Erfahrungen mit Androidboxen als Client?

Discussion in 'Sonstige Hardware' started by tottelitott, October 11, 2016.

  1. tottelitott

    tottelitott Portal Pro

    Joined:
    April 19, 2010
    Messages:
    73
    Likes Received:
    0
    Location:
    neben Berlin
    Ratings:
    +0 / 2
    Home Country:
    Germany Germany
    Hallo...

    eigentlich möchte für das Schlafzimmer eine Lösung ohne einen PC haben. Kein Lüftergeräusch, schnelles System, soll funktionieren...

    Erst wollte ich ein NUC ausprobieren, dann kam aber irgendwie die Idee auf, eine Androidbox zu nutzen.

    Bestellt habe ich mir mal die Box hier zum ausprobieren: http://www.gearbest.com/tv-box-mini-pc/pp_443590.html?wid=21&utm_source=tt_de

    Als Clientsoftware würde ich Kodi nehmen, der kann ja auch mit dem MP-Server TV und alles machen... Läuft schon auf meinem Handy und auf dem Mac tadellos.

    Hat jemand schon Erfahrungen mit solchen Boxen sammeln können?


     
  2. Google AdSense Guest Advertisement



    to hide all adverts.
  3. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,860
    Likes Received:
    2,147
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,619 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hi.
    Ganz generell ist Android eindeutig für Touch- Bedienung optimiert, Kodi aber für Tastaur/Maus oder Fernbedienung ausgelegt. Android ist meiner Ansicht nach ein denkbar schlechter Unterbau für Kodi. Unter anderem auch deshalb, weil es im Kodi Team keinen einzigen Android Entwickler mehr gibt. Dringend notwendige Anpassungen können also gar nicht umgesetzt werden. Ich hatte Kodi mal auf meinem Tablet, das war grausig zu bedienen. Wie man sowas auf einem ja noch kleineren Smartphone überhaupt nutzen kann, ist mir schleierhaft. Bei Android bin ich vollständig auf DLNA umgestiegen. Ich habe Kodi aber auf eine RaspberryPi2 laufen. Das geht so weit ganz gut, vor allem, da ich im Schlafzimmer nur einen Röhrenfernseher stehen habe. Inzwischen gibt es in diesem Bereich aber bessere hardware, sei es der RasPi3 oder Odroid oder so etwas ähnliches.
    Die Hardware dieser Box scheint nicht schlecht zu sein. Aber ich würde unbedingt zusehen, eine Box zu bekommen, auf der man ein "normales" Linux bzw OpenElec oder OSMC installieren kann. "Richtiges" Linux ist tausendmal besser als "Unterbau" für Kodi geeignet.

    Oder du suchst dir etwas mit Intel CPU, da läuft dann auch Windows drauf und du kannst MP als Software verwenden. Wie z.B. so was:
    http://winfuture.de/videos/Hardware...ke-Windows-10-Bolide-von-Trekstore-15028.html
    https://www.csl-computer.com/shop/product_info.php?products_id=10956
    Nur mal auf die Schnelle in 5 Sekunden ergoogelt.
     
  4. radical

    radical Portal Pro

    Joined:
    December 16, 2010
    Messages:
    1,466
    Likes Received:
    150
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +219 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Nutze zwar nicht direkt eine Android-Box sondern einen Amazon-FireTV-Stick und die Amazon-FireTV-Box (alte Generation).
    Als simpler Client funktionieren (-ten) beide mit Kodi ziemlich zuverlässig. Auch Live-TV ist möglich sofern man nicht der typische Zapper ist.
    Ich schreibe funktionierten, da seit dem 5.05 Update die FireTV-Box nicht mehr mit Kodi sauber funktioniert.
    Anscheinend passt irgendetwas mit der Hardwarebeschleunigung nicht mehr, was in fehlender Bildausgabe bei der Wiedergabe von Videos resultiert.

    Um deine Frage zu beantworten, ja es kann funktionieren, jedoch muss man bei der Wahl einer Androidbox darauf achten welcher Chip verbaut ist und ob Kodi für diesen auch Unterstützung samt Hardwarebeschleunigung bietet.
     
Loading...

Users Viewing Thread (Users: 0, Guests: 0)

  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice
  • About The Project

    The vision of the MediaPortal project is to create a free open source media centre application, which supports all advanced media centre functions, and is accessible to all Windows users.

    In reaching this goal we are working every day to make sure our software is one of the best.

             

  • Support MediaPortal!

    The team works very hard to make sure the community is running the best HTPC-software. We give away MediaPortal for free but hosting and software is not for us.

    Care to support our work with a few bucks? We'd really appreciate it!