4K Frage

Discussion in 'Video & DVD' started by items, November 7, 2017.

  1. items
    • Premium Supporter

    items MP Donator

    Joined:
    July 15, 2011
    Messages:
    163
    Likes Received:
    5
    Ratings:
    +5 / 1
    Servus zusammen,
    aus beruflichen Gründen muss ich mich mit Videoaufnahmen befassen und habe mit einer Kamera, eher aus Versehen, einen Film in 4K aufgenommen. Den Film habe ich versucht mit MP abzuspielen und es hat ziemlich geruckelt und gezuckt. Dann habe ich nochmal einen Film in HD aufgenommen und der lief problemlos.

    Da der HTPC mit einer guten LAN Verbindung läuft, vermute ich, dass die Hardware etwas am Limit ist. Der Rechner ist von 2014 und es läuft eine Intel Core I5-4430 mit 3.00GHz sowie eine Grafikkarte mit Nvidia Chipsatz (NVIDIA GeForce GT 430, Speicher: 1024 MB GDDR3). Kann es sein, dass Prozessor oder Graka mit 4K zu kämpfen haben? Reicht es evtl. eine aktullere Grafikkarte nachzurüsten? Oder hat der Prozessor damit zu tun?

    Hintergrund ist auch, dass ich mir einen größeren Fernseher kaufen möchte und dann würde ich gleich gern alles 4k fähig machen mit entsprechenden HDMI Anschlüssen, Kabeln usw.



    Danke euch und Grüße
    items
     
  2. Google AdSense Guest Advertisement



    to hide all adverts.
  3. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,860
    Likes Received:
    2,147
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,619 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Ja.
    Die GT 430 ist viiiiel zu schwach für 4k. Das gab es noch gar nicht, als sie entwickelt wurde. Tatsächlich ist die integrierte Haswell Grafik des i5 deutlich stärker (und auch viel neuer), zumindest im Video Bereich. Aber die Haswell CPU (hab selbst so einen) sind auch nicht wirklich geeignet, da sie zwar mit 4K Auflösung umgehen können, aber nicht mit dem hier normalerweise verwendeten Codec H265. Falls das 4K Video mit H264 codiert wurde, schafft das die integrierte Grafik deiner aktuellen CPU. Bei der GT430 (hatte ich früher mal, bevor ich auf die Haswell CPu umgestiegen bin) bin ich mir aber sicher, das sie auch bei H264 und 4K nicht klar kommt. Aber wie gesagt ist der Standard Codec für 4K eben H265, der bei Haswell hardwareseitig noch nicht unterstützt wird...
    Wenn du Spaß mit 4K haben willst, musst du deinen HTPC aufrüsten. Ich würde auf eine aktuelle 2017er Core i5 setzen und die extra Grafikkarte ganz weglassen. Spart Strom und schafft dann 4K ganz locker.
     
  4. BlueMax1916
    • Super User

    BlueMax1916 Super User

    Joined:
    January 29, 2007
    Messages:
    689
    Likes Received:
    61
    Ratings:
    +123 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hallo,

    die schlanke Lösung ist eine aktuelle Grafikkarte mit einem HDMI-Ausgang, der 4K bei 60 Hz kann. HDMI 2.0a oder 2.0b(?). Decoding muss die Grafikkarte machen. Nur Intel CPU ab Skylake können das (4K@60Hz) intern mit der eingebauten Prozessor-Grafik. Und dann benötigst Du ein Mainboard mit einem speziellen Decoderchip für einen 4K@60Hz HDMI Ausgang weil das Intel im Design (noch) nicht vorgesehen hat. Das ist die aufwändiger Lösung Und es gibt nur wenige Boards dafür. Schau Dir als Beispiel für eine Skylake-Architektur dazu meine System Specs für HTPC2 an. Du musst aber vermutlich was aktuelleres als Skylake nehmen weil das nicht mehr oder bald nicht mehr bei Intel im Programm ist.

    Gruß

    Blue Max
     
  5. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,860
    Likes Received:
    2,147
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,619 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hi.
    Der Nachteil an einer externen Grafiklösung ist aber, das hardwareseitiges Transkodieren von H265 Videos nicht oder nur eingeschränkt funktioniert. Und da der TE eigene Videos in 4K verwenden will, ist ein Umkodieren wohl eine eher häufige Aktion.
    Obendrein ist die externe GraKa eine sehr stromfressende Lösung, die auf Dauer sehr teuer bei den Betriebskosten werden kann...
     
  6. mrbonsen
    • Super User

    mrbonsen Super User

    Joined:
    December 6, 2008
    Messages:
    6,424
    Likes Received:
    472
    Gender:
    Male
    Location:
    Brensbach (HE) ehemals Görlitz
    Ratings:
    +853 / 11
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    h264 und/oder h265 ist nur ein Videokompressionsverfahren und hat nichts mit der eigentlichen Auflösung der Videodatei zutun hat.
    Sprich, UHD kann sowohl h264 oder mit dem neueren 265 H-Standart Komprimiert werden.

    bei NVidia-Grafikkarten bist du ab der GTX 950 dabei.
    bzgl. strom, wer einen porsche fährt . . . den interessiert der spritpreis nicht. ;)

    edit:
    meine stromrechnung ist durch meinen htpc (4K/60Hz hardware) im jahresdurchschnitt nicht gestiegen (y) durchschnittliche nutzung pro tag ca 3 std.
    einzigste manko an der geschichte, von couch (3m-4m) nicht sichtbarer unterschied von 4k zu HD (n) (ontouched an 65" TV).
    4k macht eigendlich nur bei monitor sinn.
     
    Last edited: November 8, 2017
  7. items
    • Premium Supporter

    items MP Donator

    Joined:
    July 15, 2011
    Messages:
    163
    Likes Received:
    5
    Ratings:
    +5 / 1
    Hi zusammen,
    besten Dank erstmal für die vielen Antworten!
    Eine CPU zu finden scheint einfach, da hab ich z.B. das hier entdeckt:
    Intel Core i5-7500, 4x 3.40GHz, boxed Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    Das Problem scheint eher das Board zu sein, da benötigen ich ein mATX Board und da finde ich gar nichts, mit dem von Blue Max erwähnten Decoder Chip. Eigene 4K Videos will ich gar nicht machen, das war eher ein Unfall, weil die Kamera neu war und deshalb ist mir das überhaupt erstmal aufgefallen, dass das nicht läuft. Wenn ich darauf verzichte, gibt es dann mehr Boards, die zur CPU passen würden? Könnte ich z.B. ein günstiges Board mit schneller CPU nehmen, wie das hier:
    Asus H110M-A/M.2 Intel H110 So.1151 Dual Channel DDR4 mATX Retail
    Da steht nur gar nichts zur HDMI Spec und Version, sondern nur das ein HDMI Ausgang vorhanden ist. Wenn ich auf ne externe Graka verzichten kann, soll mir das recht sein.

    Viele Grüße
    items
     
  8. BlueMax1916
    • Super User

    BlueMax1916 Super User

    Joined:
    January 29, 2007
    Messages:
    689
    Likes Received:
    61
    Ratings:
    +123 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Ein ASRock Skylake ITX Board findest Du in meinen System Specs beim HTPC 2. Das hat den erforderlichen HDMI Ausgang für 4K@60Hz. Aber Skylake ist auf dem aussterbenden Ast. Ich weiß nicht ob ASRock für das Board eventuell einen Nachfolger hat.
     
  9. items
    • Premium Supporter

    items MP Donator

    Joined:
    July 15, 2011
    Messages:
    163
    Likes Received:
    5
    Ratings:
    +5 / 1
    Die Board und CPU Geschichte scheint ja doch etwas fummeliger zu sein. Evtl. mach ich mich doch mal bei den Grafikkarten kundig und mrbonsen hat ja nicht ganz unrecht. Bin kein Zocker und das Ding läuft gelegentlich mal. Da wäre die Graka Lösung natürlich nicht uncharmant, weil einfacher und günstiger. Ich muss da, glaub ich, nochmal drüber nachdenken.
     
  10. Patrik-See

    Patrik-See Portal Pro

    Joined:
    May 12, 2009
    Messages:
    238
    Likes Received:
    6
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +8 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
  11. Patrik-See

    Patrik-See Portal Pro

    Joined:
    May 12, 2009
    Messages:
    238
    Likes Received:
    6
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +8 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
Loading...

Users Viewing Thread (Users: 0, Guests: 0)

  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice
  • About The Project

    The vision of the MediaPortal project is to create a free open source media centre application, which supports all advanced media centre functions, and is accessible to all Windows users.

    In reaching this goal we are working every day to make sure our software is one of the best.

             

  • Support MediaPortal!

    The team works very hard to make sure the community is running the best HTPC-software. We give away MediaPortal for free but hosting and software is not for us.

    Care to support our work with a few bucks? We'd really appreciate it!