Eine generelle Frage (1 Viewer)

georgus

New Member
November 5, 2020
2
0
Australia Australia
Country flag
Tach zusammen,
ich habe grade entnervt nach 60 Stunden Installation von Kodi auf windows 10 mit youtube addon (drama), netflix addon drama..... nur um dann festzustellen das die Video thumbnail aufbereitung alles andere als toll ist wenn man seine video dateien (+1200) nach Schauspieler geordnet auf einem QNAP hat.......

Auf der Suche nach Alternativen fand ich zu MediaPortal.....
Allerdings ist hier schon allein das linken zu den QNAP freigaben offensichtlich etwas was unmöglich erscheint. Dadurch kann ich nicht mal antesten wie es sich mit der Aufbereitung der Videos verhält.....

Daher nun zu meiner Frage:
Kann MediaPortal 2.0 mit passwortgeschuetzten Freigaben auf dem QNAP umgehen oder nicht `? ( DerVersuch auf irgendeine Freigabe zuzugreifen scheitert. lediglich der ganze QNAP wird als netzgeraet gefunden)
Gibt es eine Moeglichkeit den MediaPortal 2 Server auf dem QNAP direkt zu installieren``?

besten Dank fuer jedliche Hilfe
 

Lehmden

Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,308
    3,778
    Lehmden
    Germany Germany
    Country flag
    Hi.
    Gibt es eine Moeglichkeit den MediaPortal 2 Server auf dem QNAP direkt zu installieren``?
    Sofern du auf deinem QNAP Windows 7,8 oder 10 installieren kannst, dann ja. Sonst Nein. Es gibt aktuell nicht mal ein Docker Container für MP2...

    Kann MediaPortal 2.0 mit passwortgeschuetzten Freigaben auf dem QNAP umgehen oder nicht `?
    Grundsätzlich ja. Es gibt aber eine (saublöde) Einschränkung, die leider immer noch existiert. Alle Freigaben, auf die man vom MP2 Server aus zugreifen möchte, müssen dieselben Zugangsdaten haben, also derselbe User mit demselben Passwort. Man muss also u.U. auf dem NAS einen weiteren User anlegen, der auf alle Shares Zugriff hat (lesend und schreibend), die für MP2 zugänglich sein sollen. Diese Zugangsdaten muss man dann im MP2 GUI in den Einstellungen hinterlegen. Danach kann man dann die Quellen zu MP2 hinzufügen und sie sollten dann auch funktionieren. Alles, was du vorher an Quellen hinzugefügt hast, musst du aber entfernen, da die Zugangsdaten vor dem Anlegen der Sources vorhanden sein müssen. Das man nur einen Satz Zugangsdaten eingeben kann sollte schon lange geändert werden, so das man pro Quelle eigene Zugangsdaten angeben kann. Doch das ist aus Personalmangel bisher immer auf der Strecke geblieben...

    nur um dann festzustellen das die Video thumbnail aufbereitung alles andere als toll ist wenn man seine video dateien (+1200) nach Schauspieler geordnet auf einem QNAP hat.......
    Ich habe meine Filme und Serien nicht nach Schauspielern geordnet. Ich sehe da auch nicht wirklich einen Sinn drin. Hast du einen Film dann in zig verschiedenen Ordnern, weil da zig verschiedene Schauspieler mitwirken? Selbst wenn man sich auf "den" Hauptdarsteller beschränkt, funktioniert das nicht. Es lässt sich doch gar nicht immer genau ein Hauptdarsteller festlegen. Wer ist z.B. "der" Hauptdarsteller bei "Thelma und Louise" oder bei "Rocky Horror Picture Show" oder bei "Ghostbusters" oder, oder oder? Oder was ist mit Animationsfilmen, wo es erst gar keine Schauspieler gibt? Oder mit solchen Sachen wie der Star Wars Saga? Die würde doch völlig zerrissen werden... Filme oder Serien (- Episoden) kann man doch tadellos im GUI filtern, sowohl bei Kodi als auch bei MP...

    Daneben sollte man die Thumbnail- Aufbereitung keinem Programm überlassen, das sowas nur als Randnotiz nebenbei erledigen kann. Dafür gibt es Spezialisten. Etwas in der Art von TinyMediaManager oder meinem eigenen Programm Media-Buddy... Ich habe fast 40.000 Serien Episoden aus fast 700 Serien in meiner Sammlung, dazu über 2000 Spielfilme und etwa 1000 sonstige Videos. Alle haben sowohl in Kodi als auch in MP2 stets die passenden Grafiken und Metadaten, ohne irgendwelche Extra Arbeit in Kodi oder MP zu haben. Das habe ich einmalig erledigt, als ich die entsprechenden Dateien bekommen habe und muss mich nie wieder darum kümmern. Egal welches Programm (MP, Kodi, Jellyfin/Emby, Plex, NextPVR,...) ich später auch verwende, meine Medien sehen immer ordentlich aus, ohne weitere Arbeit...

    Man solle obendrein die Serien, Spielfilme, Bilder, Musik und sonstige Videos immer strikt voneinander trennen. Das gibt sonst auf jeden Fall Chaos. Auch wenn man bei MP2 mehrere Typen in einem Ordner zulassen kann, klappt das in der Praxis nicht wirklich. Alleine nur, wenn man sich die diverse Überschneidungen zwischen Serien und Spielfilmen anschaut. Hat man z.B. "Akte X - Der Film" in einem Ordner, in dem sowohl Spielfilme als auch Serien vorkommen, erfolgt die Zuordnung zwangsweise zufällig. Denn das ist sowohl ein Kino- Film als auch ein Episode aus der Serie Akte X. Derartige Beispiele gibt es wie Sand am Meer, von daher sollte man Serien und Spielfilme nicht durcheinander würfeln...
     

    georgus

    New Member
    November 5, 2020
    2
    0
    Australia Australia
    Country flag
    Schanke doen fuer die schnelle Antwort

    Sofern du auf deinem QNAP Windows 7,8 oder 10 installieren kannst, dann ja. Sonst Nein. Es gibt aktuell nicht mal ein Docker Container für MP2...

    :) danke fuer diese klare und einfache antwort


    Grundsätzlich ja. Es gibt aber eine (saublöde) Einschränkung, die leider immer noch existiert. Alle Freigaben, auf die man vom MP2 Server aus zugreifen möchte, müssen dieselben Zugangsdaten haben, also derselbe User mit demselben Passwort. Man muss also u.U. auf dem NAS einen weiteren User anlegen, der auf alle Shares Zugriff hat (lesend und schreibend), die für MP2 zugänglich sein sollen. Diese Zugangsdaten muss man dann im MP2 GUI in den Einstellungen hinterlegen. Danach kann man dann die Quellen zu MP2 hinzufügen und sie sollten dann auch funktionieren. Alles, was du vorher an Quellen hinzugefügt hast, musst du aber entfernen, da die Zugangsdaten vor dem Anlegen der Sources vorhanden sein müssen. Das man nur einen Satz Zugangsdaten eingeben kann sollte schon lange geändert werden, so das man pro Quelle eigene Zugangsdaten angeben kann. Doch das ist aus Personalmangel bisher immer auf der Strecke geblieben...

    -> Netzwerk-Zugangsdaten lassen sich nicht oeffnen, bzw. es tut sich nichts wenn man anklickt!!!!!!

    -> zu der Sortierung..... innerhalb normaler SMB share ist das Auffinden des (Main) Actors schnell erledigt, genoegt ja meist die Eingabe des ersten Buchstabens, Serien haben ihren eigenen Ordner, Musik Videos geordnet nach Jahr in dem der Act die Hitliste erklommen hat. Das diese Sortierung perfekt datenbanklos laeuft liegt auf der Hand, ist aber nix fuer 40000+ files

    Wenn ich nun saemtliche files nochmal anfassen muss um sie in ein format zu zwaengen welches die datenbank analyse gern nutzen wurde, ist das wohl abzulehnen..... damit kann ich anfangen wenn ich in Rente bin :)
     

    Users who are viewing this thread

    Top Bottom