Paragon Wiederherstellung funktioniert nicht (1 Viewer)

RicoHTPC

MP Donator
  • Premium Supporter
  • February 4, 2011
    1,441
    172
    Cuxhaven
    Home Country
    Germany Germany
    Gibt es eigentlich irgendwelche Dinge bei Paragon zu beachten wenn man sein System wiederherstellen möchte?
    Ich hatte dies bei mir jetzt vor und scheitere daran. Die Image Dateien liegen auf einer externen USB Platte und
    es gibt nur eine Partition und die soll komplett wiederhergestellt werden ohne dass ich die alten Dateien behalten möchte.
    Also stelle ich es entsprechend ein, ist ja eigentlich auch alles selbsterklärend...
    Nur: entweder fängt das Programm dann mit der Wiederherstellung an, es kommen Zeitprognosen von ca. 5h
    und in der Detailübersicht sieht man, dass auf jede Datei der Zugriff verweigert wird;
    Oder: das Programm fängt an und sagt kurz danach es würde dazu herunter fahren, hängt dann aber nach dem Neustart
    mit einer Fehlermeldung auf die Image-Dateien könnte nicht mehr zugegriffen werden.
    Solchen Ärger wollte ich eigentlich nicht haben, wenn ich ein Image wiederherstelle, denn dann hat ja schon was anderes
    nicht funktioniert und das Image soll meine Rettung sein und nicht noch mehr Ärger....
     

    Lehmden

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,544
    3,932
    Lehmden
    Home Country
    Germany Germany
    Hi.
    C: kann man nur bei Neustart wiederherstellen, sonst würde sich Paragon den Ast absägen, auf dem es sitzt. Gilt auch für alle anderen dieser Tools.

    Das nach dem Neustart das Image nicht mehr zu packen ist, liegt höchstwahrscheinlich daran, das deine USB Platte entweder gar nicht oder mit einem anderen Laufwerksbuchstaben im "DOS- Modus" angesprochen wird... Musst erst mal sehen, welchen Laufwerksbuchstaben die Platte dann hat und dafür sorgen, das unter Windows der gleiche Buchstabe vergeben wird. Dann müsste das auch klappen.

    Sonst in Paragon einen "Wiederherstellungs- Datenträger" (CD oder USB Stick) erstellen und davon booten. Dann kann man das Image normal auswählen... Startet dein System nicht mehr, weil du es so vermurkst hast und du hast, obwohl dringend empfohlen, keinen Wiederherstellungs- Datenträger erstellt musst du das irgendwie an einem anderen Rechner machen.
     

    RicoHTPC

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • February 4, 2011
    1,441
    172
    Cuxhaven
    Home Country
    Germany Germany
    Das Macht natürlich Sinn, dann werde ich das mit dem USB Stick gleich mal probieren.
    Also nach Handball natürlich! ;)
    Danke erstmal!(y)
     

    Golf4

    Portal Pro
    August 18, 2006
    2,723
    219
    Dunkeldeutschland
    Home Country
    Germany Germany
    Hi RicoHTPC wieder fit, waren die Krankenschwestern hübsch? ;)
    Mal ein kleiner Tip.:
    Ich sicher grundsätzlich via USB-Boot-device.
    Mit Acronis kann man sich einen USB-Bootstick erzeugen.
    Dann habe ich mir eine 2,5"-USB-HDD mit zwei Partitionen gebastelt.
    Auf die 1.Part. kommt das Acronis-Bootimage (ca. 1GB), auf die 2.Part. kommen dann die Images.
    Bei neuer Hardware mit UEFI-Bios geht Acronis nicht mehr, habe dafür jetzt O&O-Diskimage7.
    Da muß man sich dann nicht den PC mit dieser Backupsoftware vollmüllen, gerade Acronis installiert da einige Sachen als Dienst und Autostart.
    Grüße!
     
    Last edited:

    Lehmden

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,544
    3,932
    Lehmden
    Home Country
    Germany Germany
    Hi.
    gerade Acronis installiert da einige Sachen als Dienst und Autostart.
    Deswegen nutze ich es auch nicht mehr, sondern bin auf Paragon umgestiegen. Na ja, Paragon ist obendrein gratis. So lange du dort keine geplanten Sicherungen konfigurierst, macht das am System gar nichts, keine Dienste, kein Autostart, nichts derartiges...

    Die Idee mit der extra Platte ist aber nicht schlecht. Muss ich vielleicht auch mal in Angriff nehmen. Das lässt sich exakt so auch mit Paragon umsetzen...
     

    RicoHTPC

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • February 4, 2011
    1,441
    172
    Cuxhaven
    Home Country
    Germany Germany
    Hi RicoHTPC wieder fit, waren die Krankenschwestern hübsch? ;)
    Die auch, aber da war eine Ärztin..... :love:

    Habs mittlerweile hin bekommen, allerdings nicht mit dem Wiederherstellungs-USB Stick, denn der wird erst erstellt und dann eben von
    dem System so wie es jetzt ist. Das erstellen eines Abbildes aus den Paragon Dateien ging nicht.
    Habe dann das entsprechende Paragon Archiv auf einen USB Stick kopiert um zu sehen welcher Laufwerksbuchstabe das dann ist und so,
    aber da gings dann auch sofort ohne Meckern wegen der Rechte oder ähnlichem...

    Muss mir wohl auch erstmal den passendsten Weg suchen für das Backup-Thema.
     

    Golf4

    Portal Pro
    August 18, 2006
    2,723
    219
    Dunkeldeutschland
    Home Country
    Germany Germany
    Vielleicht geht ja schon die Acronis-Trailversion zum Erstellen eines Bootmediums? ;)
    Allerdings muß man Acronis erstmal auf einem Windows-PC installieren um ein Bootmedium (USB/CD) zu erzeugen.
    Nur die original-CDs sind bootfähig.
     

    Golf4

    Portal Pro
    August 18, 2006
    2,723
    219
    Dunkeldeutschland
    Home Country
    Germany Germany
    Um eine Windows-Sicherung zurückzusichern braucht man erstmal ein Windows.
    Bei Acronis o.ä kann man eine Sicherung via kleinem Linux auf USB-Stick oder USB-HDD auf eine leere Platte kopieren und feddich ist das neue (alte) System.
    Gerade wenn es um Codec und Treiber Experimente geht, ist mir das die sicherste Methode. :cool:
    Ich habe vom HTPC mindestens immer vier verschiedene Versionen einer Win7 Install.
    Für diverse Experimente ;) habe ich sogar x86 und x64 in verschiedenen Versionen.
    So hat man immer eine frische saubere Grundlage und muß nicht jedesmal die 1000 MS-Updates und Aktivierungen machen.
    Ein Image zurücksichern dauert je nach USB oder SATA-Port ca. 15min.
    Grüße
     
    Last edited:

    Lehmden

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,544
    3,932
    Lehmden
    Home Country
    Germany Germany
    Hi.
    Auch bei der MS Lösung kann man ohne funktionierendes Windows eine Sicherung wieder zurückschreiben. Auch hier gibt es einen Wiederherstellungs- Datenträger. Der große Nachteil der Windows Lösung ist, das man nur eine Version der Sicherung pro System aufheben kann. Alle anderen werden stets überschrieben. Außerdem ist die Sicherung, ja selbst der Wiederherstellungs- Datenträger an das System selbst gebunden. Man kann also auf die Art keine Installation von einem System auf ein anderes übertragen...
     

    Users who are viewing this thread

    Top Bottom