HowTo: Aufnahme und Timeshift auf NAS

Discussion in 'Tipps, Tricks & Tutorials' started by redbear, July 17, 2013.

  1. redbear

    redbear Portal Member

    Joined:
    April 10, 2009
    Messages:
    37
    Likes Received:
    4
    Ratings:
    +7 / 1
    Da es heutzutage üblich ist, oder zumindest gängig, das man ein NAS hat und ich mir selber einen dabei abgebrochen habe , möchte ich ein kleines Tutorial für euch erstellen wie man Aufnahmen und Time Shift auf sein NAS bekommt.

    Ich hab händeringend danach gesucht aber überall gabs nur Problemlösungen, kein Tut. Falls doch - Mist, umsonst arbeit gemacht ;)

    Das ganze ist relativ einfach wenn man denn weiß wie. Mich hat es nur drei Neuinstallation gekostet bei der dritten ist dann aber alles problemlos gelaufen - reproduzierbar, ohne tricksen.

    Wichtig ist nur das alle Schritte ausgeführt werden.

    Basis bei mir:
    - Windows 7 Ultimate 64bit (sollte aber bei allen Versionen funktionieren inkl. Windows 8) auf allen Systemen
    - MediaPortal Version 1.4 (sollte auch bei 1.3 funktionieren - bei mir gings jedenfalls)
    - Komplettes Kabelgebundenes Gigabit Netzwerk

    Schritt 1 - Arbeitsgruppen
    Alle Clients, der Server und auch das NAS sollten - wenn nicht schon geschehen - in die gleiche Arbeitsgruppe.
    Die Standardarbeitsgruppe bei Windows-Installationen heisst "Workgroup". Bei mir heisst die Arbeitsgruppe "samnet". Das einstellen der Arbeitsgruppe erleichtert es Windows das NAS zu finden.

    Hier stellt man die Arbeitsgruppe unter Windows ein
    Systemsteuerung -> System -> Computername-> Ändern -> Arbeitsgruppe
    01.png

    Dies muss natürlich bei dem Server als auch bei allen Clients gemacht werden. Insbesondere beim NAS darf es nicht vergessen werden.

    Hier am Beispiel eines QNAP NAS:
    02.png

    Als nächstes sollten wir sowohl am Server als auch an den Clients feste IPs einstellen. Das NAS sollte so oder so eine feste IP bekommen.

    Feste IPs stellt man bei Windows 7 hier ein:

    Systemsteuerung -> Netzwerk und Freigabecenter -> Adaptereinstellungen ändern -> Doppelklick auf die entsprechende Netzwerkkarte -> Eigenschaften -> Doppelklock Internetprotokoll Version 4
    03.png

    In meinem Fall hat der Server die IT Adresse 192.168.111.20 und alle Clients haben darauf aufbauend . 21 . 22 . 23 . 24 .25

    Als nächstes widmen wir uns der Benutzerkontensteuerung. Diese schalten wir auf dem TV Server komplett ab. Dies sollte natürlich nur auf einem reinem TV Server gemacht werden bzw. nicht auf einem System mit dem man auch rumsurft oder sonstwie arbeitet.

    Dies machen wir hier:
    Systemsteuerung -> Benutzerkonten -> Einstellungen der Benutzerkontensteuerung -> Regler komplett runterziehen
    04.png

    Wo wir schonmal da sind, legen wir auch gleich einen weiteren Benutzer an. Der Benutzer sollte auch auf dem NAS angelegt werden, dazu später mehr.

    Der User dient dazu unseren TV Service Dienst in Zukunft auszuführen und soll Zugriff auf die Netzlaufwerke bekommen. Dies ist enorm wichtig, da der TVService sonst nicht auf das Netzlaufwerk schreiben kann.

    Folgender Weg (ich gehe davon aus das wir noch bei „Benutzerkonten“ sind).
    Anderes Konto verwalten -> Neues Konto erstellen -> Namen vergeben + Administrator -> OK

    Anschließend noch unbedingt ein Passwort anlegen.
    05.png

    Nun arbeiten wir weiter. Wir geben dem neuen Benutzer nun das Recht „Dienste“ zu starten und zu beenden.

    Folgender Weg:
    Systemsteuerung -> Verwaltung -> Lokale Sicherheitsrichtlinie -> Lokale Richtlinien -> Zuweisen von Benutzerrechten -> Dort doppelklick auf „Anmelden als Dienst“ -> Benutzer oder Gruppe hinzufügen -> Unseren neuen Benutzer eintragen
    06.png



    Schön. Nun darf er – jetzt geben wir ihm. Wir ändern nun den Benutzer unseres Dienstes TVService.

    Und mal wieder:
    Systemsteuerung -> Verwaltung -> Dienste -> TVService raussuchen und doppelt klicken -> Reiter Anmelden

    Hier aktivieren wir „Dieses Konto“ und tragen die Benutzerdaten unseres neuen Users ein.
    07.png

    Der Dienst möchte dann einmal neu gestartet werden und läuft ab dann unter dem neuen Benutzer (rechtsklick auf Dienst, Neu starten).

    Und das war auch schon alles Windowsseitig. Beschäftigen wir uns also nun einmal mit dem NAS.

    Auf dem NAS selber richten wir uns 2 Neue Ordner ein. Bei mir heissen diese 4_TV-Aufnahmen und 5_Timeshift.

    Die Zahl davor dient nur der Sortierung und auch die Namen sind natürlich frei wählbar. Ich muss dazu sagen dass ich auch das Timeshifting auf mein NAS gepackt habe. Dies ist kein Problem bei einem Gigabit Netz, wie das bei 100MBit aussieht kann ich nicht sagen. Nur soviel: Bei mir hat sich Mediaportal quer gestellt das Timeshifting auf dem Server lokal zu belassen und nur die Aufnahmen auf das NAS zu packen.
    08.png

    Auf dem NAS MUSS ein Benutzer eingerichtet werden, der
    - VOLLE Rechte auf die Verzeichnisse besitzt
    - EXAKT so heisst wie der NEUE Windowsbenutzer und DAS GLEICHE Passwort hat

    Bei einem QNAP sieht das so aus:
    09.png

    Ich habe meine Ordner innerhalb des Ordners Multimedia liegen, weshalb ich der Einfachheit halber einfach den kompletten Ordner freigegeben habe wichtig ist das der Benutzer (in meinem Fall media-server) volle Schreib und Leserechte hat.

    Was wir bislang gemacht haben:
    - Arbeitsgruppe angeglichen
    - IPs vergeben
    - Benutzer angelegt
    - Benutzer das Recht gegeben Dienste zu starten und zu beenden
    - Benutzer den Dienst „TVService“ zugewiesen
    - Benutzer auf dem NAS angelegt
    - Verzeichnisse auf dem NAS angelegt
    - Dem Benutzer auf dem NAS volle Schreib und Leserechte auf die Verzeichnisse gegeben.

    Widmen wir uns also nun der Mediaportal Seite dies ist relativ unspektakulär, wenn man weiß wie es geht. Fangen wir mit dem Server an.

    Wir öffnen die TV Server Konfiguration und nehmen folgenden Weg:
    Recording -> Folders

    Hier drücken wir auf die drei Punkte, suchen uns unser NAS (in meinem Fall Datenmama) und wählen das von uns gewählte Verzeichnis für TV Aufnahmen aus.
    10.png

    Beim drücken auf Netzwerk kann es 1-2 Sekunden dauern. Sollte euer NAS hier nicht zu finden sein, kontrolliert bitte ob ihr die Arbeitsgruppen auch alle gleich habt und wichtig: Danach sollte gebootet werden. Habt ihr das nicht getan: Jetzt ist eure Chance.

    Nicht vergessen den Knopf „Same recording folder for all cards“ zu drücken!

    Das gleiche Spiel für das Timeshifting:
    11.png

    Hier sinds allerdings keine drei Punkte, sondern das Wörtchen „Browse“. Auch hier den Knopf für alle Karten drücken.

    Als nächste bearbeiten wir noch kurz den Server. Drückt also auf „TV Servers“. Hier müsste der Rechnername stehen. Zur Auswahl steht jetzt aber auch unsere IP, die wir annehmen. Sieht dann so aus:
    12.png

    Und das wars auch schon Serverseitig. Nun kommt das, was ihr an ALLEN Clients einzeln machen müsst.

    Als erstes legen wir uns eine neue Verknüpfung an um die entsprechenden Optionen angezeigt zu bekommen.

    Hierzu kopiert ihr die hoffentlich noch vorhandene Verknüpfung Mediaportal Konfiguration und öffnet diese mit einem rechtsklich darauf und wählt Eigenschaften.

    Dort ergänzt ihr beim Ziel hinten dran „/debugoptions“.

    Das Ziel sieht dann so aus:
    "C:\Program Files (x86)\Team MediaPortal\MediaPortal\Configuration.exe" /debugoptions

    Achtung: Die Anführungszeichen sind wichtig! Der Anhang kommt HINTER diese.

    Sollte dann so ausschauen:
    13.png

    Nun öffnen wir die Konfiguration mittels doppelklick auf die neue Verknüpfung. Hier finden wir unter TV nun einen neuen Punkt, „Debug Options“, welchen wir auch auswählen. Hier aktiviert ihr „Multi seat setup: use UNC paths“.

    Das auswählen der Verzeichnisse ist identisch mit dem Vorgehen auf dem Server.
    14.png


    Alles gemacht? Dann einmal alles durchstarten. Also Server und Client(s).

    Jetzt SOLLTE alles funktionieren wenn ich nichts vergessen habe ;)

    Falls doch, bescheid geben!
     
    Last edited: July 17, 2013
    • Like Like x 3
    • Thank You! Thank You! x 2
    • Informative Informative x 1
  2. Google AdSense Guest Advertisement



    to hide all adverts.
  3. redbear

    redbear Portal Member

    Joined:
    April 10, 2009
    Messages:
    37
    Likes Received:
    4
    Ratings:
    +7 / 1
    Kleine Ergänzung:

    Wer zusätzlich in so einem Konstrukt MPExtended nutzen möchte und hier insbesondere WebMediaPortal, der muss auch die beiden Dienste
    • MPExtended WebMediaPortal sowie
    • MPExtended Service
    dem Benutzer (in diesem Beispiel) media-server zuweisen (genau wie wir dem TV-Service einem anderen Benutzer zugewiesen haben).
    Dann klappts auch mit dem Streaming der Aufnahmen etc :)
     
  4. dronline

    dronline Portal Member

    Joined:
    December 19, 2012
    Messages:
    23
    Likes Received:
    0
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +0 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Frage:
    Ist es nicht möglich das NAS als Netzlaufwerk einzubinden und als Speicherort für die Aufnahmen anzugeben (als lokaler Pfad)?
     
  5. larry_S
    • Premium Supporter

    larry_S MP Donator

    Joined:
    December 11, 2008
    Messages:
    1,415
    Likes Received:
    92
    Ratings:
    +147 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Nein, dann bekommst du des öfteren die Fehlermeldung, dass das Netzlaufwerk nicht verbunden ist.
    Dies aktiviert sich normalerweise erst dann, wenn dies mit dem Explorer aufgerufen wird.
    Die kann man umgehen, wenn man bei jedem Neustart und Aufwachen das Netzlaufwerk neu anlegt. Ist aber insgesamt dann umständlicher.

    Gruß
    Larry
     
  6. redbear

    redbear Portal Member

    Joined:
    April 10, 2009
    Messages:
    37
    Likes Received:
    4
    Ratings:
    +7 / 1
    Auch das klappt nicht immer.
     
  7. easywatcher
    • Premium Supporter

    easywatcher MP Donator

    Joined:
    January 23, 2009
    Messages:
    83
    Likes Received:
    2
    Ratings:
    +2 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    I got a new Mediaserver who seems to know the UPnP protocoll. So is there a solution to use this function?
    Seems to be a less complex and faster than this current solution.
     
  8. Doctor Gonzo

    Doctor Gonzo Portal Member

    Joined:
    January 30, 2012
    Messages:
    35
    Likes Received:
    0
    Ratings:
    +0 / 0
    You don't need the debug options and unc paths stuff. But besides that it won't get much easier.
     
  9. easywatcher
    • Premium Supporter

    easywatcher MP Donator

    Joined:
    January 23, 2009
    Messages:
    83
    Likes Received:
    2
    Ratings:
    +2 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Ich hab noch was anderes gefunden, was für einige wichtig sein kann:

    Lokale Sicherheitsrichtlinie kann nicht bei allen Win7 Versionen geändert werden. Keine Ahnung ob das was ausmacht.
     
  10. Doctor Gonzo

    Doctor Gonzo Portal Member

    Joined:
    January 30, 2012
    Messages:
    35
    Likes Received:
    0
    Ratings:
    +0 / 0
    Macht nichts aus. Der User hat unter Win 7 Home per se die Berechtigung.
     
  11. Luca Brasi
    • Premium Supporter

    Luca Brasi MP Donator

    Joined:
    November 14, 2007
    Messages:
    1,025
    Likes Received:
    78
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +117 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hi,
    nettes Tutorial, danke dafür!
    Ich habe drei Fragen:
    - Ich habe die Aufnahmen seit einigen Tagen auch auf meinem Nas liegen. Meine Einrichtung entspricht der obigen bis auf den Fix auf UNC per debug-options. Läuft ohne Probleme ohne das ich mir darüber Gedanken gemacht hätte (bin auf MP1.6). Gibts einen speziellen Grund auf UNC zu gehen?
    - Meine Aufnahmen ruckeln leider hin und wieder stark. Das ist bei Aufnahme auf HDD nicht der Fall. Mein Netzwerk läuft ansonsten abolut stabil und performant. Habt ihr das auch?
    - Warum den Timeshift auf NAS? Und hat das nicht deutliche Auswirkungen auf die Performance? Umschaltzeiten usw.?
     
Loading...

Users Viewing Thread (Users: 0, Guests: 0)

  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice
  • About The Project

    The vision of the MediaPortal project is to create a free open source media centre application, which supports all advanced media centre functions, and is accessible to all Windows users.

    In reaching this goal we are working every day to make sure our software is one of the best.

             

  • Support MediaPortal!

    The team works very hard to make sure the community is running the best HTPC-software. We give away MediaPortal for free but hosting and software is not for us.

    Care to support our work with a few bucks? We'd really appreciate it!