MySQl 5.6.14 - Fritzbox, Firewall und Workbench (1 Viewer)

Lehmden

Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,069
    3,680
    Lehmden
    Germany Germany
    Country flag
    Hi.
    Gibt es bei FritzBox die Möglichkeit eine statische (d.h immer dasselbe) IP-Adresse an einem bestimmten Rechner (MAC-basierend) zuzuweisen?
    Klar, das kann doch sogar schon (fast) jeder NoName Billig Router.

    Allerdings ist es bei der FritzBox, zumindest bei meiner 7360 EWE Edition, ziemlich umständlich, wenn einem nicht egal ist, welche IP der entsprechende Rechner bekommen soll. Man kann in dem Feld für die IP Adresse nämlich nichts eingeben. Es wird immer nur die aktuell vergebene IP Adresse angezeigt, die man dann fest vergeben kann. Will man nun eine bestimmte IP Adresse, z.B. 192.168.1.99, haben, nicht nur irgendeine (z.B. 192.168.1.2), muss man den DHCP Bereich so einstellen, das die gewünschte IP die erste zu vergebene ist. Also in diesem Fall den DHCP Bereich von 192.168.1.99 bis 192.168.1.99 einstellen. Dann den Rechner neu verbinden, so das ihm die Wunsch- Adresse zugewiesen wird. Diese dann fixieren und den DHCP Bereich wieder auf Normal stellen. Das wiederholt man für jeden Rechner, der eine "Wunsch IP" bekommen soll. Ein umständlicher Workaround, aber was besseres habe ich noch nicht gefunden.

    Ach, es ist gut möglich, das man dafür die Ansicht auf "Erweitert" (oder "Experte" oder so was) stellen muss, um an die Vergabe fester IP Adressen zu kommen.
     

    netexplorer

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • January 21, 2009
    727
    101
    Germany Germany
    Country flag
    Es geht eigentlich viel einfacher, wenn man auf DHCP verzichten kann. Einfach dann eine IP-Adresse aus dem Bereich an dem Rechner eingeben, der außerhalb des DHCP Bereichs liegt.
     

    radical

    Portal Pro
    December 16, 2010
    1,466
    191
    Germany Germany
    @Lehmden @Vasilich
    Heimnetz ---> Netzwerk ---> "Gerät hinzufügen"
    Anzeigename des Geräts eintragen
    MAC-Adresse des Geräts eintragen
    Gewünschte IP des Geräts eintragen
    Mit OK bestätigen.

    Ist zumindest so bei meiner 7390 und war so ähnlich bei meiner 7170.

    @netexplorer
    Musste deine Sätze drei mal lesen um sie zu verstehen.

    Um eine übersichtliche Struktur zu haben, sollte man zumindest für die Geräte, die das Netzwerk nicht verlassen eine feste IP direkt am Gerät vergeben.
    Bei mobilen Geräten (Laptop/Tablet/Smartphone) kann man die IP automatisch beziehen lassen. Hierfür sollte man, wie netexplorer angemerkt hat, einen separaten IP-Adressbereich im Router anlegen.[DOUBLEPOST=1383849309][/DOUBLEPOST]
    Also ich habe das MP komplett entfernt. Sogar die restlichen kleinen Ordner. MySQL habe ich auch komplett entfernt. Erst deinstalliert und danach jeden MySQl Ordner entfernt.
    Ich habe keine Fixe IPs im Windows angeben. Der Server bekommen über die Witzbox öhm Fritzbox eine fixe IP per DHCP.
    Bin bisschen überfragt. Kannst einen Screen von der Fehlermeldung machen? Und wann genau erscheint diese?
     
    Last edited:

    radical

    Portal Pro
    December 16, 2010
    1,466
    191
    Germany Germany
    @Lehmden
    Hör mir auf mit EWE Fritzboxen. Seit dem letztem Firmwareupdate (84.05.51) hab ich mindestens vier mal am Tag einen DSL-Verbindungsabbruch.

    Aber hier noch mal Bilder wo es bei der 7390 zu finden ist.
    Fritzbox.PNG

    ...und hier dann das Gerät eintragen.
    Fritzbox2.PNG
     

    Lehmden

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,069
    3,680
    Lehmden
    Germany Germany
    Country flag
    Hi
    mindestens vier mal am Tag einen DSL-Verbindungsabbruch.
    Also da kann ich mich absolut nicht beschweren. Das DSL läuft 100% stabil hier. Vielleicht weil ich "nur" 16.000 und nicht 50.000 habe. Bei 50.000 kämen hier reichweiten- bedingt sowieso nur max. 20.000 an, und dafür doppelt so viel bezahlen???
    Ich hab mich nur noch nicht getraut, die Box zu "entbranden", weiß aber das und wie es geht. Ich will nur erst mal ne Weile abwarten, ob alles läuft.
    Was mich bis jetzt am meisten enttäuscht hat, ist die WLan Reichweite der 7360. Mein alter 20€ Router kam da mindestens doppelt so weit...
     

    radical

    Portal Pro
    December 16, 2010
    1,466
    191
    Germany Germany
    Hahaha, 16 Mbit?! Du wohnst doch "ab vom patt" oder bist du umgezogen? Hast aber auch schon lange nicht mehr über eine schlechte Leitung gemeckert. :D

    Ich wohne in einem "Dorf" mit 30.000 Einwohnern. Wir bekommen von der EWE maximal 6 Mbit. Von der "Drosselkom" gibt's nur 3 Mbit.
    Nicht mal im Stadtzentrum gibt es 16 Mbit sicher.
     

    Lehmden

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,069
    3,680
    Lehmden
    Germany Germany
    Country flag
    Hi.
    oder bist du umgezogen?
    Nein, aber die EWE hatte keinen Bock mehr auf die Teuerkom zu warten, deswegen haben die hier eigene Leitungen gezogen. Eigentlich 50.000 nur als Einstieg, doch selbst dafür wohne ich zu weit vom Schuss. Läuft hier aber auch erst seit Mitte Oktober (2013). Nach der langen Durststrecke ist DSL 16.000 wie das Paradies. Bin immer noch dabei, alle Möglichkeiten, die einem das Internet so bieten kann, falls man eine schnelle Verbindung hat, auszuloten. Downloads laufen jetzt, sofern die Gegenstelle mitspielt mit bis zu knapp 1 MByte/Sekunde ab. Vorher hatte ich mit Glück mal 5 KByte/Sekunde. Ist also nun "nur" fast 200 mal so schnell, mein Internet.
    Telekom (und damit auch alle anderen) sind weiterhin nicht in der Lage, hier auch nur DSL Lite anzubieten.

    P.S. "Drosselkom" ist ja nicht mehr. So wie die das vorhatten, ist es per Gericht verboten worden. Die ersten, die das tatsächlich so gemacht haben, das es rechtlich nicht unzulässig ist, ist O2. Deren DSL kann und darf demnächst gedrosselt werden. Bei der EWE steht aber nix im Vertrag. Da werden wir wohl noch ein Weilchen Ruhe haben.
     

    radical

    Portal Pro
    December 16, 2010
    1,466
    191
    Germany Germany
    Glückwunsch. Noch einer auf den ich bezüglich der Internetbandbreite neidisch blicken kann. Mein Arbeitskollege bekommt übrigens 50Mbit in einem Dorf mit weniger als 3.000 Seelen.
    Die Welt ist ungerecht. Aber ich schweife ab.

    zu PS. Glaubst doch nicht, dass sich die Telekom davon aufhalten lässt? Im schlimmsten Fall werden die einfach bestehende Tarife in Volumentarife umwandeln und echte Flatrates zu astronomischen Preisen anbieten.
     

    Users Who Are Viewing This Thread (Users: 0, Guests: 1)

    Top Bottom