Neuer HTPC (Client/Server) in einem. Brauche Hilfe und Tipps zur HW | Page 2

Discussion in 'Hardware' started by D3ltoroxp, December 24, 2011.

?

AMD / Intel / inbuild GPU / ext. ATI / ext. nVIDIA für MePo und Multimedia ?

  1. AMD als CPU

    6 vote(s)
    18.2%
  2. Intel als CPU

    15 vote(s)
    45.5%
  3. ATI als ext. Grafik

    9 vote(s)
    27.3%
  4. nVIDIA als ext. Grafik

    11 vote(s)
    33.3%
  5. AMD + inbuild GPU

    10 vote(s)
    30.3%
  6. Intel + inbuild GPU

    6 vote(s)
    18.2%
Multiple votes are allowed.
  1. mrbonsen
    • Super User

    mrbonsen Super User

    Joined:
    December 6, 2008
    Messages:
    6,346
    Likes Received:
    466
    Gender:
    Male
    Location:
    Brensbach (HE) ehemals Görlitz
    Ratings:
    +841 / 11
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    AW: Neuer HTPC (Client/Server) in einem. Brauche Hilfe und Tipps zur HW



    leuts . . . nicht vergessen, er hat erwähnt - zocken inbegriffen ;)
    was ich aber nicht verstehe ?
    wie und was wolltest du damit spielen ?
     
  2. Google AdSense Guest Advertisement



    to hide all adverts.
  3. Holzi
    • Team MediaPortal

    Holzi Super Moderator

    Joined:
    April 21, 2010
    Messages:
    7,927
    Likes Received:
    1,591
    Gender:
    Male
    Location:
    Ba-Wü
    Ratings:
    +2,228 / 8
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    AW: Neuer HTPC (Client/Server) in einem. Brauche Hilfe und Tipps zur HW

    ?!
     
  4. FloMann
    • Premium Supporter

    FloMann MP Donator

    Joined:
    February 5, 2008
    Messages:
    221
    Likes Received:
    28
    Gender:
    Male
    Location:
    FFM
    Ratings:
    +28 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    AW: Neuer HTPC (Client/Server) in einem. Brauche Hilfe und Tipps zur HW

    Bei den Grakas tendiere ich für MePo i.r. zu NV, da ich damit einfach problemloser fuhr in der vergangenheit.
    Ein Vorteil wurde auch schon erwähnt, mit den Cuda fähigen Decodern wie CoreAVC und LAV CUVID. Diese
    sind weniger restriktiv als DXVA und beschleunigen auch noch material welches nicht konform der GRAKA DXVA möglichkeiten
    encodiert wurde. Material von DVB-x/DVD/BD direkt ist i.r. einwandfrei über DXVA abspielbar.
    Als VC1 Codec für DXVA inerhalb MePos kannst du auchmal den MPC_HC Decoder testen, den nutze ich für VC1.
    (Die Datei MPCVideoDec.ax aus dem Standalonefilter Pack des MPC_HC, diese registrieren und ggf. konfigurieren
    bei mir z.b nur aktiv für VC1 mit DXVA)
    Aktuell funktionieren damit all meine VC1 codierten BD`S aus MePo herraus einwandfrei (mit LAV Splitter)
    Auch vom ffdshow projekt gibt es einen DXVA Codec, den habe ich aber lange nicht mehr probiert, also muss man mal testen.
    Innerhalb MePos oder auch anderen DShow playern, habe ich zum beispiel die PDVD VC1 codecs noch nie so wirklich zum
    laufen gebracht, warum auch immer.


    Bei den CPU`s sehe ich z.b den vorschlag von lehmden als verschwendung an, die Server CPU (welche quasi ein I3 auf
    2,2Ghz ohne GPU ist, dafür aber mit Turbo bis auf 3,4ghz und noch für den normalo imo weitere nutzlose feature)
    empfinde ich als viel zu teuer. Bis du da das geld der stromersparnis wieder rein hast, geht viel wasser den bach runter...
    generell sagt die TDP alleine auch nix genaues über den Tatsächlichen alltags verbrauch einer Medienschleuder aus.
    hier kannst du sehen, das sich die ersparnisse hauptsächlich auf den lastbetrieb der CPU beschränken.
    Energy-Efficient Processors from Intel Reviewed: Core i5-2500T, Core i5-2390T, Core i3-2100T and Pentium G620T. Page 8 - X-bit labs

    Von solchen tests gibts genug im netz, meist rechnet sich nichtmal der T Modell aufpreis so wirklich in seinem
    anwendungsfall, und oft kommt man mit untervolting der normalen versionen den T modellen auch nochmal
    näher.

    Imo brauchst normal auch keinen Ph X4 960T im HTPC, auser die möglickeit offen halten stärkeres
    Postprocessing durchzuführen, oder im fall der fälle Material welches nicht über DXVA und sogar über die
    Cuda Codecs nicht beschleunigt werden können im SW Modus zu handeln (das sollten aber heuer eher
    randerscheinungen/vereinzelnt sein wo das nötig wäre). Ebenso wenn du vor hast viel zu Transcodieren/encodieren
    dann kann leistung natürlich auch nicht schaden wenn mans eilig hat. sonst macht es auch ein kleiner X2 mit z.b
    einer Gt430 sehr brauchbar.

    Auch die Intel IGPUs laufen sehr gut über DXVA mit entsprechenden aktuellen Codecs mit correct implementierter
    unterstützung. zumindest beim testen mit TV/DVD und BD´S damit i.r. encodiertes material was ja nicht problematisch ist,
    lief mein Test intel einwandfrei soweit, zumindest nicht das mir was ausergewöhnliches aufgefallen wäre in der aber zugegeben etwas
    kürzeren testzeit. Aber in sachen Intel GPU und MePo in verbindung bin ich nicht ganz so firm wie bei verwendung von ATI/NV,
    sprich mit letzterem habe ich weit mehr erfahrungen gesammelt
     
  5. mrbonsen
    • Super User

    mrbonsen Super User

    Joined:
    December 6, 2008
    Messages:
    6,346
    Likes Received:
    466
    Gender:
    Male
    Location:
    Brensbach (HE) ehemals Görlitz
    Ratings:
    +841 / 11
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    AW: Neuer HTPC (Client/Server) in einem. Brauche Hilfe und Tipps zur HW

    @ holzi

    upps, habe da etwas falsch gelesen - ok ! :confused:
    mhh passiert mir immer öfter.
     
  6. max6

    max6 Portal Member

    Joined:
    October 9, 2010
    Messages:
    8
    Likes Received:
    0
    Ratings:
    +0 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    AW: Neuer HTPC (Client/Server) in einem. Brauche Hilfe und Tipps zur HW

    Ich habe seit einer Woche mein System, bestehend aus Intel G630T+ Geforce GT520 passiv + bequiet L7 430watt, am laufen.
    Hab mal den Stromverbrauch im Live Tv betrieb gemessen, dieser liegt bei 50 watt.
    Der wert müsste ok sein oder ?
    Das ganze läuft bei mir semipassiv (Graka 45grad, Cpu 34grad) mit einem 120mm Lüfter auf 7V fast lautlos.
    Von der Leistung bin ich bis jetzt noch voll zufrieden, allerdings habe ich Blueray und 3D noch nicht getestet.
    Denke aber das müsste gut funktionieren.
    Falls ihr noch weitere Infos wollt, kann ich diese gerne liefern :)
     
  7. Holzi
    • Team MediaPortal

    Holzi Super Moderator

    Joined:
    April 21, 2010
    Messages:
    7,927
    Likes Received:
    1,591
    Gender:
    Male
    Location:
    Ba-Wü
    Ratings:
    +2,228 / 8
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    AW: Neuer HTPC (Client/Server) in einem. Brauche Hilfe und Tipps zur HW

    Ich denke, Bluray und 3D dürften kein Problem mehr sein. Das Anspruchsvollste ist wahrscheinlich 1080i (z.B. SkyHD, ServusTV HD)
     
  8. Lehmden
    • Team MediaPortal

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,723
    Likes Received:
    2,137
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,587 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    AW: Neuer HTPC (Client/Server) in einem. Brauche Hilfe und Tipps zur HW

    Hi.
    Normale BluRay ist ganz sicher kein Problem, das schafft ein Atom ja schon. Bei 3D kann es etwas anspruchsvoller werden. Zum einen müsste dann die GraKa einen HDMI 1.4 Ausgang haben, wenn man voll auf der sicheren Seite sein will. Und zum anderen kann die Auflösung extrem hoch gehen. Im Prinzip auf das 4-fache einer normalen BluRay. Meist ist 3D allerdings nur zwei mal ein Stream mit halber Auflösung und somit mit nicht mehr benötigter Leistung als eine normale BluRay mit einem Stream. Theoretisch könnten bei 3D aber zwei mal zwei Streams mit voller Auflösung, also das Vierfache des Normalen vorkommen. HDMI 1.3 schafft maximal 2 Streams mit voller Auflösung, deswegen wird manchmal HDMI 1.4 vorausgesetzt.

    Ob deine GT520 einen HDMI 1.4 Ausgang hat, weiß ich nicht. Aber sonst sollte dein System reichen, auch für alle 3D Fälle. Und das mit der HDMI 1.4 Abfrage ist aktuell noch so gut wie nirgends wirklich implementiert. Sonst stimmt es natürlich, das 1090i das mit Abstand Anspruchsvollste ist, was einem HTPC unter kommt.
     
  9. max6

    max6 Portal Member

    Joined:
    October 9, 2010
    Messages:
    8
    Likes Received:
    0
    Ratings:
    +0 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    AW: Neuer HTPC (Client/Server) in einem. Brauche Hilfe und Tipps zur HW

    Ich habe momentan sowieso noch keine möglichkeit 3D zu gucken aber die 520GT müsste HDMI 1.4 haben.
    1080i klappt aufjedenfall gut, habe letzte tage Sting Winters Night auf Servus TV HD geguckt.
    Lehmden
    50 watt ist für mein System ok oder?
     
  10. D3ltoroxp
    • Premium Supporter

    D3ltoroxp MP Donator

    Joined:
    June 1, 2008
    Messages:
    3,308
    Likes Received:
    133
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +207 / 9
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    AW: Neuer HTPC (Client/Server) in einem. Brauche Hilfe und Tipps zur HW

    OK erst mal vielen Dank an dieser stelle, an die ganzen Antwortschreiber. Das ist immer so ein Thema, da es leider viel HW gibt, kann man auch viel falsch kaufen. Und jede HW ist für eine bestimmte Anwendung die bessere Wahl.

    Ich bin halt bisher immer auf AMD / ATI gefahren, grad Arbeit's PC oder Gaming PC, daher habe ich noch 0 Erfahrung mit Intel und nVIDIA.

    OK, dann wäre das erste eine Intel CPU, dann eine ext. nVIDIA Grafik. Wieviel Leistung sollte die CPU und die GPU haben ?

    Bei den i5 ist doch diese Sandy Bridge dabei, die wäre wieder für den ffdshow gut in Verbindung mit VC-1, da gibt es einen Codec für VC-1 in Verbindung mit der Sandy Bridge.

    Wenn ich aber auf ext. Grafiklösung gehe, wäre doch ein i5 mit integrierter Grafik überflüssig oder ?

    Kann mir mal einer bitte kurz erklären, wo da die Unterschiede liegen und warum dieses CUDA, CUVID, besser ist als DXVA, was ja meine ATI kann. Sind das beschleuniger die direkt auf nVIDIA zugeschnitten sind ? Kann ich dann auch mit CUA, CUVID VC-1 beschleunigen ?
     
  11. Lehmden
    • Team MediaPortal

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,723
    Likes Received:
    2,137
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,587 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    AW: Neuer HTPC (Client/Server) in einem. Brauche Hilfe und Tipps zur HW

    Hi
    Als Gesamt- Stromaufnahme bei 1080i Wiedergabe ganz sicher.

    CUDA ist eine NVidia Implementation, DXVA eine Microsoft Implementation. Das Grundprinzip ist das selbe, nämlich einen Teil der Arbeit von der Grafik- Hardware direkt erledigen zu lassen. Der gravierende Unterschied liegt darin, das die CUDA Schnittstelle viel besser dokumentiert ist und somit viel leichter von Entwicklern genutzt werden kann. Und CUDA muss im Gegensatz zu DXVA nur eine Sorte Hardware unterstützen, nämlich NVidia GPU. Deswegen geht CUVID oder CoreAVC z.B. nur mit NVidia Karten. DXVA läuft mit ATI, NVidia, Intel, Matrox und vermutlich noch mehr GPU Typen. Was die Sachen sicher nicht einfacher macht.

    Dank der direkten Anbindung durch Cuda an die NVidia Hardware lassen sich mit weniger Aufwand bessere Ergebnisse erzielen. Vor allem bei Geschichten wie Skalieren usw. aber z.B. auch beim Deinterlacen. Deswegen ist im Moment NVidia vorne. Dazu kommen noch die deutlich stabileren und Fehler-ärmeren Treiber bei NVidia, zumindest im Vergleich zu den ATI Treibern. Über die Güte der Intel Treiber kann ich nicht wirklich etwas aus eigener Erfahrung beitragen. ich habe zwar auch einen Rechner mit Intel GPU, doch der hat nie einen Monitor dran, so das die Treiber nicht wirklich etwas tun müssen. Aber ATI Treiber kenne ich zur Genüge. Die haben mich oft genug zur Weißglut getrieben, was mir bei NVidia noch nie passiert ist.

    Ja.
     
    • Like Like x 1
Loading...

Users Viewing Thread (Users: 0, Guests: 0)

  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice
  • About The Project

    The vision of the MediaPortal project is to create a free open source media centre application, which supports all advanced media centre functions, and is accessible to all Windows users.

    In reaching this goal we are working every day to make sure our software is one of the best.

             

  • Support MediaPortal!

    The team works very hard to make sure the community is running the best HTPC-software. We give away MediaPortal for free but hosting and software is not for us.

    Care to support our work with a few bucks? We'd really appreciate it!