passender PC "von der Stange" (1 Viewer)

MikeJ

Portal Member
November 27, 2012
36
1
43
Sulzbach am Main
Home Country
Germany Germany
Hi,

gibt es eigentlich auch Geräte "von der Stange" welche als Server bzw. Client geeignet sind?!
Ich lese hier überall von nur von eigenen Zusammenstellungen - davon habe ich aber (zumindest was die Auswahl der Hardware betrifft) nicht wirklich viel Ahnung. Man liest zwar meist immer von den selben Teilen, jedoch habe ich absolut keine Ahnung was eine "Sandy-Bridge" ist, was es dazu an alternativen gibt, geschweige denn wie ich diese untereinander Vergleiche.
Oder gibt es irgendwo einen "Leitfaden" nach dem Motto "HTPC for Dummies"?!

Vielen Dank und viele Grüße
Mike
 

xetic

MP Donator
  • Premium Supporter
  • November 29, 2010
    2,917
    143
    Bonn/Alfter
    Home Country
    Germany Germany
    Es ist schwer genau das richtige zu finden...

    was möchtest du denn machen? Willst du MP komplett ausschöpfen? TV schauen, aufs Smartphone / Tablet streamen? Über das Internet auch streamen?

    Ich kann dir über mein Blog direkt helfen ;) schau vorbei
     

    MikeJ

    Portal Member
    November 27, 2012
    36
    1
    43
    Sulzbach am Main
    Home Country
    Germany Germany
    also prinzipiell sollte alles machbar sein - bis auf "übers Internet Streamen" (damit meinst Du doch auswärts die Filme auf der Festplatte zu hause gucken?!).
    Ich möchte gerne folgendes umsetzen:
    Server im Keller, je ein Client in Wohn-, Schlaf und Kinderzimmer für TV, DVD und Blu-Ray mit entsprechender Sound-Ausgabe (5.1 - oder was man da so hat), je ein Client in Bad und Küche für reine Musik und CD (also auch ohne Monitor).
    Als "Infrastruktur" ist folgendes vorhanden bzw. befindet sich in der Installation (Neubau): Kathrein-Sat Anlage (Spiegel CAS 60, LNB UAS 584, EXR 158). Die vier Leitungen vom LNB gehen runter in den Keller, dort war dann ursprünglich der Verteiler geplant um von dort aus mit je zwei Leitungen in die Räume zu gehen (ich dachte ursprünglich mal an Twin-Festplatten-Receiver in den Zimmern). weiterhin gehen CAT7 Netzwerkleitungen in jedes Zimmer.


    Als Server hatte ich eigentlich einen kleinen energiesparenden ATOM-Rechner vorgesehen (http://www.oeco-it.de/product_info....-PC-Atom-Dualcore-2-1-8Ghz-zur-Montage-h.html) - ursprünglich war der aber auch nur für die Hausautomation gedacht und nicht für MediaPortal. (auf MediaPortal bin ich gestern erst gestoßen :) ) - Das Teil werde ich hierfür nicht mehr verwenden können oder?!

    Viele Grüße
    Mike
     

    xetic

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • November 29, 2010
    2,917
    143
    Bonn/Alfter
    Home Country
    Germany Germany
    Wenn nicht auf Smartphone / Tablet gestreamt werden soll, dann reicht ein Atom PC.
    Aber nicht der oeco... da kannst du keine TV-Karte einbauen, außer du nimmst USB TV-Karten.

    Würde mir einen PC-Tower hinstellen und Festplatten für Medien einbauen. Dann kannst du über das Netzwerk auf die Medien zugreifen.
    Als Client im Wohnzimmer oder Schlafzimmer würde ich kein Atom nehmen. Der ist zu schwach.

    Dann lieber ein AMD A4 Trinity System.
     

    MikeJ

    Portal Member
    November 27, 2012
    36
    1
    43
    Sulzbach am Main
    Home Country
    Germany Germany
    So, ich habe mir übers Wochenende mal ein paar Beiträge hier im Forum durchgelesen - dabei sind mir einige Fragen gekommen, deren Antwort ich hier nicht finden konnte:

    In einigen Beiträgen geht es um den Arbeitsspeicher in Zusammenhang mit "TimeShift" - unter TimeShift versteht man doch das drücken der Pause-Taste während einer Sendung?! Wieso laufen die Daten dann nicht auf die Festplatte?! Was passiert mit der "Aufnahme" wenn der Arbeitsspeicher voll ist?! Ich wollte eigentlich ein 32Bit Betriebssystem einsetzen, da meine Runtime für die Hausautomation nur auf 32Bit lauffähig ist - somit ist der Ram auf 4GB begrenzt. Alternativ müsste ich die Runtime in eine Virtuelle Maschine auslagern...

    Was mir auch immer wieder aufgefallen ist, ist dass viele User mehrere kleine statt eine große Festplatte einbauen - gibt es dafür einen technischen Hintergrund oder liegt das einfach daran dass die Systeme im Laufe der Zeit mit weiteren Festplatten ergänzt werden?

    Dann direkt noch ne frage zur TV-Karte: Twin kann ich noch verstehen, aber warum bauen manche User 2 Twin-Karten ein?! Ich kenne das jetzt nur von meinem Sat-Receiver: mit dem Twin-Receiver kann ich aufnehmen und dabei irgendein weiteres Programm ansehen, bei dem einfachen Receiver gehen während der Aufnahme nur Programme auf dem gleichen Transponder(?).

    Dann noch ne Frage zu Board und CPU: wie finde ich heraus, welches Board bzw. welche CPU energiesparend ist?! Bei den Boards finde ich keine Angaben, bei den CPU´s handelt es sich ja um die Verlustleistung(?) - Wenn diese Angaben nicht zur Verfügung stehen sollten: wie ermittle ich dann die nötige Leistung für das Netzteil?!

    Vielen Dank schon mal im voraus und viele Grüße
    Mike
     

    mbuzina

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • April 11, 2005
    2,839
    726
    Germany
    Home Country
    Germany Germany
    Moin Mike,

    1. MP Server macht immer TimeShifting (d.h. es wird immer der ganze Transponder auf die Platte gelegt und dann vom Client gelesen). Dadurch kannst du immer auf Pause drücken und außerdem teilen sich 2 clients die denselben Transponder schauen denselben file. Manche user machen das in eine RAM disk, damit das Umschalten der Sender schneller geht. Ich mache das auf meine SSD, was andere wiederum für SSD fressend halten, bei mir aber wunderbar funzt (bis irgendwann die SSD platt ist, die halten aber heutzutage meist mehr als eine handelsübliche festplatte). Das interessant ist, das ein 32 Bit Windows mit passender RAM Disk SW auch >4 GB RAM nutzen kann (also 3,5 oder so für windows, der rest für die RAM Disk). Das genze ist eher ein Glaubenskrieg ;-). Wenn RAM voll, dann halt voll. Solltest die größe der TimeShift files im Server setup entsprechend einstellen das das nicht passiert.

    2. Kleine Platten´- k.a. Habe 2 TB disk (bald disks).

    3. Der Server bedient schließlich alle deine Clients. Wenn im Kinderzimme KiKa geschaut wird (sagen wir mal Transponder A), im Schlafzimmer TeleShop (;-) auf Transponder B) kannst du den Playboy Kanal (Transponder C) weder schauen noch aufnehmen bei einer 2 Tuner (aka Twin) Lösung. Bei 4 Tuneren (aka 2 x Twin) geht do schon deutlich mehr (besonders da sich die Deutschen Kanäle ja häufiger auf gemeinsamen Transpondern Tummeln).

    4. Tests. Board bei Google eingeben, test dahinter tippen & lessen.
     

    mbuzina

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • April 11, 2005
    2,839
    726
    Germany
    Home Country
    Germany Germany
    Ach so noch was: Für Bad & Küche würde ich nicht einen MP PC Ohne Monitor installieren. Das macht sehr wenig Sinn, da der schlecht zu bedienen ist. Da würde ich entweder einen Touch Screen (bei adäquater finanzieller Ausstattung) oder ein MP3 Player mit WLAN streaming nutzen, welcher dann die Musik vom Server holt (z.B. iPod Touch und dann auf dem Server iTunes per jTunes als Service starten).
     

    MikeJ

    Portal Member
    November 27, 2012
    36
    1
    43
    Sulzbach am Main
    Home Country
    Germany Germany
    Hi,

    also wenn ich das richtig verstehe ist der große Ram nicht wirklich nötig - es reicht eine große Festplatte?!
    Wenn MP den kompletten Transponder auf die Platte legt, ist das dann nicht eine ungeheure Datenmenge?!
    Was passiert wenn ich die Größe der TimeShift-Files begrenze und diese Grenze dann erreicht wird?!
    Wenn ich gemäß Deinem Beispiel jetzt mal wikrlich von KIKA, Teleshop und Playboy ausgehe, hieße das 3 Transponder auf die Platte - geht das überhaupt?! Ich meine ne gute Platte (nicht SSD) schafft vielleicht 80mb/sec - reicht das?! (oder ist das evtl. der Grund für mehrere Platten -> um z.B. mit 3 Festplatten 3*80mb/sec speichern zu können?!)

    Bei den beiden clients in Bad und Küche dachte ich an Bedienung per Smartphone - ich habe da etwas von einer "fernbedienungs-App" gelesen. Wenn diese in der Lage ist mir Ordner und Titel anzuzeigen und die nötigen Tasten für Play/Weiter/Pause besitzt würde das ausreichen.

    Viele Grüße
    Mike
     

    gurken

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • August 7, 2009
    954
    105
    Home Country
    Austria Austria
    @MikeJ
    da hast du noch viel vor :) wie xetic schon sagte ist gerade bei einem größeren Projekt der Server nicht zu unterschätzen. Der Server soll ja dann wesentlich mehr Aufgaben erfüllen, als nur einen Client zu füttern. Du wirst dann mit der Zeit immer mehr Festplatten drin haben, im Extremfall greifen dann mehrere Clients gleichzeitig drauf zu, Hausomat läuft im Hintergrund, eventuell nimmt er auch grad was auf, bekommt in dem Moment einen Druckauftrag etc..

    Timeshift: kannst du auch auf ner Platte laufen lassen, bei ner HD hast ein wenig das Problem längerer Umschaltzeiten, in deinem Fall und bei so vielen Clients würde ich hier auf jeden Fall in etwas mehr Speicher investieren. Im Grunde definierst du damit wie lange du im Pausemodus sein kannst, wenn der Puffer voll ist, geht er Schrittweise nach vorne. Wenn du sagst Pause brauch ich nicht, dann kann man den Punkt etwas vernachlässigen. Ich pers. hab 4GB unter 32 bit und 2 GB bekommt der Ramdisk, damit kann ich 40min. bei SD und 15min HD timeshiften was ausreichend ist.

    Plattengröße: die meisten nutzen 2TB Platten, es ist noch gar nicht so lange her als die bis jetzt größten (soweit ich bis jetzt informiert bin) 3TB Platten kamen. Diese waren vom Preis her total uninteressant und erleben erst seit diesem Sommer einen Preisverfall und sind mittlerweile günstiger wie die 2TB Modelle, jetzt kann man eigentlich problemlos zu den 3TB Varianten greifen. Kann hier ausnahmslos WD Green bzw etwas teurer die WD Red Serverplatten empfehlen.

    Board, CPU: wie mbuzina schon sagte, reinlesen. Hier finde ich pers. Wiki ganz gut, da man dort schnell Listen zu allen CPU´s und dem Wattverbauch findet.
    Andere Möglichkeit ists, sich Systeme aus den Sigs der User rauszusuchen bzw. auch mal in die Showcase Threads reinschaun wo komplette Systeme vorgetellt werden.

    €dit: @ Bad:
    das geht so wie du dir das vorstellst, meiner Meinung nach ists aber ein Projekt das dann nie benutzt wird, außer du hast vielleicht ein RießenLuxus Bad wo du sehr oft drin bist. Wenns ein normales Bad mit normaler Benutzung ist würde ich zu einem Tablet raten, dass dann je nach Lust und Laune mitnehmen kannst und aufstellst wo du magst. Von Küchen Clients halte ich generell nicht so viel, außer du hast auch hier eine RießenLuxus Küche, im Normalfall hat man das nicht, dann muss man sich halt auch überlegen wo soetwas auch platztechnisch hinpasst, ohne das durch den täglichen Küchendreck das Gerät Schaden nimmt. Hier empfiehlt sich auch wieder das Tablet.
    In den Showcases gabs mal einen richtig schönen Küchenclient, der verbaut wurde fand ich ganz gut gemacht.
     
    Last edited:

    DerPrinz82

    Portal Pro
    September 3, 2011
    112
    15
    Home Country
    Germany Germany
    Hi,

    also wenn ich das richtig verstehe ist der große Ram nicht wirklich nötig - es reicht eine große Festplatte?!
    Wenn MP den kompletten Transponder auf die Platte legt, ist das dann nicht eine ungeheure Datenmenge?!
    Mike


    RAM ist momentan nicht so teuer. 8 GB für etwa 30€. Da kann sich die RAMDISK schon lohnen, einfach wegen dem Geschwindigkeitsvorteil.
    Die Datenmenge ist nicht "ungeheuerlich", wobei HD natürlich mehr Platz braucht als SD. Aber mehr als ein paar GB kommen dabei normalerweise nicht pro Stream rum, wenn der Zeitrahmen nicht extrem hoch gewählt wird.


    Wenn ich gemäß Deinem Beispiel jetzt mal wikrlich von KIKA, Teleshop und Playboy ausgehe, hieße das 3 Transponder auf die Platte - geht das überhaupt?! Ich meine ne gute Platte (nicht SSD) schafft vielleicht 80mb/sec - reicht das?! (oder ist das evtl. der Grund für mehrere Platten -> um z.B. mit 3 Festplatten 3*80mb/sec speichern zu können?!)
    Mike


    Das reicht locker aus. Trotz recht großem Arbeitsspeicher und SSD im HTPC timeschifte ich auch auf eine normale Festplatte. Auch bei 4 parallelen Sendern kein Problem. Ist ja im Grunde nicht anders, als 4 parallele Aufnahmen, nur daß hier eventuell mehr Clients auf die Streams zugreifen, während bei 4 Aufnahmen ja normalerweise der Server einfach nur "speichert".

    Das Beispiel mit den 3*80 MB ist nicht realisierbar, da es nur einen Timeshift-Ordner gibt.
    Soll heißen, daß der gesamte Timeshift-Content entweder auf Festplatte, SSD oder RAMDISK landet, aber nicht gemixt oder auf mehreren Festplatten...

    Grüße...
     

    Users who are viewing this thread

    Top Bottom