Intel NUC Gehäuse - lüfterlos mit optischem Laufwerk (1 Viewer)

Angeldust

Portal Member
October 29, 2006
44
0
Hallo,

Ich bin gerade dabei mir ein neuen HTPC zusammen zu stellen.
Dazu habe ich mich für Intel NUC Mainboard entschieden und benötige dafür ein Lüfterloses Gehäuse.
Nun gibt es diese Gehäuse schon von diversen Herstellern, aber eines fehlt diesen Gehäusen immer - Nämlich die Möglichkeit ein DVD Laufwerk und eine zweite Platte einzubauen.
Dafür darf das Gehäuse auch gerne etwas größer sein, aber ohne separate Festplatte für meine Aufnahmen und die Möglichkeit DVD's oder BluRay's abzuspielen wäre es nicht komplett.
Und ein externes Laufwerk ist auch nicht Sinn der Sache.

Hat jemand von Euch einen Tipp für mich welcher Hersteller soetwas bietet?

Danke im Voraus.

Gruß
Michael
 

Lehmden

Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,069
    3,681
    Lehmden
    Germany Germany
    Country flag
    Hi.
    So weit mir bekannt ist, ist ein fertiges NUC- taugliches "großes" Gehäuse nicht erhältlich. Macht imho auch gar keinen Sinn und dürfte, da der NUC an allen Seiten Anschlüsse hat wohl auch kaum umsetzbar sein, selbst wenn man es denn wollte. DVD/BD ist eine aussterbende Spezies. Optische Laufwerke sind riesengroß, megalaut und störanfällig. Passt so gar nicht zum NUC. Und als TV Server mit viel RAM und viel Festplatte ist so ein NUC auch nicht wirklich geeignet und gedacht. Der NUC ist ein Super Klient, mit genug Leistung bei minimalem Strom- und Platzverbrauch. Aber die Erweiterungsmöglichkeiten, z.B. mit Tunern und Festplatten sind nun mal bauartbedingt nicht wirklich vorhanden. Daür fehlen ja auch die notwendigen (SATA bzw PCIe-) Anschlüsse auf dem Board völlig. Willst du also ein SingleSeat System mit allem möglichen im HTPC eingebaut haben, dann ist ein NUC die absolut falsche Wahl.
     
    Last edited:

    NeoXolver

    New Member
    February 22, 2014
    1
    0
    Germany Germany
    @Lehmden: Wenn ich darf würde ich deine Aussage ein wenig updaten. Die aktutelle NUC-Reihe mit Hashwell Prozessoren verfügt immerhin über einen zusätzlichen SATA-Anschluss, womit eine normale Festplatte angeschlossen werden kann. Intel selbst bietet Kits mit Gehäusen an, die eine 2,5" Festplatte aufnehmen können. Von Akasa gibt es jetzt ein NUC-Gehäuse, dass vollkommen passiv ist und bis zu zwei 2,5" Festplatten aufnimmt. Dieses Gehäuse verfügt auch über zwei RS232 Öffnungen, durch die man bestimmt auch die Anschlüsse von jeweils einem DD-Sat-Modul durchbekommt. Die Octopus bridge kann man dann an den mPCIe Anschluss anschließen. Der Rest, also 16GB RAM und die Rechenleistung sollten genügen.

    Lediglich das Optische Laufwerk ist ein Problem, denn dafür gibt es keine Gehäuse und beides also Festplatte und optisches Laufwerk kann man sowieso ohne Tricks nicht anschließen. da nur ein SATA Anschluss vorhanden ist.
     

    Users Who Are Viewing This Thread (Users: 0, Guests: 1)

    Top Bottom