Wie MediaPortal einrichten, damit HTPC automatisch für EPG-Update oder Aufnahmen startet? (1 Viewer)

Snoopy87

Portal Pro
August 12, 2012
470
167
Home Country
Germany Germany
Hallo,

ich nutze seit August letzten Jahres MediaPortal auf meinem neuen HTPC.

Soweit läuft auch alles (Fernsehen, Sky, Filme, etc.).

Nun möchte ich aber folgendes in Angriff nehmen, da das EPG-Update während des TV schauens zu Klötzchenbildung führt:

1.) Mein HTPC soll nachts um z.B. 3 Uhr von alleine angehen, alle EPG-Daten aktualisieren und danach wieder runterfahren (RUNTERFAHREN, kein Standby!)
2.) Wenn ich eine Aufnahme plane, soll der HTPC ebenfalls kurz vorher angehen und nach der Aufnahme runterfahren.

Ich habe mir PowerScheduler++ installiert, aber das funktioniert nicht. Das lässt sich irgendwie nur so konfigurieren, dass der HTPC in Standby geht. Das will ich aber nicht, da das bei mir nicht richtig funktioniert. Wenn mein HTPC aus dem Standby aufwacht, ist MediaPortal in den allermeisten Fällen abgestürzt. Wenn nicht, dann wird statt des Vollbildes nur 1/4 des Fernsehers mit MediaPortal dargestellt (Windows natürlich weiterhin Fullscreen in FullHD).

Irgendwo in den Einstellungen von PowerScheduler++ habe ich die Möglichkeit gefunden, dass der nicht den Standby sondern Shutdown verwenden soll. Das funktioniert aber nicht. Der HTPC ist jeden morgen nun immer noch an. Wenn ich den Ausschaltknopf vom HTPC verwende, fährt dieser auch nicht mehr richtig runter, sondern versetzt den HTPC in irgendeinen Zustand, der zwar wie "Aus" aussieht, aber nicht wirklich Aus ist, denn wenn ich den HTPC wieder startet und Windows wieder erscheint, dann kommt sofort die Meldung, dass MediaPortal abgestürzt ist. Natürlich habe ich in der Systemsteuerung bei den Energieoptionen nachgeschaut und dort steht nach wie vor, dass der HTPC beim Drücken des Power-Knopfs runterfahren soll. Also muss PowerScheduler++ hier irgendetwas verändert haben...

Irgendwie muss doch sowas völlig Elementares mit MediaPortal funktionieren? Schließlich kann es doch jeder Sat-Receiver auch.
 

xetic

MP Donator
  • Premium Supporter
  • November 29, 2010
    2,917
    143
    Bonn/Alfter
    Home Country
    Germany Germany
    Eigentlich sollte es mit PS++ klappen...
    Aber das Abstürzen habe ich auch zur Zeit mit 1.3.0 Beta, vielleicht ist es mit der RC behoben.

    Wegen dem Vollbild 1/4... ich habe es so gelöst, indem ich per TeamViewer auf den HTPC gehe und den TV ausschalte. Dann hat er einen Standart Bildschirm mit einer Auflösung von 800x600 eingestellt. Da hab ich jetzt auf FullHD eingestellt (was dein TV halt braucht). Damit kommt das Problem nicht mehr.
     

    Snoopy87

    Portal Pro
    August 12, 2012
    470
    167
    Home Country
    Germany Germany
    Leider funktioniert das alles überhaupt nicht :-(

    Ich hab nun alles auf Standby umgestellt und fahre meinen HTPC nicht mehr runter. Trotzdem funktioniert das mit PS++ nicht. Der HTPC ist jeden morgen noch an und ist nicht von alleine ausgegangen.

    Wenn ich mich mit Teamviewer verbinde, kann ich leider kein FullHD als Auflösung auswählen. Maximum ist 1600x1200. Selbst wenn ich in den Einstellungen auswähle, dass MP nach Rückkehr aus dem Standby neu starten soll, klappt das nicht immer zuverlässig.

    Aber alleine das Problem, dass der HTPC morgens immer noch an ist, ist mist. Wenn ich dann einmal am Ausschaltknopf drücke, was den HTPC in Standby fährt (was ich abends z.B. auch immer mache), dann ist alles durcheinander. Wenn ich ihn dann irgendwann wieder einschalte, ist MP wieder abgestürzt und ich muss noch mal neu starten.

    Das ist echt nervig, dass das sowas Elementares und total Simples mit MediaPortal nicht funktioniert :-( Hatte vorher einen Kathrein UFS 910, der in all den vielen Jahren nie richtig funktionierte, weil sowohl neutrino, Enigma2 als auch Titan absoluter Müll war und man nur am basteln war. Ich hab mich dann für einen HTPC entschieden, da ich die Hoffnung hatte, dass dann alles so läuft, wie ich es will und dass ich zur Not selbst Hand anlegen kann, da ich mich mit all dem auskenne. Ich würde liebend gerne entsprechende Fehler im Source Code von MP beheben oder fehlende Funktion ergänzen, nur leider fehlt mir die Zeit dafür, mich erst stundenlang in ein so großes Projekt einzuarbeiten bis man es compiliert bekommt und versteht, an welcher Stelle im Code ich die Änderungen vornehmen müsste.
     

    hafblade

    Portal Pro
    January 19, 2011
    675
    290
    Trier, Germany
    Home Country
    Germany Germany
    Also ....
    Standby/Hibernate/Shutdown Einstellungen können mit unter recht komplex sein.

    Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:
    - Hardware muss Standby/Hibernate unterstüzten
    - Standby/Hibernate müssen im BIOS aktiviert sein
    - Es darf kein Programm (z.B. MediaPlayerStreaming, Spiele oder ähnliches) den PC am Standby hindern

    Fakten:
    Der Rechner kann aus dem komplett heruntergefahrenen Zustand NICHT geweckt werden!!!!

    Das ist bei Windows einfach so. Das was dem am nächsten kommt ist der sogenannte Ruhezustand (auch Hibernate) genannt. Dieser verbraucht soviel Strom als wäre der PC aus. Dies wird erreicht indem die derzeitigen Daten auf der Festplatte anstatt im RAM gespeichert werden. Nach dem Starten sieht man bei den meisten Boards zwar das BIOS aber er ist trotzdem viel schneller gestartet als bei einem normalen Booten.

    Eine Alternative zum Ruhezustand ist der Standby. Dieser speichert die Daten im RAM weshalb noch eine gewisse Spannung auf dem Mainboard des PCs liegen muss. Diese ist von Rechner zu Rechner unterschiedlich. Es gibt aber keine Methode mit der man wieder schneller im Windows ist.

    Dann gibt es noch den Away Mode (ab Windows Vista oder 7). Dieser dient dazu Bildschirm, Grafikausgabe etc zu deaktivieren, den Rechner aber im Prinzip noch laufen zu lassen. Dies wird genutzt, wenn jemand beispielsweise den Ausschalter drückt aber eine Aufnahme läuft und diese nicht unterbrochen werden soll.


    Tipps:
    Meiner Meinung nach sollte man den PowerScheduler++ so einstellen, dass er den Rechner nicht "zwingt" in einen Standby/Ruhezustand zu gehen. (also "FORCE STANDBY" deaktivieren) Stattdessen sollte man alles von den Energieeinstellungen von Windows regeln lassen. Den Away-Mode finde ich nicht so wirklich nützlich. Den schalte ich immer aus. Des Weiteren benutze ich persönlich immer den Ruhezustand da er weniger Strom verbraucht aber das ist Geschmackssache. Die Einstellungen im PowerScheduler++ welche Prozesse den Rechner am Leben halten sollten sollte man nur benutzen, wenn der Rechner versehentlich mal runterfährt obwohl man das nicht will. Die Energieeinstellungen von Windows sind aber normalerweise so gut, dass man das nicht tun muss.
    Desto mehr man in Windwos einstellt und desto weniger im PowerScheduler desto besser.

    Sollte der Rechner trotz korrekt eingestelltem BIOS, trotz korrekt konfigurierter Hardware und obwohl scheinbar kein Programm stört nicht runterfahren sollte man folgendes probieren:

    - Eingabeaufforderung als Administrator ausführen (Rechtsklick => Als Administrator ausführen)
    - "powercfg -energy" (ohne Anführungszeichen) eingeben
    - Enter drücken
    - Eine Minute warten bis der Test zu Ende ist
    - Die erstellt "energy-report.html" Datei anschauen

    Das Programm powercfg -energy prüft den PC eine Minute lang und erstellt eine HTML Datei in welcher drin steht wieso der PC nicht runterfährt.
    Behebt man die hier genannten Probleme fährt er ganz sicher herunter!!!

    Eine alternative Methode ist sich im Task Manager die Auslastung der Prozesse anzuschauen. Falls hier Prozesse mehr Last ziehen dann wird auch der Standby verhindert.
     

    mbuzina

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • April 11, 2005
    2,839
    726
    Germany
    Home Country
    Germany Germany
    Mal meine Senf dazu:
    1. @halfblade hat hier schon sehr gut beschrieben worum es geht.
    2. Away Modus: Sollte genau dafür da sein, dass ein "Ausschalten" des PCs nicht laufende Aufnahmen verhindert, daher sollte das benutzt werden, also bei PS++ einstellen bei laufenden Aufnahmen den Away Modus verwenden (ansonsten kann MP das Einschlafen des PCs nicht verhindern, Windows erlaubt keinen Abbruch des Enschlafens, höchstens einen Wechsel zum Away Modus).
    3. Prüfen was das einschlafen verhindert: In einem Elevated (als Admin) CMD Fenster folgendes eingeben: powercfg /requests Da wird gelistet wer oder was gerade verhindert das der PC einschläft. Das kann (wie bei mir) ein Server Prozess sein, der glaubt wenn der lokale Rechner auf Daten per SMB zugreift, dieser nicht einschlafen darf... Wenn da etwas zu viel drin ist, dan per powercfg /requestoverride diesem Prozess/Treiber/Dienst verbieten das System wach zu halten.
     

    mbuzina

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • April 11, 2005
    2,839
    726
    Germany
    Home Country
    Germany Germany
    Ach so, noch was: bei mir hat nach kurzer Installation von MCE dieses außerdem einen Task eingeplant, welcher den PC Nachts weckt - hat mich auch verwundert. Außerdem ist Wake-On-LAN auch häufiger ein Verursacher von unerklärlichem eingeschaltetem PCs...
     

    Snoopy87

    Portal Pro
    August 12, 2012
    470
    167
    Home Country
    Germany Germany
    Danke für die ausführlichen Tipps. Ich verstehe das ja auch soweit alles bzw. weiß das auch alles selber. Das Problem ist, dass ich PowerScheduler++ dafür verwenden will, dass er mir nachts um 3 den HTPC anmacht und EPG-Daten zieht und wenn er fertig ist, wieder in Standby geht. Standby ist für mich in Ordnung. Das sind 4,6 Watt und im ausgeschalteten Zustand wären es 3,6 Watt, also die 1 Watt sind nicht der Rede wert.

    Ich muss diese Lösung leider verwenden, da ich nur so die massiven Bildruckler und Aussetzer alle 10-15min minimieren kann (aber leider auch nicht verhindern), da der EPG-Dienst seit der 1.3 BETA einen schwerwiegenden Bug hat.

    Wie gesagt bleibt der PC jedoch stets an und geht nicht nach dem EPG Grabbing aus. Standby ansich funktioniert immer. Es laufen sonst keine Hintergrundprozesse, die dies verhindern könnten.

    Setzt PS++ den PC gar nicht in den Standby, wenn die Arbeit erledigt ist, sondern setzt nur die 30min bei Windows in die Energieoptionen? Dann kann es sein, dass es daran liegt, denn ich hatte dort die 30Min wieder entfernt, DANACH aber bei PS++ wieder alles so neu eingestellt. Vermutlich hat er das diesmal dort nicht wieder eingetragen. Aber ich will das auch gar nicht bei Windows eingestellt haben. Mein HTPC soll nicht von alleine nach 30min Inaktivität ausgehen. Mein HTPC soll für eine Aufnahme oder EPG-Grabbing angehen und danach ausgehen (bzw. da das ja anscheinend nicht geht, in den Standby gehen)
     

    hafblade

    Portal Pro
    January 19, 2011
    675
    290
    Trier, Germany
    Home Country
    Germany Germany
    Es gibt im Prinzip keine Möglichkeit den PC nach einer Aufnahme einfach auszuschalten. Das wird IMMER über die Standby-Zeit geregelt, weil du bei einem erzwungenen Ausschalten immer alle Sachen definieren müsstest die das Ausschalten verhindern sollen. Dabei denkt man NIE an alles. Die Sachen habe ich schon hinter mir.

    Wieso willst du denn nicht dass er nach Inaktivität ausgeht, sondern stattdessen nach Aufnahmen? Das passt irgendwie nicht zusammen. Wenn du das über Windows regelst (nichts anderes macht PowerScheduler++ außer du benutzt FORCE) fährt ja nicht runter wenn du ihn gerade benutzt.

    Wenn du einen bestimmten Grund hast wieso er anbleiben soll, solltest du die Zusatzregeln halt so definieren. Z.B. "Bleib an wenn Netzwerkverkehr da ist", "Bleib an wenn ein Share verfügbar ist" "Bleib an wenn ein bestimmter Prozess läuft", ...

    Wegen dem EPG ist es so: MP grabbt immer EPG, wenn es sonst nix zu tun hat und noch nicht alles gegrabbt wurde. Du kannst also ganz prinzipiell einfach eine "Aufgabe" in Windows anlegen (Such mal nach Aufgabe einplanen) die deinen Rechner um 5 Uhr nachts startet. Der fängt dann normalerweise alleine zu grabben an. Eine Alternative wäre per XMLTV Grabber die Daten aus dem Internet zu ziehen. Bei mir dauert das 30 Sekunden, wenn ich den Microsoft Media Center Grabber verwende. Das ist meiner Meinung nach sowieso besser als DVB-EPG-Daten. Die brauchen nämlich ewig.

    Für Aufnahmen sollte der PC angehen, wenn du den Haken im PS++ setzt.

    Wenn du dann die Energieoptionen korrekt einstellst, dann fährt er halt nach 5 Minuten runter bei Inaktivität. Das wäre also auch nach dem Grabben und nach den Aufnahmen.
     

    Snoopy87

    Portal Pro
    August 12, 2012
    470
    167
    Home Country
    Germany Germany
    Web Grabber ist leider keine Lösung, da ich da nicht für all meine Sender Infos bekomme. Habe HD+ und Sky Komplett. Vor allem zahl ich nicht noch extra dafür :) Das geht ja per Sat und klappt ja mit jedem Receiver. Es ist halt einfach ein Bug in MP 1.3 enthalten und wenn der behoben wird, dann geht es ja einigermaßen, wenngleich es immer noch nicht optimal wäre und nicht vergleich mit einem Sat-Receiver wäre.

    Wenn ich bei Windows einstelle, dass er z.B. nach 5 Minuten in Standby gehen soll, dann geht er ja immer nach 5 Minuten in Standby, wenn ich grade nichts mache und nicht nur wenn ich eine Aufnahme oder das EPG-Grabbing geplant habe. Das wäre dann ja der reinste Horror :-D Ich habe bei PCs/Windows, etc. immer alle Arten von automatischen Standby, etc. deaktiviert, da es nur nervt und nie gewollt ist. Ich möchte selbst bestimmen, wann was an oder aus geht. Nur weil ich z.B. gerade im Hauptmenü vom MP verweile und grade mal aufs Klo gehe, soll er nicht direkt in Standby gehen. Das wäre auch total umständlich den mit der Harmony wieder anzubekommen, weil ich den HTPC ja nicht mit der FB ausgeschaltet habe.

    Ich werde wohl nicht drum herum kommen, mir mal gaaaaanz viel Zeit zu nehmen und mich in das komplette MP-Projekt einzuarbeiten und mir dann selbst was programmieren, damit mein HTPC zur Zeit X angeht, Aufgabe Y ausführt und danach wieder ausgeht :)

    Den PC in Standby zu schicken ist nur eine Code-Zeile. Also einfach Scheduler setzen, PC geht an, EPG-Grabber starten und warten bis er fertig ist (diesen Teil muss ich noch herausfinden, ob es direkt möglich ist, oder ob man dafür noch was beim EPG Grabber implementieren muss, damit dieses Feedback erfolgt) und wenn fertig (oder wenn Aufnahme fertig ist) eine Code-Zeile ausführen und schon geht der PC wieder in Standby :)
     

    Lehmden

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,544
    3,932
    Lehmden
    Home Country
    Germany Germany
    Hi.
    Web Grabber ist leider keine Lösung, da ich da nicht für all meine Sender Infos bekomme. Habe HD+ und Sky Komplett. Vor allem zahl ich nicht noch extra dafür
    Die DVB EPG Daten sind einfach deutlich armseliger, viel weniger Infos als selbst beim völlig kostenlosen XMLTV via mc2xml... Außerdem mach das DVB EPG grabben des öfteren mal Probleme, bis zum Totalausfall, welche in der Regel nicht an MP liegen, sondern meist eher an den Treibern der TV Karten... DVB EPG ist immer nur der letzte Notnagel, wenn sonst gar nichts mehr geht.

    Das "ungeplante" in den Standby gehen des HTPC kann man wirkungsvoll verhindern, in dem man einen Task in die Liste einträgt. Nimmt man dafür z.B. ein Programm wie TotalCommander, welches sowieso immer in Gebrauch ist, wenn man was am Computer macht (zumindest bei mir ist das so) dann fährt der HTPC nicht unbeabsichtigt runter. Man kann hier auch mehrere Tasks eintragen, also z.B. TC, Firefox, TeamViewer, MediaPortal (die Klient exe, die ja nicht laufen muss, wenn der HTPC was aufnimmt),... Dann kann man mit Ruhe auch mal aufs Klo gehen, ohne das der Rechner einschläft. Ich hasse es auch, wenn der HTPC einfach in den Standby geht, obwohl MP selbst noch läuft. Leider ist das nicht als "direkte" Option vorhanden, wollen zu wenige Leute. Aber über die Tasks, die den Standby verhindern, kann man das recht leicht lösen... Also so lange MP an ist, geht der PC nicht in den Standby. Will ich, das er ausgeht und für geplante Aufnahmen oder das EPG Grabben wieder aufwacht, beende ich MP einfach und 2 Minuten später schnarcht der PC...

    Den PC in Standby zu schicken ist nur eine Code-Zeile.
    Schön wärs... In einer idealen Welt ist das so, im Alltag sind da soooo viele nicht richtig arbeitende Komponenten (Soft- und Hardware), die einen sauberen Standby verhindern und für die dann Walkarounds ge oder er funden werden müssen...
     

    Users who are viewing this thread

    Top Bottom