Mindestwerte fürs HD-Streaming (1 Viewer)

CGT

Portal Pro
January 8, 2012
240
6
Hi,

ich würde gerne anfangen, das TV Signal von meinem HTPC durchs Haus zu streamen.

Der HTPC hat ein Asrock H77M Mainboard mit Gbit LAN.
Mein Tower hat ein ASRock H77 Pro4/MVP mit Gbit LAN.
Und ein Ultrabook habe ich, das auch Gbit LAN hat (Samsung Serie 5 530U3C).

Alle hängen sie an einer FritzBox 7570 (geflashter Speedport W920V), der soweit ich weiß ja nur 100Mbit unterstützt.

Reicht das schon um HDTV live zu streamen? Was sind da die Mindestwerte?

Ich habe zum Testen mal eine HD Aufnahme, die auf dem Tower liegt mit dem Ultrabook gestartet (beides mit Kabel angeschlossen). Das hat beim Anschauen extrem geruckelt. Beim kopieren kam ich aber so ca. auf 11MB/s.

Danke!
 

xetic

MP Donator
  • Premium Supporter
  • November 29, 2010
    2,917
    143
    Bonn/Alfter
    Home Country
    Germany Germany
    Wäre hilfreich zu wissen wie du die Aufnahme angeschaut hast?
    Installier doch einfach MP auf dem Ultrabook und nehm den LAV Filter als Codec.
    Im LAV Video Config dann bitte noch Intel QuickSync wählen :)
     

    CGT

    Portal Pro
    January 8, 2012
    240
    6
    Danke für die fixe Antwort.
    Ich habe ehrlich gesagt nur eine Trockenübung gemacht, indem ich die Datei angeklickt habe und die dann im VLC Player geöffnet wurde. Macht das einen Unterschied? Das war mir dann nicht bewusst :confused:
     

    xetic

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • November 29, 2010
    2,917
    143
    Bonn/Alfter
    Home Country
    Germany Germany
    HD Streams ala 1080i sind schon intensiv, da kann es an der Power gelegen haben.
    Ich weis nicht, inwiefern VLC schon mit Hardwarebeschleunigung Intel QuickSync umgehen kann.

    Deswegen mein Vorschlag, MP und LAV ausprobieren.
    Weil die 11MBit sehen auf den ersten Blick gut aus... hab jetzt auch keinen überblick wie hoch die Datenraten bei 1080i max sind?!

    Aber da werden sich gleich bestimmt noch andere zu Wort melden ;)
     

    CGT

    Portal Pro
    January 8, 2012
    240
    6
    Ok, das Problem ist, dass der HTPC nur über TP Link angeschlossen ist und der ist schon beim Kopieren nur bei 4 MB.
    Der Tower und das Ultrabook sollen später mal beide auf den HTPC zugreifen, deswegen kann ich das glaube ich so nicht testen.
     

    Lehmden

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,544
    3,932
    Lehmden
    Home Country
    Germany Germany
    Hi.
    100MBit Netzwerk (kabelgebunden) reicht immer für HD 1080i oder 1080p. Für einen Stream. Bei zwei Zugriffen gleichzeitig sieht es viel schwieriger aus, da würde ich nichts unter GBit versuchen... Ist doch kein Problem, die FritzBox kannste doch, genau wie die Rechner an einen günstigen GBit- Hub klemmen. Hab ich bei mir auch so laufen. Fürs Inet und alle echten Router Aufgaben incl 300er Wlan langt 100MBit Lan immer aus... Der Datenaustausch der Rechner untereinander läuft dann trotzdem mit GBit. So ein Hub ist für 20€ zu bekommen...
     

    CGT

    Portal Pro
    January 8, 2012
    240
    6
    Hi Lehmden,
    danke! Dass das Abspielen der Datei dann geruckelt hat lag dann deiner Meinung anch eher am VLC?
     

    Lehmden

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,544
    3,932
    Lehmden
    Home Country
    Germany Germany
    Hi.
    geruckelt hat lag dann deiner Meinung anch eher am VLC
    Oh, nicht unbedingt. Ruckeln hat schier unendlich viele Möglichkeiten... Treiber, Codecs (bzw im Fall von VLC falsch konfiguriertes Programm), Pseudo Schutzprogramme wie Anti Virus oder Defender oder ähnlicher Schrott, Defragmentierung der Datei, zu langsame Systemplatte, zu wenig RAM, falsch konfiguriertes Netzwerk, andere Prozesse bzw. Tasks, Windows Aufgaben, die zu wichtig genommen werden,... Wie gesagt, unzählige mögliche Ursachen. Prinzipiell sollte die HD 4000 Grafik deines Ultrabooks sowie das 100 MBit Netzwerk problemlos ausreichen, um eine 1080i/p Datei abzuspielen. Was genau da schief gegangen ist, kann ich aus der Ferne wirklich nicht sagen. Vielleicht hat die Automatik im Ultrabook auch gar nicht bemerkt, das du ein Netzwerkkabel eingesteckt hast und hat tatsächlich mit WLan gearbeitet... Und bei WLan ist Ruckeln der absolute Normalfall, weil WLan viel zu langsam und vor allem viel zu instabil und unzuverlässig für eine saubere Wiedergabe ist...

    Wenn du aber einen brauchbaren Vorgeschmack auf MP haben willst, solltest du nicht VLC nutzen, sondern einen DirectShow Player wie z.B. Windows MediaPlayer. VLC bringt seine eigenen Codecs mit und ignoriert die Windows Einstellungen komplett. VLC ist eher mit XBMC zu vergleichen, MP eher mit dem WMP...
     

    Users who are viewing this thread

    Top Bottom