Kaufempfehlung neuer Server (1 Viewer)

mike9677
Country flag

Portal Pro
January 10, 2008
585
9
Home Country
Germany Germany
Hallo zusammen,
ich bräuchte mal eure Hilfe.
Seit langen überlege ich mir schon, einen neuen Server in den Keller zu stellen und die alte Vista-Kiste endlich mal in den Ruhestand zu schicken.
Fungieren soll der neue zum einem als Datengrab, zum anderen natürlich seine sonstigen Aufgaben (Streaming an MP-Client, Streaming an PLEX-Client (IOS, ATV2 und Raspberry), Live-TV, auch mal schneiden, codieren, bearbeiten von Aufnahmen, tadellos erfüllen. Das ganze sollte nicht allzu stromhungrig sein, am Besten eine Intel-Basis haben und über kurze Startzeiten verfügen. Win 7 oder evtl. 8.1

Wer könnte also eine Empfehlung für ein Board, Chip, RAM, etvl. eine SSD geben ?

Gruß und hoffentlich heute Abend einen Sieg gegen Algerien !!!!
mike
 

HTPCSourcer
Country flag

MP2 Product Manager
  • Team MediaPortal
  • May 16, 2008
    11,404
    2,329
    Home Country
    Germany Germany
    Hallo,

    ich habe das gerade vor 14 Tagen bei mir realisiert:

    Gehäuse: Fractal Node 304
    MB: Asus H87I-Plus (C2)
    CPU: i3-4130T boxed
    SSD: 128 GB Adata Premier Pro SP900 (SanDisk war nicht lieferbar)
    HD: 2x 3TB WD Green WD30EZRX
    RAM: 2x 8GB Kingston (KVR16/11N8)
    Netzteil: 300W Be!Quiet
    OS: Windows Server 2012 Essentials

    Ganz billig ist das nicht, und den ein oder anderen Euro kann man bei den Komponenten wahrscheinlich noch sparen. Gewaltiges Potential gibt s aber nicht.

    Bezüglich Leistung werden meine Erwartungen erfüllt: TV auf zwei MP-Clients, parallel dazu massives Umkopieren von Dateien und gleichzeitiges Schneiden mit VideoRedo haben bisher ohne sichtbare Schwierigkeiten geklappt. Die Bootzeiten sind fantastisch kurz, am längsten dauert dabei das "Hochfahren" des MSSQL-Serverdienst und anschließend des MePo TV-Server. Alles in allem etwa 60 Sekunden.

    Natürlich könnte man statt des i3 auch noch Potenteres einsetzen, aber wenn du nicht standing jede TV-Aufnahme rekodierst, halte ich das nicht für nötig. Und selbst in diesem Fall könnte man sich vorstellen, die rekodierung per Batch in der Nacht durchzuführen. Ob das dann 40 oder 60 min läuft, ist dann auch egal.

    Vom Stromverbrauch komme ich im Idle (mit angeschlossenem Monitor auf etwa 16,5W. Das Netzteil ist völlig überdimensioniert, aber ein kleineres ATX konnte ich zu einem vernünftigem Preis nicht kriegen. Mit einem Pico kannst du vielleicht noch einmal 3-4 W rauskitzeln, aber das lohnt sich finanziell nicht. Selbst bei einem 24/7-Server ware das eine jährliche Ersparnis von ca. 40 kWh, also etwa 12,- EUR im Jahr. Der Mehrpreis für das Pico dürfte bei 40-50 EUR liegen, so dass dieses Geld erst nach vier Jahren wieder drin ware.


    Gruß,
    HTPC_Sourcer
     
    Last edited:

    xetic

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • November 29, 2010
    2,917
    143
    Bonn/Alfter
    Home Country
    Germany Germany
    Sieht schon gut aus, was der HTPC_Sourcer empfiehlt. Vielleicht lieber ein Core i5 fürs schneiden?
     

    Lehmden
    Country flag

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,013
    3,654
    Lehmden
    Home Country
    Germany Germany
    Hi.
    Wenn ich richtig verstanden habe, will Mike gelegentlich auch verschiedene TV Streams gleichzeitig auf verschiedene Geräte, auf denen NICHT MP läuft, via MPExtended streamen. Dazu müsste die CPU eben mehrere (HD-)TV Streams gleichzeitig in Echtzeit umcodieren können. Ich fürchte, das schafft der i3 dann doch nicht, vor allem nicht wenn zusätzlich noch andere Arbeiten auf dem Server stattfinden sollen.
    Mike, wenn du noch ca 2 Wochen warten kannst, kann ich auf meinem gerade im Bau befindlichen System (i5 4590) mal testen, ob zumindest der i5 zwei MPE- Streams gleichzeitig schafft... Falls selbst der "gehobene Mittelklasse" i5 das nicht schafft, musst du dich entweder auf einen Stream zur Zeit beschränken oder hoffen, das ein i7 das packt. Einen Stream zur Zeit schafft ein i3 bestimmt.
    Das "Abspielen" von Live-TV auf MP oder XBMC Klienten ist dabei unerheblich, da hierbei nicht umcodiert werden muss. Das machen alle aktuellen CPU "mit links"...
     

    lightshock
    Country flag

    Test Group
  • Team MediaPortal
  • June 3, 2008
    531
    119
    bei Karlsruhe
    Home Country
    Germany Germany
    Hi,

    also ich habe hier bei mir einen i3-4130T CPU @ 2.90GHz und 16 GB Ram.
    Ich habe eben auf meinem Server ZDF HD und mit mpExtended zwei Streams laufen lassen (ServusTV HD und RTL HD). Einstellungen auf den Tablets jeweils "Android FFmpeg HD" ... und es ruckelt. Wenn beide Tablets auf "Android FFmpeg ultra HQ" stehen läuft es flüssig.
    Ich habe aber die ffmpeg.exe durch die aktuellste (64-Bit) Version ersetzt. Beide ffmpeg-Prozesse liegen jeweils zwischen 20% und 30%.

    Aber schneiden wollte ich auf dem System nun nichts mehr.
    Ich denke auch das du mit einem i5 besser beraten bist, wobei ich auch nur die T-Version vom i3 habe.
     

    HTPCSourcer
    Country flag

    MP2 Product Manager
  • Team MediaPortal
  • May 16, 2008
    11,404
    2,329
    Home Country
    Germany Germany
    "Mit links" ist genau der Punkt. Das Umkodieren ist für das System Schwerstarbeit und Mike muss entscheiden, ob er das System für Spitzenlast oder Durchschnitt auslegt. Eine i3 kostet ca. 90 €, die i7 spielt preislich in einer anderen Liga und verbraucht natürlich auch deutlich mehr Strom, was sich über die Jahre in weiteren Kosten niederschlägt.
     
    Last edited:

    HTPCSourcer
    Country flag

    MP2 Product Manager
  • Team MediaPortal
  • May 16, 2008
    11,404
    2,329
    Home Country
    Germany Germany
    Ich habe übrigens auch eine i3-4130T, die für meine Anforderungen ausreicht. (Specs oben habe ich korrigiert)
     

    Lehmden
    Country flag

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,013
    3,654
    Lehmden
    Home Country
    Germany Germany
    Hi.
    ob er das System für Spitzenlast oder Durchschnitt auslegt
    Das ist natürlich absolut richtig und kann nur Mike selbst entscheiden. Es macht aber Sinn, vorher! darüber nachzudenken. Und nicht hinterher festzustellen, dass das System doch zu schwach ist. Das Streamen ist nun mal, wie gesagt Schwerstarbeit. Und der Plex Server ist auch nicht gerade ein "Kostverächter"...
    Ehrlich gesagt bin ich heilfroh, das mein Tablet schnell genug ist, um meine Videos und auch Live TV direkt abspielen zu können, so das ich mir darüber gar keine Gedanken machen muss. Wenn was klemmt ist es dann das WLan...
     

    lightshock
    Country flag

    Test Group
  • Team MediaPortal
  • June 3, 2008
    531
    119
    bei Karlsruhe
    Home Country
    Germany Germany
    Aber genau dafür gibt's ja solche "Freaks" wie uns.
    Immer am basteln und irgendwie das Beste rausholen (manchmal auch zum Leid der Frau)
    Und immer wieder hilfsbereit den anderen gegenüber damit die evtl. nicht die gleichen Fehler machen wie man selbst.

    Und ich bin verdammt gerne hier. Wollt ich nur mal so anmerken :)
     

    HTPCSourcer
    Country flag

    MP2 Product Manager
  • Team MediaPortal
  • May 16, 2008
    11,404
    2,329
    Home Country
    Germany Germany
    (manchmal auch zum Leid der Frau)
    Wer meinen Thread zum Thema TVServer auf WSE2012 verfolgt hat, weiß, was meine Frau hier durchmachen durfte. ICh war praktisch 8 Tage abgetaucht. Und am Ende war die Lösung aller Probleme der Austausch eines 7 cm langen Flachbandkabels bei der Cine S2.

    Beim Durchdenken der Hardware auch an den späteren HD-Ausbau denken. Mein Vorschlag kann sechs Laufwerke fassen - abzüglich eins für die SSD, bleiben 5. Bei den aktuellen Preisen würde ich dafür 3 TB-Laufwerke einsetzen, macht also max. 15 TB in Summe und dann noch Drive Bender für die Verwaltung installieren. Das sollte sogar für Lehmden und seine 100.000 Episoden reichen.
     

    Users Who Are Viewing This Thread (Users: 0, Guests: 1)

    Top Bottom