TS Umwandlung - zu Große Datenmenge, Programm gesucht (1 Viewer)

Data45000

Portal Pro
February 11, 2011
602
14
Here
Home Country
Germany Germany
Hallo,

ich habe zur Zeit das Programm "VideoReDo TVSuite V4 Version 4.20.7.629". Leider schmiert das Programm öfters ab, verweigert das importieren von Dateien und hat andere Probleme.

Falls jemand für mich ein anderes gutes einfaches Programm hat, wäre ich sehr dankbar.


Nächstes Problem: Wenn ich die Dateien geschnitten habe, sind sie dennoch sehr groß.

Beispiel
Notruf Hafenkante - ZDF HD - 41 Minuten Laufzeit - 4 GB groß und nur 720p.
Suits - FOX HD - 41 Minuten Laufzeit - 1,43 GB groß und 1080p.

Wie kann das denn bitte sein? Ich weiß, dass ts Dateien auch Videotext beinhaltet, bleibt das nach der Umwandlung vorhanden? Anderes kann ich mir diese großen Datenmengen nicht erklären.

Für Hilfe wäre ich dankbar.

Grüße
 
Last edited:

radical

Portal Pro
December 16, 2010
1,466
191
Home Country
Germany Germany
zu Videoredo:
Tools---->Einstellungen---->H.264-Options---->Hacken bei "alle Filler NALs entfernen" setzen.

Zum Schneiden von h.264 gibt es im moment leider keine Alternative.
Als Ergänzung ist TS-Doctor zu empfehlen. Im gegensatz zu Videoredo öffnet dieser alle Aufnahmen und kann Fehler im Stream korrigieren.
 

Data45000

Portal Pro
February 11, 2011
602
14
Here
Home Country
Germany Germany
Danke, was sind bitte Filler NALs?

Entfernt das auch Englische Ton Spuren? Denn diese möchte ich behalten.


Ich habe die Einstellung vorgenommen, jedoch ist es so, dass nach einen remux die Datei immer noch so groß ist.

Ich habe weiter geschaut, laut Info hat die Datei, vier Audiospuren und zwei Untertitelspuren. Irgendwie zu viel. Dreimal MPG und ein AC3. DVB Teletext und DVB Subpic.
 
Last edited:

HTPCSourcer

Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • May 16, 2008
    11,418
    2,335
    Home Country
    Germany Germany
    Moin,

    Die Ausgabedateien von 720p-ts bleiben auch nach Remux groß. Ich kann mir das nur so erklären, dass die ÖR nur eine sehr geringe Kompression verwenden. Du könntest probeweise die Ausgabequalitat von VideoRedo reduzieren. Ich glaube, da ist 19 MBps gesetzt.

    Wenn mal jemand ein vernünftiges Handbuch zu VideoRedo sieht, danke für einen Hinweis.

    Gruß, HTPC_Sourcer
     

    radical

    Portal Pro
    December 16, 2010
    1,466
    191
    Home Country
    Germany Germany
    @Data45000
    Die zusätzlichen Streams machen aber die Datei nicht so groß. Dürfte höchsten 300 bis 400 MB ausmachen.
    Nutzt du als Ausgabeformat weiterhin den TS-Kontainer? Dann behält er meines Wissens nach alle Streams. Sollte über Profile möglicherweise einstellbar sein. Mehr kann ich leider im Moment nicht sagen da ich nur MKV als Ausgabeformat nutze.

    Weißt du zufällig noch wie groß die ursprüngliche Aufnahme war?
     

    Kolbenschieber

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • April 4, 2011
    579
    111
    Hamburg
    Home Country
    Germany Germany
    Hmm.
    Ist mir ehrlich gesagt noch nicht aufgefallen. Auch Artefaktbildung an den Schnittstellen hab ich noch nicht bewusst wahrgenommen.
    Was jetzt aber schon öfter mal (zwei oder dreimal) passiert ist: MePo bleibt an der ersten geschnittenen Stelle hängen. Der Ton läuft dabei weiter, aber das Bild friert ein und lässt sich auch nicht per vor- zurückspulen oder Timeskip weiterbewegen. Und wenn doch, sind Bild und Ton danach asynchron.
    Allerdings tritt dieses Problem nur bei mkv-Dateien, die ich aus dem geschnittenen *.ts erstellt habe (dafür nutze ich dann XmediaRecode), auf.
     

    radical

    Portal Pro
    December 16, 2010
    1,466
    191
    Home Country
    Germany Germany
    Durch TS-Doktor entstandene Artefakte an den Schnittstellen kann ich auch nicht bestätigen. Allerdings läuft nach TS-Doctor immer Videoredo im Anschluss über die Aufnahme um zu schneiden.
    Dein beschriebenen Fehler konnte ich auch vereinzelt beobachten. Vorwiegend mit den LAV 0.54.x Versionen.
    Lösungsversuche wären:
    - Andere LAV Version testen
    oder
    - im LAV-Video-Codec von DXVA2 auf DXVA copy back umstellen.
     

    Users who are viewing this thread

    Top Bottom