Erfahrungen im Serverbetrieb via WLAN?? (1 Viewer)

JackTramiel

MP Donator
  • Premium Supporter
  • November 22, 2006
    1,400
    79
    42
    Recklinghausen
    Germany Germany
    Country flag
    TV-Server Version: none
    MediaPortal Version: none
    MediaPortal Skin: none
    Windows Version: Vista Ultimate SP1 + Fiji
    CPU Type: AMD Athlon 64 4850e
    HDD: 2 * 1TB WD GreenLine
    Memory: 2 GB DDR2 800
    Motherboard: ASUS M3N H/HDMI
    Video Card: MSI GF8500 GT
    Video Card Driver: aktueller offizieller Detonator
    Sound Card: realtek onboard
    Sound Card AC3: HDMI
    Sound Card Driver: latest driver
    1. TV Card: Floppy DTV S2
    1. TV Card Type: DVB-S2
    1. TV Card Driver: latest official
    2. TV Card: none
    2. TV Card Type: none
    2. TV Card Driver: none
    3. TV Card: none
    3. TV Card Type: none
    3. TV Card Driver: none
    4. TV Card: none
    4. TV Card Type: none
    4. TV Card Driver: none
    MPEG2 Video Codec: PowerDVD 7.3
    MPEG2 Audio Codec: ffdshow
    h.264 Video Codec: core avc
    Satelite/CableTV Provider: Astra 19.2
    HTPC Case: Silverstone LC16M
    Cooling: AC
    Power Supply:
    Remote: iMon
    TV: Pioneer PDP 5090
    TV - HTPC Connection: HDMI

    Hi,

    ich bin am überlegen mir nen Server auf den Dachboden zu stellen und mich auch in das Abenteuer "reiner Serverbetrieb" zu stürzen.

    Da ich zum Dachboden nur schlecht nen Kabel verlegen kann gedachte das ganze per Wlan ( 300Mbit ) zu verbinden.

    Gibt es da irgendwas zu beachten, bzw. etwas das ich bei der Planung berücksichtigen sollte?

    Die Umschaltzeiten dürften ja nicht viel länger werden, oder liege ich da falsch?

    Ich habe mal gehört das die FloppyDTV bei "zu gutem" Empfang probleme machen kann. Das Kabel zur Schüssel wäre dann nur etwa 5m lang. Muß da etwas beachtet werden?

    Ist nicht akut, ich werde wohl bis zur 1.0.1 warten bevor ich das ganze in Angriff nehmen.
    Wollte mich nur schonmal schlau machen und bin daher dankbar für Tipps.

    ( Ob das auf dem Dachboden wohl zu kalt werden kann? )
     

    Luna96

    Super Moderator
  • Team MediaPortal
  • November 5, 2006
    5,335
    261
    Germany Germany
    Country flag
    Da ich zum Dachboden nur schlecht nen Kabel verlegen kann gedachte das ganze per Wlan ( 300Mbit ) zu verbinden.

    ( Ob das auf dem Dachboden wohl zu kalt werden kann? )
    Mit mehreren Clienten wird es eng über WLAN.

    Den Sommer nicht vergessen, bei meinen Nachbarn ist immer der aktive Multiswitch wegen Überhitzung im ungedämmten Spitzboden "abgekackt". Für einen Server ist ein nicht isolierter Dachboden wegen der hohen Temperaturschwankungen ungeeignet. Standort im Keller ist da besser.
     

    soof

    Portal Member
    December 28, 2008
    34
    1
    also ich hab mit wlan als client immer ruckler aber is kein 300mbit
    wobei die bandbreite mit 54 ja auch ausreicht und das liegt einfach am wlan
     

    rtv

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • April 7, 2005
    3,622
    301
    Osnabruck
    Germany Germany
    also ich hab mit wlan als client immer ruckler aber is kein 300mbit
    wobei die bandbreite mit 54 ja auch ausreicht und das liegt einfach am wlan
    Das wird wohl keiner Unterschreiben wollen - bei DVB-S zumindest hab' ich recht häufig Datenraten > 2 MB/sec...
     

    Win7

    Active Member
    March 5, 2009
    230
    33
    Germany Germany
    Also ich würde auf WLAN verzichten. Das Problem an WLAN ist das unterschiedliche Geräte unterschiedliche Datenraten schaffen. Manche Router haben einfach einen zu schwachen Prozessor dann kommt nichts rüber. Den besten Wert den ich über ein 54Mbit Wlan geschaft habe waren 3,5MB/s die Sekunde da hatte ich einen Abstand von 4 Metern und habe Daten von einem FTP Server gezogen. Allerdings war das dann der teure Cisco Router, den ich auch nur geliehen hatte. Meine Fritz 7170 schaft zum Beispiel im besten Fall 3MB/s. Wenn ich jetzt aber mal durch zwei Wände funke reicht es schon nicht mal mehr für DSL16000 und das hat gerade mal 1,9MB/s. Ich habe jetzt vor kurzem auf ein Linksys 300Mbit WLAN Set umgestellt. Also da bekomme ich wenn ich von einem WLAN Gerät zum anderen funke bis zu 7MB/s ( da müssen sich ja dann zwei Geräte die Bandbreite teilen ). Heißt im besten Fall währen dann wenn man den TV-Server an den WLAN Router anschließt und die Clients dann jeweils eine Karte bekommen um die 14MB/s möglich ( die sich wiederum alle Clients teilen müssen ) ein für Drahtlos finde ich beachtlicher Wert ist immerhin mehr als 100Mbit. Allerdings sind bei mir die Abstände so um die 5 Meter vom Router entfernt. Dann noch ein Tipp für den WLAN Router wenn dann nimm einen mit Gigabit Ethernet. Mein billiger hat nur 100Mbit Ethernet. Heißt selbst wenn ich die 14MB/s übers WLAN bekommen würde kann das Kabel dann nur 12,5MB/s. Dann muß ich zu meinem Szenario sagen das ich so fieß bin und zwei Kanäle belege ( von 13 möglichen ) sonst bekommt man nur den halben Durchsatz. Wenn man dann jetzt aber viele WLANs drum rum hat ist das wiederum ein Problem.
    Ich würde mal schauen ob du nicht mit diesen Develo Ethernet über Strom Teilen was anfangen kannst. Ich habe gelesen da gibt es jetzt sogar son Hub für. Heißt ein son Teil aufm Dachboden und das Hub dann in die Wohnung. Kann man ja dank MediaMarkt 14 Tage zurück wegen nicht gefallen auch einfach mal ausprobieren :D
    Zum Thema Zappen das geht mit der aktuellen SVN auch über WLAN rasend flott ich merke keinen Unterschied zum MediaPortal direkt auf dem Server.

    Zum Thema Temperatur. Ich könnte mir vorstellen das es da zu Problemen kommen kann. Ich weis das die Hardware ansich keine Probleme mit der Kälte hat. Ich habe sogar schon Festplatten die in einem Eisblock eingefroren waren benutzt. Da gings aber nur um den sportlichen Ergeiz :D Das Problem dürften die Temperaturschwankungen sein. Ich erinner mich noch gut wie mitten im Winter mein Rechner den Geist aufgegeben hat, ich aber was für Internet brauchte und meine alte Sun vom Dachboden geholt habe. Die Sun selber war nicht das Problem aber der Monitor klang nicht allzu gesund, hats aber auch überlebt. Das Problem ist einfach das eventuell entstehende Kondenswasser. Wobei man sich überlegen könnte ob man so eine Art Gehäuse baut in dem man den Server reinststellt. Zur not einen kaputten Kühlschrank mit einem Lüfter drin. Damit müßte man die Temperatur für den Server selber ja auf einem höheren Niveau halten können. Was dann aber im Sommer ein Problem sein kann. Wobei ich meinen Server damals in der Heizungsniesche ( direkt am Heizkörper anliegend ) betrieben habe, ne Matratze als Lärmschutz und ein Sofa davorgestellt habe. Da gabs auch kaum noch Luftaustausch hat der Server auch bis zum Auszug mitgemacht. Und natürlich habe ich im Winter geheizt :D
     

    bitbucket

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • October 19, 2007
    500
    10
    Germany Germany
    leih dir ein devolo dlan kit mit 200 mbit/s aus und teste. ein guter fachhändler lässt sich meistens auf so einen deal ein.

    ich habe sehr gute erfahrunge mit dlan gemacht. wlan ging mal und mal wieder nicht. war mir insgesamt zu instabil. bin dann zum fachhändler und habe mit ihm vereinbart, dass wenn ich keine brauchbaren durchsatzraten hinbekomme, kann ich das kit zurückgeben. statt es zurückzugeben habe ich gleich ein zweites gekauft, weil es so gut klappte, dass ich noch mehr geräte so angebunden habe.

    sogar hdtv (1080i) und hd video laufen einwandfrei über dlan. da spielen allerdings eine menge faktoren eine rolle (länge und güte der leitungen, anzahl der verbraucher auf einer leitung, störquellen, etc.). das muss im einzelfall getestet werden.
     

    mhund

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • December 12, 2008
    104
    1
    Darmstadt
    Germany Germany
    Uch auch. Hab aber keine Erfahrungen damit, wenn die Räume nicht auf der selben Stromphase hängen!
     

    JackTramiel

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • November 22, 2006
    1,400
    79
    42
    Recklinghausen
    Germany Germany
    Country flag
    Danke für die Tipps. Wlan hätte sich Angeboten weil es kostengünstig umzusetzen wäre. Alle in Frage kommenden Geräte haben ja Draft N. Aber ich denke wenn es dazu kommt schau ich mir doch lieber dLan an. Wobei ich dem Altbau-Stromnetz hier nicht traue. Da macht nur nen Versuch klug.
    Hatte schon mit 54Mbit und der Xbox 1 oft Probleme wenn ums Streamen geht.

    Ich glaub ich werd einfach mal nen Test-Server Basteln wenns so weit ist und nen Thermometer mit auf den Dachboden stellen. Und halt die Temps vom PC loggen lassen.
     

    wolfi_b

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • April 10, 2008
    799
    38
    Austria Austria
    Ich habe mal gehört das die FloppyDTV bei "zu gutem" Empfang probleme machen kann. Das Kabel zur Schüssel wäre dann nur etwa 5m lang. Muß da etwas beachtet werden?
    Ja ich hatte das Problem weil ich den HTPC mit FloppyDTV direkt ohne TV-Dose angeschlossen habe. ORF1HD hat dann nicht funktioniert. Hab jetzt so einen kleinen Dämpfer eingebaut und nun läuft es.
     

    Users Who Are Viewing This Thread (Users: 0, Guests: 1)

    Top Bottom