HTPC als Receiver und BD Playerersatz (1 Viewer)

RefleX-mrl

New Member
January 13, 2013
4
0
33
Germany Germany
Vorweg: Wer über das Blabla drüberlesen mag, guckt sich bitte nur die FETT markierten Worte und die darunterliegenden Stichpunkte an. :)

Hallo zusammen,

zunächst möchte ich mich gern vorstellen: Ich bin neu hier im Forum und habe mich angemeldet, da ich vorhabe meinen Kathrein UFS-922 Twin Receiver und meine Playstation 3 durch einen HTPC zu ersetzen. Erweiterte Kenntnisse im Zusammenbau von Desktop PC's sind vorhanden.

Da ich mich zur Zeit im Studium befinde und aktuell ein kleiner Weltenbummler bin, habe ich mich entschlossen die Erfahrenen MP User zu befragen, welche Konstellation für meine Bedürfnisse am besten zugeschnitten sein dürfte. In 3 Wochen werde ich mich dann dem Zusammenbau des HTPC's widmen - sofern ich denn die nötige Hardware mit euch zusammen gefunden habe.

Dennoch war ein wenig Zeit die passende Software auf dem Desktop PC zu testen und hierbei fiel der Entschluss klar auf Mediaportal. Optik, Handhabung und ein durchdachtes System was so ziemlich alles mitbringt, was das Herz begehrt.

Nun zu meinen persönlichen Anforderungen an die kleine Maschine:
- es sollte ein möglichst flaches Gehäuse sein
- nicht lüfterlos aber leise bis unhörbar
- HDMI 1.4 ist Pflicht, da 3D Blu-Rays wiedergeben werden sollten. (Könnt ihr hier ein entsprechendes Laufwerk empfehlen?)
- Nett wäre auch ein Display zur Anzeige des aktuell abgespielten Filmtitels / Musikdatei / Fernsehsender
- Sat-TV Karte
- optischer Audioausgang wäre wünschenswert
- Gigabit-LAN wäre ebenfalls wünschenswert, da die Wiedergabe von Filmen und Musik über eine NAS erfolgt
- Bedient werden soll der HTPC über eine Harmony One - RC6 Empfänger also von nöten
- Eine SSD sollte mit eingebaut werden. Denke hierbei an eine Samsung 840 mit 128 GB
- Ich bin Fan von Kabelmanagement
- der HTPC sollte zukunftsträchtig sein, also mindestens 5 Jahre problemlos laufen :)

Die Hauptanwendungen die ich mit dem HTPC vorhabe:
- Wiedergabe von 3D Blu-Rays
- Wiedergabe von Musik und Filmdateien von einer NAS
- Lovefilm VOD (da es hier leider noch keine Integration in MP gibt - Hat man hier die Möglichkeit zwischen 2 verschiedenen Desktops zu switchen? Also das MP nicht beendet werden muss?)
- Aufnahme von HD-Videomaterial vom TV - Timeshift inklusive. (Ist es hier Aufnahmen zu planen und den HTPC in den Ruhezustand zu schicken?)
- eventuell soll später AmbiLight nachgerüstet werden.
- Surfen auf diversen Seiten

Betrieben wird die Kiste in Verbindung mit einem Samsung PS51D550 51 Zoll Plasma 3D-Fernseher und einem Sony 5.1 Surroundsystem (Komplettlösung mit DVD-Player). Ein hochwertigeres Surroundsystem wird später gekauft wenn es die finanzielle Lage wieder erlaubt.

Als Budget gebe ich vorerst 500-800€ an, da ich leider nicht weiß wie ich hier mömglichst sorgenfrei wegkomme.

Habt ihr eventuell auch gleich in Verbindung mit der Hardware Tipps für ein stabiles Betriebssystem? Ich traue Windows 8 leider noch nicht so ganz. Benutze es auf dem Desktop PC und bin etwas enttäuscht, wobei ich mir die Prime Oberfläche aber ganz gut in Verbindung mit eben diesem HTPC vorstellen kann :)

Wichtig ist, dass das System stabil und ruckelfrei läuft.

Ich hoffe ich kann mit euch eine gemeinsame Lösung finden und bedanke mich schon vorab für jede Antwort, die gegeben wird. Dieses "Projekt" soll mit eurer Hilfe vom Beginn (Zusammenstellung) bis hin zur Fertigstellung des HTPCs zusammengestellt werden.

Viele Grüße,
Andy
 

hafblade

Portal Pro
January 19, 2011
675
290
Trier, Germany
Germany Germany
Also ich habe mit bluray am pc nur schlechte Erfahrungen gemacht da egal mit welcher Software eine von zehn BRs nicht funktioniert. Dabei habe ich alle möglichen Versionen von Power dvd und Total Media Theatre in den letzten fünf Jahren auf meinem Rechner gehabt. Wenn du das ignorierst bekommst du aber nen vernünftiges Bild. Du musst halt nur bereit sein pro Release 80 Euro zu zahlen. Eine richtige Integration in mp gibt es nicht. Da momentan nur die kostenpflichtigen Programme die Lizenzen für die br Verschlüsselung bieten. Mit mp kannst du nur diese Software starten oder gerippte brs schauen. Alternnative kannst du mit diverser software den Kopierschutz umgehen. Aber das wäre nicht 100% legal.
 

RefleX-mrl

New Member
January 13, 2013
4
0
33
Germany Germany
Hi und danke für deine Antwort,

größtenteils spiele ich eh nur selbstgerippte isos oder mkvs über die NAS. Sollte es dennoch mal schnell gehen und ich die neue BD nicht einlesen wollen, hätte ich natürlich ganz gern eine "On-the-fly" Lösung. Eine von 10 BDs wäre dann nicht gar so tragisch und wären für 80 Euro definitiv im Rahmen. Nur das man aus dem MP raus nicht die BD schauen kann find ich schon schade. Im zweifel aber dann auch nur halb so wild. Gibts da nix in Richtung Plugin für?
 

Holzi

Super Moderator
  • Team MediaPortal
  • April 21, 2010
    7,930
    2,234
    Ba-Wü
    Germany Germany
    Country flag
    Hi und danke für deine Antwort,

    größtenteils spiele ich eh nur selbstgerippte isos oder mkvs über die NAS. Sollte es dennoch mal schnell gehen und ich die neue BD nicht einlesen wollen, hätte ich natürlich ganz gern eine "On-the-fly" Lösung. Eine von 10 BDs wäre dann nicht gar so tragisch und wären für 80 Euro definitiv im Rahmen. Nur das man aus dem MP raus nicht die BD schauen kann find ich schon schade. Im zweifel aber dann auch nur halb so wild. Gibts da nix in Richtung Plugin für?
    Man kann aus MP Blurays abspielen. :)
    Es gibt allerdings ein paar Einschränkungen. Dabei sind die wichtigsten, dass bei Blurays mit BD-J (noch) keine Menüs dargestellt werden können. Stattdessen wird ein Popup angeboten, das einem ermöglicht auszuwählen, was man für einen Stream anschauen will. Außerdem benötigt man für verschlüsselte Blurays (so gut wie alle kommerziellen Blurays sind geschützt) ein 3rd party Programm im Hintergrund, welches die Entschlüsselungen vornimmt. So laufen dann auch geschützte Blurays in MP.

    Ich zitiere mal die Wiki:
    Limitations:
    • BD-J based menus aren't supported - all BD-J based Blu-ray discs need to be played in title based mode.
    • Text based subtitles aren't supported - only a small minority of Blu-ray discs seems to use text-based subtitles.
    • MediaPortal now fully supports playing unencrypted Blu-ray discs (with the exception of BD-J discs using Java menus - for which MediaPortal will display a list of Titles for the user to access instead of displaying the Java menus). If the user wishes to play a commercial disc, then they will need to use a 3rd party on-the-fly decrypter such as AnyDVD HD or DVDFab Passkey Lite.
    • Windows Vista (or above) is needed for this feature to work. This is because the EVR Renderer is used, which only works software based in XP.
    • LAV Video + VC-1 interlaced video does not work with Software Decoding.
    • 3D Blu-ray movies aren't supported (yet). Libbluray needs to fully support this before it will work with MediaPortal's internal player.
    Link: http://wiki.team-mediaportal.com/1_MEDIAPORTAL_1/0_What's_New/1.3.x/Native_Blu-ray_Support
     

    hafblade

    Portal Pro
    January 19, 2011
    675
    290
    Trier, Germany
    Germany Germany
    Also die kommerziellen Lösungen PowerDVD und TotalMediaTheatre (meiner Meinung das bessere von beiden) bieten eine Art MediaCenter Oberfläche. Diese wird über eine separate Exe Datei gestartet. In dieser kann man dann per Remote rumnavigieren, was sehr gut geht. Des Weiteren gibt es ein MediaPortal Plugin, welches MediaPortal minimiert und dann eines der beiden Programme startet. Des Weiteren stellt es auf Wunsch noch die Herz-Frequenz des Monitors ein etc. Such einfach mal danach. Ich weiß aber nicht ob es mit der aktuellen MP Version funktioniert.
     

    RefleX-mrl

    New Member
    January 13, 2013
    4
    0
    33
    Germany Germany
    Hallo und danke für eure Antworten! Scheint, als wäre genanntes "3rd Party" Plugin eine rechtliche Grauzone, richtig? @halfblade: Wie heißt das Plugin um direkt aus dem MP auf die *.exe des Players zu switchen? Habt ihr eventuell noch irgendwelche Hardwaretips zum Bau des HTPC's? Bin hier leider völlig überfragt, da ich leider nicht weiß was hier völlig überdimensioniert ist, bzw. wovon man besser die Finger lassen sollte. Könnt ihr dahingehend Erfahrungen posten? Und wie sieht es aus mit der Usability des HTPC? Meint ihr das System könnte meine Playstation und meinen Receiver würdig vertreten? Oder hinkt es in manchen Dingen nach? Danke für eure Mithilfe! :)
     

    pao1o

    Portal Member
    April 8, 2012
    32
    1
    30
    Germany Germany
    Habt ihr eventuell noch irgendwelche Hardwaretips zum Bau des HTPC's?
    Inwiefern? Es gibt hier im Forum einen Thread von Lehmden mit Hardware Empfehlungen.
    https://forum.team-mediaportal.com/...urationen-für-alle-mediaportal-zwecke.115575/

    Den HTPC fast lautlos zu bekommen ist mit den richtigen Lüftern und geeigneter Hardware sowie SSD kein Problem.


    Meint ihr das System könnte meine Playstation und meinen Receiver würdig vertreten?
    Der Einfachheit halber würde ich die Playstation zum BluRay schauen verwenden. Kann ja dann auch direkt über die Harmony gesteuert werden.
    Die BluRay ist ein sehr kundenunfreundliches Produkt. Die Filmindustrie ist halt genauso dumm wie die Musikindustrie...


    Bedient werden soll der HTPC über eine Harmony One - RC6 Empfänger also von nöten
    Wenn Du eh ein Display im Gehäuse haben möchtest wird es wahrscheinlich eh auf iMon herauslaufen. Dann brauchst Du den RC6 Empfänger nicht. Dann lässt sich der HTPC auch übrigens über die Harmony einschalten.
     

    diskeeper

    Portal Pro
    January 5, 2007
    6,109
    421
    Dortmund
    Germany Germany
    Country flag
    - es sollte ein möglichst flaches Gehäuse sein

    - nicht lüfterlos aber leise bis unhörbar
    was sich eigentlich schon widerspricht, je kleiner bzw. enger es im gehäuse zugeht, je schwieriger das ganze leise und kühl zu halten.
    zumal du ja noch einiges vor hast und deshalb das system nicht zu "schwachbrüstig" sein sollte.
    ambilight und 2. display können durchaus noch mal die gleiche cpu-last erzeugen, wie mp es schon tut.

    bei bluray, würde ich an deiner stelle, auch bei der playstation bleiben.
    das läuft damit sicher um einiges entspannter als in mepo, wenngleich es auch damit möglich ist und
    billiger ist es außerdem.
     

    Users Who Are Viewing This Thread (Users: 0, Guests: 1)

    Top Bottom