Server stürzt ab, dunkler Bildschirm bei Clients | Page 10

Discussion in 'Allgemeines Support- und Diskussionsforum' started by joecool70, December 28, 2018.

  1. Lehmden
    • Team MediaPortal

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,723
    Likes Received:
    2,137
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,587 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hi.
    Nicht unbedingt. Eigentlich funktioniert MP2 hier besser als Windows selbst. Es ist zwar schon ein paar Jahre her (noch vor der Windows 10 Ära) aber als wir das damals integriert haben, haben wir das sehr umfangreich getestet und optimiert. MP2 hat seinerzeit immer alle Rechner gefunden, selbst wenn Windows das nicht geschafft hat. Aber es ist möglich, das Microsoft hier bei Win 10 was "verschlimmbessert" hat und es deswegen vermehrt zu solchen Problemen kommt...
    Aber ich habe sowieso SMB V1 aktiviert, weil Kodi (zumindest vor Version 18) auch auf SMB 1 angewiesen war.

    Bezüglich der "Sicherheit"... So lange man sein lokales Netz hinter einer Hardware- Firewall (sollte jeder Router haben, nur meist nicht default aktiviert) laufen hat, spielt die "Sicherheit" im LAN eigentlich keine große Rolle. Ich habe z.B. grundsätzlich die Plazebo- Software Firewalls abgeschaltet. Die nutzen nämlich gar nichts, machen einem im Alltag das Leben aber unnötig schwer. Wenn ein Eindringling an der Software Firewall kratzen kann, dann ist er längst auf dem Rechner... Eigentlich sollte so jemand aber bereits vorher im Router aufgehalten werden.
    Das einzige tatsächliche Sicherheitsrisiko ist der User. Das kann durch "Mitbenutzer", die keine Ahnung haben (Kinder oder so...) verursacht werden, aber auch durch einen selbst, wenn man nicht wenigstens ein bisschen aufpasst. Wenn der User keine groben Dummheiten macht (wie Links in Phishing Emails anzuklicken), so sind 99,9% aller Bedrohungen bereits wirkungslos. Sollte wirklich jemand durch die Firewall im Router auf meine Computer schauen können, so ist da nichts, was so sensibel ist, das es in eine Katastrophe ausarten können würde... Das kann natürlich bei anderen Leuten anders aussehen. Aber eigentlich interessieren sich solche Hacker eher für Firmen oder so, bei denen man mit gestohlenen Daten wirklich etwas anfangen könnte. Bei mir gibt es nichts zu holen, nicht mal auf dem Bankkonto...
    Ich habe in den frühen 1980er Jahren meinen ersten "PC" (Sinclair ZX81, für alle die sich für Computer- Geschichte interessieren) selbst zusammen gelötet und das Betriebssystem aus einer Zeitschrift abgetippt. Ja tatsächlich, damals wurden Programme noch als Zahlenkolonnen zum selbst abtippen über Zeitschriften verbreitet. Der Bausatz hat seinerzeit 99 DM gekostet und war mit weitem Abstand die billigste Möglichkeit, einen Computer für zu Hause zu bekommen...
    In den fast 40 Jahren seitdem habe ich noch nie einen Angriff erlebt oder mir einen Virus eingefangen. Und ich war schon sehr früh im Internet unterwegs, schon zu Amiga Zeiten in den frühen 1990er Jahren.
    Diese ganze Paranoia heutzutage geht mir wirklich auf die Nerven. Man kann fast nichts mehr machen, ohne das irgendwelche schwachsinnigen "Sicherheitsoptionen" einem Steine in den Weg legen... Den Großteil der Zeit, die man für das Aufsetzen und Einrichten eines Computers benötigt, geht dafür drauf, irgendwelche Sicherheitseinstellungen zu umgehen, damit der PC das tun kann, was er soll... Sicherer wird das alles garantiert nicht dadurch, im Gegenteil. Bei vielen Sachen muss man einfach viel mehr "aufmachen" als nötig wäre, wenn das Ganze nicht so absurd vorkonfiguriert wäre. Wenn ich unter Linux zum Beispiel innerhalb von 2 Minuten nach 20 Mausklicks 20 Mal das Sudo Passwort eintippen musste, dann gehe ich dabei und entsorge entweder Linux gleich ganz oder ich versuche es irgendwie mich doch als Root anzumelden. Und schon haben wir den Salat... Dieses "Sicherheitsfeature" führt direkt zu weniger Sicherheit, weil es schwachsinnig umgesetzt wurde... Leider entwickelt sich Windows diesbezüglich immer mehr in Richtung wie Linux, etwas, was ich sehr bedauere...

    Also nein, ich sehe gar kein Problem darin, im eigenen LAN das SMB V1 zu aktivieren...

    Ganz anders sieht die Sache im Internet aus. Wenn man hier eine Webseite oder einen Blog betreibt, dann sich vor allem die Spammer eine ständige Gefahr. Die suchen permanent nach Möglichkeiten ihre illegalen Mails und ähnliches zu vertreiben. Dafür ist nahezu jede Webseite erst mal prinzipiell geeignet und deswegen ein potentielles Angriffsziel, auch oder gerade bei nicht so großen Besucherzahlen... Bei meinem Blog (hat nichts mit HTPC zu tun sondern mit meinem anderen Hobby) und der Buddy-Tools Seite achte ich sehr darauf, immer alles aktuell und so gut es geht abgesichert zu haben. Was z.B. dazu führt, das der Admin Bereich meines Blogs erst nach mehrfacher Eingabe unterschiedlicher Passwörter zu erreichen ist... Im Internet ist die Wahrscheinlichkeit eines Angriffs einfach um Zehnerpotenzen größer als auf meinem heimischen PC...


     
  2. Google AdSense Guest Advertisement



    to hide all adverts.
  3. joecool70
    • Premium Supporter

    joecool70 MP Donator

    Joined:
    December 21, 2008
    Messages:
    203
    Likes Received:
    1
    Gender:
    Male
    Location:
    Baden-Württemberg
    Ratings:
    +1 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hi,

    vielen Dank für deine ausführliche Antwort. War wie immer sehr lehrreich und hoch informativ ;-)

    ZX81, das war auch mein ersten "Computer" mit 1 kB Speicher und später mit einer sagenumwobenen Erweiterung von 16 kB.

    Amiga, damals habe ich mit zwei Kumpels eine "Mailbox" betrieben. Dort konnte man FIles hoch- und runterladen. Und es gab sogenannte "Bretter" - eine frühe Form eines Forums wie z.B. dieses hier. Und man konnte man etwas später sogar die ersten Mails abrufen. Was waren das für Zeiten :)

    Darf ich fragen was das für ein Blog ist?

    Grüße
    Joe
     
  4. Lehmden
    • Team MediaPortal

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,723
    Likes Received:
    2,137
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,587 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hi.
    Ja, genau, die hatte ich später auch. Für die "Jünglinge" unter uns wir reden tatsächlich von Kilobytes, nicht Megabytes oder gar Gigabytes... Hat damals zum "Computern" gereicht... Für die 1 KB Variante gab es sogar ein funktionierendes Schachspiel (natürlich zum selbst abtippen)...

    Ja, damals erst mit "Akustikkoppler" und dann für ganz "Moderne" mit einem Modem. Ich habe zwar keine Mailbox betrieben, aber zumindest mehrere genutzt. Quasi der Vorläufer des heutigen Internets...

    Ja, darfst du...;)
    https://mein-modellbahn-blog.000webhostapp.com/
    Es geht um Modellbahn, hat also rein gar nichts mit unserem Hobby hier zu tun...
     
Loading...

Users Viewing Thread (Users: 0, Guests: 0)

  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice
  • About The Project

    The vision of the MediaPortal project is to create a free open source media centre application, which supports all advanced media centre functions, and is accessible to all Windows users.

    In reaching this goal we are working every day to make sure our software is one of the best.

             

  • Support MediaPortal!

    The team works very hard to make sure the community is running the best HTPC-software. We give away MediaPortal for free but hosting and software is not for us.

    Care to support our work with a few bucks? We'd really appreciate it!