Neue Hardware für WHS-TV-Server (1 Viewer)

Sparky_Ol

Portal Member
December 30, 2009
31
1
Home Country
Germany Germany
Hallo,

aufgrund eines Totalcrashes meines WHS TV-Servers dessen Ursache nicht ganz ergründbar ist, möchte ich zu mindestens die Basic-Hardware tauschen (Athlon X2 auf GT875 mit 4GB DDR2):
Was der Server bisher machte und auch in Zukunft machen soll:

TV-Server mit 2x Cine S2 (V6 und 7) mit SoftCAM für 3-Clients + PVR (automatisch mit TVAnytime) auf eine interne Platte.
Zentrale Mediaportaldatenbank (hier z.Zt MovPic ,TV Series sowie TV-Movie Plugin) für die 3 Clients (die Aufnahmen des PVR werden über MovPic in die MP Umgebung der Clients eingelesen).

Zentraler Datenserver (WHS 2011) für die Filme und Aufnahmen, Musik, Dokumente und Service (Downloads, Treiber etc.).

Ich habe versucht JTunes zum laufen zu bekommen (für Ipad und AppleTV) hat aber nicht geklappt, auch StreamedMP habe ich versucht, nutze jetzt aber eher die skyGo App.

Bisher schlief der Server dauerhaft im Standby und wurde über Lights-Out geweckt, wenn einer der Clients hochgefahren wurde, oder über das MP-Lights-Out Plugin eine Aufnahme programmiert war.

Als neue Basic Hardware stellen sich mir folgende Alternativen:

1. Bay-Trail
ASRock Q1900M (90-MXGTH0-A0UAYZ) oder ASRock Q2900M (90-MXGW70-A0UAYZ)
Da die Boards nur zwei SATA Anschlüsse haben würde ich in den x16 Slot einen
HighPoint RocketRAID 2640x4, PCIe x4 stecken um bis zu 4 Datenplatten (derzeit 2) anzuschließen. Ein RAID ist derzeit nicht vorgesehen, da die Daten (hoffentlich) noch auf den Platten sind.
Dazu noch 4GB 1,35V Ram, z.B.
GeIL Green DIMM 4GB bulk, DDR3L-1333, CL9-9-9-24 (GG34GB1333C9S)

Hier stellt sich die Frage, ob die CPU-Leistung (Celeron, bzw. Pentium) für den TV-Serverbetrieb ausreicht, da die Datenverwaltung wohl vom RAID Controller übernommen wird. Gibt es überhaupt einen großen Unterschied zwischen dem Celeron und dem Pentium? Die meisten Empfehlungen, die man im Netz findet beschäftigen sich eher mit dem Celeron.
Eine weitere Frage ist, ob sich die Cine mit dem RAID Controller vertragen.
Wer hat Erfahrung mit RAID Controllern, es gibt ja auch die Möglichkeit günstigere SATA-Erweiterungen einzubauen, die dann aber die CPU höher belasten.

Eine etwas potentere Alternative wäre ein, hier schon als Client behandeltes System auf Basis der kleinen Haswell:

2. Haswell
Intel Celeron G1840, 2x 2.80GHz, boxed (BX80646G1840) oder
Intel Pentium G3220, 2x 3.00GHz, boxed (BX80646G3220)
z.B. mit einem B85 Mainboard (MSI B85M ECO (7817-070R)) und den o.g. 4GB RAM.
Da das Board bereits die sechs SATA-Plätze zur Verfügung stellt, kann der RAID- Controller entfallen, was das Paket deutlich günstiger macht, als Variante 1.

Im Wohnzimmer nutze ich bereits einen Client auf Basis des G550er "Sandy"-Celeron und bin sehr zufrieden.

Als Systemplatte werde ich die alte Vertex 2 (64GB) wiederverwenden und zu den Datenplatten noch eine neue kleine Sicherungsplatte hinzufügen, da die alte den Crash nicht überlebt hat, bzw. wohl Ursache war.

Wer hat solch ein System bereits auf WHS 2011 am laufen, bzw. macht es Sinn, den "teuren" RAID-Controller mit dem "schwachen" J1900 zu kombinieren.

Gruß Sparky
 

larry_S
Country flag

MP Donator
  • Premium Supporter
  • December 11, 2008
    1,423
    149
    Home Country
    Germany Germany
    Hier würde ich eher das Haswell System bevorzugen.

    Das BayTrail System hätte als einzigen Vorteil, dass es keinen CPU Lüfter besitzt.
    Dafür ist es insgesamt langsamer und teuer als Haswell System.
    Der minimale Vorteil im Verbrauch dürfte sich durch den RaidController erübrigen.
     

    Sparky_Ol

    Portal Member
    December 30, 2009
    31
    1
    Home Country
    Germany Germany
    Hier würde ich eher das Haswell System bevorzugen.

    Das BayTrail System hätte als einzigen Vorteil, dass es keinen CPU Lüfter besitzt.
    Dafür ist es insgesamt langsamer und teuer als Haswell System.
    Der minimale Vorteil im Verbrauch dürfte sich durch den RaidController erübrigen.
    Die Lautstärke ist egal, der Server steht auf dem Dachboden beim SAT-Multischalter. Außerdem schaltet sich beim MSI-Board der CPU-Fan im Idle ab.

    Du würdest dann auch den Celeron 1840 nehmen, oder den Pentium 3220?

    Gruß Sparky
     

    larry_S
    Country flag

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • December 11, 2008
    1,423
    149
    Home Country
    Germany Germany
    Der Pentium ist etwas schneller. Kostest dafür etwas mehr. Einen spürbaren Unterschied wird es da nicht geben. In sofern sollte der Celeron ausreichen.

    Ich persönlich habe mich für einen I3 entschieden. Alles darunter ist um einige CPU Funktionien (AVX2, AES, Hyper Threading) beschnitten. Ob ich diese jemals wirklich brauchen werde ist mit einem Fragezeichen versehen. Daher gebe ich hierzu keine Empfehlung.
     

    flintstone99
    Country flag

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • April 19, 2008
    208
    18
    Home Country
    Germany Germany
    Hi,

    habe einen Server mit in etwa den gleichen Tasks laufen mit dem Pentium. Funktioniert einwandfrei hat locker genug Rechenleistung
     

    Sparky_Ol

    Portal Member
    December 30, 2009
    31
    1
    Home Country
    Germany Germany
    Der Pentium ist etwas schneller. Kostest dafür etwas mehr. Einen spürbaren Unterschied wird es da nicht geben. In sofern sollte der Celeron ausreichen.

    Ich persönlich habe mich für einen I3 entschieden. Alles darunter ist um einige CPU Funktionien (AVX2, AES, Hyper Threading) beschnitten. Ob ich diese jemals wirklich brauchen werde ist mit einem Fragezeichen versehen. Daher gebe ich hierzu keine Empfehlung.
    Das würde dann etwa so aussehen:
     

    Lehmden
    Country flag

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,013
    3,654
    Lehmden
    Home Country
    Germany Germany
    für einen I3 entschieden. Alles darunter ist um einige CPU Funktionien (AVX2, AES, Hyper Threading) beschnitten.
    Na ja, nicht nur darunter, sondern auch darüber. Mein i5 hat kein Hyper Threading, obwohl eindeutig über dem i3 angesiedelt. ;)
     

    Sparky_Ol

    Portal Member
    December 30, 2009
    31
    1
    Home Country
    Germany Germany
    Bestellt habe ich nun folgendes:
    Intel Pentium G3240, 2x 3.10GHz, boxed (BX80646G3240)

    Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (CML8GX3M2A1600C9)

    ASRock B85M Pro3 (90-MXGV60-A0UAYZ)

    Nach langem hin und her und sogar der Überlegung, meinen i52500k aus dem Büro als neuen Server zu verwenden und mir dafür einen i3 ins Büro zu stellen, habe ich mich für diese preisgünstige aber mit einigen Reserven ausgestattete Lösung entschieden.
    Die Bay-Trail Lösung hat sicher ihren Reiz, allerdings besteht die Gefahr "zu kurz zu springen" und sich in naher Zukunft wieder neu orientieren zu müssen, was aufgrund der nicht vorhandenen Aufrüstbarkeit zum kompletten Austausch führt. So kann ich bei Bedarf immer noch einen i3 oder i5 nachrüsten, falls die Bedarf an Serverkapazität steigt ( die Kinder werden ja auch größer). Daher auch die 8Gb Ram, wobei ich auch über eine Ramdisk für Timeshift nachdenke…
    Gegen das MSI-Board habe ich mich wegen der "Probleme" des Intel-Nic mit WHS entschieden, auch wenn das mit speziellen Treiber funktioniert.
    Womit wir bei der letzten Frage wären, dem Betriebssystem. Da MS ja im nächsten Jahr ja den Support für den WHS einstellt und ein "Upgrade" auf SE2012 wohl wirtschaftlich nicht sinnvoll erscheint ;-) stellt sich die Frage, den WHS nicht gegen ein Win 7( mit Upgrade auf 10) zu tauschen. Eine Lizenz aus einem nicht mehr genutztem Tablett hätte ich noch über.

    Wie ist da Eure Meinung bzw. sind da Eure Erfahrungen, denn das Sytem soll so erstmal mindestens fünf Jahre laufen.

    Gruß Sparky
     

    larry_S
    Country flag

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • December 11, 2008
    1,423
    149
    Home Country
    Germany Germany
    Momentan spricht meines Erachtens nichts gegen den WHS 2011.
    Bei WHS V1 gibt es aktuell auch noch die Betriebssystemupdates vom Server 2003. Wenn Microsoft dies beim WHS 2011 genauso macht, dann gibt es noch Updates bis 2020 (Server 2008 R2). Reine WHS 2011 Updates gibt es vermutlich eh keine mehr.
     

    Sparky_Ol

    Portal Member
    December 30, 2009
    31
    1
    Home Country
    Germany Germany
    Momentan spricht meines Erachtens nichts gegen den WHS 2011.
    Bei WHS V1 gibt es aktuell auch noch die Betriebssystemupdates vom Server 2003. Wenn Microsoft dies beim WHS 2011 genauso macht, dann gibt es noch Updates bis 2020 (Server 2008 R2). Reine WHS 2011 Updates gibt es vermutlich eh keine mehr.
    Das würde ja passen. Laufen die Updates dann automatisch, oder müssen die manuell eingespielt werden.
     

    Users Who Are Viewing This Thread (Users: 0, Guests: 1)

    Top Bottom