Neuer HTPC - max 600 Euro - möglichst klein und leise | Page 4

Discussion in 'Hardware' started by favori, September 23, 2012.

  1. Ostrich
    • Premium Supporter

    Ostrich MP Donator

    Joined:
    September 6, 2005
    Messages:
    334
    Likes Received:
    26
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +26 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Der AMD LLano hat die deutlich/sichtbar bessere Grafik. Der lastverbrauch ist signifikant schlechter als beim Intel, sonst hätte ich so einen A8-3870K schon längst im "Server". Ohne Undervolting sind 30W machbar!
    und: deutlich billiger! da müsste man mal rechnen, was sich da lohnt ...


     
  2. Google AdSense Guest Advertisement



    to hide all adverts.
  3. xetic
    • Premium Supporter

    xetic MP Donator

    Joined:
    November 29, 2010
    Messages:
    2,917
    Likes Received:
    128
    Occupation:
    FI
    Location:
    Bonn/Alfter
    Ratings:
    +143 / 2
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Das stimmt, AMDs sind günstiger...
    aber wenn man von der Leistung her die gleiche CPU nehmen will, dann nicht mehr.
    Denn der Core i3 "Ivy Bridge"- 3220 ist fast so schnell wie das Flagschiff A10-5800K "Trinity" und da ist der Preisunterschied nicht mehr so groß.

    Leider konnte ich die Geräuschentwicklung im Gehäuse nicht testen. Wenn man ein leises System haben will, dann macht der mehr Verbrauch = mehr Wärme schon was aus! Ist ja nicht gerade wenig oder?
     
    Last edited: October 2, 2012
  4. sukceso

    sukceso Portal Pro

    Joined:
    November 6, 2008
    Messages:
    181
    Likes Received:
    31
    Location:
    Herrenberg
    Ratings:
    +31 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Ja, der Vorteil von Undervolting ist in erster Linie unter Last sichtbar, dann mal gerne 30% weniger als "normal".
    Ich empfinde die AMD-Grafik einfach besser und sicherer, die Intel-Grafik macht mit LAV auch mal gerne ein paar Probleme. Die AMD-Grafik ist selbst der Intel HD4000 deutlich überlegen von der Leistung her, da ist man auch bei 1080i noch deutlich vom Limit entfernt und hat ein paar Reserven.
    Aber am Ende ist es auch eine Geschmacksfrage, ob man Intel oder AMD bevorzugt, mit beiden kann man einen stabilen HTPC bauen.
     
  5. favori

    favori Portal Member

    Joined:
    August 31, 2012
    Messages:
    12
    Likes Received:
    0
    Ratings:
    +0 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Leute ihr verwirrt mich immer mehr ;)
    Ich dachte immer lieber ne externe Grafikkarte einbauen, die IGP sollen wohl nicht so prickelnd sein. Auch in diesem Forum hab ich das schon öfters gelesen. Oder ist dies mit den neuen Ivy Bridge Grafiken "Geschichte"? Wenn IGP, welche? HD4000? Oder reicht die kleine 2500?
    Also ich hatte schonmal einen HTPC mit nem I3 530, der hat über HDMI nicht die HD-lossless-Tonsignale ausgegeben, also kein DTS-HD MA bzw. DD True HD. Bei der von mir verlinkten Zotac steht dabei, dass DTS HD-MA bzw. DD True HD ausgegeben werden. Bitte keine Diskussion ob man da jetzt Unterschiede hört oder nicht, für mich wäre das aber ein weiterer Vorteil für die externe Zotac. Oder bedeutet das nur, dass das durchgeschleift werden kann aber trotzdem vom Soundchip vom Motherboard unterstützt werden muss? Ich denke die hat ihren eigenen Sound-Chip, oder? Zumindest habe ich gelesen, dass man im Bios oboard Sound und onboard Grafik deaktivieren soll wenn man sich ne externe Graka holt. Wenn sie dann keinen eigenen Soundchip hätten wäre das schon ziemloch blöd, wa?

    Könnt ihr mich nochmal bitte aufklären? Also folgendes bitte:

    1)
    Reicht jetzt ne HD2500 bzw. HD4000 locker aus, auch für eventuelle späterer Scherze (aufwendige Skins, Live TV, 1080i, etc.) sollte etwas Puffer vorhanden sein (ich will nicht am Minimum rumeiern)

    2)
    Haben die neuen Grafikkarten einen eigenen Soundchip oder schleifen sie nur den Sound vom Mobo durch?

    Ja bitte, wäre super lieb von dir :)
     
  6. sukceso

    sukceso Portal Pro

    Joined:
    November 6, 2008
    Messages:
    181
    Likes Received:
    31
    Location:
    Herrenberg
    Ratings:
    +31 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    @favori,

    mein System sieht so aus:
    - Gehäuse: Lian Li Q11B
    - CPU: AMD A8-3870k (dürfte auch kleiner sein, aber der Mehrpreis war minimal zu den kleineren AMDs)
    - CPU-Kühler: Gelid Tranquillo (völlig ausreichend, ohne eigenen Lüfter, günstig)
    - Mainboard: ASRock A75M-ITX
    - Speicher: Corsair Vengeance LP White 1600 MHz (nur 1,35 V)
    - SDD: Corsair F60 (mehr als 60 GB sind als reiner HTPC nicht nötig)
    - HDD: Western Digital 2 TB (WD20EARX)
    - BluRay Reader: LiteOn iHOS104
    - TV-Karte: TBS 6928 (mit CI-Slot, günstig und gut, Github-Build von Mediaportal nötig)
    - Lüfter: BeQuiet Silent Wings 2 140mm
    - Netzteil: PicoPSU 160W

    Hier zwei Bilder, einmal das Innenleben gesamt, einmal das Netzteil. Dabei ist zu beachten, dass der Speicher direkt daneben liegt und nicht höher sein darf als der von mir verwendete Corsair, sonst klappt es mit dem Stromanschluss für HDD/SDD nicht.

    P1040240k.JPG P1040237k.JPG

    Im Gesamtsystem sind unten die HDD und SDD (unten links) verbaut, rechts der Gehäuselüfter, die gleichzeitig den CPU-Kühler anbläst (700 Umdrehungen reichen völlig). Da das Gehäuse USB3 Frontports hat, das Mainboard aber leider keinen Anschluss, habe ich das Kabel nach hinten geführt und hinten angesteckt mit einem entsprechenden Adapter (intern auf 2x extern).
     
    Last edited: October 2, 2012
  7. favori

    favori Portal Member

    Joined:
    August 31, 2012
    Messages:
    12
    Likes Received:
    0
    Ratings:
    +0 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Danke!! Auch ne coole Idee, das heißt du hast nur einen Lüfter verbaut, nämlich den 140er Gehäuselüfter? Der drückt dann die Luft durchs Gehäuse, kühlt den Passivkühler der CPU und die Luft entweicht direkt hinter dem Loch was eigentlich fürs ATX-Netzteil bestimmt ist?
     
  8. sukceso

    sukceso Portal Pro

    Joined:
    November 6, 2008
    Messages:
    181
    Likes Received:
    31
    Location:
    Herrenberg
    Ratings:
    +31 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Genau. Hier noch das Bild mit Lüfter (rechts). Der Abstand vom Lüfter zum CPU-Kühler ist recht gering, aber so gibt's auch noch etwas mehr Luft für den Rest. Das Gehäuse hat am linken und rechten Rand ein Gitter, über das die Luft angesaugt wird, und hinten ist ja genug Platz...

    P1040242k.jpg

    Wie gesagt, die CPU wird nicht heiß durch das Undervolting, selbst nach 1-2 Stunden ZDF HD sind die Temperaturen nicht über 35 Grad.
     
    Last edited: October 2, 2012
  9. favori

    favori Portal Member

    Joined:
    August 31, 2012
    Messages:
    12
    Likes Received:
    0
    Ratings:
    +0 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Wäre es nicht besser die Lüftungsgitter links und rechts zu zu machen, damit der Airflow definiert gewährleistet ist? Ich denke da würde der Frontlüfter die Luft besser nach hinten durchs "Loch" durchdrücken können, oder? Nur ne Idee, müsste man halt testen.
     
Loading...

Users Viewing Thread (Users: 0, Guests: 0)

  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice
  • About The Project

    The vision of the MediaPortal project is to create a free open source media centre application, which supports all advanced media centre functions, and is accessible to all Windows users.

    In reaching this goal we are working every day to make sure our software is one of the best.

             

  • Support MediaPortal!

    The team works very hard to make sure the community is running the best HTPC-software. We give away MediaPortal for free but hosting and software is not for us.

    Care to support our work with a few bucks? We'd really appreciate it!