HTPC oder Raspberry Pi?

Discussion in 'Barebones/PC-Systeme/Kaufberatung' started by ixdvc, June 19, 2016.

  1. ixdvc

    ixdvc Portal Pro

    Joined:
    May 26, 2009
    Messages:
    227
    Likes Received:
    31
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +37 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Ich verwende momentan einen HTPC (i3-4330, 8 GB RAM, 120 GB SSD 510), der soweit auch super funktioniert. Allerdings steht nun der Kauf eines neuen TV-Möbels an. Diese meist 40 cm tief, was auch genau der Tiefe meines Lian Li PC-C37B entspricht. Mit dem zusätzlichen Raum, der durch die Stecker eingenommen wird, wird das also nichts. Ich könnte das ganze jetzt in ein kleineres Gehäuse umziehen - habe dabei etwa an ein Streacom F7C oder Lian Li PC-Q19 gedacht - was aber mit neuem Mainboard und Netzteil auf über 200 Euro hinauslaufen wird.

    Was bietet mir aber ein vollwertiger HTPC heute noch mehr als ein Raspberry Pi? Habe eh schon einen Pi 2 mit OSMC für das Ambilight (Hyperion) laufen. Der Pi 3 meiner Eltern spielt selbst BD-Images problemlos ab. Das optische Laufwerk im HTPC benutze ich eh nicht mehr. Netflix und Amazon Prime kann ich über einen Fire TV nutzen. MediaPortal ist mir zwar eigentlich etwas lieber als Kodi, aber auch damit komme ich klar. Spricht also eigentlich nichts mehr gegen den Pi. Oder übersehe ich etwas?


     
  2. Google AdSense Guest Advertisement



    to hide all adverts.
  3. HTPCSourcer
    • Team MediaPortal
    • Administrator

    HTPCSourcer MP2 Product Manager

    Joined:
    May 16, 2008
    Messages:
    10,698
    Likes Received:
    1,118
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +2,400 / 22
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    In erster Linie Geschwindigkeit.

    Einfach mal ausprobieren. Wenn du mit Kodi als Frontend glücklich bist, spricht nichts dagegen.
     
  4. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,847
    Likes Received:
    2,146
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,618 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Mehr Möglichkeiten.
    Ich habe selbst einen Raspberry Pi im Schlafzimmer laufen. Dafür ist er Ok. Aber als "Haupt- HTPC" oder gar TV Server, um Gottes Willen niemals. Ok, ist "nur" ein Pi2, aber selbst Kodi reagiert dort nicht mehr so flüssig, wie man es sich wünscht. Die TV Anbindung ist absolut grottig, was neben Kodi wohl zum einen an der schlappen Hardware und zum anderen am lahmen Netzwerk liegt. Zum Glück schaue ich im Schlafzimmer eigentlich nie Live TV. MKV bis hin zu 1080p gehen allerdings ohne Schwierigkeiten. Der Skin ist sehr dröge (keinerlei Fanart, gar nichts), und optisch ansprechendere Skins mit mehr "Bling" laufen zu lahm, um Spaß zu machen.

    Wenn du keinen TV Server brauchst und ganz sicher endgültig auf MP verzichten magst, dann kannst du es eher mit einem Odroid versuchen. Besser als der Pi3 aber nur unwesentlich teurer (ca 10€). Sonst wäre der LattePanda eine echte Alternative, auf der Win10 Home läuft (ist zumindest beim kleinen Modell sogar als volle Lizenz dabei). Hier kann man dann auch problemlos MP einsetzen, auf einem Rechner in der Raspberry Pi Größe und Machart. Kostenpunkt für die 32 GB Disk und 2 GB RAM Variante mit Win10 Home Lizenz unter 100€ incl Versand...

    Entscheidend ist aber, ob du einen "Server" einsetzen willst oder nicht. Ein zentraler Server, der alle Medien und Live TV zur Verfügung stellt, ist eine schöne Basis, um mit Mini- Klienten ala Raspberry Pi glücklich zu werden. Setzt man auf DLNA, kann man je nach TV Gerät sogar ganz ohne "Zusatz- PC" auskommen. Und das spätestens, wenn der MP2 DLNA Teil voll funktioniert, sogar incl dem kompletten MP TV Erlebnis.

    Ich habe meinen "Server" im Wohnzimmer in einer großen Schublade versteckt. Deswegen kann ich ihn auch gleich mit als "Haupt- HTPC" nutzen, ohne einen extra Rechner dafür bereit zu stellen. Und ein Core i5 ist dann doch ein ganz anderes Kaliber als eine ARM oder Atom CPU... Das merkt man ständig und überall sehr positiv...

    Willst oder kannst du keinen "Server" einsetzen, so führt meiner Ansicht nach aber kein Weg an einem "vollwertigen HTPC" vorbei.
     
  5. ixdvc

    ixdvc Portal Pro

    Joined:
    May 26, 2009
    Messages:
    227
    Likes Received:
    31
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +37 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Einen Server habe ich schon. Woanders könnte ich die acht Festplatten ja nicht unterbringen.
    Ansonsten habt ihr schon recht, dass es etwas träger wird. Mal schauen, ob ich damit leben kann.
     
  6. ixdvc

    ixdvc Portal Pro

    Joined:
    May 26, 2009
    Messages:
    227
    Likes Received:
    31
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +37 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Vom LattePanda hab ich gelesen, dass der wohl nicht so prickelnd ist. Deswegen kam mir jetzt eine neue Idee:

    Ich möchte auch meinen HTPC und den Server kombinieren. Da das ganze dann im Wohnzimmer stehen soll, soll ein neues - gedämmtes - Gehäuse her (der Server ist momentan übelst laut). Momentan habe ich den HTPC in einem Lian Li PC-C37B und den Server in einem CM 690 (das erste). Da der HTPC schneller und sparsamer ist, soll größtenteils dessen Hardware verwendet werden. Damit wären wir bei:

    Intel Core i3-4330, 2x 3.50GHz, boxed (BX80646I34330)
    ASUS Z87-Pro V-Edition (90MB0DT1-M0EAY5)
    Corsair Vengeance LP schwarz DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (CML8GX3M2A1600C9)
    Noctua NH-L9i
    Crucial MX100 128GB, SATA (CT128MX100SSD1)
    be quiet! Straight Power E8 400W ATX 2.3 (E8-400W/BN153)
    TeVii S470
    6x 3,5" HDD (plus Option auf weitere)

    Momentan habe ich das Z87-Pro noch nicht, sondern ein ASRock H87M Pro4, was aber zu wenig Sata-Anschlüsse bietet. Auf Zusatzcontroller wollte ich erstmal verzichten (oder erst bei noch mehr Platten nachrüsten). Wenn an dem Asus jemand etwas auszusetzen hat, so möge er reden...
    Außerdem steht mir statt dem Straight Power mit 400 W auch ein be quiet! Pure Power L8 300W zur Verfügung.

    Die Gehäuse, die ich bisher ins Auge gefasst habe, sind:
    Fractal Design Define R5 Black, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R5-BK)
    Fractal Design Define R5 PCGH-Edition, schallgedämmt (OEM-PCGH-CA-DEF-R5-B)
    Nanoxia Deep Silence 1 Rev. B schwarz, schallgedämmt (NXDS1BB)
    NZXT H440 V2 schwarz, schallgedämmt (CA-H442C-M8)

    Ich denke, die Temperaturen sollten trotz Dämmung keine Probleme machen, da keine Grafikkarte verbaut ist und die CPU eh kaum ausgelastet wird. Vom H440 habe ich gelesen, dass es gar nicht sooo leise ist. Momentan tendiere ich deshalb zum R5. Der Optik wegen eher zur PCGH-Edition. Preislich könnte ich mir aber auch die normale Variante plus einen zusätzlichen Silent Wings vorstellen. Jemand Erfahrungen mit einer der genannten Alternativen?

    Dann stellt sich auch die Frage nach dem Betriebssystem. Momentan läuft auf beiden Rechnern Windows 7 Pro. Mit MediaPortal und TV-Server. Könnt ihr mir etwas besseres empfehlen? Debian mit OpenMediaVault, Kodi und TVHeadend? Windows 8 oder 10 mit den Storage Spaces? Vielleicht auch Drive Bender oder DrivePool unter Windows?
     
  7. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,847
    Likes Received:
    2,146
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,618 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Warum? Um einfach mehr Platten anschließen zu können, sind die Dinger prima. Ich habe ein H97M Pro4 (also der direkte Nachfolger deines Boards) und einen SYBA 4fach PCIe SATA Controller (ca 30€) von Amazon woran insgesamt (Board und Controller) 9 HDD und eine SSD (für Windows) hängen. Dazu noch 4 USB3.0 Platten zusätzlich. Läuft. Man sollte bloß nicht auf die Schnapsidee kommen, von dem extra Controller booten zu wollen...

    Falls ja, währst du im falschen Forum... ;) Meine TVHeadend Erfahrungen sind zwar nicht mehr taufrisch, aber ich habe nach Tagen des rumbastelns kapituliert, ohne auch nur ein einziges Mal ein TV Bild zustande zu bekommen... Eine Mega Katastrophe, was die Usability betrifft. Der Inbegriff dessen, wie man sowas niemals machen darf...
    Meiner Ansicht nach ist Windows 7 nach wie vor das beste Betriebssystem für Multimedia Zwecke, das es gibt. Auch wenn ich mich inzwischen (mehr schlecht als recht) mit Win 10 herum plage...
     
  8. ixdvc

    ixdvc Portal Pro

    Joined:
    May 26, 2009
    Messages:
    227
    Likes Received:
    31
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +37 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Irgendwie war ich der Meinung, dass die billigen Dinger nichts taugen. Wenn das nicht so ist, kann ich da ja schön 70 Euro sparen.

    Bezüglich der Alternativen zu Win 7 und MePo hätte ich vielleicht etwas spezifizieren sollen. Ich schaue so gut wie kein Live-TV, sondern nutze das ganze nur ab und zu mal für Aufnahmen von Filmen bei den ÖR. Alternativen meinte ich eher in Hinblick auf die klassischen Server/NAS-Funktionen. Und Windows 7 hat bei mir zum Beispiel ab und zu das Problem mit fehlendem HDMI-Sound, wenn der AVR beim Start aus war (Dr. HDMI hat nichts gebracht). Auf dem Arbeitsrechner hingegen mit Win 10 (und vorher 8) hatte ich das Problem nie. Der ist immer schon vor dem AVR an und wenn ich letzteren dann dazu anschalte, ist HDMI-Audio immer möglich.

    Bist du mit deiner "Schublade" eigentlich voll zufrieden oder hättest du nicht manchmal doch zwei getrennte Systeme? Sonst liest man nämlich sehr oft, dass man NAS und HTPC besser nicht kombinieren sollte (Lautstärke, Stromverbrauch, ...).
     
  9. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,847
    Likes Received:
    2,146
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,618 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hi.
    Da muss man eben differenzieren, für was die taugen sollen... Die Dinger sind nicht schnell, ist bei 4 HDD an einem PCIe x1 sowieso nicht möglich. Und um davon ein System zu laden, sind sie ebenfalls eher ungeeignet. Aber um zusätzlichen Platz bereit zu stellen, dafür sind sie besser als USB 3.0 geeignet, da USB immer eine wackelige Angelegenheit ist. Meine externen (S)ATA Controller (Hab insgesamt drei davon im Einsatz) haben immer sehr zuverlässig und robust gearbeitet. Ich hab zwar schon zwei gekillt, aber zumindest einer davon war komplett meine Schuld. Ich dachte der Rechner wäre aus und stromlos, war er aber nicht. Die Krux an lautlosen, passiven Systemen. Und der andere ist durch ein explodierendes Netzteil in die ewigen Jagdgründe geschickt worden.
    Wenn auf dem Board mehr als 4-6 Anschlüsse sind, ist dort höchst wahrscheinlich genau so ein Controller auf das Mainboard gepackt worden.

    Ja, vollständig. Ich schätze, ich werde wohl nichts anderes mehr haben wollen...

    Hatte ich vorher. Eigentlich sogar drei. Einen (TV-) Server, einen Arbeitsrechner (zum Filme umrechnen, surfen, "Photoshoppen", usw) und einen HTPC. Das erledigt alles jetzt mein "Schubladen- System"...

    Als Hinweis. Ich zahle jetzt ca 35€ weniger pro Monat! für Strom als vorher mit den getrennten Systemen. Und auch die Lautstärke ist deutlich geringer, da jetzt nur noch ein Netzteil und ein CPU Lüfter arbeitet und nicht mehrere. Mein Server muss nämlich sowieso im Wohnzimmer stehen, da ich nur hier Antennen- Anschlüsse habe.
     
  10. Helios61
    • Premium Supporter

    Helios61 Retired Team Member

    Joined:
    January 30, 2008
    Messages:
    4,587
    Likes Received:
    584
    Gender:
    Male
    Location:
    NRW
    Ratings:
    +897 / 4
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hi, also ich würde mit dem Projekt noch auf die nächste CPU Generation von INTEL warten 8Kaby Lake), die dann volle 10bit HEVC Unterstützung (4K / 60HZ) bietet. Boards mit HDMI 2.0 wird es dann sicher auch bald geben.
     
  11. ixdvc

    ixdvc Portal Pro

    Joined:
    May 26, 2009
    Messages:
    227
    Likes Received:
    31
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +37 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Dann wird es bei mir wohl auch darauf hinauslaufen.
    Für den Neukauf bestimmt nicht verkehrt. Allerdings habe ich ja alles schon da und möchte das ganze nur in ein neues Gehäuse packen.
     
    • Agree Agree x 1
Loading...

Users Viewing Thread (Users: 0, Guests: 0)

  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice
  • About The Project

    The vision of the MediaPortal project is to create a free open source media centre application, which supports all advanced media centre functions, and is accessible to all Windows users.

    In reaching this goal we are working every day to make sure our software is one of the best.

             

  • Support MediaPortal!

    The team works very hard to make sure the community is running the best HTPC-software. We give away MediaPortal for free but hosting and software is not for us.

    Care to support our work with a few bucks? We'd really appreciate it!