Hinweise/Hilfe für Einstieg in die Arbeit mit Mediaportal (1 Viewer)

TLaufer

Portal Member
October 7, 2012
21
0
62
Home Country
Germany Germany
Moin, moin,
ich wäre für Tipps zum Einstieg - uff, mächtiges Programm ;-)) - in die Arbeit mit Mediaportal dankbar (woran ist zu denken, welche Reihenfolge, einheitliche Struktur, Nummerierung? welche Plugins sinnvoll, wonach im Forum mit welchen Stichworten zu suchen ist usw.).
Gegeben- NAS mit - fast nur deutschen - Einzelfilmen und Serienaufnahmen (TS, avi, mpeg, mkv,vob usw), Bildern (jpg, png, raw etc), Musik (flac, mp3 etc.) als Einzelaufnahmen und isos;- es soll kein Fernsehen ermöglicht werden im System- zwei Einzelplatzrechner, die auf das NAS zugreifen können und selbst Bilder, Filme etc enthalten
- bislang kein einheitliches Benennungsschema der Dateien (außer dem Namen), Dateien liegen in wenigen Ordnern unsystematisch durcheinander
Nahziel:- Verwalten und abspielen/ansehen der Dateien auf den einzelnen Rechnern; dabei wenn möglich Anzeigen von Zusatzinformationen aus dem Netz (Autor, Darsteller, Inhalt, Dauer etc)
- dasselbe für das NAS
Fernziel
- eine zentrale Datei für NAS und Einzelplatzrechner, auf die man von den Einzelplatzrechnern aus zugreifen kann und die auf dem NAS liegt.

Problem: Mit welchen Überlegungen wozu muss ich anfangen - sofern das ganze überhaupt so möglich ist?
MfG.
 

catalpa

Portal Pro
May 9, 2009
444
28
Home Country
Germany Germany
Hi TLaufer,
du befindest dich am Anfang einer Strasse voll Elend, Arbeit und (häufig) weiblichen Unmutsäußerungen. Aber evtl. hast du Glück und es klappt recht schnell, MePo hat Fortschritte gemacht und läuft bei manchen problemlos. Andere bekommen es nie ganz ruckelfrei... Wenn du kein TV brauchst hast du schon mal n Problem weniger. Neue Filme würde ich an deiner Stelle, z.B. mit Handbreak als als mkv/h.264 encoden. Beim Ton bevorzuge ich AC3 auch wenn DTS dabei ist, weil viel Abspielhardware neben dem PC noch immer kein DTS beherscht und es dann ganz ohne Ton auch doof ist ;) Bei den Filenamen ist es sinnvoll das Jahr in (Klammern) ans Ende zu stellen, weil es doch ein paar gleichnamige Filme gibt. Früher hatte ich alle Filme in einem Ordner aber das muss man aufgeben wenn man den Filmen nfo's, cover und backdrop mitgeben will, dann ist ein Ordner pro Film notwendig. Film und Ordner genau gleich geschrieben. Was man machen sollte weil man sonst auf Teufel-komm-raus auf die (echt blöde) Datenbank von MovingPictures angewiesen ist. Womit wir bei den Plugins sind, "man braucht"® MovingPictures und TVSeries Serien und evtl. noch einen Skin nach Wunsch. Die Serien sollte man nach dem Motto "serienname S01E01" benennen und in entsprechende Unterorder stecken, ob man pro Staffel n Unterordner macht ist Geschmackssache aber ab 5-6 Staffeln echt übersichtlicher. TVSeries ist sehr pingelig was den Namen angeht, nix auslassen oder anders schreiben (Akte_X, Akte.X) kann man zwar alles über endlose Parameterketten im Plugin wieder hinbiegen, aber warum? Einfacher ist es den ReNamer über die Platte rattern zu lassen. Überhaupt ist es empfehlenswert so viel Ordnung wie möglich zu schaffen, z.B. auch bei den mp3-tags. Das ist alles sehr viel Arbeit und wenn man nicht irgendwie eine Art perversen Spaß daran entwickelt, sollte man sich uberlegen wie wichtig einem das alles ist, bzw. ob man Dateien sammeln und sortieren zu einem kleinen Hobby machen möchte oder ob man nur Filme schauen möchte und damit so wenig Arbeit wie möglich haben will. Irgendwo dazwischen tummeln sich wohl die meisten hier, ich glaube aber dass die reinen Konsumenten mit MePo nicht auf dauer glücklich werden, dafür ist der Frickelfaktor immer noch zu hoch. Die sind evtl. besser mit XBMC bedient, mein Nachbar hatte OpenElec und hat sich immer darüber lustig gemacht, dass ich mehr Zeit mit MePo-Gebastel verbringe als mit dem echten Benutzen ;)
 
Last edited:

xetic

MP Donator
  • Premium Supporter
  • November 29, 2010
    2,917
    143
    Bonn/Alfter
    Home Country
    Germany Germany
    Eigentlich läuft MP perfekt...
    ich hatte ein Multiseat System, das sehr stabil war!!!

    Bin jetzt auf ein Singelseat umgestiegen und dann kamen alle Probleme. Am meisten die StandBy Probleme.
    Ohne StandBy lief mein Client S-U-P-E-R!!!
     
    Last edited:

    TLaufer

    Portal Member
    October 7, 2012
    21
    0
    62
    Home Country
    Germany Germany
    moin, moin,

    also erstmal Danke für alle Tips. Paar Fragen hab'ich aber noch ;-))

    > Neue Filme würde ich an deiner Stelle, z.B. mit Handbreak als als mkv/h.264 encoden
    Warum - da encoden ja zumindest etwas Qualitätsverlust bedeutet - vom Format *.TS aus gesehen. Plattenplatz?
    Und welche Einstellungen? Multipass?

    > auf die (echt blöde) Datenbank von MovingPictures
    Wo ist deren Nachteil?

    > Früher hatte ich alle Filme in einem Ordner aber das muss man aufgeben wenn man den Filmen nfo's, cover und backdrop mitgeben will, dann ist ein Ordner pro Film notwendig
    Warum - ich hoff' mal, die Frage ist nicht zu dämlich?

    Ich hab da auf insgesamt 6 Platten Ordner zB: Filme 1-M, Filme N-Z, Musik, Greopgraphie, Naturwissenschaften usw.
    In denen liegen dann liegen dann zT Unterordner: Clips, ISOs, Tatort, Mord mit Aussicht - also Bezeichnungen, die was über die Art des Inhalts aussagen (ISOs, Cips, Filme) oder den Titel einer Serie tragen (Tatort). In diesen Ordnern liegen dann normalerweise die Filme, ISOs etc.
    Die Filme/Serienfolgen haben dann deutschem Titel bei einer Serie: Borowski und der Mann im Meer (HD) 2011, bei einem Film: Der Rattenfänger (HD), bei einem Clip von Youtube: Cream - White Room(480p_H.264-AAC), bei einem ISO: Die Deutschen.iso usw.
    Also alles sehr verschieden und unsystematisch (mp3 hab' ich allerdings keine ;-).
    Woraufs mir ankommt: Filme (Clips, Songs, Serienfolgen etc.) über den Titel, den Inhalt, die Darsteller suchen und finden zu lassen, bei Filmen zusätzlich den Inhalt anzeigen.
    Wenn das alles möglich ist -> da scheint mir doch vorher eine größere Umbenennaktion erforderlich.
    Aber nach welchen Kriterien genau, und bei welchem Material wie - eine Art Name für alles gleich , oder verschiedene Art für Clips, aufgenommene TV- Serien anders, angefertigte ISOs wieder anders und einzelne TV-File wieder anders?

    > ob man nur Filme schauen möchte und damit so wenig Arbeit wie möglich haben will.
    Eigentlich eher das, aber mit Such und Findemöglichkeit, um die Übersicht zu behalten.

    MfG.
     

    Asca

    Portal Pro
    July 30, 2011
    637
    57
    Germany
    also movipic ist es erstmal egal auf welcher platte du was hast.
    also ktrukur kannst du es fast dan so lassen nur ein ordner pro film halt mehr. ich vesuche dir mal ein beispiel zu machen.
    Festplatte
    |
    -> "Ordner" A
    |
    -> "Ordner" Anonymus (2011)
    |
    -> "Filmname" Anonymus (2011) (tt1521197) (So sind meine Filmbezeichungen) zu 99,9% aller filme werden richtig eingelesen
    |
    -> "Ordner" B
    USW.

    Was soll an der Datenbank von Miv Pic blöd sein?

    Für serien gibt es eigenes Plugin TVSerie. Lege die serien in ein eigene ordner mit der struktur
    Festplatte
    |
    -> "Ordner" Serienname
    |
    -> "Ordner" Staffelnummer
    |
    -> "Serienteilname" Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert.S01E07.Die geheimnisvolle Kraft (So sind meine Serien) zu 99,9% aller aller werden richtig eingelesen
    USW

    Wenn das alles möglich ist -> da scheint mir doch vorher eine größere Umbenennaktion erforderlich.
    Da gibt es hilfsmittel
    Bei serien Empfehle ich dir "theRenamer"

    Für Filme kan dies auch MovPic machen.
    Dazu solltest du deien Festplatte Struktur über denken und dann ist handarbeit dran.
    Mov Pic einmal sagen wo deine Filme liegen ( Eine platte nach der anderen)
    Einlesen lassen.
    Filme die er nicht erkennt Helfen zu finden
    Andere die er erkannt hat Kontrolieren ob sie richtig sind.

    dann https://forum.team-mediaportal.com/threads/renaming-files-with-moving-pictures.93451/ hier schauen unten die bilder sind schon viel erklärung
     

    catalpa

    Portal Pro
    May 9, 2009
    444
    28
    Home Country
    Germany Germany
    >Warum - da encoden ja zumindest etwas Qualitätsverlust bedeutet - vom Format *.TS aus gesehen. Plattenplatz?
    nun, wenn du viele Filme hast und davon evtl. noch welche in HD, dann wird es schnell knapp ohne Kompression. Da muss
    jeder seinen Mittelweg finden, ich kann mit etwas Qualitätsverlust z.B. deutlich besser leben als mit Datenverlust und habe
    deswegen alles doppelt auf einem zweiten Server und mache automatische Backups... Ohne Kompression könnte ich noch
    mal alle Platten mal 6 oder so nehmen... Multipass mache ich auch nicht, sehe da nicht wirklich einen Unterschied, aber das
    hängt auch sehr an der Wiedergabetechnik, ich schau alles mit einem Beamer auf einer weißen Wand (sehr hoher WAF, weil
    vom HTPC fast nix zu sehen ist wenn er aus ist) das macht ein eher weiches Bild wie man es von früher kennt *G* Artefakte
    fallen deutlich weniger auf als auf einem Pixelscharfen Flachbild-TV.

    >> auf die (echt blöde) Datenbank von MovingPictures
    >Wo ist deren Nachteil?
    MovingPictures bringt kaum Funktionen mit um die DB anständig zu pflegen und wenn du einmal eine
    kaputte DB hattest kannst du nur diese komplett neu aufbauen und das macht keinen Spaß wenn du
    schon viel daran gebastelt hast. Darum pro Film ein Ordner in die Infos dort sichern (siehe weiter unten).
    Es gibt ein kleines Tool welches die DB extern beackert, das ist sehr gut um z.B. Filme zu finden bei denen
    etwas fehlt (Autor, Schauspieler, Cover, Backdrop, usw.) aber beim zurückschreiben habe ich so
    meine Sorgen ob es nicht die DB zerhackt weil es wohl nicht weiterentwickelt wird... aber als "Viewer"
    taugt es.

    >>Ordner pro Film notwendig
    >Warum - ich hoff' mal, die Frage ist nicht zu dämlich?
    nö, ich wollte das auch erst nicht, weil ich es eher "flach" halten wollte, aber wenn du die Infos aus der
    DB bei deinen Filmen sichern willst, dann werden pro Film 4-5 Files angelegt und das ist ohne Ordner
    sehr unübersichtlich UND auch garnicht möglich wenn man z.B. "backdrop.jpg" für jeden Film ablegen
    will, dann steht ja nirgendwo der Names des Filmes... soweit ich weiß, kann MovPic nicht mit Files der
    Machart "Filmname_backdrop.jpg" umgehen aber evtl. kann man den Scraper anpassen.

    >Woraufs mir ankommt: Filme (Clips, Songs, Serienfolgen etc.) über den Titel, den Inhalt, die Darsteller
    >suchen und finden zu lassen, bei Filmen zusätzlich den Inhalt anzeigen.
    für Filme kannst du das mit Moving Pictures oder MyFilms machen (ich werde vermutlich zu MyFilms
    wechseln weil ich mir eine bessere Datenbankpflege davon verspreche) für Serien bist du mit
    TV Series ganz gut bedient, hmmm, ich glaube die Suche nach Darstellern gibts da noch nicht...
    Für Musikvideos gibt es ein anderes Plugin das ich aber nicht benutze, sicher kennt das hier einer.
    Wo ich aber ein Problem sehe sind deine Clips, abspielen kannst du die über die Videosfunktion
    von MePo aber in eine DB sind sie dann nicht gebunden. Du könntest dir nfo-Dateien "von Hand"
    dafür machen und sie in MovPic importieren und dort eine eingene Gruppe "Meine Clips" oder
    so aufmachen. Aber wenn du viele Clips hast wird das n aufwendiger Spaß :-/
    Es gibt Plugins um Onlinevideos aus dem Web zu streamen aber eine Archivfunktion ist mir
    jetzt nicht bekannt.
     

    TLaufer

    Portal Member
    October 7, 2012
    21
    0
    62
    Home Country
    Germany Germany
    Gut, dann versuche ich mich mal mit Moving Pictures und TV-Series sowie mit einem Ordner pro Film und lasse ein Script durchlaufen, was die Ordner anlegt und die File verschiebt bzw umbenennt.
    Die Quellen für die Infos der Filme/Serien (99% deutschsprachig) lasse ich voreingestellt oder welche sollte ich auswählen?
    MfG.
     

    Users who are viewing this thread

    Top Bottom