Deinterlacingfehler per DXVA | Page 2

Discussion in 'Codecs' started by protonenpumpe, January 4, 2011.

  1. diskeeper

    diskeeper Portal Pro

    Joined:
    January 5, 2007
    Messages:
    6,109
    Likes Received:
    400
    Gender:
    Male
    Location:
    Dortmund
    Ratings:
    +417 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    AW: Deinterlacingfehler per DXVA

    also,
    auf jeden fall mal einen anderen audiocodec ausprobieren, mcp-mpa oder ac3filter.
    kontrolliere mal mit graphedit/graphstudio ob die codecs auch so genommen werden wie eingestellt.

    eventuell gibt es aber auch einflüsse von außerhalb, cpu-last beobachten, c&q mal deaktivieren, energieeinstellungen.

    ps: der andere pdvd-codec geht auch, nur muss man da noch von "hand" was in der registry machen,
    finde allerdings das für sdtv der video/sp besser geeignet ist.


     
  2. Google AdSense Guest Advertisement



    to hide all adverts.
  3. protonenpumpe
    • Premium Supporter

    protonenpumpe MP Donator

    Joined:
    December 20, 2009
    Messages:
    59
    Likes Received:
    15
    Ratings:
    +15 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    AW: Deinterlacingfehler per DXVA

    Ja eben... hatte das nur erwähnt, um klarzustellen, dass es sich nicht um Performance-bedingte Ruckler handelt.

    Werde das alles morgen oder später heute Abend mal checken, wenn die Kiste grad nicht in Benutzung ist. Melde mich dann zurück.
    Danke bis hierhin...
     
  4. protonenpumpe
    • Premium Supporter

    protonenpumpe MP Donator

    Joined:
    December 20, 2009
    Messages:
    59
    Likes Received:
    15
    Ratings:
    +15 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    AW: Deinterlacingfehler per DXVA

    Also, laut GraphEdit werden alle Codecs genau so genommen, wie ich sie eingestellt habe. CPU-Last ist immer im unteren Bereich (maximal zwischendurch eine 20%-Spitze).

    Ich habe jetzt den Timeshift-Puffer mal auf eine andere Festplatte gelegt und bisher scheint es besser zu sein. Bei manchen Programmen (vor allem Eigenproduktionen der Privaten) habe ich zwar immer noch ein "komisches" Bild, aber so langsam bin ich geneigt, das auf das Quellmaterial zu schieben. Kürzlich z.B. kurz mal nach Pro7 gezappt : Galileo mit irgendeinem dämlichen Bericht. Das ganze Bild hat wie verrückt gezittert, wie beim Erdbeben. Mehrere Codecs durchprobiert, sogar mit ffdshow und YADIF (welcher normalerweise IMMER ein flüssiges Bild geliefert hat) das gleiche Ergebnis. Ob da irgendwelche Deinterlacing-Informationen "missinterpretiert" werden oder so, keine Ahnung.
    Insgesamt bin ich jetzt aber schon zufrieden mit dem Bild!
     
Loading...

Users Viewing Thread (Users: 0, Guests: 0)

  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice
  • About The Project

    The vision of the MediaPortal project is to create a free open source media centre application, which supports all advanced media centre functions, and is accessible to all Windows users.

    In reaching this goal we are working every day to make sure our software is one of the best.

             

  • Support MediaPortal!

    The team works very hard to make sure the community is running the best HTPC-software. We give away MediaPortal for free but hosting and software is not for us.

    Care to support our work with a few bucks? We'd really appreciate it!