DVB-T Qualitätsunterschied Live-TV und Aufgenommen (1 Viewer)

desidia

Portal Member
January 24, 2011
32
0
Hallo,

eingesetzt wird eine Server/Client Kombi.
Auf dem Server (Wndows HomeServer) läuft MediaPortal TV-Server 1.2.2.0.
Am Server ist ein DVB-T USB Stick.
Der Client (Windows 7 Pro) hat MediaPortal 1.2.3.0 installiert.

Ich kann ohne Probleme vom Client Live-TV schauen und Aufnahmen programmieren. Die programmierten Aufnahmen werden auch aufgenommen und ich kann sie vom Client auch wiedergeben.
ABER die Qualität der Aufnahmen weicht stark von der im Live-TV ab. Es gibt viele "Blockbildungen" und unschärfen und man kann es sich fast nicht anschauen weil die Qualität so "gedämpft" ist.
Wodran kann das liegen? Kann man im TV-Server Aufnahme Qualitäten einstellen?

Ich brauche eure HILFE! :)

Gruß
 

Lehmden

Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,543
    3,932
    Lehmden
    Home Country
    Germany Germany
    Hi.
    Qualitätsunterschiede zwischen LiveTV und Aufzeichnungen kann es eigentlich nicht geben, denn beim Aufnehmen wird exakt das selbe gemacht wie beim LiveTV (Timeshift ist nichts anderes als temporäre Aufnahmen, die wiedergegeben werden). Versuch mal als Test eine Aufnahme vom TV Server auf den HTPC zu kopieren und dann lokal mit dem MyVideos Plugin abzuspielen. Außerdem benötigen wir die Log files sowohl vom Server als auch vom Klient. Und, WHS wird von MediaPortal ausdrücklich NICHT unterstützt, da muss man immer mit Problemen rechnen.
    Sonst wären deine ausgefüllten Systemspezifikationen extrem hilfreich, denn Klötzchenbildung kann viele Ursachen haben. So kommt das sehr häufig bei AMD/ATI Grafikkarten vor, wenn der Treiber nicht 100% zum System passt. Außerdem ist es nie gut, wenn TVServer und Klient unterschiedliche Versionen haben...
    Nach dem Umkopieren- Test zunächst mal die Sys Specs ausfüllen und dann Logs posten.
     

    Users who are viewing this thread

    Top Bottom