Kaufberatung neues Gehäuse (1 Viewer)

Imzadi

MP Donator
  • Premium Supporter
  • June 18, 2008
    244
    58
    Aachen
    Home Country
    Germany Germany
    Hallo Zusammen,

    ich brauche mal wieder Rat in Sachen neues Gehäuse für meinen HTPC. Ich bin in der Hinsicht Laie (ja, ich weiß Frauen halt) und weiß nicht so Recht wonach ich schauen soll. Aktuell habe ich ein Antec Fusion Gehäuse, der seit fast 10 Jahren seinen Dienst verrichtet. Einige Komponenten wurden mit den Jahren ausgetauscht. So ist mir z.b. vor einiger Zeit das Netzteil abgeraucht. Da ich in den nächsten Monaten umziehe und mein Wohnzimmer umgstalten möchte, schaue ich nach einem etwas kleineren und handlicheren Gehäuse. Der Antec ist doch ziemlich tief mit 42 cm. Da wäre breiter/höher schon lieber. Von den Komponenten möchte ich natürlich so viel wie möglich im neuen einsetzen. Und da fangen meine Probleme an, da ich nicht weiß, was wo rein paßt.

    So sieht es aktuell aus:

    - Fusion Remote Gehäuse (micro ATX)
    - Prozessor AMD A8-3850 APU mit AMD Radeon HD 6550D
    - BluRay laufwerk -> da könnte ich mir auch ein externes Bluray Laufwerk vorstellen
    - 1 x SSD-Festplatte 2,5 Zoll
    - 1 x Festplatte 3,5 Zoll (Rest in einem externen Gehäuse, welches bei Bedarf über USB angeschlosen wird)
    - 8GB SAMSUNG Original 204 pin DDR3
    - Technisat Tv-Karte (nutze ich nicht viel, und könnte auf eine TV-Karte verzichten)
    - MCE Fernbedienung

    Angeschlossen ist noch eine Teufel 5.1 Anlage.

    Wichtig ist mir, dass es klein und leise sein soll. Nett aussehen darf es auch ;). Ich nutze den HTPC nur zum gelegentlichen surfen im Internet und der Rest ist zum schauen von Filmen via Mediaportal von Festplatte oder halt BluRay/DVD. Also kein Gaming. Hättet ihr Tipps für mich?
     

    aspik

    Development Group
  • Team MediaPortal
  • April 14, 2008
    1,322
    586
    Hi Imzadi,

    Wichtig ist mir, dass es klein und leise sein soll. Nett aussehen darf es auch ;)
    wie wäre es denn mit einem NUC? Wenn du dir ein externes BD Laufwerk vorstellen kannst und nicht unbedingt eine eingebaute TV-Karte benötigst ist der NUC eine sehr gute Alternative.
    Auf eine TV-Karte musst du auch nicht unbedingt verzichten, es gibt gute DVB-T(2)/DVB-C Karten auf USB die auch sehr zuversichtlich funktionieren, bei DVB-S sieht es da schon ein bisschen schlechter aus... (mir ist nur eine bekannt).
     

    Imzadi

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • June 18, 2008
    244
    58
    Aachen
    Home Country
    Germany Germany
    Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Tv ist mir wie gesagt egal. Wie sieht es denn mit den Anschlüssen aus beim Nuc? Ich habe noch meine Teufel Concept E Magnum, die ich bisher an die Soundkarte angeschlossen habe. Aus der Beschreibung bei amazon, sieht das eher schwierig aus.
    Ich habe aktuell 4 Festplatten in einem einem Fantec Gehäuse. Ist die Frage, ob ich nicht auch direkt auf Server umstelle.

    Da ich mir einen neuen Fernseher und eine Soundbar/Sounddeck oder eine kabellose Anlage holen will, bin ich noch recht unentschlossen. Vielleicht wäre es am besten, quasi alles neu zusammenzustellen. Meine bisherige "Heimkino" hat mir schließlich 10 Jahre gute Dienste geleistet.
     

    aspik

    Development Group
  • Team MediaPortal
  • April 14, 2008
    1,322
    586
    Wie sieht es denn mit den Anschlüssen aus beim Nuc?
    • Intel HD Graphics 620 mit HDMI 2.0, mini Displayport 1.2 via USB-C Anschluss
    • 1x USB 3.1 Gen 2 (10Gbps), 4x USB 3.0, 1x RJ-45, Line-Out, Kopfhörer, Mikrofon
    ICh habe noch meine Teufel Concept E Magnum, die ich bisher an die Soundkarte angeschlossen habe.
    An was hattest du es bisher angeschlossen? SPDIF?
     

    Imzadi

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • June 18, 2008
    244
    58
    Aachen
    Home Country
    Germany Germany
    Ja, richtig. Obwohl wenn ich so drüber nachdenke, müßte ich es vielleicht auch am Tv anschließen können. Damals hatte ich noch einen anderen Fernseher, da war das nicht möglich. Ich habe es bloß nie umgestellt.

    Edit: Ich muss mich korrigeren, sie sind hier angeschlossen.
     

    Attachments

    • Zwischenablage01.jpg
      Zwischenablage01.jpg
      22.8 KB
    Last edited:

    Imzadi

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • June 18, 2008
    244
    58
    Aachen
    Home Country
    Germany Germany
    Sorry, musste ich mich oben korrigieren. Aber da ich sowieso nach einer anderen kabellosen Lösung suche, wäre das kein K.O. Kriterium.
     

    Lehmden

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,440
    3,867
    Lehmden
    Home Country
    Germany Germany
    Hi.
    ich habe exakt diese externe USB Soundkarte seit etlichen Jahren:
    https://www.amazon.de/LogiLink-USB-...qid=1505049929&sr=1-5&keywords=usb+soundkarte
    Aktuell ist sie zwar nicht im Betrieb, hergeben tue ich sie aber auf keinen Fall. Die hat außer HDMI alles, was man sich an Anschlüssen vorstellen kann. Obendrein klingt sie gut und arbeitet sauber. Nicht erschrecken, auf dem Foto sind 2 Soundkarten übereinander gestellt, um Vorder- und Rückseite auf einmal zeigen zu können... Damit ist es nahezu egal, was der PC für Anschlüsse hat.

    Ich würde aktuell aber lieber ein MiniITX System mit einer Pentium 4600 oder 4620 CPU und einem LC-Power Gehäuse mit eingebauten 75 oder 90 Watt Netzteil anschaffen. Die neuen Kaby Lake Pentium sind eigentlich Core i3, nur viel billiger... Der 4600 bzw 4620 hat eine höherwertige GPU eingebaut als die kleineren Pentium. Deswegen einen dieser beiden...
    Ich selbst habe ein komplett lautloses MiniITX System, basierend auf einem passiv gekühlten Celeron J1900 in diesem LC-Power Gehäuse und bin extrem gut zufrieden damit:
    786556_0__DCI272435.jpg

    So ein Gehäuse kostet mit Pico Netzteil und Stromversorgung nicht mal 40€. Kauft man nur ein PicoPSU (was definitiv nicht besser ist als das hier eingebaute) zahlt man u.U. allein dafür schon mehr...

    Es gibt auch Gehäuse in dieser Art, die Platz für ein Slim DVD/BD Laufwerk bieten, wenn man denn lieber ein eingebautes ODD haben will...
     

    Imzadi

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • June 18, 2008
    244
    58
    Aachen
    Home Country
    Germany Germany
    Vielen Dank für die Antwort. Ich merke schon, da hat sich einiges getan und es gibt interessante Möglichkeit. Ich schätze es läuft wirklich auf ein abgespecktes neues System raus.

    Grund für die Überlegungen sind, dass ich dabei bin mir eine Eigentumswohnung zuzulegen. Ich möchte beim HTPC im Wohnzimmer bleiben, aber einem der wesentlich versteckter ist ohne mich bei der Inneneinrichtung einzuschränken. Da stört mich dann doch der große Antec und das Kabelwirwarr der Anlage.

    Hättet ihr noch Tips ins Sachen Homeserver? Bisher nicht nötig, aber wenn ich schon dabei bin...
     

    Lehmden

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,440
    3,867
    Lehmden
    Home Country
    Germany Germany
    Hi.
    beim HTPC im Wohnzimmer bleiben, aber einem der wesentlich versteckter ist ohne mich bei der Inneneinrichtung einzuschränken
    Je nach Raum und Mobiliar kann dann vielleicht auch eine Lösung wie bei mir interessant sein. Mein HTPC im Wohnzimmer ist gleichzeitig auch Server und dabei völlig unsichtbar, obwohl 2 Tunerkarten und 15 (ja, richtig, Fünfzehn!) Festplatten drin oder dran sind...


    Das einzige, was man vom HTPC-Server sieht, ist der IR- Empfänger meiner MCE Fernbedienung und so ein externer "Einschalter":
    pnehge1359594656484.jpg

    Dieses System habe ich seit über 3 Jahren im Einsatz und ich möchte nichts anderes haben. Hat sich im Alltag zu 100% bewährt. Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres werde ich wohl Board und CPU (aus der Haswell- Ära) gegen etwas (dann) Aktuelles austauschen. Aber sonst ist alles ganz genau, wie ich mir das vorgestellt habe.

    Falls es dich interessiert, Link ist in meiner Signatur.
     

    Users who are viewing this thread

    Top Bottom