MPDisplay++ (1 Viewer)

Heinra

Portal Member
February 21, 2010
28
0
Germany Germany
Danke mrbonsen,
habe ich schon durch, diese Einstellung ändern aber dieses Verhalten nicht.
Habe beim probieren festgestellt das Win 10 beim abschalten des TV´s den AVR (Marantz SR 5007 HDMI Steuerung ein aus alles durchprobiert) weiterhin als Anzeigegerät des erweiterten Desktops betrachtet. Erst wenn ich den Desktop im Catalyst deaktiviere swappen die Anwendungen auf den Primären Screen.
Dann wird auch das als Default eingestellte Wiedergabegerät (ATI HDMI Audio) deaktiviert obwohl der AVR im Gerätemanager einwandfrei funktioniert. (sagt Win 10)

Gestern habe ich wohl versehentich den optischen Onboard Ausgang benutzt. Deswegen ging der Ton wohl durch. Das ist aber leider keine Option für mich, da ich viele Hochauflösende Formate benutze.

Das mit dem deaktivieren des HDMI Tons hatte ich unter Win 7 auch schon mal, konnte es aber mit einem älteren AMD-Treiber lösen.

Weiß jemand ob eine andere Graka, zB Geforce das Tonproblem lösen kann?

Danke
 

Heinra

Portal Member
February 21, 2010
28
0
Germany Germany
Hi mrbonsen,
danke für die Antwort,
der AVR ist entsprechend eingerichtet, er brauch aber nicht durchschleifen, weil er ja an ist.
Ich habe jetzt Win10 4 x komplett neu eingerichtet, auch unter verschiedenen Umgebungen . ( nur Vga oder TV als Display)
neuere und ältere AMD HD Treiber, alle MediaPortal Startoptionen,(zB.Stopp on Change Audio) - es läuft immer auf das selbe heraus, wenn der 2te Bildschirm ins Spiel kommt.

Ich habe die ursprüngliche SSD mit Win 7 wieder angeschlossen - wie erwartet funktioniert´s wieder. (Keine Veränderung der Umgebung)
 

Kickaha

MP Donator
  • Premium Supporter
  • June 17, 2009
    10
    0
    NRW
    Germany Germany
    Country flag
    Hi,
    ich hab da mal ein kleines Problem, bei dem ich allein nicht mehr weiterkomme. ich habe meinem HTPC eine neue Grafikkarte spendiert, nach dem die alte nach dem vorletzten Windowsupdate nicht mehr richtig funktionierte. Davor benutzte ich die Onboardgrafik.
    Mein Problem: MPDisplay verliert immer wieder die Displayeinstellungen. In der Displayauswahl werden mir Display 5 und 6 angezeigt, die jedoch nicht die angeschlossenen Bildschirme sind. MPDisplay öffnet sich nach Start außerhalb der sichbaren Arbeitsfläche. Komplette saubere Deinstallation inkl der dlls ergab keine Besserung, Nach Installation zeigt das Einstellungsprogramm wieder die displays 5 und 6.. Wo holt MPDisplay diese DisplayIDs her?
    ich habe mal in der MPDisplay.xml Änderungen vorgenommen, die werden jedoch ignoriert..
    Einzige Möglichkeit ist nach einer neuinstallation kein Display auszuwählen und Auflösung und offset per Hand einzutragen. Das geht dann eine Zeitlang und dann verschiebt sich die Anzeige wieder in einen unsichtbaren Bereich.. Nervig..
    hat jemand eine Ahnung, wo ich die displayIDs aus "alten Tagen" löschen kann?
     

    sebimuxx

    Portal Pro
    May 24, 2008
    63
    28
    Germany Germany
    Ich musste erst mal nachsehen, wo MPDisplay die Monitorinfor herholt, da ich da nie etwas geändert habe. Es gibt im Prinzip 2 relevante Stellen: MPDisplay Konfigurator und dann MPDisplay selbst (GUI).

    MPDisplay Konfigurator: Die Liste der aktuell vorhandenen Monitore wird über eine .net Funktion direkt in die Auswahlliste geladen, MPDisplay Konfigurator merkt sich da nichts. Diese Funktion ist eine Windows Forms Funktion (Forms.Screens.AllScreens) die bekanntermaßen, wie ich in einschlägigen Foren gefunden habe, nicht immer die richtige oder aktuelle Liste der tatsächlich vorhandenen und angeschalteten Monitor zurückliefert. Insbesondere bei Änderungen im laufenden Betrieb (um/anstöpseln, aus/einschalten) wird nicht immer in der zurückgelieferten Liste wiedergespiegelt. Von daher: Nur nach einem Reboot kann man davon ausgehen, dass die Liste zuverlässig stimmt. Leider liefert Windows da nur als Namen Display1, Display2 etc. Zurück. Ob Display2 immer das gleiche Display ist entscheidet Windows, man kann das auch nicht beeinflussen. Die MPDisplay-Konfiguration speichert nur den ausgewählten Namen, z.B. eben Display2.

    Falls in der Liste Monitore in der MPD Konfig angezeigt werden, die es nicht gibt, liegt das an Windows bzw. dem Grafiktreiber. MPDisplay nimmt wie gesagt die Liste wie sie vom .net Framework geliefert wird.

    MPDisplay GUI prüft dann beim Start und auch periodisch im Betrieb, ob das konfigurierte Display vorhanden ist und ob MPDisplay drauf angezeigt wird. Falls nein verschiebt es sich selbst auf das konfigurierte Display, aber eben nur anhand des Namens. Ob Display2 dann immer noch das gleiche ist wie in Konfig mal ausgewählt kann es nicht feststellen.

    Einstellen einer festen Displaygröße und Offset hilft nur bedingt, da sich auch hier die tatsächliche Position mit einer Änderung an den Displays, dem Modus (erweiterter Desktop, Klonen) und vor allem der Auflösung ändert. Auch das kann MPDisplay nicht wissen oder feststellen, ob sich da etwas geändert hat.

    Mit anderen Worten: MPDisplay wird nur dann zuverlässig an der gleichen Stelle angezeigt, solange man an der Monitorkonfiguration nichts ändert. Dann ordnet Windows immer die gleichen Namen zu und auch die relativen Positionen und Offsets im erweiterten Desktop ändern sich nicht. Ausschalten bzw. Nicht-Einschalten eines Monitors bzw. Des TV funktioniert bei mir auch noch zuverlässig, aber bereits das Einschalten des TV bei bereits gestartetem PC erfordert manchmal einen Neustart des PC damit die Zuordnung wieder stimmt.

    Verhalten von Windows mit 2 Grafikkarten (d.h. Prozessorgrafik plus zusätzliche Grafikkarte) kann ich nicht testen da ich keinen PC mit zusätzlicher Grafikkarte habe.

    Ich hoffe, das hilft erst mal weiter.
     

    Wondermusic

    Extension Developer
  • Premium Supporter
  • September 7, 2009
    1,113
    274
    Wuppertal
    Germany Germany
    Country flag
    Ich habe hier zwei Grafikkarten im Einsatz (Onboard -> MPDisplay, NVIDIA -> MediaPortal) und diese laufen ohne Probleme.
    Ich hatte mal eine zeitlang eine leere BIOS- Batterie und nach Stromwegnahme hat mir der Rechner die Stratreihenfolge der Bildschirme geändert. Da gab es dann natürlich Zuweisungsschwierigkeiten, aber nachdem ich alles wieder richtig eingestellt hatte, blieb es auch so wie es sollte.

    Ich kann das also leider ebenfalls nicht nachvollziehen.
     

    Kickaha

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • June 17, 2009
    10
    0
    NRW
    Germany Germany
    Country flag
    Vielen Dank für Eure schnellen Antworten. Also liegt der Fehler (wie ich schon vermutete) irgendwo in Windows. Das Windows schon mal Display 1 und 2 vertauscht, war schon bekannt, allerdings werden die mir erst gar nicht angeboten, zur Auswahl stehen nur 5 und 6.
    Die Windowsregistry gibt nix her, im Gerätemanager finde ich auch null, trotz entsprechender Startparameter zur Anzeige nicht aktiver Hardware.
    Leider kenn ich mich mit .Net nicht aus, da muss ich mal schauen, ob es da irgendwelche Überreste gibt.
    Ansonsten bliebe eine komplette Neuinstallation :-( ich hasse das Gefummel, bis der HTPC wieder sauber incl. Fernbedienung läuft.
     

    ematt

    Portal Member
    January 12, 2011
    47
    5
    Germany Germany
    Country flag
    Hallo,

    Das eigentliche Problem besteht darin dass wenn beim Aufstarten nicht alle Bildschirme bereit sind oder während der Sitzung vom Monitor das Signal ausfällt beginnt die Mikrosoft-Kacke Amock zu laufen mit undefinierbaren Ergebnissen.

    Das Problem habe ich damit gelöst, dass ich zwischen PC- u. Monitor-HDMI folgendes Gerät zwischengeschaltet habe:
    HDFury Dr. HDMI-EDIT Manager / Emulator
    Hiermit wird dem PC ein immer bereiter Monitor vorgegauckelt und jetzt ist Ruhe !

    Das Gerät ist nicht ganz billig, hat mir aber über viele Jahre das Problem gelöst.

    Viele Erfolg
     

    Users Who Are Viewing This Thread (Users: 0, Guests: 1)

    Similar threads



    Top Bottom