Newbie-Fragen (1 Viewer)

Shield2

Portal Member
March 6, 2009
6
0
Germany Germany
Hallo zusammen :)

Schon seit Wochen zerbreche ich mir den Kopf darüber wie ich den Neukauf eines PCs, Fernsehers und eines Surround-Systems wohnlich und technisch optimal unter einen Hut bekommen soll. Anfangs hatte ich noch mit einem TV als Monitorersatz geplant, aber davon habe ich mittlerweile Abstand genommen. Statt dessen versuche ich jetzt auszuloten wie praktikabel die Lösung eines All-in-one-PCs ist. Momentan würde ich zu folgenden Kernkomponenten tendieren:

Monitor: ca. 24 Zoll 16:9 mit nativer Full HD-Auflösung weil ich mich natürlich gegenüber meiner jetzigen Auflösung verbessern will. Und jenseits von 1152 x 864 (17er Röhre) kommt eben nur noch 1920 x 1080 als einzige sowohl PC- als auch TV-kompatible Auflösung in Frage. Kaufempfehlungen sind sehr willkommen !!

Grafikkarte: Geforce GTX 260 (896 MB/PureVideo HD v2/HDMI v1.3a)

CPU: Intel E8400 (DualCore, 3 GHz)

TV-Karten: 2 FloppyDTV's weil ich mir nicht alle rückwärtigen Steckplätze verbauen möchte.

3 Festplatten weil jede FloppyDTV ihre eigene Platte bekommen soll um ein möglichst ruckelfreies System zu gewährleisten. Bin mir unsicher ob das nicht übertrieben ist und eine gemeinsame Platte für beide Karten nicht ebenso ausreicht. Wäre schön wenn jemand aus seiner Erfahrung heraus dazu seinen Senf geben könnte.

So, nun aber zu den Bonusfragen ;)

> Da ich DVB-C haben werde möchte ich natürlich nicht das die eingehenden Streams rekomprimiert sondern ohne Qualitätsverlust auf der Platte weggespeichert werden. Ist das möglich ?

> Wenn ja, dann müßte man doch nebenbei noch ein aktuelles Spiel spielen können ohne das es ruckelt. Grafikkarte und CPU können sich ganz auf das Spiel konzentrieren während unabhängig davon die TV-Karten nichts weiter tun müssen als Streams auf separaten Platten wegzuspeichern. Klingt plausibel ... oder mache ich da einen Denkfehler ?

> Wer DScaler kennt der weiß was softwareseitiges Skalieren/Deinterlacen einem PC abverlangt. Ich nehme an das auch in einem HTPC diese undankbare Aufgabe von der Software (MediaPortal) und damit der CPU erledigt werden muß. Würde ein solches System deshalb von einer Quadcore-CPU profitieren ?

Fragen über Fragen :oops: .... Danke für Antworten !!
 

zeebee

MP Donator
  • Premium Supporter
  • August 10, 2007
    433
    16
    Du willst also die eierlegende Wollmilchsau. Ich kann leider nicht auf alles eingehen, aber ein paar Erfahrungen von mir:

    - 1 Festplatte reicht für 2 HDTV Aufnahmen gleichzeitig (von 2 Karten) und paralleler Wiedergabe eines 1080p Films. Wie Spiele das beeinflussen weiss ich nicht, aber 3 Festplatten halte ich für übertrieben
    - bei DVB (ob C, T, S oder S2) wird von MediaPortal (sowie jeder anderen guten Software die ich kenne) direkt der Stream gespeichert und nix neu komprimiert.
    - ich kann gleichzeitig ein Adventure (z.B. Vampyre Story) spielen und im Hintergrund macht der TV Server die Aufnahmen. Was anspruchsvollere Spiele ausmachen kann ich nicht sagen - dafür habe ich meine Xbox.
    - Dscaler? Die Zeiten sind vorbei ;). Du brauchst einen guten Mpeg2/.h264-Decoder. Ich finde PowerDVD (ob 7.3, 8 oder 9) sehr gut, aber da sind die Geschmäcker verschieden. PowerDVD unterstützt DXVA (=Hardwarebeschleunigung der Grafikkarte), d.h. dir reicht auch ein Celeron für 1080p Wiedergabe.

    Schau dir doch die aktuellen Projekte an und dann addiere den Bedarf für deine Spiele der Konfiguration hinzu. Mein PC ist hardwaretechnisch absolut geeignet für alle Htpc-Späßchen (inkl. Blu-ray), kannst ja mal mein System anschauen. Dafür links von diesem Text auf "My System" klicken.
     

    Shield2

    Portal Member
    March 6, 2009
    6
    0
    Germany Germany
    @ zeebee:

    Jo, diskeeper hat recht, du hast offenbar in deinem Profil den Link zu deinen Systemdaten unterbunden. Der Blick auf dein System bleibt uns Normalsterblichen verborgen. ;)

    - bei DVB (ob C, T, S oder S2) wird von MediaPortal (sowie jeder anderen guten Software die ich kenne) direkt der Stream gespeichert und nix neu komprimiert.
    Ja, dieser Meinung war ich auch bis ich in der FAQ von MediaPortal auf DVR-MS als Speicherformat gestoßen bin. Das ist demnach nur für analoge Videoquellen relevant.

    Dscaler? Die Zeiten sind vorbei ;)
    Nicht auf meiner alten Mühle. Analoges Kabel TV, GeForce 4. Muß ich noch mehr sagen ? :oops:

    Du willst also die eierlegende Wollmilchsau.
    Wer nicht. ;) So wirklich dran glauben tu ich allerdings nicht mehr. Kopfschmerzen bereitet mir vor allem die Wahl des richtigen Monitors. Welche Größe, welche Auflösung ? Einen 24"-Monitor mit FUllHD zu betreiben ist ja auch ziemlich sinnlos, zumal mir Blu Ray bis auf weiteres gestohlen bleiben kann. Und da im grundverschusselten digitalen Kabel-V nur Anixe in FullHD sendet muß alles andere eh hochskaliert werden. Demnach müßte das Resultat auf einem 1680x1050 Monitor doch sogar besser ausschauen als auf einem mit einer nativen FullHD.Auflösung, oder ?
     

    diskeeper

    Portal Pro
    January 5, 2007
    6,109
    421
    Dortmund
    Germany Germany
    Country flag
    Ja, dieser Meinung war ich auch bis ich in der FAQ von MediaPortal auf DVR-MS als Speicherformat gestoßen bin. Das ist demnach nur für analoge Videoquellen relevant.
    dvr-ms gibts schon lange nicht nicht mehr (alte tv-engine) bzw. hat es beim tvserver nie gegeben.
     

    zeebee

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • August 10, 2007
    433
    16
    Danke für den Hinweis mit dem fehlenden "My System", dabei war ich immer so bemüht das aktuell zu halten :oops:. Jetzt muss ich nur noch die Option finden das öffentlich anzeigbar zu machen...

    Zu deinem Monitor: ich bezweifle ob du den FullHD-Unterschied beim 24"-Monitor überhaupt erkennst wenn du nicht direkt am Bildschirm klebst. Achte lieber auf echte 24/50/60Hz-Unterstützung. 24Hz kann man zwar mit Reclock anpassen, aber echte 50Hz für das Fernsehbild muss sauber vom Bildschirm unterstützt werden.
     

    Shield2

    Portal Member
    March 6, 2009
    6
    0
    Germany Germany
    Achte lieber auf echte 24/50/60Hz-Unterstützung. 24Hz kann man zwar mit Reclock anpassen, aber echte 50Hz für das Fernsehbild muss sauber vom Bildschirm unterstützt werden.
    Habe jetzt mal versucht Monitore ausfindig zu machen die mit 50 Hz klarkommen, aber das geriet unweigerlich zur Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Wenn es solche Monitore gibt, dann sind es verdammt wenige. Folglich müßte es zig Threads im Netz geben in denen zu einer entsprechenden Großfahndung aufgerufen wird, aber irgendwie scheint sich niemand an diesem Mangel zu stören... woran liegt das ?
    :confused:
     

    Shield2

    Portal Member
    March 6, 2009
    6
    0
    Germany Germany
    Der Samsung schaut ja schon mal ganz gut aus. :D

    174 (meist recht gute) Bewertungen bei amazon, und nicht eine geht auf die vertikale Frequenz ein. Ich werd noch meschugge. Dafür dokumentiert Samung auf der Produktseite minimal 56 Hz, was hinsichtlich des TV-Tuners (den ich ungern mitbezahlen möchte) zu bezweifeln ist und sich auch nicht mit den Infos auf anderen Seiten deckt..

    Hm, tja, wenn das so weitergeht dann sehe ich mich jetzt schon zig Monitore bestellen und zig-Minus-1 wieder zurückschicken...

    Bei prad spielen die Hz-Zahlen leider überhaupt keine Rolle. :confused:
     

    Users Who Are Viewing This Thread (Users: 0, Guests: 1)

    Top Bottom