CPU-Temperatur (1 Viewer)

Berger

Portal Pro
October 20, 2012
61
3
43
Home Country
Germany Germany
Hallo zusammen.

Ich baue gerade einen MePo-Client mit der folgenden Hardware:
Mainboard: ASRock-H77M-ITX
CPU: i3-3225
RAM: 8GB DDR3-1333
CPU-Fan: CoolerMaster Vortex 211Q
HD: AData 128GB SSD
Netzteil: BeQuiet Pure Power BQT L7 300W

Nach dem Zusammenbau zeigt mir das Bios eine CPU-Temp zwischen 44 und 46 Grad und SpeedFan unter Win7x64 im Idle zwischen 54 und 56 Grad. Der CPU-Fan laeuft permanent auf ueber 1700 Umdrehungen und ist entsprechend laut.

Erst dachte ich, es laege am winzigen Gehaeuse (LianLi PC-Q07B). Ein Testaufbau ausserhalb der Kiste hat aber die gleichen Temperaturen gebracxht. Interessant ist, dass die CPU-Temp gleich bleibt, egal, ob Win7 im Idle ist oder zwei Stunden lang eine Full-HD-Datei abspielt.

Weder die Verwendung einer anderen Waermeleitpaste, noch der Austausch des Luefters gegen den Intel Boxed hat daran etwas geaendert (abgesehen davon, dass der Boxed-Fan noch etwas lauter ist und noch hoeher dreht.

Ich bin es gewoehnt, auch wesentlich potentere CPUs mit einem starken Luefter bei 500 Umdrehungen praktisch lautlos zu kuehlen. Leider krieg ich keine grossen Fan im Gehaeuse unter. Gerade ein Wohnzimmer-Client sollte nicht roehren wie ein Flugzeug.
Hat jemand eine Idee, woran die hohe CPU-Temperatur liegen kann?Ist die normal bei Ivy Bridge CPUs?

LG
Berger
 

Lehmden

Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,544
    3,932
    Lehmden
    Home Country
    Germany Germany
    Hi.
    Temperaturen um ca 55 Grad sind ohne weiteres noch Normal. Vor allem da du ja eine recht leistungsfähige GPU gleich mit kühlen musst...
    Je kleiner der Lüfter sein muss, desdo lauter ist er, leider. Dazu kommt, das Coolermaster Lüfter nicht gerade den Ruf haben, besonders leise zu sein. Mein Favorit ist leider einiges höher (77 statt 58mm) so das er vermutlich nicht passen wird. Den baue ich normalerweise in alle Rechner ein. Der ist spottbillig (ab ca 5€) und nicht mal dann zu hören, wenn man das Ohr direkt auf den Lüfter hält...
     

    Luca Brasi

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • November 14, 2007
    1,026
    119
    Home Country
    Germany Germany
    Hi,

    schau mal hier ein bisschen weiter unten in die Bewertungen rein http://geizhals.at/de/?sr=761856,-1 da gehts zwar um ne andere Cpu, aber auch ivy. Anscheinend hat intel da mist gebaut. Wie das letzlich zu bewerten ist, kann man so oder so halten. Ne CPU bei 55 Grad im Schnitt zu betreiben ist nicht wirklich ein Problem, man ist es halt nicht mehr gewöhnt. Zudem ist auch immer die Frage wie in der CPU gemessen wird und ob die Werte vergleichbar sind...

    Was mich auf jeden Fall doch sehr wundert ist, dass sich deine Temps gar nicht ändern, das deutet mir fast auf einen Defekt hin. Kannst du mal die Cpu richtig stressen? prime oder aida bieten sich da an.

    Noch eins: Nach meiner Erfahrung sind die Werte im Bios höher, weil da noch nicht nach last runtergetaktet wird. Das passt nicht zusammen mit deinen Werten. Prüf doch mal mit CoreTemp oder Aida gegen, vielleicht stimmt in Speedfan was nicht. Im Bios hast alle Stromsparmechanismen aktiviert?
     

    radical

    Portal Pro
    December 16, 2010
    1,466
    191
    Home Country
    Germany Germany
    Finde die Temperaturen im Idle alles andere als normal. Prüfe mal mit CPU-Z ob er im Idle runtertaktet und die Spannungen abgesenkt werden bzw. welche Spannung allgemein anliegt.
     

    Berger

    Portal Pro
    October 20, 2012
    61
    3
    43
    Home Country
    Germany Germany
    Hi.
    Temperaturen um ca 55 Grad sind ohne weiteres noch Normal. Vor allem da du ja eine recht leistungsfähige GPU gleich mit kühlen musst...
    Je kleiner der Lüfter sein muss, desdo lauter ist er, leider. Dazu kommt, das Coolermaster Lüfter nicht gerade den Ruf haben, besonders leise zu sein. Mein Favorit ist leider einiges höher (77 statt 58mm) so das er vermutlich nicht passen wird. Den baue ich normalerweise in alle Rechner ein. Der ist spottbillig (ab ca 5€) und nicht mal dann zu hören, wenn man das Ohr direkt auf den Lüfter hält...

    Hallo Lehmden,

    Wegen der Temperatur mache ich mir keine grossen Sorgen. Das Problem ist nur der voll drehende Luefter und der daraus resultierende Krach.
    Ein groesserer Luefter passt keinesfalls ins Gehauese, sonst wuerde ich gleich einen Alpenfoehn verbauen wie in meinen "richtigen" Rechnern.

    Mist! Ich habe mir extra wegen der HD4000 die Ivy Bridge gekauft, um nur ja genug Grafikpower fuer HD und kuenftig evtl HDTV zu haben. Aber einen lauten Client im Wohnzimmer wird Madame mir nicht durchgehen lassen. :(

    Was tun, um die Drehzahlen zu reduzieren? Koennte es helfen, wenn ich die Spannung der CPU reduziere?

    LG Berger[DOUBLEPOST=1351685200][/DOUBLEPOST]Hallo Luca Brasi,

    danke fuer den Tip mit Core Temp, aber jetzt bin ich vollends verwirrt.
    Die Werte bei Prime95 weichen stark voneinander ab.

    SppedFan zeigt aktuell im laufenden Test bei 100% Last:
    CPU = 52 (im Idle waren es 54, oh Wunder)
    Core0 = 58
    Core1 = 58

    Core Temp sagt:
    Kern0 = 78
    Kern1 = 77

    Der Luefter rennt mit 1770 Umdrehungen, aber das tut er ja eh staendig.
    Die Stromsparoptionen sind aktiviert, aber das Bios gibt da eh nicht viel her.

    LG Berger[DOUBLEPOST=1351685314][/DOUBLEPOST]
    Finde die Temperaturen im Idle alles andere als normal. Prüfe mal mit CPU-Z ob er im Idle runtertaktet und die Spannungen abgesenkt werden bzw. welche Spannung allgemein anliegt.

    Danke fuer den Tipp.
    Werde ich testen, wenn ich mit Prime durch bin.
     

    radical

    Portal Pro
    December 16, 2010
    1,466
    191
    Home Country
    Germany Germany
    Würde das mit Prime erstmal sein lassen bis du die Temperaturen im Idle im Griff hast. Speedfan hat wahrscheinlich einen Auslesefehler mit deinem relativ neuen Board. Core-Temp (in der aktuellsten Version) ist deutlich zuverlässiger.
     
    Last edited:

    Prinz

    Portal Pro
    September 24, 2004
    179
    4
    Home Country
    Germany Germany
    Hallo,
    Wegen der Temperatur mache ich mir keine grossen Sorgen. Das Problem ist nur der voll drehende Luefter und der daraus resultierende Krach.
    Ein groesserer Luefter passt keinesfalls ins Gehauese, sonst wuerde ich gleich einen Alpenfoehn verbauen wie in meinen "richtigen" Rechnern.

    Mist! Ich habe mir extra wegen der HD4000 die Ivy Bridge gekauft, um nur ja genug Grafikpower fuer HD und kuenftig evtl HDTV zu haben. Aber einen lauten Client im Wohnzimmer wird Madame mir nicht durchgehen lassen. :(

    .............

    SppedFan zeigt aktuell im laufenden Test bei 100% Last:
    CPU = 52 (im Idle waren es 54, oh Wunder)

    Gerade die hohe Temperatur bei den doch voll laufendem Lüfter, zeigt doch, dass Du ein Problem mit der Leistungsaufnahme der CPU hast. Die Temperaur ist daher keinesfalls egal, sondern dürfte die schnell laufenden Lüfter bewirken wenn die Auslesung der Temperatur überhaupt richtig ist.

    Bzgl. Auslesung der Temperatur:

    Ist der Kühler überhaupt warm?

    Evtl. ist hier das Problem zu lokalisieren, passt die Firmware des Mainboards überhaupt zur verwendeten CPU? Gibt es eine aktuellere Firmware.

    Die Temperaturwerte sind schlicht und einfach nicht schlüssig und deuten entweder auf eine fehlerhafte Auslesung der Temperatur oder einen defekt der CPU hin.

    Gruß
    Prinz
     

    Berger

    Portal Pro
    October 20, 2012
    61
    3
    43
    Home Country
    Germany Germany
    Danke an alle, die sich mit meinem Problem befasst und geholfen haben!

    Inzwischen habe ich mit einem Skythe Shuriken Rev. B sowohl die Temperaturen, als auch den Fanspeed im Griff und mein Client ist praktisch lautlos.

    LG Berger
     

    Users who are viewing this thread

    Top Bottom