Test mit MP2.1 Final

Discussion in 'Allgemeines Support- und Diskussionsforum' started by heiserfeger77, June 20, 2017.

Thread Status:
Not open for further replies.
  1. heiserfeger77

    heiserfeger77 Portal Pro

    Joined:
    November 10, 2009
    Messages:
    275
    Likes Received:
    39
    Ratings:
    +55 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hallo an alle,

    habe mich nun Zeit gefunden einen etwas größeren Testaufbau mit Realhardware zu machen. Meine Erlebnisse möchte ich euch hier schildern und vielleicht auch das ein oder andere Problem ansprechen.

    Zum Aufbau:

    Verwendet wurden insgesamt 5 PC's verschiedener Stärke und Alters, davon einer als Stand-Alone-Server.

    Auf Serverseite kamen extra Streaming-Festplatten zum Einsatz. Diese lesen besonders schnell, schreiben aber gemächlich. Der Server hat 8 GB Speicher. Die Clients sind verschiedene alte PC's 2 - 8 Jahre, davon ein Laptop, eine Workstation mit 8GB, 1 x 4 GB Speicher 1 x 2 GB udn 1 x 1 GB Speicher (war mal ein Vista-PC)

    Alle PC's laufen mit Windows 10 Pro V1703 (ab 4GB mit 64Bit, darunter mit 32Bit)
    Die Installationen sind alle frisch mit einem Media-Creation-Tool-Stick erstellt worden. Sonstige Programme waren nicht installiert.

    Einziger Unterschied zu einem Realaufbau ist die Position der Mediadaten, die mit 24TB auf meinem momentanen Server liegen (dort läuft MP1.6 Final) und im Server keine TV-Karten vorhanden sind (dafür wird später IPTV der Telekom am 50MBIT-Anschluss herhalten müssen)

    Was installiert wurde:
    MP2.1 Final (1 x Komplett, 4 x Nur Client)
    Emulators (1 x Komplett, 4 x Nur Client)

    Probleme:
    keine

    Import der Daten:
    Filme (1592 Filme) alle erkannt (dank Vorbereitung mit Lehmden mkvbuddy)
    Serien (fast 11000 Episoden auf 190 Serien verteilt) alle erkannt - jedoch hat dieser Import fast 24 Stunden gedauert
    Musik (70000 Titel) der Import konnte trotz mehrfachen Neustarts nicht komplett durchgeführt werden
    Bilder (50000 Fotos) ohne Probleme und sehr schnell importiert
    sonstige Videos (300) alle importiert (meist persönliche Aufnahmen, Urlaub, Feiern usw.)

    Emulator:
    mit mehreren Emulatoren ausprobiert, Import läuft, jedoch nur wenige Emulatoren laufen stabil und gut (LibRetro), versucht wurde hier GB, GBC, GBA, NES, SNES, N64, MS, MD

    TV:
    Scan der IPTV-Channels von Telekom-Germany (ohne Probleme - ein Sender wurde nicht gefunden (Toggo Plus)
    Import der EPG-Daten mit TV Clickfinder (problemlos)
    Umschaltzeiten in MP marginal etwas schneller, ansonsten unauffällig.
    Bemerkt wurde von mir, dass er Überschneidungen nicht erkennt, ist aber wohl bekannt und in Planung.

    Als schon fast alter Titan-Hase zuletzt von MP1.6, hatte ich zuerst eine steile Lernkurve bezüglich der Bedienung. Leider habe ich nicht für jeden Test-PC eine separate Fernbedienung, dass ich vieles nur mit Tastatur machen konnte. Vieles erreiche ich jedoch ohne Fernbedienung gar nicht. Da die meisten das erstmal im Test ausprobieren, würde ich mir hier die Kürzel von MP1 gerne wieder herwünschen. P für Play, F9 für Info, H für Home usw. die Liste ist noch länger und in der Wiki zu MP1 bestens dokumentiert. Ich weiß dass hier mittlerweile ein anderes Konzept dahintersteckt, dass jedoch den Tester erstmal abschreckt.

    Unbegreiflich waren auch diverse MP-Server-Abstürze. Auf einmal war der Dienst aus. Zwar konnte ich immer wieder neu starten, jedoch war dies vor allem im laufenden Betrieb nicht immer gleich ersichtlich, dass es am Server lag. Ich wäre eine Meldung des Clients zweckdienlich. Veilleicht auch eine Art WatchDog für den Serverdienst, der Ihn nach Erstellung der Logs wieder neustartet. Hauptsächlich sind die Abstürze des Dienstes beim Import passiert.

    Musik:
    hier hätte ich mir mehr Kategorien gewünscht für die Einordnung, ähnlich wie dies bei Movies und Series gelöst ist. Mir fehlende Kategorien wären:
    • Musik (alles was man kaufen kann)
    • Hörbücher (das gelesene Buch z.B. von Audible)
    • Hörspiele (z.B. ALF, Hui Boo, Harry Potter usw.)
    • Comedy (Sprech-CD's von Comedian z.B. Mario Barth, Michael Mittermeier usw.)
    • Karaoke (Musik ohne Leadstimme)
    • die Liste wäre sicher noch erweiterbar um eigenen Dinge
    PS: Mir sind die Tag's von MP3 natürlich bekannt und dort sind Sie auch richig eingeordnet und erkannt. Ist also nur eine optische Aufbereitungsmöglichkeit die ich mir wünschen würde.

    Filme:
    Alle Filme erkannt und optisch perfekt aufbereitet. Hier steht MP2.1 dem etablierten MovingPictures in nichts nach. Die zusätzliche Angabe der Filmreihe, was dort etwas missverständlich Sammlung heißt ist ebenso klasse. Ein paar kleine Kritikpunkte hab ich jedoch auch hier. Wo kann ich im Filter einstellen, dass er mir die zuletzt hinzugefügten anzeigt. Kann ich Filmserien die nicht mit dem gleichen Wort beginnen trotzdem in der Sortierung zusammenfassen (z.B. Oh du Shrekliche unter Shrek). Was mir persönlich bei meiner großen Datenbank auffällt, dass das Scrollen bei gedrückter Taste sehr lange dauert (auch Tastatur), so benötige ich mehrere Minuten um alle fast 1600 Filme von oben nach unten zu durchsuchen. Wäre hier das Einfügen von Anfangsbuchstaben möglich, damit man ähnlich des Windows 10 Startmenüs auf einen bestimmtes Buchstaben vorspringen könnte?

    Serien:
    Alle Serien erkannt und optisch perfekt aufbereitet. Auch hier ist nicht zu bemängeln. Der Import ist jedoch immer wieder abgebrochen und musste mehrfach neu gestartet werden. Teilweise auch mit Absturz des MP2.1-Server-Dienstes.



    Bilder:
    nicht näher getestet, da ich dies fast nie nutze. Zeigt Bilder an. Aufgefallen ist mir, dass es bei der Anzeige eines Bildes ich nicht mit den Pfeiltasten zum nächsten springen will. Blöd also, wenn man dies also begleitete Diashow durchführen möchte und jedesmal zurück zur Übersicht muss.

    Emulatoren:
    Erst etwas verzwickt. Erst den Emualtor anlegen, dann im anderen Menü die Medien hinzufügen. Hat man das Konzept verstanden ist es jedoch einfach. Der LibRetro-Core ist ne nette Idee, zeigt jedoch zu viele Spiele nicht, nur schwarz, nur weiß oder ohne Ton an. An die echten Emulatoren kommt LibRetro leider nicht ran. Außerdem ist die Auswahl an verfügbaren Kernen auch nur auf Maschinen grob aus dem letzten Jahrtausend beschränkt. PS2, Gamecube, Wii o.ä. Fehlanzeige. Dies ist jedoch kein Problem des Emulators oder MP, sondern von LibRetro. Der Emulatorteil funktioniert soweit ganz gut. Importe wurden schnell und vollständig durchgeführt, wenn auch in manchen Skins nicht alle Angaben vorhanden sind (z.B. Titan). Die globale Konfiguration der Controller in Verbindung mit LibRetro ist klasse, hängt jedoch zu häufig an nicht funktionierenden Kernen der Bbliothek. Testweise wurden auf mehreren Clients zwei Wireless Controller der XBOX One angeschlossen. Diese wurde auch erkannt, jedoch ist es extrem verwirrend, dass beide Controller den gleichen Namen haben und diese nochmals zusätzlich mit zwei XBOX 360 Controllern erkannt wurden. Da man bei manchen Konsolen bis zu acht Controller anschließen kann ist spätestens dann das Chaos perfekt. Hier sollte noch eine Nummerierung stattfinden. Beim alten myEmualtors Plugin von MP1 konnte man auf die bezogenen Daten auch noch Einfluss nehmen. Diese Möglichkeit vermisse ich hier komplett. Daten werden momentan von thegamesdb geholt. Die ist jedoch mit unter Tage nicht erreichbar oder nur sporadisch. Hier sollte nachgebessert werden.

    Allgemeines:
    Wo kann ich eigentlich ne klassische DVD einlegen und anschauen? (Und sagt jetzt nicht ins Laufwerk oder in die DVD-Hülle :))

    Einige Plugins der ersten MP-Reihe fehlen mir (z.B. Fritz.Box.Manager, Wifi-Remote, MiniDisplay)

    Trakt.TV ist zwar vorhanden, jedoch war mir keine Kopplung mit meinem Account möglich. Was heißt da eigentlich Scrobbeln aktivieren. Der Pin-Code lässt sich nicht bestätigen. Damit natürlich auch kein Sync mit meiner bereits gessehen Liste. Ein Klick auf Autorisieren ergibt nur Token nicht verfügbar ?!?

    Wetter lässt sich keine Stadt hinzufügen. Auch große Städte wie Frankfurt werden nicht gefunden.

    Im Onlinevideos-Bereich fehlen viele Streamer. Gerade im englischen an die 30 Seiten aus den Bereichen Comedy, Movies, TV-Stations und Adult. Im deutschen die kompletten Privaten mit TVNow und ProSieben-Sat1-Gruppe (kann dort aber auch wieder an deren Verschlüsselungswahnsinn liegen, waren im MP1 ja auch schon nicht da)

    Gerade das betreten von großen Datenbeständen (wie z.B. meiner Filmbibliothek oder der Musikbibliothek, dauern auch auf performanten PC's deutlich länger als bei MP1. Fehlt hier noch das Feintuning, oder ist das ein Problem auf meiner Seite.

    Unter 4GB Arbeitsspeicher wirds langsam in MP2.1. Da hatte MP1 noch bis zu 2GB ordentliche Reaktionszeiten. Ist jedoch nicht so wichtig, da Arbeitsspeicher heute niemand mehr in Unkosten stürzt. Langsam wirds auch bei Single-Core-PC, die jedoch auch eigentlich schon der Vergangenheit angehören. Aufpassen sollte man bei Pentium C, Celerons und Atom's. Die haben zwar mehrere Kerne, können dies in MP2.1 nicht oder nicht gewinnbringend einsetzen. Macht MP eigentlich gebrauch von mehreren Kernen?

    Was schön für die Zukunft wäre:
    • Eine Pluginverwaltung ähnlich MP1, diesmal jedoch in MP2. So kann man gewollte Plugins einfach nachinstallieren oder auch wieder entfernen. Ich bin zwar firm mit den Kopieren von Dateien in Systemordner (dort gibts ja öfters auch mal Nachfragen zwecks Adminrechte), jedoch wäre das aus MP einfacher und besser für den Laien machbar (siehe Kodi)
    • Einen Skin-Editor für die diversen Skins, damit man auf den einzelnen Bildschirmen auch aus verschiedenen Typen zusammenbasteln kann. Sozusagen eine anpassbare Favoritenseite z.B. mit Radio, Musik, TV, Serien, Filme, Bilder.
    • Bessere Unterstützung von Fernbedienungen (ich weiß es gibt IRSS). Out-of-the-Box geht nur die alte MCE RC6, die ja auch keiner mehr oder nur zu horrenden Preisen kaufen kann.
    • künftige Updatemöglichkeit für MP2. Beim Sprung von Mp2.0 zu MP2.1 war wieder eine Neuinstallation nötig, was für ein Produktivsystem schlecht ist und der erhöhte Konfigurationsaufwand der besseren Hälfte nicht immer klar zu machen ist, zumal Sie die Hintergründe dazu nicht kennt, sondern nur sieht "Es geht oder geht nicht". Da ist MP1 noch deutlich im Vorsprung.
    Was meint Ihr dazu? Welche Sachen sind euch positiv, welche negativ aufgefallen?

    Was findet ihr besondern gut und was fehlt noch (gerade im Vergleich zu MP1)

    Hat jemand ähnlich große Datenbestände und welche Erfahrungen habt Ihr beim Import gemacht?

    Als nächstes plane ich noch den Bereich TV vor allem Aufnahmemangement unter die Lupe zu nehmen und dem Import von neuen Mediadaten.

    Soll ich für euch noch andere Dinge testen, die ich jetzt übersehen habe. Braucht Ihr Experimente mit neuen Plugins und deren Reaktion auf große Datenbestände? Dann her damit.


    Ich werde diesen Thread immer wieder um gemachte Erfahrungen ergänzen.
     
    • Thank You! Thank You! x 3
  2. Google AdSense Guest Advertisement



    to hide all adverts.
  3. heiserfeger77

    heiserfeger77 Portal Pro

    Joined:
    November 10, 2009
    Messages:
    275
    Likes Received:
    39
    Ratings:
    +55 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Teil 2 - TV-Teil

    Als nächstes wollte ich den TV-Teil auf Herz und Nieren prüfen, was für mich einen der wichtigsten Teile, neben dem Medienverwaltungsteil sehe. Voraussetzungen habe ich hier allerdings nicht die gleichen wie in meinem Produktivserver (MP1.6 mit 2 Twin-TV-Karten von DD). Hier war der Zeitaufwand natürlich etwas höher, da man hier die ein oder andere Aufnahme auch mal abwarten muss, wie die eingebunden wird und ob dies vergleichbar mit der Referenz MP1 ist.

    Aufbau:
    Habe den Server testweise und zeitweilig auf 3 PC's installiert (1 x Realhardware, 2 x VM's). In den VM's konnte ich aus nicht geklärten Gründen die rstp-Streams der Telekom nicht erhalten. Testweise wurde das auch mal mit dem VLC-Player probiert, was jedoch auch nicht zum Erfolg führte. Hat also wahrscheinlich etwas mit der virtuellen Netzwerkbrücke von Virtual-Box zu tun, die da die Kommunikation verhindert. Auf der Realhardware haben die Sendersuchläufe jedoch perfekt funktioniert. Realhardware ist ein i5 4000er Serie mit 8GB Speicher und SSD. Auf dem System ist Windows 10 Pro x64. Der Server ist eine normale Arbeitsstation, so dass hier das ein oder andere Programm auch noch installiert ist.

    Was geht:
    Es läßt sich fernseh schauen und Aufnahmen planen. Der Senderwechsel dauert marginal etwas kürzer als bei MP1 mit den TV-Karten, was jedoch technisch bedingt auch nichts heißen muss (das eine ist ja DVB-S das andere IPTV). Erfreulicherweise dauert der Wechsel zu einem HD-Sender auch die gleiche Zeit. Bei HD-Sendern bei MP1 dauert der Wechsel einen Ticken länger als bei SD-Sendern. Das Scrollen im EPG ist erfreulich schnell und der Import von TV-Clickfinder hat gut funktioniert. Man merkt dass der TV-Teil vom stabilen MP1 herkommt.

    Was nicht geht:
    Überschneidungen werden nicht berücksichtigt, was jedoch bekannt ist und in einem der nächsten Releases gefixt werden soll. Jedoch hab ich ein großes Problem beim Auffinden meiner Aufnahmen. Diese werden nämlich nicht angezeigt. Zwar sind diese im EPG sichtbar und auch das Aufnahmezeichen erscheint im MP2-Gui. Ebenso unter Schedules in der TV Configuration. Jedoch wird dies nicht automatisch in die Aufnahmen übernommen, weder während noch nach der Aufnahme. Zwar ist die Aufnahme unter dem Standardordner Users\Public\Recorded TV\ zu finden (jeweils mit 2 ts und 2 xml und nur unterschieden durch ein _1), jedoch erfährt diese keine Anzeige in den Aufnahmen.
    Übrigens sollte in der Setup von MP2 geprüft werden ob der Ordner Recorded TV auch vorhanden ist, da dieser seit dem letzten Windows 10 Upgrade (V1703) nicht mehr mit angelegt wird, ist wohl nach Microsoft noch ne Altlast vom Mediacenter gewesen.

    Mediaintegration:

    Wie bereits oben angegeben (1. Thread), wurde eine umfangreiche Mediensammlung eingelesen. Dies hat auch mal abgesehen von der umfangreichen Musiksammlung geklappt, auch wenn manche Import sehr lange gedauert haben, aber da es dabei um den initialen Import geht, soll das mal nicht so wichtig sein. Wichtiger waren mir da der Import von neuen Folgen einer Serie eines neuen Filmes und wie schnell dies funktioniert. Und ich muss sagen dass es funktioniert. Der Import von allen Daten egal ob Bilder, Serien, Movies hat tadellos funktioniert und meist ist dies in wenigen Momenten bis maximal 5 Minuten erledigt. Man muss dazu sagen, dass ich alle Mediadaten mit mkvbuddy vorbereite, So kann mp2 optimal damit umgehen und hat ein Großteil seiner Daten schon direkt mitgeliefert von lehmden tollen Tool. Was teilweise etwas länger gedauert hat, wenn ich Medien aus der Freigabe herausnehme. Dies hat teilweise auch mehrere Stunden gedauert und in seltenen Fällen auch gar nicht funktioniert (also waren noch sichtbar). Jetzt fragt sich sicherlich der ein oder andere, warum man das machen sollte. Nun ist es bei mir so, dass manchmal Dateien im falschen Format oder falscher Auflösung bei mir neu dazukommen. Nach einer Konvertierung haben diese dann meist die Endung mkv (vorher oft avi). Falls nun jedoch teilweise Dupletten z.B.bei einer frischen Konvertierung da sind, ist es schwierig immer die richtige Folge zu treffen. Wie gesagt - löst sich meist nach spätestens ein paar Stunden. Gut wäre jedoch, wenn man ein Medienelement mit der Navigation auswählt, dieses kurz prüft, ob dieses noch da ist, falls nicht sollte es ausgegraut oder ausgeblendet werden.

    Abschluss und Fazit:
    Ich habe nun wirklich tagelang MP2.1 getestet. Ich habe glaube ich jedes Menü in jedem Skin aufgerufen und so beinahe alle ausprobiert. Letztendlich wurden auch mehrere Installationen (egal ob Server oder Client) installiert auf verschiedener Hardware mit verschieden schnellen Maschinen probiert. Es wurden PC's und Server an verschiedene Netzwerke, egal ob LAN oder WLAN angebunden. Ich muss sagen MP2.1 ist das bisher beste MediaPortal das diese klasse Entwicklergemeinde herausgebracht hat. Es macht Spaß seine Medien zu organisieren. Der Import klappt in den meisten Fällen problemlos und auch die neuen Skins machen Mut auf mehr.
    Dennoch merkt man dem MediaPortal 2.1 noch seine früher Stunden an. Die unaufindbaren Aufnahmen - kleine Fehler im Skin - teilweise werden auch nicht alle Informationen in jedem Skin angezeigt, aber dies teilweise auch dem SKin geschuldet. Eine Umgewöhnung war im Titanskin die kopflastige Navigation, aber das ist eine persönliche Geschmackssache. Ein KO-Kriterium sind die öfter bei mir vorgekommenen Serverdienstabstürze. Diese konnten bisher leider noch nicht geklärt werden. Doch ich bleibe dran und werde weiter berichten.

    Wünschenswertes:
    Erfreulicherweise habe bei MP2.1 festgestellt, dass die Konfiguration in die GUI gewandert ist. Wünschenswert wäre dies auch noch für den TV-Teil. Zwar gibts dort ein paar Basiseinstellungen für den EPG und Ansichtsbereich, jedoch der wichtige Senderscan fehlt. Hier bestünde sogar die Möglichkeit den TV-Konfigurations-Setup unnötig zu machen. Ist jedoch nicht so wichtig. Ein paar Plugins des alten MP1 fehlen mir ach noch, z.B. das Trailers-Plugin für meine Filme oder das Mini-Display für meine dirkete Anzeige am HTPC. Dies ist jedoch des jungen Projektes noch geschuldet und verschmerzbar. Vor allem die Server-Client-Struktur sagt mir sehr zu. Wünschenswert wäre die Möglichkeit mehrere Anmeldedaten für verschiedene Medienquellen zu vergeben und auf verschiedenen Clients auch die Möglichkeit zu haben Medien nur für bestimmte Personen freizugeben (ich meine damit keine Pin-Abfrage, sondern eine Benutzerverwaltung) um den Kindern den den Zugriff auf Horrors zu verwehren (Blacklist) oder nur auf bestimmtes Serien und Filme zuzulassen (Whitelist). Da das MP ja häufig als Stand-Alone-Gerät am Fernseher läuft, wäre ein Basisassistent für den ersten GUI-Aufruf wünschenswert. Ich benötigte erst mal etwas Zeit die Stelle zu finden, die eine Angabe von Anmeldedaten am Share benötigt, geschweige denn zu wisen das es sowas überhaupt gibt. Damit würde man die ersten Hürden für Neulinge deutlich tiefer setzen.

    Zu guter Letzt ein großes Lob an diese feine Entwicklergemeinde. Mediaportal ist das beste Mediencenter, dass ich kenne. Und ich habe Sie alle getestet. Für die Zukunft würde ich mir noch eine Sprachsteuerung und die Anbindung von diversen Smart-Home-Produkten wünschen, so kann dann die Zeit von Star-Trek beginnen.

    Und nun vielen Dank fürs ausführliche Lesen. Wer bis hier her geschafft hat, hat sich nen Kaffee verdient.:)
     
    Last edited: June 24, 2017
  4. aspik
    • Team MediaPortal

    aspik Development Group

    Joined:
    April 14, 2008
    Messages:
    1,342
    Likes Received:
    364
    Ratings:
    +593 / 1
    Könntest du bitte die Schritte nochmal wiederholen und die Client.log Datei posten? Wäre vielleicht nicht schlecht wenn du es gleich als Bug-Report posten würdest (kann auch hier in dem DE Forum Bereich sein), damit es im deinem allgemeinem Feedback Thread nicht unter geht ;) Danke!
     
  5. heiserfeger77

    heiserfeger77 Portal Pro

    Joined:
    November 10, 2009
    Messages:
    275
    Likes Received:
    39
    Ratings:
    +55 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hier die Client und Clienterror.log
     
  6. aspik
    • Team MediaPortal

    aspik Development Group

    Joined:
    April 14, 2008
    Messages:
    1,342
    Likes Received:
    364
    Ratings:
    +593 / 1
    Nachdem der Trakt Setup Dialog angezeigt wird, muss du die URL, die unter dem QR Code angezeigt wird:
    Sign in to Trakt.tv - Trakt.tv
    in einem Browser eingeben. Dann Benutzernamen, Password eingeben und einloggen. Danach bekommst du einen PIN, welchen du in das Eingabefeld eintippen musst. Sind das die Schritte die du durchgeführt hast?
     
  7. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,894
    Likes Received:
    2,151
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,626 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hi.
    Einfach den Anfangsbuchstaben auf der Tatstatur drücken und die Liste springt zum ersten Film mit diesem Anfangsbuchstaben. Geht auch per Fernbedienung. Hier muss man zuerst die 0 drücken, um den Betriebs- Modus umzuschalten. Dann kann man die Anfangsbuchstaben wie beim SMS schreiben eingeben...

    Zwischenablage-1.jpg

    Also es stimmt etwas mit deinem Server nicht. Zum einen sind die vielen Abstürze nicht normal und zum anderen habe ich an die 30.000 Episoden und der komplette Neu- Import dauert hier etwa 3-4 Stunden für 30.000 Episoden...

    Eher unwahrscheinlich, da MP1 und MP2 identische Seiten- Plugins für OnlineVideos verwenden. Gibt es einen Anbieter in MP1 so gibt es ihn auch in MP2.

    Ist bekannt und liegt am bisherigen Wetterdaten- Provider, der seine kostenlose API abgeschaltet hat. Es wird bereits an einer schnellen Lösung für das Problem gearbeitet...

    Je nach dem, wie Windows konfiguriert ist, lautet die Antwort tatsächlich, ins Laufwerk damit und die Wiedergabe geht los... Wenn die Wiedergabe nicht von alleine startet, findest du das DVD Laufwerk unter "Medien Durchsuchen"...

    Ich vermute, das hängt mit deiner Konfiguration zusammen, vielleicht auch mit den Problemen, die dein Server hat. Etwas Leistung, auch im Netzwerk wird allerdings durchaus benötigt... Schließlich findet viel mehr Kommunikation zwischen Server und Klient statt als noch bei MP1.

    Also zu meiner aktiven MP1 Zeit wurde jedesmal mit einer neuen Version komplett neue Plugins und Skins nötig, da so gut wie nie die Kompatibilität erhalten blieb. Ich hatte ja mal angefangen, einen Skin für MP1 zu machen. Während der Arbeit daran wurde zweimal die Version für Skins hoch gesetzt und ich musste zweimal von vorne anfangen, was dann maßgeblich zum Tod des Projekts geführt hat...
    Beim Upgrade von 2.0 zu 2.1 musste die Datenbank neu aufgebaut werden, da in der alten DB 90% der Geschichten fehlten, die für das MIA Rework (also für MP 2.1) nötig sind. Normalerweise kann man aber die unterschiedlichen Versionen problemlos upgraden. Hab ich bestimmt schon mehr als 100 Mal gemacht. Dauert normalerweise nicht mehr als 2 Minuten... Wir haben versucht, die alte Datenbank irgendwie zu "retten",m aber das war völlig unmöglich. Die waren einfach zu unterschiedlich und die meisten notwendigen Beziehungen und Verknüpfungen unter den Elementen existierten in der alten DB einfach nicht. Ein Upgrade wäre viel komplizierter und langwieriger geworden als eine Neu- Installation. Deswegen mussten wir leider einen harten Schnitt machen. Wir versuchen, solche harten Schnitte in Zukunft zu vermeiden. Nur kann das niemand garantieren....
     
  8. heiserfeger77

    heiserfeger77 Portal Pro

    Joined:
    November 10, 2009
    Messages:
    275
    Likes Received:
    39
    Ratings:
    +55 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Haha - ich hab den Fehler gefunden. Tatsächlich funktioniert die Trakt.TV-Konfiguration im Titan Extended Theme nicht. Dadurch, dass dort die Schrift wesentlich größer ist, verschwindet der Button Autentifizieren und ist nicht mehr anwählwar. So kann man zwar die Daten eingeben, aber nicht bestätigen. Im Standardtheme (nach der Installation, klappts. Danke - ein Problem gelöst. Mir kommt sowieso die Schrift im Titan-Skin relativ groß vor. Hab ich vor allem bei den Texten von Filmen oder Serien gemerkt, dass sich dort Buchstaben wie g, in der nächsten Zeile Großbuchstaben berühren, soll das so sein?
     
  9. HTPCSourcer
    • Team MediaPortal
    • Administrator

    HTPCSourcer MP2 Product Manager

    Joined:
    May 16, 2008
    Messages:
    10,770
    Likes Received:
    1,125
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +2,408 / 22
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    @heiserfeger77 ,

    • Import-Geschwindigkeit: Diese wird in der neuen Version 2.1.1 deutlich schneller laufen.
    • Wetter: Der neue Wetteranbieter ist bereits in die neue Version integriert worden
    • OnlineVideos: hier verwenden MP1 und MP2 dieselben Dateien, also die Arbeit von offbyone. Alles, was in einem Programm nicht mehr geht, ist also auch im anderen nicht funktionsfähig. "Fehlende" Dinge werden von den zuständigen Betreuern entweder nicht mehr nachgehalten oder wurden völlig aufgegeben. Vieles funktioniert aber auch wie gewünscht. IMHO verändern sich inzwishen die Mediatheklen ständig, so dass die Integration in OV langsam zur Sisyphus-Arbeit wird.
    • Betreten großer Datenbestände: Eine wesentliche Verbesserung von MP2 ist die zentrale Datenbank. Bei MP1 liegt diese, getrennt für jedes Plugin lokal vor. Das bringt es mit sich, dass u. U. bei Beginn eine Verzögerung eintritt, denn die Daten müssen ja erst einmal über das Netzwerk eingelesen werden. Dieser Effekt läst sich aber sehr stark abmildern, wenn du Filter verwendest statt im obersten Level alles anzuzeigen
    Das ist etwas, das sich @ge2301 einmal anschauen müsste.

    @ge2301 nimmt immer wieder mal kleine Korrekturen in der Skin-Darstellung vor. Kannst du bitte mal einen Screenshot posten, damit ich prüfen kann, ob das Problem noch besteht?
     
  10. heiserfeger77

    heiserfeger77 Portal Pro

    Joined:
    November 10, 2009
    Messages:
    275
    Likes Received:
    39
    Ratings:
    +55 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    @Lehmden
    Anfangsbuchstaben funktionieren. Danke

    Hinzugefügt hab ich auch gefunden. Danke. Hatte das unter Filter vermutet.

    Streamer hab ich auch gefunden, da hab ich das Update aller vergessen. Danke

    DVD unter Medien, kann man da ein separates DVD-Icon im Hauptmenü hinterlegen, da es bei mir doch noch häufiger vorkommt?

    Wetter ist verkraftbar. Schön wenn dran gearbeitet wird.

    Server ist ein i5 4000er mit 8GB. Netzwerk FritzBox 7390 mit 8-Port G-Bit-Switch der auch die native Geschwindigkeit schafft. So knapp 128MB beim Kopieren. Internet sind 50MBit wovon 45 ankommen. Daran sollte es eigentlich nicht liegen.

    Wenn das ne einmalige Sache zwecks Mia Rework (ob ich das noch besonders häufig hören kann) war, ist es nun mal so. Trotzdem würde ich eine eingebaute Updatemöglichkeit bevorzugen, zumal an meinen Produktiv laufenden Systemen keine Tastatur und Maus angeschlossen sind. Zwar ist da mal schnell ein TV oder RDP drauf, aber bequem geht anders. Durch die jetzt vorhandene reinrassige Client-Server-Struktur würde ich sogar noch einen Schritt weiter gehen und nach einem Update vom Server die Clients automatisch beim nächsten Start mit ziehen. Gibts es häufig in Client-Server-Strukturen. Dazu werden die Setup-Dateien in einem Resource-Ordner der Serverinstallation gelegt (meist msi). Nachdem die Installation auf dem Server gestartet wurde, werden alle Clients während der Installation gestartet und danach an die Client entweder mit Nachfrage oder automatisch ausgerollt. Wird vor allem dann interesant, wenn es viele Clients gibt, wie z.B. einem Hotel
     
  11. heiserfeger77

    heiserfeger77 Portal Pro

    Joined:
    November 10, 2009
    Messages:
    275
    Likes Received:
    39
    Ratings:
    +55 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hier im Bild erkennbar zwischen erster und zweiter Zeile. Das y von Jhey Charles berührt das h von überhaupt in der zweiten Zeile. Entweder die Schrift einen ticken kleiner oder den Zeilenabstand erhöhen.
     

    Attached Files:

Loading...
Thread Status:
Not open for further replies.

Users Viewing Thread (Users: 0, Guests: 0)

  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice
  • About The Project

    The vision of the MediaPortal project is to create a free open source media centre application, which supports all advanced media centre functions, and is accessible to all Windows users.

    In reaching this goal we are working every day to make sure our software is one of the best.

             

  • Support MediaPortal!

    The team works very hard to make sure the community is running the best HTPC-software. We give away MediaPortal for free but hosting and software is not for us.

    Care to support our work with a few bucks? We'd really appreciate it!