Ein paar Ausblicke auf MediaPortal Version 2.1 | Page 4

Discussion in 'Allgemeines Support- und Diskussionsforum' started by Lehmden, November 24, 2016.

  1. MP2 user 2000

    MP2 user 2000 Portal Pro

    Joined:
    November 27, 2016
    Messages:
    88
    Likes Received:
    1
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +5 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Das ist schon möglich doch es ist nun mal verbaut die Fernbedienung läuft über Irss doch musste mein Treiber für das Display deaktivieren nun geht es nicht mehr kann es gar nicht mehr erwarten bis das mp2.1 heraus gebracht wird hoffentlich bald


     
  2. Google AdSense Guest Advertisement



    to hide all adverts.
  3. DiBS
    • Premium Supporter

    DiBS MP Donator

    Joined:
    July 31, 2009
    Messages:
    435
    Likes Received:
    58
    Gender:
    Male
    Location:
    Allgäu (West)
    Ratings:
    +105 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hallo Lehmden,
    vielen Dank mal wieder für einen ausgezeichneten Beitrag, dies macht mal wieder Lust auf mehr.
    Ich bin gerade dabei meine FilmOthek neu aufzubauen, da ich durch einen Festplattenwechsel wieder mehr Platz im HTPC habe. Meine Filme verwalte ich bisher mit tinyMediaManager und lasse dann über MovPic dann einlesen (MP1). Gibt es hier für MP2.1 irgendetwas zu beachten? Unterstützt MP2.1 zum Beispiel mehrere Hintergrundbilder, wenn ja, wie müssen diese benannt werden, lohnt es sich die Bilder von den Schauspielen mitzuladen?
    Mir geht es darum bestmöglich für den hoffentlich baldigen Umstieg gerüstet zu sein. Vielleicht liest ja auch ein weiterer MP2.1 Anwender mit und kann mir eine Empfehlung für die "optimale" TMM Einstellungen geben?

    Danke Dirk
     
  4. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,850
    Likes Received:
    2,146
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,618 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hi.
    Na ja, ich selbst nutze MKV-Buddy (wen wundert es, hab ich ja selbst geschrieben), welcher perfekt auf MP2 (.1) abgestimmt ist. Prinzipiell arbeitet tMM aber natürlich auch sehr gut mit MP2.1 zusammen. Was tMM aktuell nicht unterstützt ist die DVD Episoden- Nummern in den .nfo für Serien. Da tMM vorrangig mit Kodi im Hinterkopf entwickelt wurde und Kodi die DVD Episoden- Nummern nicht unterstützt (zumindest nicht in .nfo), gibt es dieses Feature in tMM (noch?) nicht. MP 2.1 und die aktuelle MKV-Buddy Version verwenden diese Tags in den .nfo, wie man am folgenden Beispiel gut sehen kann:
    Code (XML):
    1.   <season>1</season>
    2.   <episode>11</episode>
    3.   <dvd_season>1</dvd_season>
    4.   <dvd_episode>1.0</dvd_episode>
    5.  
    Dieser Ausschnitt stammt von Episode 11 (was eigentlich die Pilot- Folge, also Episode 1 sein müsste, so wie bei der DVD Nummerierung) von "Firefly", der wohl bekanntesten Serie die eine völlig chaotische Ausstrahlungs- Reihenfolge hatte und deswegen viel zu schnell abgesetzt wurde, da niemand der Handlung mehr folgen konnte...
    Bei Filmen gibt es weniger zu beachten. Grundsätzlich unterstützt MP2 mehrere Hintergründe und Poster pro Film, und das schon lange. Allerdings habe ich noch nie mehrere Fanart- Dateien pro Typ lokal gespeichert. Die "zusätzlichen" Sachen kamen bisher stets vom Online- Grabben. Bei MP 2.1 kann man einstellen, was wo und wie viel gegrabbt wird. Wie man diese lokalen Extra- Dateien nun genau benennen muss, damit sie verwendet werden, kann ich dir aus dem Stand nicht sagen. Ich versuche aber, das heraus zu bekommen.

    Code (XML):
    1.   <id>tt4196776</id>
    2.   <tmdbid>324668</tmdbid>
    3.   <title>Jason Bourne</title>
    4.   <sorttitle>Bourne Filmreihe2016-07</sorttitle>
    5.   <originaltitle>Jason Bourne</originaltitle>
    6.   <plot>Nachdem Jason Bourne in den vorangegangenen drei Teilen nicht nur sein Gedächtnis, sondern auch seine Freundin verloren hat und einen eigenen Feldzug gegen die ihn jagende CIA antrat, um endlich hinter das Geheimnis seiner Vergangenheit zu gelangen, ist er mithilfe von Nicki Parsons  untergetaucht. Doch das Leben eines auf der Flucht lebenden Agenten mit besonders modifizierten Fähigkeiten, kann nie lange ruhig bleiben. Denn inzwischen weiss Jason Bourne zwar, wer er ist, aber nicht, was diejenigen, die ihn erschaffen hatten, mit ihm vorhatten. Also versucht er - verfolgt von der CIA die versteckten Wahrheiten in seiner Vergangenheit zu finden.</plot>
    7.   <premiered>2016-07-27</premiered>
    8.   <aired>2016-07-27</aired>
    9.   <set>Bourne Filmreihe</set>
    10.  
    So sieht aktuell der wichtige Teil einer .nfo von MKV-Buddy für einen Spielfilm (hier "Jason Bourne") aus. Die Tags "tmdbid" und "set" sind für MP2.1 wichtig, da MP 2.0 Metadaten ausschließlich und MP 2.1 vorrangig von TheMovieDB holt. "set" beinhaltet die Collection, zu der dieser Film auf TMDB gehört. Diese Collections werden in MP 2.1 unterstützt, deswegen sollte dieser Tag möglichst in den .nfo vorhanden sein. Es ist zwar schon Jahre her, das ich tMM selbst verwendet habe, aber wenn ich mich recht erinnere, ist das bei tMM der Fall. Der Tag "sorttitle" kann zwar frei gesetzt werden, beim MKV-Buddy haben wir uns für diese Form (Film- Collection mit angehängtem Jahr und Monat des Erscheinens) entschieden, da so vollautomatisch eine "logische" Sortierung erfolgt. Ich häng mal einen Screenshot vom "Jason Bourne (2016)" Ordner hier an. Darauf kann man sehen, was für Grafiken wie benannt sind.
    Zwischenablage-1.jpg

    MP 2.1 unterstützt den Fanart- Typ "Banner" nicht nur bei Serien, sondern auch bei Spielfilmen. Allerdings gibt es längst noch nicht für jeden Film ein Banner...

    Für Schauspieler- Bilder gilt fast das selbe wie für mehrere Hintergründe. Habe ich nie benutzt. Beim MKV-Buddy stehen Links zu den Schauspieler- Bildern im .nfo. Herunter geladen werden sie aber nicht. Das macht MP 2.1 bei Bedarf selbst.
    Code (XML):
    1.   <actor>
    2.     <name>Matt Damon</name>
    3.     <role>Jason Bourne</role>
    4.     <thumb>https://image.tmdb.org/t/p/original/3XH8bkV1Oz24pOMcZbraEL5EtwM.jpg</thumb>
    5.   </actor>
    6.  
    Zur Migration von MP 1.x oder Mp 2.0 noch folgendes...
    Sobald das MP 2.1 Pre Release erscheint (wohl noch dieses Jahr, am Wochenende gehen wir in "Feature Freeze", fixen ab dann also nur noch, was bis dahin noch nicht perfekt funktioniert) wird es auch ein neues Tool Names "MP 2.1 Backup & Restore" geben. Damit kann man die Gesehen Zustände von MP1 (TV Series, Moving Pictures, MyVideos und MyFilms) und MP 2.0 nach MP 2.1 übertragen. Natürlich kann man auch die "Flags" von MP 2.1 abspeichern um sie bei einer eventuellen Neuinstallation der MedienBibliothek ebenfalls weiter verwenden zu können.
    Obendrein erstellt dieses Tool (auf Wunsch) vollautomatisch und unsichtbar Backups der Medien- und TV-Engine Datenbanken, die man bei Bedarf auch ganz leicht wieder zurück schreiben kann. Die automatischen Backups werden von der Windows Aufgabenplanung ausgeführt, laufen wie gesagt völlig unsichtbar ab und stören den laufenden Betrieb überhaupt nicht.

    Klar, einige Devs und Designer haben MP 2.1 ebenfalls zum Testen installiert. "Produktiv" (also auf dem HTPC im Wohnzimmer) im Einsatz hat das aber außer mir wohl noch niemand. Mir persönlich sind die vielen Neuerungen aber den eventuellen Ärger, weil etwas noch nicht ganz fertig ist, mehr als wert. Auf die "Öffentlichkeit" loslassen kann man das so aber noch nicht. Deswegen brauchen wir ja noch etwas Zeit, um auch die noch fehlenden "Kleinigkeiten" zu perfektionieren.

    Womit wir aktuell zum Beispiel kämpfen ist das Upgrade von 2.0 auf 2.1. Die vorhandenen Datenbestände kann man nicht wirklich weiter nutzen, aber jedem User zu sagen, er muss die MP2 Ordner nach der 2.0 Deinstallation und vor der 2.1 Installation von Hand löschen, ist auch nicht das, was wir gerne wollen. Andererseits soll der Installer natürlich nichts löschen, was für ein eventuelles "Rollback" noch benötigt würde und es muss unbedingt verhindert werden, das die Installation fehl schlägt, weil der 2.1 Server nicht starten kann, weil eine 2.0 Datenbank vorhanden ist.
     
    • Thank You! Thank You! x 1
  5. riggnix

    riggnix Portal Pro

    Joined:
    September 8, 2009
    Messages:
    95
    Likes Received:
    13
    Ratings:
    +25 / 0
    Home Country:
    Austria Austria
    Show System Specs
    Alles in Allem klingt das ja sehr vielversprechend; Kompliment an alle Beteiligten ;)

    Vor allem darauf bin ich sehr gespannt. Suche im Moment verzweifelt nach einem DLNA Server mit vernünftiger Bibliothek (für SmartTV, FireTV usw.), da wäre MP2.1 natürlich perfekt :)
     
  6. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,850
    Likes Received:
    2,146
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,618 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Ich finde auch, dass das ein extrem wichtiges Feature ist. Vermutlich das Wichtigste fehlende MP2 Server Feature überhaupt. Leider wird der DLNA Server noch nicht mit dem Pre Release erscheinen, also garantiert nicht mehr dieses Jahr fertig werden.
     
  7. sonnybonds

    sonnybonds Portal Pro

    Joined:
    December 3, 2008
    Messages:
    85
    Likes Received:
    3
    Ratings:
    +9 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hi Lehmden, die Antwort würde mich dann auch sehr interessieren, da es mir im Grunde wie DiBs geht und ich auch für einen Wechsel vorbereitet sein möchte. Ich stehe schon seit Monaten in den Startlöchern bis endlich das MIA-Überarbeitete MP2 rauskommt und möchte dem Ganzen nach einigen bisher ernüchternden Versuchen noch eine Chance geben.

    Was mich auch noch interessieren würde, falls Du das spontan beantworten kannst: Muss der TV-Service auf dem gleichen PC sein, wie der (nur einmal vorhandene) MP2-Server? Mein PC mit den Filmen/Serien auf den der MP2-Server kommen soll ist nämlich ein anderer als der Wohnzimmer-PC mit der Sat-Karte und dem TV-Service. Kann ich das als "lokale Ressource" oder wie das noch mal heißt freigeben und so indirekt im MP2-Server einbinden?

    Danke schon mal für die Infos. Bin echt schon sehr gespannt auf MP2.1!:) Wenns nur endlich schon da wär....:whistle:
     
  8. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,850
    Likes Received:
    2,146
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,618 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Das kann ich sofort beantworten. Es gibt keinen TV-Service mehr bei MP2. Die TV Engine ist nur noch ein Plugin im MP2 Server, womit deine Frage wohl beantwortet sein dürfte. Die Daten müssen aber nicht auf demselben System liegen auf dem der MP2 Server läuft. Der MP2 Server muss nur Zugriff auf die Daten haben (Freigabe im Netzwerk). Ich habe auch nicht alles auf demselben Rechner wie den MP2 Server. Das funktioniert selbstverständlich tadellos.
     
  9. sonnybonds

    sonnybonds Portal Pro

    Joined:
    December 3, 2008
    Messages:
    85
    Likes Received:
    3
    Ratings:
    +9 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs

    Hi Lehmden, danke für die schnelle Antwort, hatte ich heute abend bzw. früh nicht mehr mit gerechnet! Das bedeutet aber dann, dass bei einem 2. HTPC z.B in der Küche über den ich einen Film auf dem Film-Server schauen möchte dann sowohl der Film-Server für den eigentliche Daten-Stream als auch der HTPC im Wohnzimmer wegen der notwendigen Verbindung zwischen MP2-Client und MP2-Server der ja dann auf dem HTPC im Wohnzimmer installiert sein muss, laufen müssen. Das ist natürlich leider nicht so optimal...oder ist das so falsch von mir verstanden?

    Gruß
     
  10. Helios61
    • Premium Supporter

    Helios61 Retired Team Member

    Joined:
    January 30, 2008
    Messages:
    4,587
    Likes Received:
    584
    Gender:
    Male
    Location:
    NRW
    Ratings:
    +897 / 4
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Es muss auf jeden Fall immer ein MP2 Server laufen. Es ist allerdings möglich mehrere zu installieren. Client only ist nicht möglich.
    Das (Server-) Konzept von MP2 mag für viele ideal sein, ich hab allerdings auch meine Schwierigkeiten damit, da ich meine Medien auf getrennten Rechnern liegen habe. Filme und Serien sind auf einem Win10 Rechner gespeichert, mit vielen HDDs, meine Musik (80% der Nutzzeit) allerdings auf zwei externen HDDs an einem Raspberry Pi. Ich mag es einfach nicht einsehen, dass der "dicke" Film- und Serienrechner für Musik ständig laufen muss. Und bevor jetzt wieder entsprechende Einwände kommen: Playback über UPnP ist aus verschiedenen Gründen keine Alternative und hat auch nichts mit MediaPortal zu tun.
     
  11. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,850
    Likes Received:
    2,146
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,618 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hi.
    Sich vorher über die Infrastruktur Gedanken zu machen, ist sicher nicht verkehrt
    Bei mir gab es halt 2 fixe "Größen", der Anschluss von der SAT Schüssel und der Ort, wo mein "großer" Fernseher stehen muss. Danach habe ich meine Infrastruktur aufgebaut, um möglichst effizient die notwendige Hardware zu verteilen und nutzen. So habe ich z.B. durch die ganze Wohnung die Telefonleitung verlegt, weil der eigentliche Anschluss direkt in der Küche war. Dort wollte ich aber den Router nicht stehen haben. Da könnte ich den eingebauten Netzwerk- Hub nicht nutzen und müsste ein viel dickeres LAN Kabel quer durch die Wohnung ziehen. Obendrein wird bei mir wirklich in der Küche gekocht. Wie lange der Router das überleben würde, mag ich auch nicht beurteilen oder heraus finden. So habe ich die optimalen Standorte meiner Geräte unter Berücksichtigung der vorhandenen "Fixpunkte" gefunden. Allerdings wäre ich auch nicht davor zurückgeschreckt, die SAT Anschlüsse umzulegen, wenn es keine brauchbare Lösung gegeben hätte. Dank meinem Schubladen- System musste ich aber nur 5 Meter lange Antennen- Anschlusskabel nutzen, die hinter Möbeln einfach lose verlegt sind, und alles war gut. Diese Lösung habe ich seit 2 1/2 Jahren völlig problemlos laufen (etwa so lange, wie ich MP2 nutze) und würde es immer wieder exakt genau so machen, wenn ich wieder dieselben Bedingungen wie hier vorfinden würde. Ich habe aber auch lange überlegt, um diese Lösung in allen Einzelheiten zu planen. Vorher hatte ich einen getrennten TV Server sowie einen klassischen Daten- Server für Serien und Filme. Das ist prinzipiell keine besonders geschickte Lösung, aber sehr häufig anzutreffen, speziell bei MP1 Nutzern. Mit dem Einrichten von MP2 habe ich das komplett über den Haufen geworfen und meine jetzige Lösung gefunden. Seitdem spare ich jeden Monat!!! 35€ bei der Stromrechnung und ich habe ein viel komfortableres System aufgebaut als vorher. Man muss sich halt nur trauen mal was völlig ungewöhnliches aber dafür perfekt passendes zu machen.

    Auf dem Raspberry Pi kann man den MP2 Server natürlich nicht installieren, logisch. Aber womit (mit welchem System) spielst du denn deine Musik ab? Wenn das bei dir 80% der Nutzung betrifft, dann wäre es am sinnvollsten, den MP2 Server dort zu installieren, wo du die Musik abspielst.

    Ich habe das ja so gelöst, das meine Serien (bei mir 90% der Nutzung) auf demselben System gespeichert sind wie der MP2 Server und auch der MP2 Klient, mit dem ich vorrangig diese Serien abspiele. Deswegen habe ich ja mein "Schubladen- System" im Wohnzimmer. So muss in 90% der Fälle nur ein einziges System laufen (de facto also eine SingleSeat Installation). Meine Musik ist auf einem Banana Pi gelagert. So lange es sich um "SD" Musik handelt, spiele ich sie tatsächlich fast immer per UPnP ab, nicht per MP. Das funktioniert aber nicht direkt bei HiRes- Musik, da mein AVR über Netzwerk keine HiRes Sachen abspielen kann (ist halt ein eher günstiges Gerät). Dafür nutze ich dann das DLNA- Renderer Plugin von MP2, das ja schon seit einiger Zeit funktioniert und mit den normalen Installer- Paketen ausgeliefert wird. Hierbei wird der MP2 Klient zu einem vom MP2 Server unabhängigen und per DLNA "fernsteuerbaren" Musik- Player. Im Prinzip gingen auch Videos, aber für Videos muss der Fernseher sowieso laufen. Dann nutze ich doch MP2 lieber direkt. So komme ich in den Genuss der hochauflösenden Mehrkanal Musik über HDMI, ohne das der große Fernseher laufen muss.
    Auf diese Weise muss fast immer nur ein System laufen (den Banana Pi oder mein Smartphone/Tablet mal nicht mitgezählt, die sowieso 24/7 laufen). Nur wenn ich im Arbeitszimmer (Celeron 847 System), im Schlafzimmer (Raspberry Pi 2) oder auf der Terrasse (im Sommer, entweder mein Tablet oder mein Celeron 847 System) mal was sehen will, müssen (mindestens) 2 Rechner laufen. Das kommt aber nicht so oft vor, weswegen das problemlos ist.

    Nein, das hast du richtig verstanden. Aber bei jedem System mit einem von den eigentlichen Daten getrennten Server ist das der Fall. Würdest du bei MP1 die Datensynchronisierung irgendwie extern hinfummeln wollen, so hättest du das selbe Problem, nur wesentlich unkomfortabler zu händeln.
     
Loading...

Users Viewing Thread (Users: 0, Guests: 0)

  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice
  • About The Project

    The vision of the MediaPortal project is to create a free open source media centre application, which supports all advanced media centre functions, and is accessible to all Windows users.

    In reaching this goal we are working every day to make sure our software is one of the best.

             

  • Support MediaPortal!

    The team works very hard to make sure the community is running the best HTPC-software. We give away MediaPortal for free but hosting and software is not for us.

    Care to support our work with a few bucks? We'd really appreciate it!