Beispiel-Setup

Discussion in 'Tipps, Tricks & Tutorials' started by catalpa, March 29, 2011.

  1. catalpa

    catalpa Portal Pro

    Joined:
    May 9, 2009
    Messages:
    353
    Likes Received:
    14
    Ratings:
    +18 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Nach endlosem Gefummel und schlechtem WAF habe ich endlich ein funktionstüchtiges Setup.
    Weil bei mir fast nix "out-of-the-box" läuft und ich zwischen den "Neuaufsetzern" immer die
    Hälfte wieder vergesse :-D habe ich mal das letzte Setup aufgeschrieben!

    Ich gehe von einem blanken Rechner aus, alles andere bedeutet weitere Unbekannte.

    Win7-64
    SP1
    Catalyst 11.2 (evtl. auch jeder andere, die Dinger sind eh die Seuche...)
    und alle anderen Treiber die man so braucht
    MePo 1.1.3
    Haali Media Splitter & ffdshow (auf SAF habe ich mal bewusst verzichtet)
    TightVNC (Server)


    dann kommts frickeln:

    Den Away Mode im Bios ausschalen, soll bei S3-Problemen helfen.
    Hybrid Mode ausschalten (Windows), sonst wacht MePo nach langen Pausen nicht für geplante
    Aufnahmen auf. Überhaupt muss das ganze Windows Powergedönse abgeschaltet werden,
    "Hochleistung" und dann "anpassen".



    Auto Logon anschalten (in Benutzersteuerung UND in den Powereinstellungen),
    man will ja sofort MePo starten.

    Im Catalysten den unnützen Overscan auf Null stellen und auf echte Ausgabeauflösung
    und 50Hz einstellen, mein Beamer lügt z.B. bei der Auflösung...

    Wer eine bessere GraKa hat kann noch prüfen ob ein anständiges Deinterlace an ist.

    Jetzt kommt Trick17, leider kenne ich keine einfachere Lösung. Den Moni/TV/Verstärker
    (egal, alles was an HDMI/DVI/VGA hängt) ausschalten und den Rechner neustarten.
    Weil man jetzt nix mehr sieht :D mit einem anderen Rechner per VNC auf den HTPC
    zugreifen und dort im Catalysten die Auflösung auf den GLEICHEN Wert stellen den
    man vorher mit Moni/TV hatte. Der Rechner läuft sonst ohne Moni mit einer anderen
    Auflösung was beim Aufwachen nach einer Aufnahme zum bekannten 2/3-Bild führt.

    Im MePo-Config die Häkchen für "Neustart nach Standby" und "Workaround ..." setzen.
    Wichtig ist auch den EPG-Idle-Grabber abzuschalten, dieser sorgte bei mir dafür, dass
    der MePo-Client nach dem Standby hängt und von Hand beendet werden muss.
    Man schmeißt am besten das ganze DVB-EPG raus und nimmt z.B. mc2xml.

    Bei TV-Ruckelproblemen hat mir der Verzicht auf SAF und Austausch der dshowhelper.dll
    sehr geholfen, getestet habe ich v67, 69 und 70. Am besten war v67.

    Nicht vergessen den Standby im Server und Client einzurichten, ich hatte mal eine
    Zeitlang Erfolg mit einem unterschiedlichen Timeout (Client vor Server)
    aber da war das System so vergurkt, dass ich das mal als merkwürdigen Einzelfall
    sehen würde.

    Wer den Ton nicht über HDMI, wohl aber das Bild an einen Verstärker senden möchte,
    der das eigentlich so nicht unterstützt, der kann den HDMI-Ton im Gerätemanager schlicht
    abschalten. Dann nehmen auch störrische Verstärker nur das Bild von HDMI und den Ton
    z.B. von SPdif. Aber dann hat man schnell Sync.-Probleme.

    Probleme bereiten auch manche Kombis aus WD EARS, Win7 und verschiedenen Mainboards.
    Das liegt an der EARS die wohl etwas zu lange braucht um nach dem S3 wieder wach zu sein.
    So kommt es immer mal wieder zum Bluescreen nach Standby. Aber nicht immer, tückischer
    Fehler! MS hat hierzu mal einen Hotfix gebracht der aber im SP1 drin sein sollte, für mein
    Board gab es ein Biosupdate. Aber alles in allem würde ich schlicht von einer EARS abraten,
    schon wegen dem Intellipark (umständlich abzuschalten). Auch würde ich beim Neukauf keine
    AMD GraKa mehr nehmen um dem Catalysten zu entkommen. Das CCC ist vollkommenes
    Chaos (und wird immer schlimmer) und im Treiber selber, werden Bugs für ewig gepflegt.

    Als kostenloses (bis 4GB) RAM-Drive für den Timeshiftbuffer kann ich das von DataRam
    empfehlen. Ein RAM-Drive muss nicht sein, aber entlastet die Systemplatte und "fühlt"
    sich beim Werbung-Skippen gut an :)

    Viele schlagen sich mit besonders flachen, leisen, tollen, teuren HTPC-Gehäusen rum.
    Das sieht nett aus macht aber weitere Probleme bei der Wahl der Hardware. Wenn es
    baulich (Wohnung/Haus) geht würde ich das genaue Gegenteil vorschlagen! Mein HTPC
    wohnt in einem hässlichen, alten Servertower. Dieser hat Vorteile bei der Wahl des Netzteils,
    beim basteln (z.B. alten Platten lasse ich abgeklemmt einfach drin :) und bei der Kühlung.
    Aber er ist laut und hässlich. Darum steht er nicht im Wohnzimmer sondern in einem anderen
    Raum. Von dort gehen 10m HDMI/SPdif zum Verstärker im Wohnzimmer und USB für
    Maus, KB, FB. Im Wohnzimmer ist NICHTS von einem PC zu sehen oder hören wenn man
    nur die FB benutzt, der WAF ist maximal und wenn man was am Rechner basteln will so
    muss dieser nicht aus einem HiFi-Rack operiert werden. Bei mir liegt der Raum über dem
    Wohnzimmer, 10m reichen fast immer wenn man bereit ist ein 20 o. 25mm dickes Loch an
    der besten Stelle zu bohren. Kabel und Stecker sind recht massiv. HDMI machte bei mir
    mit 10m keine Probleme obwohl es ein billiges Kabel von Reichelt ist. Bei SPdif ist es eh
    egal, nur für USB sollte man ein aktives Kabel nehmen.

    Mein Rechner läuft jetzt zum ersten Mal nahezu rund, es ist unglaublich!
     
  2. Google AdSense Guest Advertisement



    to hide all adverts.
  3. Galliag
    • Premium Supporter

    Galliag MP Donator

    Joined:
    December 15, 2010
    Messages:
    119
    Likes Received:
    5
    Ratings:
    +9 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    AW: Beispiel-Setup

    Danke für deinen Bericht,

    auch ich bin schon lange am frickeln, aber ein richtiges Alltagssystem hab ich noch nicht aufgesetzt bekommen, Liegt aber wohl zum großen Teil an mir. Aber ich sehe Licht am Ende des Tunnels :), wobei dein Bericht auch wieder etwas geholfen hat ! () WD EARS).

    Gruß Galli


    PS:
    Hoffentlich kann dann bald die AVG ausziehen
     
  4. Edefritz
    • Premium Supporter

    Edefritz MP Donator

    Joined:
    September 3, 2010
    Messages:
    25
    Likes Received:
    3
    Ratings:
    +3 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    AW: Beispiel-Setup

    Hallo catalpa.
    Danke dir vielmals für deinen Bericht. Solche allumfassenden HTPC Erfahrungsberichte sind wirklich eine feine Sache. Bei dem Thema muss man sich ja echt Monatelang Erfahrungen anlesen usw. Ich glaube ich werde meine bisherigen Erfahrungen auch mal teilen.
    Danke vor allem für den Tipp mit der WD EARS. Die Festplatte ist eigentlich eine feine Festplatte v.a. in Bezug auf die Lautstärke. Allerdings werde ich seit bestehen meines HTPC's (Oktober 2010) nicht das Standby Problem los. Hatte auch große Hoffnungen in das Hotfix bzw. das SP1 gesteckt, nur leider hat das keinen Erfolg. Komme ich denn mit der Festplatte jemals auf einen grünen Zweig oder muss nun eine neue Systemplatte her? Meinst du ein BIOS-Update bringt eine verbesserung? Habe ein Gigabyte Board. Was meinst du mit Intellipark abschalten? Wäre für Infos dankbar.

    Beste Grüße aus dem sonnigen Berlin
    Ede
     
  5. catalpa

    catalpa Portal Pro

    Joined:
    May 9, 2009
    Messages:
    353
    Likes Received:
    14
    Ratings:
    +18 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    AW: Beispiel-Setup

    Ede: das Problem ließ sich lösen, aber ich weiß nicht ob es das Bios war
    oder das geänderte Intellipark, weil ich beides gleichzeitig gemacht habe.
    Für mein Board (auch Gigabyte) gibt es ein beta Bios. Dieses hat auch
    etwas am Aufwachverhalten des Rechners geändert. Früher hörte man
    beim POST die Platte 1x rattern (Köpfe rauf/runter oder so), nach dem
    Update machte sie das 3x und jetzt ist eine Samsung drin die macht es
    auch 3x. Für die WD gibt es ein Tool vom Hersteller mit dem man den
    Timeout fürs Ramp Load von 8 Sek. (!!) auf längere Werte verändern
    kann. Ich habe 2 Min. gewählt, weil ich es nicht ganz ausschalten
    wollte. Leider ist dieses Tool nur als DOS-Version zu haben. Das heißt
    man muss sich ein Bootmedium dafür basteln :mad:
     
  6. Kaiser

    Kaiser Portal Member

    Joined:
    January 4, 2008
    Messages:
    39
    Likes Received:
    0
    Gender:
    Male
    Occupation:
    Betriebselektriker
    Ratings:
    +0 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    AW: Beispiel-Setup

    Hallo catalpa,
    ich bin froh dass ich nicht der Einzige bin der sich mit Mediaportal und der Hardware herum schlägt. Solche Erfahrungen sind sehr wichtig,besonders für Anfänger.
    Ich merke auch dass ich jeden Tag immer wieder dazu lerne,obwohl ich Mediaportal schon 2 Jahre auf meinem PC habe.Die Tücken der Hardware kenne ich zu genüge.Ob es Treiberprobleme oder Wärmeprobleme von Gehäusen sind.
    Es macht aber immer wieder Spass besonders mit der Software von Mediaportal zu arbeiten und das Forum ist Gold wert.

    Gruß
    Kaiser
     
  7. Edefritz
    • Premium Supporter

    Edefritz MP Donator

    Joined:
    September 3, 2010
    Messages:
    25
    Likes Received:
    3
    Ratings:
    +3 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    AW: Beispiel-Setup

    Hey,
    hättest du einen Link zu dem Tool von WD? Und vielleicht hast du sogar schon die DOS-Version parat bzw. einen Link wo ich das alles nachlesen kann. Wäre dankbar, Danke dir!
    Achja, zu meinem Board (GA MA UD2H) habe ich das aktuellste BIOS. Was versteht man unter einem Beta Bios, ist das so eine Art Hotfix gegen ein bestimmtes Problem? Finde ich das auch auf der Gigabyte Seite?

    Beste Grüße
    Ede
     
  8. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,850
    Likes Received:
    2,146
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,618 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    AW: Beispiel-Setup

    Hallo.
    Mein aktuelles Setup lief von Beginn an Rund. Vor allem, da ich dieses mal komplett auf FFDShow (und damit automatisch auch auf SAF) verzichtet habe, Eierlegende Wollmilchsäue sind doch nicht so das wahre...
    Win 7 32Bit ist aktuell wohl das beste OS für MePo. Bei der 64 Bit Version hat man viiiiel mehr Treiber- und Codec Probleme. Ich kann ja mal kurz mein Setup beschreiben.
    Hardware siehe "MySystem" links.
    Software: Win 7 Ultimate SP1 32 Bit, Catalyst 11.2 Neueste Treiber für Mainboard und TV- Karte, MySQL 5.1 DaemonTools Lite, TotalCommander, Firefox, Thunderbird, MediaInfoLite, XNView, VLC, ClearArtLoader, MP Info and Artwork Copier, Series Renamer, MediaInfoPlus (im Test Ember Media Manager stattdessen).

    Codecs: PowerDVD10 aus HDPack 2.4 (um das VA Deinterlacing der HD 5450 bei Mpeg2/4 nutzen zu können), aktueller Haali Splitter für MKV Dateien, AC3Filter 1,63b für die Tonausgabe per SP/DIF an meine 5.1 Anlage, RealAlternate und QTLite für .rm bzw .mov Dateien, DivX 8.12 hab ich gerade erst nachinstalliert, um die Qualität alter XVid Avis zu verbessern, klappt bisher gut. Bei h264 kommt DivX aber an PDVD nicht ran.

    MePo 1.1.3, X-Faktor Skin modifiziert, Moving pictures 1.1.2, MyTV Series 2.82 Beta, BackupSettings 1.1, FanartHandler 2.2.3, InfoService 1.6.2, PowerSheduler++ 1.2

    Als nächstes kommen jetzt noch folgende Plugins in dieser Reihenfolge dran:
    WOLPowerManager, ScoreCenter, WorldClock, MultiShortcut um den NAS-Server manuell schlafen zu legen, TV4Home.

    Was mir fehlt ist ein POP3/IMAP Client für MePo, um über neue Emails auf dem Laufenden zu bleiben. Falls jemand da ein entsprechendes Plugin kennt, das mit aktuellen MePo Versionen klar kommt, bitte melden, Danke. Wäre meiner Ansicht nach eine sinnvolle Erweiterung für InfoService.

    Die Ausgabe der ATI HD5450 auf meinem 42er LG LED Fernseher ist makellos. Bildgröße, Auflösung Wiederhohlrate, alles stimmt optimal. Egal ob VCD oder 1080i, alles läuft so gut es überhaupt nur geht.

    EPG hab ich inzwischen aus drei Quellen kombiniert und so optimal an meine Bedürfnisse angepasst. DVB EPG für die meisten Sender um aktuelle Änderungen mit zu bekommen. mc2xml für längerfristiges EPG und für Eurosport, welches kein DVB EPG sendet sowie WebEPG für AnixeHD, was nicht per mc2xml geht und per DVB nur 2 Tage Programm liefert. WebEPG für nur einen einzigen Sender ist noch so gerade erträglich vom Tempo her.

    Einziges Manko bisher: Sobald ich irgendeinem USB Gerät erlaube, den PC aus dem Standby zu wecken, geht er überhaupt nicht mehr in den S3/S4 Modus, sondern startet sofort wieder durch. Liegt am recht alten Mainboard, welches ich aber, weil es sonst super zuverlässig arbeitet, nicht tauschen werde. Um den PC einzuschalten muss ich entweder ein WOL schicken (z.B. vom Laptop) oder auf den Einschaltknopf drücken. Damit kann ich leben. Ich werde bei Gelegenheit mal mit der Tevii FB experimentieren. Die wird ja nicht per USB sondern per PCI eingebunden. Vielleicht kann ich damit den HTPC aufwecken. Bin ich aber noch nicht dazu gekommen.
     
  9. catalpa

    catalpa Portal Pro

    Joined:
    May 9, 2009
    Messages:
    353
    Likes Received:
    14
    Ratings:
    +18 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    AW: Beispiel-Setup

    Lehmden: ich hatte starke TV-Ruckel-Probleme mit SAF aber mit nur ffdshow treten diese bei mir nicht auf, wichtig dabei war aber auch die andere dshowhelper.dll. Hast du ffdshow (ohne SAF) auch mal auf einem frischen System getestet? Ein deinstall von SAF reichte bei mir nicht.
     
  10. Edefritz
    • Premium Supporter

    Edefritz MP Donator

    Joined:
    September 3, 2010
    Messages:
    25
    Likes Received:
    3
    Ratings:
    +3 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    AW: Beispiel-Setup

    @ Lehmden

    "Einziges Manko bisher: Sobald ich irgendeinem USB Gerät erlaube, den PC aus dem Standby zu wecken, geht er überhaupt nicht mehr in den S3/S4 Modus, sondern startet sofort wieder durch."

    Kannst du das näher beschreiben? Das kommt mir nämlich ziemlich bekannt vor.
     
  11. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,850
    Likes Received:
    2,146
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,618 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    AW: Beispiel-Setup

    Hallo.
    catalpa
    Mit SAF hab ich noch nie was brauchbares zustande bekommen, egal ob V4 oder V5 locked oder unlocked... Auch mit FFDShow alleine bin ich nie wirklich glücklich geworden. Ich brauche FFDShow schlicht nicht. Bei Win 7 sind fast alle gängigen Codecs in brauchbarer Ausführung ohnehin dabei. PDVD ist für LiveTV unschlagbar und imho auch unabdingbar. Am einfachsten kommt man über das HD Pack dran, da im Gegensatz zu anderen Codec Packs (incl SAF) dort wirklich nur installiert wird, was man auswählt. Haali (oder ein anderer Matroska Splitter) ist nötig, da Win7 von Haus aus den MKV Container ignoriert. Und DivX hab ich nur installiert, weil mir einige alte XVid Dateien unter gekommen sind und die gar zu gruselig ausgesehen haben. Mit DivX hat das Ganze zwar noch längst keine HD Qualität, aber ist doch nicht mehr ganz so gruselig. Nötig zum Abspielen war DivX aber nie. Vielleicht hätte ich auch FFDShow für die alten AVIs verwenden können, aber da muss man zu viel ausschalten, bis es nur noch das verarbeitet, was mir vorschwebt.

    Edefritz
    Wenn ich irgendeinem USB Gerät, und sei es eine USB Festplatte, erlaube, den PC aufzuwecken passiert folgendes:
    Der Rechner fährt ganz normal in den Standby Modus (egal ob S3 oder S4). Aber sofort nach dem Erlöschen der PowerLED fährt er wieder hoch, und das immer und jedes mal. Es dauert nicht mal eine Sekunde bis er wieder hoch fährt. Ist besonders nett, weil die HDD noch im Auslaufen ist und gleich wieder Strom bekommt. Für die Haltbarkeit der HDD ganz toll:mad:
    Deaktiviere ich aber bei allen USB Geräten die Aufweck- Funktion fährt der PC ganz normal runter (Zeitgesteuert von MePo, über das Menü von MePo, über die FB) und wacht nur und genau dann wieder auf, wenn er soll. Sei es per WakeOnLAN oder weil MePo eine Aufnahme machen bzw das EPG erneuern will.
    Das Ganze ist ein Hardware Problem und auf mein Mainboard zurück zu führen. Ein Test mit einer zusätzlichen USB Karte will ich irgendwann noch mal machen, aktuell hab ich aber keine zur Verfügung. Und nur zum Testen eine kaufen widerstrebt mir irgendwie. Soooo wichtig ist mir das Ganze dann auch wieder nicht.
    Brauchbare Sockel 775 Boards werden langsam rar. Also werde ich wohl noch eine ganze Weile mit dieser Einschränkung leben müssen. Kann ich aber auch problemlos.
     
Loading...

Users Viewing Thread (Users: 0, Guests: 0)

  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice
  • About The Project

    The vision of the MediaPortal project is to create a free open source media centre application, which supports all advanced media centre functions, and is accessible to all Windows users.

    In reaching this goal we are working every day to make sure our software is one of the best.

             

  • Support MediaPortal!

    The team works very hard to make sure the community is running the best HTPC-software. We give away MediaPortal for free but hosting and software is not for us.

    Care to support our work with a few bucks? We'd really appreciate it!