[solved] - MePo1 Cover und Fanart in .nfo Datei ablegen

Discussion in 'Allgemeines Supportforum' started by KlausWirn, October 1, 2018.

  1. KlausWirn

    KlausWirn Portal Pro

    Joined:
    November 18, 2010
    Messages:
    87
    Likes Received:
    10
    Ratings:
    +14 / 0
    Hallo zusammen,

    ich bin kurz davor mein System anzupassen/updaten, und plane meine Dateien etwas anzupassen.
    Bisher habe ich meine Movies und Serien mit MovingPictures und TvSeries gescrapt und in die dazugehörigen Datenbanken legen lassen.
    Nun wüsste ich gerne folgendes,
    wenn ich mir jetzt meine vorhandenen Infos als .nfo ablegen lassen wil, ist es möglich alles in diese .nfo zu legen?
    Sprich, auch die cover und fanart Bilder.
    Das man sich diese Sachen alle in den passenden Ordner wirft habe ich gelesen. Da mein Server mit Greyhole - Diskpooling arbeitet und dieser viele kleine Dateien eher weniger mag würde ich ungern durch mein Update die Anzahl der vorhanden Dateien mal eben um den Faktor 3 oder 4 erweitern.
    Oder kann ich in der .nfo auf einen Ordner verweisen wo dann diese Datein(fanart.jpg/Cover.jpg) alle gesammelt liegen? Wie jetzt bereits durch MovPic genutzt.

    Wäre für einen Ratschlag dankbar.



    VG
     
  2. Google AdSense Guest Advertisement



    to hide all adverts.
  3. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,850
    Likes Received:
    2,146
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,618 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hi.
    Das geht nicht. TVSeries unterstützt keine .nfo Dateien, generell keine andere Datenquelle als TVDB. Hier müsstest du also komplett auf ein externes Tool wie tinyMediaManager oder Media-Buddy zurückgreifen... Und selbst wenn du das machst, die Informationen wären trotzdem nicht in TVSeries nutzbar... Das würde also nur dann Sinn machen, wenn du vor hast, von MP1 auf eine andere Software wie MP2 oder Kodi oder Plex oder Emby oder,... umzusteigen...

    Für Moving Pictures gibt es ein Tool, welches die Informationen aus der MovPic Datenbank in das gängige .nfo Format überträgt. Ist zwar schon lange her, aber wenn ich mich recht erinnere, heißt es MovPicNfo. Musst mal danach suchen...

    Bei Filmen ist der Faktor wohl eher 8 oder 9, zumindest bei populären Filmen, wo es alles mögliche an Fanart gibt... Bei Serien passt der Faktor, da hier das Gros der Dateien durch die Episoden verursacht wird. Für Episoden gibt es neben dem .nfo eigentlich nur noch ein Thumb. Dazu die Serien- und Staffel Fanart und die tvshow.nfo,... Faktor 3-4 kommt also hin...

    Nicht das ich wüsste... Es gibt zwar die Option, die Pfade zur Fanart in den .nfo zu speichern, aber das ist eigentlich nur für Online Adressen in Gebrauch (https://...) nicht für lokale Daten... Falls es geht, wirst du das aber in die .nfo von Hand eintragen müssen.. Halt, es geht ganz sicher. Der Emby Server macht das so, aber so weit ich weiß, sonst kein anderes Programm... Und nutzen könntest du das dann auch nur mit Emby...

    Es gäbe eine Möglichkeit, die "extra- Dateien" komplett zu vermeiden. Das funktioniert aber nur unter ganz bestimmten Umständen. Zum einen funktioniert das nur mit MKV Dateien, da nur der MKV Container die Möglichkeit bietet, Dateien (Fanart, .nfo usw) als Anhang im eigentlichen Video zu speichern. Im Prinzip ist es das selbe wie bei Musik. Hier hat man die Daten ja auch in den ID3 Tags gespeichert, genau wie das Cover. Das geht mit MKV auch für Videos.
    Zum Zweiten musst du zwingend MP2 nutzen (da nur MP2 diese Dateien extrahieren und nutzen kann, MP1, Kodi und Co bieten das nicht).
    Und zum Dritten gibt es nur ein GUI- Tool, das diese Dateien automatisch in die MKV einbaut, Media-Buddy (früher als MKV-Buddy bekannt). Media-Buddy konvertiert die Videos bei Bedarf auf Wunsch auch gleich zu MKV, ohne selbst Hand anlegen zu müssen...
    Man kann mit dem MKVToolnix Paket per Kommandozeile die Datei- Anhänge einbinden und auch wieder extrahieren, aber immer nur für ein Video zur Zeit... FFMPeg kann das für einzelne Videos auch, aber, wie MKVToolnix ebenfalls nur per Kommandozeile.
     
  4. KlausWirn

    KlausWirn Portal Pro

    Joined:
    November 18, 2010
    Messages:
    87
    Likes Received:
    10
    Ratings:
    +14 / 0
    Hi Lehmden,
    Danke für deine Antworten.
    Einen Teil davon hatte ich schon gelesen.

    Mein Vorhaben ist halt von aktuell Single-Seat mit MePo1 auf noch einen zusätzlichen Kodi Client zu erweitern.
    Dann werde ich wohl nicht drumrum kommen die Sachen auf Kodi komplett als neu zu scrapen.
    Quasi wie eine Single-Seat Installation.
    Ist zwar etwas mehr Arbeit, aber einen anderen Weg sehe ich gerade nicht.
    Oder stehe ich im Wald?

    Ja nfo mit MovPicNfo wäre ne Idee, dass würde ich mal versuchen. Zumindest hätte ich dann für nen ersten Import einiges erschlagen. Anschließend die nfo's wieder löschen, damit greyhole klarkommt.
    Und bei neuen Sachen halt doppelte scraper Arbeit.

    Schade das. MePo2 nicht auf Linux ( Raspi 3 läuft) sonst würde das mein Leben erleichtern.
    Bleibe also bei meinen beiden DB's für MovingPictures und TVSeries, die laufen seit Jahren sehr gut.

    VG Klaus
     
  5. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,850
    Likes Received:
    2,146
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,618 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Yep, sehr schade... Ich nutze zwar keinen Raspi, sonder die billigeren und trotzdem deutlich stärkeren Android Tv Boxen... Deswegen muss ich ja auch von MP2 auf Kodi wechseln.. Aber diese Boxen sind einfach zu gut, haben ein unglaubliches Preis- Leistungsverhältnis. Die 40€ Box im Wohnzimmer hat einen Core i5 abgelöst und macht ihn richtig lang...
     
  6. KlausWirn

    KlausWirn Portal Pro

    Joined:
    November 18, 2010
    Messages:
    87
    Likes Received:
    10
    Ratings:
    +14 / 0
    Ui,
    Dabei hatte ich einige Beiträge von dir gelesen und hätte gedacht das du komplett auf MePo2 setzt.
    Nun also der Umschwung auf komplett Kodi?

    Darf ich hier noch fragen wie es mit Multiseat aktuell gelöst wurde ( bei dir)
    Wie gesagt habe einige Threads von dir durch, auch die "Tutorials" ;)

    VG Klaus
     
  7. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,850
    Likes Received:
    2,146
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,618 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hab ich auch bis vor kurzem. Aber durch neue Hardware geht das einfach nicht mehr. Es fing damit an, dass ich von DVB-S auf SAT>IP umgestiegen bin, was von MP nicht so wirklich unterstützt wird. Es geht nur über m3u Playlisten, aber dabei verliert man fast alle Vorteile, die ein anständiger TV Server normalerweise bietet. Da ich nur im Wohnzimmer Antennenanschluss habe, musste der laute TV Server bisher immer dort stehen. Jetzt spielt es keine Rolle mehr, wo das Ding steht. Dadurch habe ich mein Wohnzimmer auf "0 DB" bringen können, eine Wohltat... Dann kam ein Kumpel mit einer Android TV Box an, Spottbillig (unter 50€ komplett mit allem) und hat meinen i5 locker platt gemacht... Da war es um mich geschehen. Inzwischen habe ich mehrere dieser Boxen und selbst die Billigste, die incl Gehäuse, 2GB RAM, 16GB Speicher, Netzteil und Fernbedienung gerade mal 26€ gekostet hat, schlägt meinen Haswell Core i5 um Längen, wenn es um Medien Wiedergabe geht. HDMI 2.0a (hat der i5 nicht), 4k@60Hz (kann der i5 nicht) und HDR (kann der i5 nicht) ist alles serienmäßig ohne Aufwand vorhanden... . Der Versand (aus Deutschland, also keine Probleme mit dem Zoll) war auch schon mit drin... Diese 26€ Box hat "nur" einen S905x Quad- Core SoC, im Gegensatz zu den anderen, die S912 Octa Core SoC (beide von AMLogic) haben, dafür aber die beste Oberfläche (Launcher) und das beste Gehäuse. Der IR Empfänger ist sogar extern, damit man die Box komplett hinter dem Fernseher verschwinden lassen kann... Der einzige Nachteil, den diese Boxen haben, ist das man MP2 darauf nicht nutzen kann...

    Da habe ich viel probiert. Letztendlich bin ich bei MariaDB gelandet. Ich habe einen Banana Pi mit einer SATA Platte auf der meine Musik und meine Fotos liegen. Der läuft 24/7 und fungiert als DLNA Medienserver. Hier habe ich zusätzlich einen Datenbank- Server mit MariaDB installiert. Dadurch steht die Datenbank jederzeit zur Verfügung. Mit Hilfe eines Addons (WatchedList),, mit dem ich vorher schon meine Watched Flags von MP2 nach Kodi übertragen habe, und dem Umstellen der Kodi Datenbanken von SQLite auf MariaDB habe ich nun auf allen Geräten die gleichen Medien und die gleichen Gesehen- Zustände trotz nur einmal Einpflegen... Ist zwar längst nicht so elegant und komfortabel wie mit MP2, dafür aber viel komplizierter zu realisieren und bietet bei weitem nicht die Möglichkeiten, aber das wirklich Wichtige funktioniert auf diese Art dann doch, wenn auch spürbar langsamer als mit SQLite... Aktuell nutze ich noch MP 2.2 als TV Backend. Auf dem TV Server ist natürlich auch ein MP2 Klient installiert, den ich zum Konfigurieren und zum Managen meiner Aufnahmen verwende... Aber zum Filme gucken nutze ich nur noch Android TV Boxen mit Kodi... Ich würde ja viel lieber MP2 nutzen (gefällt mir eindeutig besser), aber da MP2 nicht auf Android läuft und es auch wohl nie tun wird, habe ich keine Wahl... Man kann sich aber auch an Kodi gewöhnen, auch wenn sich da alles altbacken und nicht so elegant wie bei MP2 anfühlt... Die Skins sind ebenfalls längst nicht so durchgestylt wie bei MP... Aber diese kleinen Android Kisten bieten einfach ein so unglaubliches Preis- Leistungsverhältnis, da kommt man einfach nicht dran vorbei.
     
  8. KlausWirn

    KlausWirn Portal Pro

    Joined:
    November 18, 2010
    Messages:
    87
    Likes Received:
    10
    Ratings:
    +14 / 0
    Danke für deine ausführliche Antwort.

    Ja, leider ist das Thema "Htpc" immernoch eins, wo viel KleinKlein von allen Seiten kommt.
    Das befriedigt zwar auf eine Weise den Spiel und Bastetrieb, aber es frusted manchmal auch echt.

    Die Hard und Softwarehersteller sind ja leider völlig unflexibel und entwickeln lieber neue Schutzmechanismen als Gängelung des Kunden, bevor sie merken wie Ihnen die Streamingangebote das Wasser abgraben. War mit der Cd und den Schutzvorrichtungen nicht anders. Und heute gibt es sowas ja quasi nicht mehr.
    Anstatt mal die Sache aus Kundensicht anzugehen....
    Kunde ist halt dort kein König, sondern der böse Raubmordkopierer.

    Habe mir jetzt ein paar Threads zum Thema "Warum MePo nicht auf Linux läuft" durchgelesen und verstehe nicht, warum bei einer, wie ich finde, großen Community keine Lösungen erscheinen.
    Kodi und andere schaffen es ja auch.
    Vielleicht muss ich noch mehr lesen.


    Zu deiner MariaDB,
    da hast du quasi nur deine Infos der Filme etc liegen, die wirklichen Files liegen dann woanders?
    Und Kodi scraped dann beim starten jedesmal neu? Also jeder Client ließt die MariaDB ein? Was passiert wenn zwei Clients was neues scrapen? Oder kommt dann ein Mediamanager zum Einsatz?

    Fragen über Fragen ;-)

    Wünsche erstmal noch nen schönen Abend.

    VG Klaus
     
  9. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,850
    Likes Received:
    2,146
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,618 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hi.
    Falls du über 3 Monate später immer noch an einer Antwort interessiert bist...
    Leider habe ich deinen Beitrag einfach nicht eher gesehen als jetzt, wo ich auf der Suche nach etwas ganz anderem war, Sorry...
    Die MariaDB ersetzt vollständig die lokalen Datenbanken der einzelnen Kodi Klienten. Die Fanart und .nfo Files liegen natürlich bei den Videos selbst. Eingelesen werden sie aber nur einmal von einem Klienten. Ganz so wie bei MP2. Sobald ein Kodi Klient die Videos gescrappt hat, stehen sie automatisch allen Klienten zur Verfügung. Damit erübrigt sich auch die Frage danach, was passiert, wenn zwei Klienten scrappen. Es passiert... gar nichts. Sobald der erste Klient ein Video eingelesen hat, steht es in der Datenbank. Dann versucht der zweite Klient erst gar nicht mehr, dieses Video noch mal einzulesen. In der Praxis habe ich das automatische Einlesen in allen Klienten komplett ausgeschaltet. Wenn ich was neues in meine Sammlung eingepflegt habe, starte ich das Einlesen (meist auf meinem Arbeitsplatz- Rechner) manuell. Das kann man global für alle Filme/Serien auslösen oder auch einfach nur für eine einzige Serie, was dann in ein paar Sekunden erledigt ist.
     
  10. KlausWirn

    KlausWirn Portal Pro

    Joined:
    November 18, 2010
    Messages:
    87
    Likes Received:
    10
    Ratings:
    +14 / 0
    Danke,

    hatte sich aber bereits erledigt :)
     
Loading...

Users Viewing Thread (Users: 0, Guests: 0)

  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice
  • About The Project

    The vision of the MediaPortal project is to create a free open source media centre application, which supports all advanced media centre functions, and is accessible to all Windows users.

    In reaching this goal we are working every day to make sure our software is one of the best.

             

  • Support MediaPortal!

    The team works very hard to make sure the community is running the best HTPC-software. We give away MediaPortal for free but hosting and software is not for us.

    Care to support our work with a few bucks? We'd really appreciate it!