Mein Single-Seat-System, Sound-System und Micro-Server (1 Viewer)

SvenL

Portal Member
April 6, 2012
20
9
40
Ilmenau
Home Country
Germany Germany
Hallo Forum,

heute möchte ich auch einmal mein System vorstellen. Es ist ein Single-Seat-System mit DVB-C2-Tuner.

die Hardware:
- Gehäuse: Antec Fusion Remote Silber mit iMon Pad
- Mainboard: Asrock A75M, Sockel FM1, AMD Hudson Chipsatz, USB 3.0, GBit-LAN, 5x SATA + eSATA
- CPU: AMD Fusion A6-3500, Triple-Core 2,1 GHz (2,4 GHz Turbo) mit integrierter Radeon HD 6350D
- RAM: 2x 4GB (8 GB gesamt) Kingston HyperX DDR3-1600
- Festplatten: 64 GB SSD (OS), 2x 2TB Western Digital WD20EARX, 1x 1,5 TB Samsung HD105UI, 1x 500 GB extern USB 3.0
- optisches Laufwerk: LG BluRay-Combo CH10LS28
- TV-Karte: Mystique Cabix-C2
- Netzteil beQuiet! PurePower L7 350W
- Fernbedienung: Motorola Nyxboard Hybrid
- OS: Windows 7 Professional 64-bit
- Display: Sony KDL-40EX725BAEP, 40-Zoll, 200 Hz LED-TV mit 3D
- AV-Receiver: Pioneer VSX-821 5.1/7.1 System, HD-Audio über HDMI

Das System ist historisch gewachsen: Angefangen habe ich mit einem E-350 Zacate mit 4GB und nur 1,5 TB Festplatte. So nach und nach kamen mehr Festplatten dazu und nun das Upgrade auf den FM1-Prozessor, der um Läääängen schneller ist und auch zum Spielen taugt.

Das Soundsystem habe ich nach und nach verbessert. Erst kam der Receiver, den ich an die schon vorhandenen Pioneer-Boxen angeschlossen habe. Dann die selbstgebaute Center-Box (aus 2 Boxen einer Mini-Anlage) und die Rear-Speaker, die mir irgendwer mal geschenkt hatte. Die TEACs sind zwar klein aber ziemlich schwer und klingen für die Größe wirklich gut. Später folgte noch ein Canton-Subwoofer.

Zum gemütlichen Musikhören steht da noch eine Akai GX-630D, die ich restauriert habe und die wieder fast wie neu aussieht und auch so funktioniert. Immerhin ist die alte Lady schon 36 Jahre alt! ;)

Mediaportal ist in Version 1.2.3 installiert. Als Skin benutze ich StreamedMP und ein paar Plugins sind auch installiert: PowerScheduler++, OnlineVideos, MyEmulators2...

Meine Freundin kam auch sofort mit dem System klar. :) Sei freut sich, dass sie ihre Serien nun gucken kann wann sie will. Sie schafft es auch Aufnahmen zu programmieren. :)

Viele Grüße!

Sven
 

Attachments

  • IMG_20120917_181345.jpg
    IMG_20120917_181345.jpg
    1.4 MB
  • IMG_20120917_181514.jpg
    IMG_20120917_181514.jpg
    1.3 MB
  • IMG_20120917_181412.jpg
    IMG_20120917_181412.jpg
    1.1 MB
  • IMG_20120917_181448.jpg
    IMG_20120917_181448.jpg
    1.4 MB
  • IMG_20120917_181700.jpg
    IMG_20120917_181700.jpg
    1,014.3 KB
  • IMG_20120917_184215.jpg
    IMG_20120917_184215.jpg
    997.7 KB
Last edited:

Helios61

Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • January 30, 2008
    4,587
    871
    60
    NRW
    Home Country
    Germany Germany
    Das geilste ist ja wohl die gute, alte AKAI Tonbandmaschine...., erinnert mich an meine gute B77 MKII, die leider einen Umzug in den 90ern nicht überlebt hat :cry:!
     

    SvenL

    Portal Member
    April 6, 2012
    20
    9
    40
    Ilmenau
    Home Country
    Germany Germany
    Jaaa....bin extra 400 km für das gute Stück gefahren! :) Sie hatte schon 2 bis 3 "Selbstmordversuche" hinter sich, bevor ich sie komplett restauriert habe. Jetzt läuft sie wieder perfekt und ist frisch eingemessen auf LPR35. Etliche Teile in der Elektronik musste ich erneuern, sowie natürlich die Andruckrolle. Die Mechanik wurde komplett gereinigt, neu geschmiert und neu eingestellt. Speziell die Bremsen haben es in sich...

    Zum Entertainment-System zurück zu kommen: Ich habe mir heute einen HP Microserver N40L bestellt, welcher wohl die passende Netzwerkergänzung für das HTPC-System wird. Den TV-Server werde ich aber nicht auslagern.

    Wenn das System da ist, gibt es mehr Bilder...

    Viele Grüße!

    Sven
     

    SvenL

    Portal Member
    April 6, 2012
    20
    9
    40
    Ilmenau
    Home Country
    Germany Germany
    Hier kommen nun die versprochenen Bilder von meinem HP Proliant Microserver N40L.

    Zum System
    CPU: Amd Turion II X64 Dual-Core 1,5 GHz mit AMD-V (Virtualisierungserweiterung)
    Speicher: 4GB ECC DDR3-1066 original HP
    Festplatten: 2x 250 GB HP-Festplatten (Seagate) im Raid-1 (Betriebssystem)
    Storage: 1x WD 500 GB + 1x WD 400 GB im LVM2-Verbund (beliebig erweiter- und ersetzbar)
    Netzwerkkarten: Onboard Broadcam Gigabit (LAN) + 1x Intel Gigabit Serveradapter PCIe (DSL-Modem) und 1x TP-Link 300 MBit WLAN-Adapter PCIe (AccessPoint)
    Betriebssystem: Linux 64-Bit (selbstgebaute Distribution)
    Zusätzliche Schnittstellen: 2x USB 2.0 (hinten) + 4x USB 2.0 (vorn) + 1x eSATA 3G (hinten)

    Funktionen des Servers
    - DSL-Router inkl. Firewall/Paketfilter und QoS
    - Web-Server (Apache 2.4 / PHP 5.4)
    - SVN-Server (Subversion 1.7 mit mod_dav_svn für Apache)
    - VPN-Server (OpenVPN)
    - Datenbankserver (PostgreSQL & mySQL)
    - AccessPoint (hostapd)
    - ISDN/Analog-Einwahlpunkt (ELSA MicroLink ISDN) für den Notfall
    - Fileserver (Samba 3.8)
    - DLNA-Server (Fotos und Musik auf dem Fernseher, ohne Mediaportal)

    Warum dieses System
    Der Grund warum ich dieses System angeschafft habe, liegt darin, dass ich alle möglichen Geräte in einem Gerät konsolidieren wollte um den Gesamtstromverbrauch zu senken. Im Moment liegt der Idle-Stromverbrauch, ohne Zugriff auf die Shares, bei ca. 35 Watt. Dabei laufen beide Platten des Raid-1 durchgängig, nur die beiden Platten des Storage schlafen nach einer bestimmten Zeit ein. Der CPU-Takt wird anhand der Systemauslastung angepasst.

    Der zweite Grund war, dass es sich bei diesem Gerät um professionelle Hardware, wenn auch Entry-Level, handelt. Fast alle Komponenten lassen sich aus dem Gehäuse ohne Werkzeug entfernen. Des weiteren sind CPU/Chipsatz passiv gekühlt und deren Kühlkörper liegen im Luftstrom des 120mm-Lüfters, der auch die Festplatten kühlt. Das Netzteil ist mit 150 Watt ausreichend dimensioniert und es handelt sich um ein Flex-ATX-Netzeil. Der RAM verfügt über ECC, was die Systemstabilität erhöht, indem kippende Bits im Speicher nicht nur erkannt, sondern auch berichtigt werden können. Das Raid-1 (Mirroring) ist der Ausfallsicherheit des Systems geschuldet, da doch recht viele Funktionen auf dem Gerät konzentriert sind.

    Performance
    Die Performance der CPU ist absolut ausreichend für die gewählten Services. Die meiste Zeit hat sie sowieso nichts zu tun und idled bei 800 MHz herum. Der Dual-Core ist aureichend schnell, um auch einen TV-Server zu betreiben...leider gibt es diesen nicht für Linux.

    Mittels SAMBA wird der Speicherplatz des Storage-Verbunds (900 GB brutto) dem Netzwerk zur Verfügung gestellt. Die Datenraten bewegen sich mit knapp 95 MB/s über 2 Switches hinweg am theoretischen Maximum. Für den HTPC macht es keinen Unterschied, ob die Daten lokal liegen oder auf dem Server...das ist so ziemlich gleich schnell. Auch das gleichzeitige Lesen/Schreiben von mehreren Quellen/Zielen ist gar kein Problem. 5 gleichzeitige HD-Streams (1080p) als unkomprimierte MKV sind gar kein Problem. Gleichzeitig werden alle Mediendateien auf den Shares über den DLNA-Server im Netz angeboten.

    Der Storage ist mittels LVM2 sehr flexibel. Hier werden einzelne Festplatten, die jeweils ein Physical Volume darstellen, zu sogenannten Volume Groups zusammengefasst. Innerhalb dieser Volume Groups kann man dann logische Laufwerke definieren, die sich über mehrere physische Laufwerke erstrecken (wie JBOD), allerdings kann man, wenn man das möchte, auch RAID-Funktionalität für Ausfallsicherheit hinzufügen. LVM2 bietet eine Besonderheit: Man kann die Volume Groups und die darauf definierte Logical Volumes jederzeit vergrößern/verkleinern. Wird der Platz eng, so steckt man einfach eine Platte nach, fügt sie zur Volume Group hinzu und vergrößert das Logical Volume auf die gewünschte Größe. Noch schnell das Dateisystem online (im Betrieb und Zugriff) resizen und voilá! :) Solche Logical Volumes lassen sich natürlich auch transparent verschlüsseln, falls jemand auf die Idee kommt die nette kleine Kiste mitzunehmen. :D

    Besonderheiten der Hardware
    Die Festplatten sind als Non-Hotswap-HDD gekennzeichnet, können also im laufenden Betrieb nicht gewechselt werden. Es gibt ein modfiziertes BIOS für den Microserver, welches es erlaubt den übrigen SATA-Port (für das optische LAufwerk) und den eSATA-Port aus dem IDE in den AHCI-Modus zu schalten und überdies noch alle SATA-Ports hot-swapable zu machen. Mit etwas Kreativität bekommt man bis zu 6 Festplatten im Microserver unter und kann zusätzlich noch einen USB-Stick auf die Hauptplatine stecken (1x interner USB 2.0). Der interne 120mm-Lüfter ist temperaturgeregelt und bei Ausfall wird das System heruntergefahren. Als Erweiterung gibt es noch eine Management-Karte von HP, mit der man den Rechner auch im BIOS über das LAN administrieren kann.

    Ausblick
    Nach 3 Wochen Betrieb bin ich immer noch sehr angetan von diesem Gerät! Der recht günstige Preis (teilw. für unter 200 EUR zu haben) und die gute Qualität der Hardware sprechen für sich. Ich kann nun meinen Stromverbrauch um gute 30 Watt senken, indem Router und AccessPoint neben diesem Server nicht mehr laufen. Die Basis eignet sich sehr gut für ein NAS, das deutlich leistungsfähiger ist als die üblichen Verdächtigen (Synology, QNAP) in dieser Preisklasse, außerdem sind die Durchsätze fast doppelt so hoch. MIttels FreeNAS oder eine Linux-Distribution auf einem USB-Stick, hat man dann sogar alle Steckplätze für den Storage frei.

    Ich werde vermutlich die etwas betagten Platten aus dem Storage rauswerfen und nach und nach durch 3TB-Platten ersetzen. Mit drei Platten (zwei im Tray und eine im ODD-Bay) komme ich dann auf 9 TB brutto, was für so eine kleine Kiste absolut ausreicht. :)

    Hier sind noch ein paar Bilder:
     

    Attachments

    • IMG_20121021_233839.jpg
      IMG_20121021_233839.jpg
      1.1 MB
    • IMG_20121021_233911.jpg
      IMG_20121021_233911.jpg
      1 MB
    • IMG_20121021_234013.jpg
      IMG_20121021_234013.jpg
      1.3 MB
    • IMG_20121021_234041.jpg
      IMG_20121021_234041.jpg
      1.3 MB
    • IMG_20121021_234135.jpg
      IMG_20121021_234135.jpg
      1.7 MB

    Iwen

    Portal Pro
    August 14, 2007
    464
    32
    Home Country
    Germany Germany
    Wow, gefällt mir sehr, sehr gut. Die ganze Servergeschichte würd ich mir auch gern zulegen, wenn ich nur nen Keller hätte um das alles zu deponieren :D
     

    SvenL

    Portal Member
    April 6, 2012
    20
    9
    40
    Ilmenau
    Home Country
    Germany Germany
    Die Kiste ist doch ziemlich klein und passt so ziemlich überall hin, auch in's Wohnzimmer.:)

    Ob man gleich so viele Dienste auf das Gerät packen muss wie ich, bleibt jedem selbst überlassen... Im Prinzip reicht auch FreeNAS oder dergleichen, wenn man nur Netzwerkspeicher und ein paar Zusatzfunktionen braucht.

    Im Prinzip wollte ich auf die recht geniale und preisgünstige Hardware hinweisen.

    Viele Grüße!

    Sven
     
    Last edited:

    xetic

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • November 29, 2010
    2,917
    143
    Bonn/Alfter
    Home Country
    Germany Germany
    Ist schon super so ein Server...
    damit kann man viel machen und man spart auch Hardware/Strom damit ein :)

    Ist die WLAN Karte dabei gewesen?
     

    SvenL

    Portal Member
    April 6, 2012
    20
    9
    40
    Ilmenau
    Home Country
    Germany Germany
    Nein, die WLAN-Karte ist eine ganz einfache von TP-Link... Da habe ich mir dann ein passenden Slotblech gebastelt weil leider nicht dabei. Die zweite Netzwerkkarte ist ein Server-Adapter von Intel. Den habe ich auch nachträglich eingesetzt.

    Im Lieferumfang kam mein Gerät ohne Steckkarte, 2 GB RAM und einer 250 GB Festplatte.

    Viele Grüße!

    Sven
     

    xetic

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • November 29, 2010
    2,917
    143
    Bonn/Alfter
    Home Country
    Germany Germany
    ok danke für schnelle Antwort :)

    Sieht echt gut aus... freu mich auch schon auf meinen neuen Client, dann hab ich wieder einen Server :)
     

    SvenL

    Portal Member
    April 6, 2012
    20
    9
    40
    Ilmenau
    Home Country
    Germany Germany
    Da kommt noch ein Display von CrystalFontz in das ODD-Bay, wo man aktuelle Systemparameter ablesen und auch einstellen kann (hat ein Keypad). Ansonsten ist das System so, wie ich es mir vorstelle...noch ein bissel die Platten updaten und dann ist gut.

    Sven
     

    Users who are viewing this thread

    Similar threads

    Hi, soweit ich weiß, gab es keine Änderungen in dem Bereich. Das Konzept ist so, dass "nicht erkannte" Filme (da z.B. nicht getaggt oder online gefunden) in Videos gezeigt werden, auch wenn "Filme" ausgewählt wurde. Umgekehrt sollte es aber nicht sein, dass getaggte Videos automatisch in Filme wandern, um z.B. die eigene...
    Hi, soweit ich weiß, gab es keine Änderungen in dem Bereich. Das Konzept ist so, dass "nicht erkannte" Filme (da z.B. nicht getaggt...
    Hallo Irgendwie bekomme ich es mit der neuen Version 2.4 nicht mehr hin Filme und Videos zu trennen. In der Version 2.3.2 habe ich...
    Replies
    1
    Views
    83
    Verkauft
    Verkauft
    Verkauft wird ein kompletter HTPC bestehend aus: OrigenAE S10V Gehäuse in schwarz ASUS STRIX Z270G Intel Celeron G3930 mit...
    Replies
    1
    Views
    144
    Hallo an die Community, die Pandemie hat mir sehr viel Freizeit geschenkt die ich jetzt gerne für den Einstieg in MP nutzen möchte. Grundsätzlich möchte ich erstmal nur meine Medien verwalten. Also spielt der TV Server für mich noch keine Rolle. Daher die erste Frage: MP 1 oder MP 2? Aber meine eigentliche Hürde ist die Hardware...
    Hallo an die Community, die Pandemie hat mir sehr viel Freizeit geschenkt die ich jetzt gerne für den Einstieg in MP nutzen möchte...
    Hallo an die Community, die Pandemie hat mir sehr viel Freizeit geschenkt die ich jetzt gerne für den Einstieg in MP nutzen möchte...
    Replies
    0
    Views
    325
    Hallo zusammen also ohne Klikfinder (leider) läuft MP2.3.2 Ohne Probleme, kein Absturz bis jetzt keine Aufnahme die abgebrochen wurde, nur leider sind die Programm Infos im EPG meistens Komplet Falsch. Lade diese mit EPG Buddy. Diese habe ich soweit ich es begriffen habe Konfiguriert ( bin einfach zu blöd dazu ) so gut ich das...
    Hallo zusammen also ohne Klikfinder (leider) läuft MP2.3.2 Ohne Probleme, kein Absturz bis jetzt keine Aufnahme die abgebrochen...
    Hallo zusammen, Bisher habe ich eigentlich immer alle Updates von Media Portal 2 Client und Server, ohne Probleme gemacht, nur das...
    Replies
    19
    Views
    2K
    Which one of the 2 databases you chose during installation? And are you sure the username/password are correct? See here TV-Server FAQ for defaults. Can you make sure the selected database is indeed running? (Check the services.msc if the relevant one is started) If all that is ok, it's possible the windows firewall is blocking...
    Which one of the 2 databases you chose during installation? And are you sure the username/password are correct? See here TV-Server...
    Hallo, eigentlich durchsuche ich immer Foren mit den Themas die ich benötige, aber diesmal nicht. Ich habe heute meinen PC...
    Replies
    1
    Views
    794
    Top Bottom