DVB-IP über Fritzbox - m3u-Senderliste (1 Viewer)

Golf4

Portal Pro
August 18, 2006
2,720
219
Dunkeldeutschland
Germany Germany
Country flag
Moin,
ich suche eine m3u-Senderliste um über die Fritzbox zu streamen.
Irgendwie komm ich noch nicht zurecht.

Hat das schon jemand hinbekommen?
Mit TVmosaic funktioniert das sofort.

z.B. Sieht die so aus - kann ich auch mit VLC ansehen (die IP ist die von meiner Fritte):

#EXTM3U
#EXTINF:0,SWR RP HD
#EXTVLCOPT:network-caching=1000
rtsp://192.168.115.1:554/?avm=1&freq=330&bw=8&msys=dvbc&mtype=256qam&sr=6900&specinv=1&pids=0,16,17,18,20,5130,5131,1370,2171,2476,5132,5133,5134,5135
 

morpheus_xx

Lead Dev MP2
  • Team MediaPortal
  • March 24, 2007
    11,461
    7,010
    Germany Germany
    Country flag

    Golf4

    Portal Pro
    August 18, 2006
    2,720
    219
    Dunkeldeutschland
    Germany Germany
    Country flag
    Hallo auch,
    oh super, ich habe nur im deutschen Forum gesucht.
    Ich muß ehrlich sagen, daß ich vor habe mich von MP zu verabschieden. Nicht gleich, aber in den nächsten 1-2 Jahren.
    Aus diesem Grund bin ich auf die Fritzbox-Sache gekommen.
    Mir wird es langsam zu viel die zig Geräte mit Updates usw. zu betreuen, Win10-Updates, Sync von DS116 auf Homeserver, LightsOut usw ....
    Ich habe den Homeserver mit MP2, dann eine DS116 für Musik und Bilder, und eine SSD an der Fritzbox für FTP-Backup der IP-Cams.
    Dazu noch SmartHome mit homee ....
    Irgendwas ist immer zu fummeln - und ich werd nicht jünger (obwohl es geistig fit halten soll .... ;) )
    Also in Richtung Minimalisierung
    Ich tendiere zu einer performen DS eventuell 918+, 720+, 920+. (mit TVmosaic).
    Da kommt dann alles rein und Ruhe ist.
    Demnächst ist noch ein neuer TV fällig, der wird entsprechend dafür ausgewählt mit Android o.ä.
    Somit entfallen schon Homeserver, Win-Clienten.

    Das TV-mosaic gefällt mir sehr gut, habe jetzt alle vier Tuner zu laufen - auch mit Cardreader an der DS.
    Das Streamen von Live-TV und Aufnahmen auf Tablet funktioniert auch sehr gut.
    Muß mir noch die WinVersion anschauen, wie es mit der Bedienung mit der FB aussieht.

    Na mal sehen ... sind so Überlegungen
     

    Lehmden

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,103
    3,689
    Lehmden
    Germany Germany
    Country flag
    Moin.
    Mir wird es langsam zu viel die zig Geräte mit Updates usw. zu betreuen, Win10-Updates, Sync von DS116 auf Homeserver, LightsOut usw ....
    Das kann ich verstehen, aber...
    Demnächst ist noch ein neuer TV fällig, der wird entsprechend dafür ausgewählt mit Android o.ä.
    Somit entfallen schon Homeserver, Win-Clienten.
    Davon würde ich abraten. Kein SmartTv ist so gut wie eine HTPC Software, zumindest nicht im Bereich Offline Medien (lokale Files, lineares TV). Wenn du dich vorrangig auf Netflix, Prime und Co ausrichten willst, dann reicht ein Smart TV nicht nur aus, sondern ist vermutlich das Beste, was du machen kannst. Aber solange du lokale Videos und Musik abspielen willst und TV Sendungen per SAT oder Kabel schauen und aufnehmen willst, dann gibt es keinen Smart TV (egal wie teuer), der mit einem FireTv Stick oder einer Android TV Box oder auch einem "klassischen" HTPC mithalten kann... Ich selbst habe in 2018 den Schritt weg von MP als "Klient", den du jetzt vor hast, selbst getan. Ich finde es zwar schade, nun MP nur noch als Quelle für lineares TV zu nutzen aber was soll man machen? Laute, teure, stromfressende PC mit Windows im Wohnzimmer, sind nichts mehr für mich. Vor allem, da die spottbilligen, sehr sparsamen (der Stromverbrauch im Betrieb liegt irgendwo bei 2-3 Watt) winzigen und völlig lautlosen TV Boxen jedem Windows System überlegen sind in Bereichen DRM, HDR und selbst der HDMI Specs... Updates für diese Boxen gibt es in der Regel nicht, muss man also auch nicht einspielen. Man kauft so alle 2 Jahre neue Hardware (natürlich auch mit neuem OS) um auf dem aktuellen Stand zu sein. Da die Teile so billig sind (gibt es ab ca 25€ komplett mit Fernbedienung, Gehäuse und Netzteil wobei man aber eher mit 50€ für halbwegs aktuelle Hardware kalkulieren sollte), ist das kein großes Drama. Meine aktuelle Box hat mich 38€ (incl Versand aus DE) gekostet und hat neben HDMI 2.1 natürlich Widewine (DRM für Streaming Dienste) und "kann" alle HDR Formate incl Dolby Vision.. Allen diesen Boxen gemeinsam ist aber, das die DivX, XVid und ähnliche Dinosaurier- Formate nicht so gerne mögen. Ein h265 4K Video läuft super, ein SD Video in XVid stottert aber wie Hulle... Entweder schmeißt man das alte Geraffel weg oder scheucht es einmal durch Media-Buddy oder ähnliches und lässt h265 draus rechnen. Spart daneben auch noch 70-80% Platz... DVD oder VideoCD Formate (Mpeg 1/2) werden allerdings problemlos wiedergegeben. Dort muss man wohl keine Lizenzgebühren mehr bezahlen bzw haben die Chinesen das längst vereinnahmt. Aber speziell DivX und XVid läuft grottig. ich habe aber keinerlei Material mehr mit diesen Codecs. Das Umzustellen habe ich schon vor meiner ersten Box angefangen, einfach um Platz zu sparen...

    Dazwischen nutzt man die Teile einfach ohne darüber nachzudenken oder irgendwelche Arbeit damit zu haben... Als Software wird da in der Regel Kodi verwendet. Man kann aber auch Plex, Emby, Jellyfin oder so was nutzen, wenn man das lieber mag. Im Prinzip alles, wofür es einen "10 Feet" Klienten gibt, der unter Android läuft. Damit ist gemeint, einen Klienten, der nicht für ein 5 Zoll Touch- Display (wie aMPDroid) sondern für einen 50 Zoll Bildschirm mit Fernbedienung konzipiert wurde, also eine "klassische" HTPC Software. Außer MP gibt es für so ziemlich jede Software einen Android Klienten, der auf dem "großen" Schirm vernünftig funktioniert. Leider basiert MP zum größten Teil auf Windows Only Technologie, weswegen es praktisch unmöglich ist, einen anständigen Android (oder Linux oder iOS) Klienten zu programmieren... Ich bin aber inzwischen mit Kodi ganz zufrieden. Hat zwar gedauert, bis ich alles so hatte, wie ich das mag, aber jetzt geht es... Allerdings ist die Community, speziell im "offiziellen" Forum längst nicht so nett wie hier...

    Einen TV tauscht man in der Regel nicht so oft aus, da er doch etwas kosten- intensiver ist. Deswegen veraltet die "Smart" Hardware da drin halt entsprechend. Extern für zweistellige Euro Beträge kann man die Hardware (und auch Software) dann doch mal öfter aktualisieren...

    Dazu kommt, das immer mehr der Marken TV eigenständig Werbung einblenden, besonders dann, wenn man sie nun gar nicht gebrauchen kann... Fußball Weltmeisterschaft, Endspiel, 90. Minute. es steht 1:1. Der letzte Angriff läuft und... Werbeeinblendung von deinem ohnehin sehr teuer bezahlten TV. Ist die Einblendung vorbei, ist auch die WM vorbei und du hast nicht gesehen, wer Weltmeister geworden ist... Samsung und LG sind deswegen für mich komplett unten durch, kommen mir nie weider ins Haus. Dasselbe gilt für alle Firmen, die in Zukunft ähnlichen Mist verzapfen... Ich habe mir einen Hisense gekauft, Ende letzten Jahres. Den würde ich garantiert nicht gegen einen aktuellen LG oder Samsung eintauschen, soviel steht fest... Speziell der Streaming Teil ist übrigens erstaunlich gut. Ich kann direkt auf dem TV sowohl von Prime (Netflix habe ich nicht) als auch von YouTube 4k- HDR Material streamen, wo es auf Grund meiner langsamen Internet Anbindung normalerweise grade eben so für 720P reicht, wenn ich einen Windows PC oder auch eine Android App verwende...

    Also einen zentralen Server als Datengrab, auf dem nach Möglichkeit auch ein MariaDB (für Kodi als zentrale DB), Jellyfin, Plex oder Emby Server laufen kann,. je nach dem. was du bevorzugst, irgendwo in einer Ecke, wo er nicht stört. Falls es ein Linux System ist, kann man dort auch noch TVHeadend einrichten (absolut gruselig zu konfigurieren, aber aktuell der leistungsfähigste "TV Server" überhaupt, und noch dazu OpenSource). Sonst eben MP oder DVB-Viewer (Windows only) oder TVMosaic oder NextPVR (Multi- Plattform) als lineare TV Quelle... Und in allen Räumen nur noch Sticks bzw TV Boxen für kleines Geld ganz ohne Pflegebedarf. Keine Antennenkabel keine aufwändige SAT Anlage, nur Lan und gut ist... So sieht ein "modernes" HTPC System heutzutage aus, imho.
    Als Server- Hardware bietet sich eines der sehr sparsamen Intel SOC Systeme an. Ich habe einen etwas älteren Celeron J3455 (hab ich ausgesucht, weil der noch DDR3 Ram verträgt und ich davon noch reichlich rum liegen hatte), der problemlos für alles reicht und im Betrieb mit einer SSD und einer 1 TB HDD (für Musik und Bilder) dran gerade mal 5-6 Watt "frisst"... Zusätzliche Platten erhöhen den Stromverbrauch zwar, aber nur zeitweise, da eine "schlafende" HDD kaum Strom verbraucht und erst dann zulangt, wenn die Platte anläuft... Dieser Server, der auch mein TV Server ist, läuft tatsächlich 24/7. Das MP PowerScheduler Plugin nutze ich dazu den Server einmal am Tag neu zu starten. PS ist besonders gut dafür geeignet, weil es den Neustart garantiert nur dann ausführt, wenn gerade keine Aufnahme läuft.

    Daneben habe ich noch 2 NAS mit zusammen 50 TB Speicher (einen für Serien und einen für Filme, mein "privates Netflix" sozusagen), die, obwohl ebenfalls sehr sparsame Systeme, den größten Teil des Tages schlafen und nur geweckt werden, wenn sie benötigt werden. Kodi schickt ein WOL Signal raus, sobald auf das entsprechende NAS zugegriffen werden muss. Das geht also automatisch im Hintergrund. Wenn ich fertig bin, geht das NAS nach 5 Minuten wieder schlafen, bis es das nächste Mal gebraucht wird.
     

    steamengine6

    Portal Member
    May 3, 2009
    33
    9
    Nürnberg
    Germany Germany
    Country flag
    TVoverIP hat aber weniger was mit dem verwendeten Router zu tun, sondern ob der provider eine statische Adressliste für TVoverIP akzeptiert und ob du einen Vertrag mit IPTV abgeschlossen hast. Aktuell funktioniert TVoverIP am PC mit Telekom und Vodafone, 1&1 eher nicht, weil hier ständig die Adressen wechseln. Es sei denn jemand hat eine Lösung für 1&1 gefunden :D.

    Außerdem verstehe ich nicht ganz, wie man beim Konzept HTPC viele Geräte haben kann. Ich habe einen Server/Client mit einem großen Datengrab für Aufnahmen, eine NAS zur Archivierung und 2 portable Clients, wobei da einer genügen würde. Damit kann ich alle Filme/Serien/Musik/Bilder überall in der Wohnung aufrufen und wenn im Hotel das Internet schnell genug ist, habe ich theoretisch per VPN weltweit Zugriff auf meine Medien. Server kann ferngesteuert aktiviert werden.

    Gruß

    klaus
     
    Last edited:

    Lehmden

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,103
    3,689
    Lehmden
    Germany Germany
    Country flag
    TVoverIP hat aber weniger was mit dem verwendeten Router zu tun,
    Einige aktuelle Fritz Boxen sind eigene TVoverIP Server und können z.B. Kabelfernsehen als IPTV ins Netz streamen. Ist so etwas ähnliches wie die bekannten SAT>IP Server ala Octopus Net, Triaxx Tss400 usw, nur eben für DVB-C... Also hat das hier sehr wohl etwas mit dem Router zu tun. Und die FritzBox funktioniert als IPTV Quelle in MP, dank der Plugins, die es dafür gibt...
    Der Vorteil gegenüber einer "herkömmlichen" Tuner Karte ist der, das man keine spezielle Hard- und Software auf dem Endgerät mehr benötigt, um das TV Signal darstellen zu können. Z.B. VLC reicht dann aus, um überall per (W)Lan TV schauen zu können. Verwendet man eine "normale" Tuner Karte und MP, dann kann man eben nur mit MP TV schauen...
     

    steamengine6

    Portal Member
    May 3, 2009
    33
    9
    Nürnberg
    Germany Germany
    Country flag
    Mist, man sollte die Spoilerbox des TO vorm posten öffnen :rolleyes:.

    Das ist mir schon klar, daß die neuen DVB-C Boxen das Signal via IP streamen können. Daher er aber den Typ seiner FB nicht nannte und nur m3u DVB-IP im Titel steht, tappte ich etwas im Dunkeln :D. Dann müßte es doch genügen, die m3u Liste von der FB zu importieren (klick auf irgend einen Sender genügt) und in MP einbinden? Muß dann die m3u Liste per editor noch irgendwie in Form gebracht werden, daß MP sie nimmt?

    Gruß

    Klaus
     

    Lehmden

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,103
    3,689
    Lehmden
    Germany Germany
    Country flag
    Das geht sicher, doch der Umweg über eine m3u ist ein lästiger Notbehelf. Das merke ich an meinem TSS 400. Die TVE 3.5 erkennt die 4 Tuner meines TSS 400 oder auch die FritzBox und kann damit so arbeiten, als ob sie in dem PC eingebaute Tuner wären. Die TVE 3.0 kann das nicht. Leider gibt es für die TVE 3.5 kein TVServerKodi Plugin, auf das ich zwingend angewiesen bin... Bei der TVE 3.0 braucht man dann eine m3u, bei der man nur einen Sender pro Tuner (und nicht einen Transponder pro Tuner wie sonst) empfangen kann. Außerdem kann man keine neuen Sender ohne Editieren der m3u empfangen, usw... Dank dem FritzBox Plugin erkennt die TVE 3.0 aber die "Tuner" der Box und kann somit "normal" damit arbeiten, ein Riesenvorteil, imho...
     

    Golf4

    Portal Pro
    August 18, 2006
    2,720
    219
    Dunkeldeutschland
    Germany Germany
    Country flag
    Moin,
    @Lehmden - vielen vielen Dank für deine ausführliche und ehrliche Antwort .. ;)
    Also, ich habe mit Meedio angefangen, dann MP1 und MP2. MP ist wirklich toll und hat seine Berechtigung, gerade für Film und Serienfans.
    Ich habe auch lange mit Fanart usw. gebastelt und finde das alles sehr schön anzusehen - ist aber mehr oder weniger nur für mich alleine.
    Schön wenn alles toll aussieht, trotz dem Support den man leisten muß - aber wann nutze ich persönlich das alles?
    Das muß aber jeder für sich allein entscheiden. Wir sind eher der Otto-Normalverbraucher.
    Ich habe letztens eine Gigabox von vodafone eingerichtet, bzw. angeschlossen - einrichten brauchte man nix.
    Da dachte ich, mehr brauch ich eigentlich auch nicht. OK 1TB-HDD ist nicht so dolle , aber Mediathek schon alles fertig - keine Smartcard o.ä.
    Ich habe mir jetzt einen alten Dell 7010 mit i3 als xpenology gebastelt und will die Zeit bis die DS920+ rauskommt nutzen.
    Dort habe ich jetzt also tvmosaic (20Tage-Trail) installiert. Den Cardserver für meine 3 FloppyDTV hatte ich ja schon laufen.
    Die Fritzbox stellt also den DVB-C/IP-Server dar. Man kann 4 Sender gleichzeitig aufnehmen/LiveTV. Die Fritzbox selber findet (darf) nur die FTA Sender. Die Sender liegen fest 1:1 mit der Belegung im Scan - hier wechselt nichts. (siehe m3u-von Fritzbox Ausschnitt und Senderliste TVmosaic)
    TVmosaic scannt dann das komplette Kabelnetz. Man kann sich auch die Senderliste selber zusammenstellen.
    Ein bischen fummeln mit DVBJCAM und alles läuft sehr gut. Auf meinem Tablet (Samsung S5e) kann ich die HD-Aufnahmen und LiveTV ohne Ruckeln und irgenwelche zusatzcodecs anschauen. Ich denke das das ein aktueller TV mit Android-TV auch schaffen kann.
    Ich nutze ausschließlich ts-Files die ich selber aufgenommen habe. Eigentlich würde ich sogar ohne Smartcard auskommen.
    Die meisten Aufnahmen sind aus den ÖR-Sendern.
    Sicher tvmosaic sieht sehr spatanisch aus, erinnert mich an einen Receiver - aber mehr brauch ich nicht. EPG wird via xmltv gezogen - einfach so.
    Wie gesagt, Musik höre ich nur noch via Sonossystem oder Squeezboxradio mit Quelle die DS. Das ganze kann ich auch via webhook und smarthome steuern.
    Ich werde das Thema TV mal bei meinem Junior testen - der hat ne große Glotze mit Android als OS.
    Eine Option wäre auch ein NAS wie z.B. QNAS die direkt via hdmi am TV hängt - aber das vergesse ich gleich wieder.
    Hier mal ein paar Screenshots - nur mal, so ich will hier keinen abwerben. :D
     

    Attachments

    Last edited:

    Users Who Are Viewing This Thread (Users: 0, Guests: 1)

    OP Similar threads Forum Replies Date
    M 1.25.0 Tv Server Configuration Italian Dvb-t2 test channel preview error Television (MyTV frontend and TV-Server) 7
    R Suggestions for reliable PCIe DVB-S2 tuner MediaPortal 1 Talk 8
    M TV Server can't tune to some DVB-S multiplexes while other software can General 0
    C Telenet analog-to-digital switch -- manually finding and inputting DVB-C channels in Mediaportal2 General 0
    framug No color in TVGuide when XMLTV without DVB EPG MediaPortal 1 Talk 59
    T [solved] Any idea where Channel 107 (DVB-T2) BBC News HD (and others!) have gone??? Installation, configuration support 12
    framug [EPG] Some problems with DVB EPG Improvement Suggestions 49
    bta489 [solved] DVB-T2 Recordings: Sometimes no Audio after muxing with mkvmerge Tools and other software 2
    badboyxx TV card is listed as unknown in TV-server config General 4
    bribbon [Pending] Switzerland: DVB-T switch-off on 03 June 2019 Submit: EPG-Grabbers and tuningdetails 0
    bribbon [Pending] DVB-C Tuning Parameters: Switzerland.UPC Cablecom [NID 43020] v.7.xml Submit: EPG-Grabbers and tuningdetails 0
    J DVB-S2 card fails to tune? Subchannel count increasing Television (MyTV frontend and TV-Server) 3
    D Cannot get a fully populated UK Freesat EPG (DVB-S) General 14
    hanfmaster Dvb-s2 zu android ipad Einsteigerforum 0
    C DVB-C Empfänger Hauppauge Win TV dual wird in Media Portal nicht aktiviert TV / Streaming 1
    Terra [solved] MP TV Server cannot find any channels anymore, DVB viewer works Installation, configuration support 8
    Booner [Verkauf] Verkaufe Max S8 8 Tuner DVB-S2 Karte von Digital Devices neuwertig Marktplatz 2
    N [solved] How to record a series (UK Freeview dvb-t) General 10
    N What dvb-t/t2 dual or quad tuners work with media portal (in the UK)? Newcomers Forum 8
    E [solved] Vodafone Kabel dvb-c Braunschweig Tuning Liste (Stand 31.01.2019) TV / Streaming 0
    items [Verkauf] Hauppauge Dual TV Tuner USB DVB-C, DVB-C Marktplatz 0
    A Help! MP2 - DVB-T Not recognised (DRIVERS?) General 12
    porky996t DVB Sat card possibly failed General Support 1
    splatterpop My optimized dvb epg configuration for tv server MediaPortal 1 Talk 0
    N Tswriter Watch / Listen Media 51
    Similar threads

























    Top Bottom