IMDISK - RAM Disk Zugriffsrechte

Discussion in 'Software' started by HTPCSourcer, June 15, 2014.

  1. HTPCSourcer
    • Team MediaPortal
    • Administrator

    HTPCSourcer MP2 Product Manager

    Joined:
    May 16, 2008
    Messages:
    10,534
    Likes Received:
    1,106
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +2,377 / 21
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hallo,

    ich bin gerade eben dabei einen WSE 2012-Server aufzusetzen, der dann auch den TV-Server anbieten soll. Die RAM-Disk habe ich mit dem IMDISK-Toolkit aufgesetzt und sie wird auch brav bei jedem Systemstart wieder eingerichtet.



    Das Problem ist, dass die Zugriffsrechte auf die Disk dann eingeschränkt sind. Im Moment gibt es nur zwei Benutzer auf dem WSE, nämlich einen Admin und einen Standard-Benutzer. Nur der Admin hat uneingeschränkte Rechte. Möchte ich nun z. B. "zu Fuß" etwas von der Platte auf die RAM-Disk kopieren, so scheitert dies an den fehlenden Rechten. Das Gleiche wird auch für den TV-Server gelten, der unter dem Systemkonto auch nur lesenden Zugriff hat.

    Kann man die Disk irgendwie so erstellen, dass in der Windows-Sicherheit der Einfachheit halber "Jeder" Vollzugriff erhält?

    Gruß,
    HTPC_Sourcer
     
    Last edited: June 15, 2014
  2. Google AdSense Guest Advertisement



    to hide all adverts.
  3. Lehmden
    • Team MediaPortal

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,796
    Likes Received:
    2,143
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,604 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hi.
    Ich hab das so gelöst, das ich die Ordnerstruktur (Temp und Timeshift) auf Laufwerk D: als leere Ordner angelegt habe. Dem "Root" Ordner habe ich Vollzugriffsrechte für Jeden gegeben. Beim Einrichten der RAM Disk gibt es ja dir Option: "Load content from Image File or Folder". Da hab ich meinen D:\RamDisk Ordner ausgewählt. Untere WIn7 hat so jeder Zugriff auf die RAM Disk. Ob das unter Server auch klappt, kann ich aber nicht sagen. Wenn alle Stricke reißen musst du die "manuelle" Methode wählen und ein kleines Image mit den entsprechenden Rechten anlegen und nach dem Mounten entsprechend vergrößern...
     
  4. HTPCSourcer
    • Team MediaPortal
    • Administrator

    HTPCSourcer MP2 Product Manager

    Joined:
    May 16, 2008
    Messages:
    10,534
    Likes Received:
    1,106
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +2,377 / 21
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hallo Lehmden,

    das läuft auch unter WSE 2012 nicht anders. Aber die Ramdisk hat 6 GB, da will man nicht wirklich ein Image dieser Größe anlegen. Wenn ich das aber richtig verstanden habe, legst du einfach die Ordnerstruktur (nun ja, zwei Ordner) irgendwo auf Festplatte an und ziehst dann diese Struktur als Grundlage für IMDISK heran?

    Muss ich mir mal anschauen. In der GUI-Oberfläche steht dort aber nur die Option "Load Content from". Werden damit auch die Zugriffsrechte mit kopiert? Das wäre eine akzeptable Lösung.

    Gruß,
    HTPC_Sourcer
     
  5. HTPCSourcer
    • Team MediaPortal
    • Administrator

    HTPCSourcer MP2 Product Manager

    Joined:
    May 16, 2008
    Messages:
    10,534
    Likes Received:
    1,106
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +2,377 / 21
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Nein, werden sie nicht! Gleiche Situation wie vorher.

    Mögliche Lösung wäre ein Script, das zunächst die Ramdisk erstellt und dann via Shell-Befehl die Rechte ändert. Hier könnte das Toolkit noch ein wenig verbessert werden.
     
  6. Requiem
    • Premium Supporter

    Requiem MP Donator

    Joined:
    January 1, 2012
    Messages:
    585
    Likes Received:
    80
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +174 / 2
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Ich nutze imdisk auf meinem WHS2011 (der ja auf Windows Server 2008R2 fußt) und habe das auch als timeshiftbuffer auf einem Multiseatystem laufen.
    Da ich seit kurzem UNC-Pfade nutze, benötigte ich auch eine Freigabe, ich habe das jetzt einfach mit einem kleinen skript gelöst, welches meine Ramdisk anlegt und gleich ein Verzeichnis erstellot, dieses freigibt mit Zugriff für Jeden:

    Code (Text):
    1.  
    2. imdisk -a -s 4G -m E: -p "/fs:ntfs /V:Timeshift /q /y"
    3. md e:\timeshift
    4. net share timeshift=e:\timeshift /grant:Jeder,FULL
    5.  
    Das ganze wird dann als c;\startimdisk.cmd abgelegt und via Windows-Aufgabenplanung bei jedem Systemstat ausgeführt.
    Mit den NTFS-Rechten habe ich da gar nicht rumgespielt, aber sollte auch lokal funktionieren, wenn man die UNC-Pfadangaben nutzt (hab ich aber nicht getestet, da der Server selbst gar nicht zugreifen können muss).

    Müsste doch auch in deinem Fall gut anwendbar sein, oder?
     
    Last edited: June 15, 2014
  7. HTPCSourcer
    • Team MediaPortal
    • Administrator

    HTPCSourcer MP2 Product Manager

    Joined:
    May 16, 2008
    Messages:
    10,534
    Likes Received:
    1,106
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +2,377 / 21
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hallo Requiem,

    das ist ziemlich genau das, was ich in meinem obigen Post ("Mögliche Lösung wäre ein Script") meinte. Deinen Vorschlag kann ich sofort einsetzen. (Die reine Lehre ist diese Vorgehensweise natürlich nicht. Streng genommen müsste man einen Benutzer- btzw. Konten-orientierten Zugriff auf die Ordner einrichten, aber man kann es mit der Sicherheit auch übertreiben.)

    Viele möchten auch noch dieTemp-Ordner von Windows auf die Ramdisk auslagern. Das lohnt sich aber nicht wirklich, weil die Lebensdauer der SSD von dem bißchen Temp-Schreiben nicht wirklich beeinträchtigt wird. Bis die SSD am Ende ist, wird der PC schon längst zum alten Eisen gehören.

    Ich habe derzeit nicht mehr soviel Zeit um die Foren zu verfolgen und habe nur am Rande gelesen, dass UNC jetzt besser funktioniert. Verstehe ich das also richtig, dass du in der TVServer-Config den Timeshift-Ordner jetzt in der Form \\server\TIMESHIFT\timeshift ansprichst? Wo liegt der Vorteil gegenüber dem Laufwerksbuchstaben?

    Gruß,
    HTPC_Sourcer
     
  8. Lehmden
    • Team MediaPortal

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,796
    Likes Received:
    2,143
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,604 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hi.
    Ich hab den Temp Ordner in der RAM Disk, damit ich den nicht ständig manuell leeren muss. Kein einziges Programm räumt hinter sich auf, auch MP nicht. Achtet man da nicht drauf, wächst der Temp Ordner schnell ins Uferlose. Und man wundert sich, warum kein Platz mehr auf dem Laufwerk ist. Die RAM DIsk ist bei jedem Neustart blitzeblank, ganz ohne das ich was dazu beitragen muss...

    Na ja, ich kenne (und betreue) diverse PC in denen schon teilweise die dritte SSD (auf Garantie getauscht) drin ist, weil sie eben nicht besonders haltbar sind... Daten sollte man ja sowieso nicht darauf lagern und Windows ist schnell wieder neu gemacht. So lange die SSD innerhalb der Garantie stirbt, alles halb so wild.
     
  9. HTPCSourcer
    • Team MediaPortal
    • Administrator

    HTPCSourcer MP2 Product Manager

    Joined:
    May 16, 2008
    Messages:
    10,534
    Likes Received:
    1,106
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +2,377 / 21
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Ich möchte die Temp-Ordner ja eigentlich auch auf RAM-Disk. Kein Problem das o.g. Skript um einen weiteren Ordner "Temp" zu ergänzen. Beim Windows-Start gibt es noch keine Ramdisk und ich weiß auch nicht, wie früh im Boot-Prozess die Aufgabenplanung diese Aktivität durchführt. Ist wahrscheinlich unproblematisch.

    Es gibt aber Programme, bei denen die temps auf Ramdisk zum echten Problem werden können. Angeblich ist die Logitech-Software dafür ein Beispiel (Harmony-Nutzer wie ich könnten also Schwierigkeiten kriegen). Auch gibt es vereinzelt Installer, die Ihre Interims-Daten in den Temp-Ordner stecken und dann nach Neustart vergeblich nach diesen Dateien suchen. Letzteres ist hoffentlich eher die Ausnahme, da Nicht-Standardvorgehensweise.

    Das kann ganz schön dauern, wenn keine direkt ladbaren Treiber existieren. Für Windows Server 2012 muss man wegen intels Politik (Desktop-Mainboard) ziemliche Klimmzüge machen, um den Treiber für den Netzwerkchip (Intel 217V) zu laden. Meine Server 2012E-Installation wird auch die Systemplatte sichern, so daß ich immer die Möglichkeit haben werde, schnell zur letzten funktionierenden Version mitsamt allen installierten Dateien und Treibern zurückzukehren. Da schreckt mich ein möglicher Tod der SSD nicht soooo sehr.

    Grüße,
    HTPC_Sourcer
     
  10. Requiem
    • Premium Supporter

    Requiem MP Donator

    Joined:
    January 1, 2012
    Messages:
    585
    Likes Received:
    80
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +174 / 2
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Richtig. Die UNC-Pfade kannst du setzen, wenn du die MP-Config mit dem Parameter /debugoptions aufrufst.
    Ich hatte vorher ja nur den Serverpfad angegeben, keinen Laufwerksbuchstaben (auf dem Client), da ich hier ja ein Multiseatsystem verwende.
    Ich bin eigentlich darauf umgestiegen, weil es mir hier im Forum mal nahegelegt worden war bezüglich Performancegründen und auch im Rahmen eines Problems mit Resume nach Standby (was sich letztlich allerdings nicht darauf zurüpckführen liess).
    Die genauen Vorteile kann ich allerdings gar nicht benennen, ich bin damals nur einem Tipp gefolgt ohne ihn weiter zu hinterfragen. Das Entwicklerteam kann da bestimmt mehr zu sagen :)
     
  11. HTPCSourcer
    • Team MediaPortal
    • Administrator

    HTPCSourcer MP2 Product Manager

    Joined:
    May 16, 2008
    Messages:
    10,534
    Likes Received:
    1,106
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +2,377 / 21
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Die Verwendung von NET SHARE erzeugt eine systemweite Freigabe, was nicht wirklich notwendig ist, denn eine Freigabe \\TIMESHIFT braucht man im Netzwerk eher nicht. Mit dem Befehl ICACLS erzielt man das gewünscht Ergebnis, ohne dass neu Freigaben im Netzwerk auftauchen:
    Code (Text):
    1. imdisk -a -s 6G -m R: -p "/fs:ntfs /V:RamDisk /q /y"
    2. icacls R:\ /grant:r Jeder:F
    3. md R:\Timeshift
    4. md R:\Temp
    Wer die Rechte spezifischer eingrenzen möchte, kann "Jeder" z. B. durch "Administrator", "Benutzer" usw. eingrenzen.
     

Users Viewing Thread (Users: 0, Guests: 0)

  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice
  • About The Project

    The vision of the MediaPortal project is to create a free open source media centre application, which supports all advanced media centre functions, and is accessible to all Windows users.

    In reaching this goal we are working every day to make sure our software is one of the best.

             

  • Support MediaPortal!

    The team works very hard to make sure the community is running the best HTPC-software. We give away MediaPortal for free but hosting and software is not for us.

    Care to support our work with a few bucks? We'd really appreciate it!