Mediaportal 2 selbst kompiliert oder die Odysee eines Programierungs Noobs...

Lehmden

Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    11,961
    113
    Lehmden
    Country flag
    Hi.

    Nachdem ich endlich DSL habe, wollte ich es mal wagen, und MP2 selbst kompilieren. Da ich wenig bis keine Ahnung vom Umgang mit Git, Visual Studio und allem anderen, was dazu gehört habe, bin ich also ziemlich auf das Wiki angewiesen.

    Los geht es damit, alle notwendigen Programme zu besorgen. Und das sind nicht wenige. Benötigt wird u.a. ein Git Klient, um die Source herunter zu laden. Ich werde TortoisieGit nutzen. Also erst mal die 64 Bit Version TortoiseGit-1.8.6.0-64bit installieren und anschließend das LanguagePack, um alles auf Deutsch zu haben. Bei der Installation tauchen Fragen auf, die ich aktuell eigentlich nicht beantworten kann, da ich noch keine Ahnung von der Materie habe. Also übernehme ich die voreingestellten Optionen, in der Hoffnung, das hinterher alles funktioniert.

    Als nächstes habe ich einen Ordner für den Quellcode angelegt. Dann wollte ich TortoisieGit ausprobieren. Es integriert sich in den Explorer (Rechtsklick Menu) Aber es meckert nur rum, da ihm was fehlt. Es sucht nach msysgit . Laut Wiki benötigt man das eigentlich nur, wenn man Änderungen am Quellcode selbst vornehmen und veröffentlichen will. Zumindest hab ich das so verstanden. Das ist bei mir nicht der Fall, trotzdem muss ich msysgit installieren. Also auf den Link geklickt und.... Zigtausend verschiedene Versionen zum Download, aber nirgends ein Sterbenswörtchen, welche man braucht. Also habe ich erst mal die mit der höchsten Versionsnummer geladen und installiert, Git-1.8.4-preview20130916.exe. Auch hier wieder mehrere Fragen, die ich aus Unwissenheit nicht beantworten kann. Und wieder die Hoffnung, das die voreingestellten Optionen schon irgendwie passen werden.

    Nächster Versuch... und tatsächlich, TortoisieGit arbeitet. Aber natürlich auf Englisch. Ok, Settings, dafür reicht mein Englisch noch, genau wie für Language... Hier auf Deutsch umgestellt und das Programm läuft mit deutscher Oberfläche. Wenn man schon ein extra Sprachpaket installiert, sollte diese Sprache eigentlich auch angewendet werden, finde ich. Aber egal, ich hab's ja hin bekommen.
    Zwischenablage-2.jpg


    Jetzt wird tatsächlich der Quellcode auf meinen Rechner herunter geladen. Zumindest passiert was. Ob das alles klappt, sehe ich erst später. Dauern tut es jedenfalls lange. Mit meiner alten Internet Verbindung würde es wahrscheinlich viele Stunden gedauert haben, jetzt mit DSL 16.000 braucht es auch einige Zeit, so etwa 20 Minuten. Insgesamt sind etwa 350 MB herunter geladen worden. Da ich schon mal was von Nuget gehört habe, ohne wirklich zu verstehen, vermute ich, das viele Binärdateien erst später hinzu geladen werden.
    Zwischenablage-1.jpg


    Also nächstes den Kompiler laden und installieren. Jetzt wird’s heftig, denn Visual Studio ist ziemlich umfangreich. Und auch hier gibt es verschiedene Versionen. Schlimm ist, das man aus den Benennungen nicht wirklich schlau wird. Deswegen habe ich zunächst mal die falsche Version geladen, nämlich die für Windows 8 und seine „wunderschöne“ (Achtung Sarkasmus) Oberfläche. Ich hätte die Version für Windows Desktop laden müssen, statt der für Windows. MP2 ist ja gottseidank noch kein Kachel- Spielzeug. Somit sind die 500 MB die ich dafür geladen habe, vergeblich gewesen... Nun habe ich aber die richtige Version installiert.

    Jetzt müsste das .NET SDK installiert werden. Das ist aber mit Visual Studio schon mit installiert worden.

    Da auf meinem Arbeits- PC auch ein MP2 Klient installiert ist, ist die nächste Voraussetzung ebenfalls schon vorhanden, Dokan 0.53

    Nun wird das DirectX SDK benötigt. Das sind wieder mal 600 MB... Egal, da muss man durch. Die aktuelle Version ist von 2010, also nicht wirklich neu.

    Und wir sind immer noch nicht am Ziel... Denn jetzt wird das SlimDX Runtime installiert.

    Tja, und wer meint, nun ist man fertig, Irrtum. Als letztes braucht man noch das WIXToolset. Zumindest hier weiß ich recht sicher, worum es sich handelt. Damit wird nämlich der MP2 Installer erstellt.

    Nachdem alles installiert ist, habe ich fast 4 GB an Software und 350 MB an Quellcode auf meinem Rechner, und das, um vielleicht später mal ein 100 KB Plugin zu schreiben. So was nennt man wohl nicht gerade effektiv... „Meine“ AutoIt IDE belegt gerade mal 30 MB...

    Außerdem ist meine freie Zeit jetzt aufgebraucht. Nur durch das suchen, laden und installieren der notwendigen Software. Also muss ich demnächst weiter machen. Dann werde ich weiter berichten, wie es mir ergangen ist.
     

    Users Who Are Viewing This Thread (Users: 0, Guests: 1)

    Top Bottom