Einsteiger sucht Unterstützung bei HTPC Media-Portal und Co. | Page 6

Discussion in 'Einsteigerforum' started by HTPC-Steini, January 9, 2014.

  1. HTPC-Steini

    HTPC-Steini Portal Member

    Joined:
    January 2, 2014
    Messages:
    48
    Likes Received:
    3
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +3 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    vielen Dank,

    @Lehmden
    ja was soll ich sagen, ich habe das XBMC (Local) scrapper Script gefunden. direkt in der Datenbank mit sqliteadmin. hat mir ja keine Ruhe gelassen.
    Beim durchschauen (schlanke ca 150 Zeilen) sind mir direkt ein paar Sachen aufgefallen und habe angefangen den scrapper etwas zu modifizieren.
    Mit TinyMediaManager erstellte .nfo Files werden bis auf ein paar kleinigkeiten schon sehr gut in MovingPictures übernommen,
    auch das speicher/exportieren der neuen .nfo von MovPicNfo läßt sich mit dem scrapper genauso wieder in MovingPictures einlesen.
    Wie gesagt, es wären noch ein paar kleinigkeiten zu machen, aber das überlege ich mir noch ob ich das mache.
    Wichtig ist eigendlich nur das der TinyMediaManager die .nfo als XBMC und nicht als MediaPortal speichert.

    das mit den File-Details hat sich auch erledigt, hatte den Punkt "Update Mediainfo" übersehen.
    Beim Update wird natürlich jedes einzele ISO-File gemounted, bei knapp 300 Files dauert das schon eine Weile.

    Und die Genres wurden zerhackt weil im XBMC (local) scrapper etwas nicht richtig benamst wurde.

    @Holzi
    alles klar danke, genau das war das Problem.


     
  2. Google AdSense Guest Advertisement



    to hide all adverts.
  3. HTPC-Steini

    HTPC-Steini Portal Member

    Joined:
    January 2, 2014
    Messages:
    48
    Likes Received:
    3
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +3 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hallo und frohe Ostern allerseits,

    so, es geht nun weiter. mein HTPC Projekt mußte leider wegen viel zu viel Arbeit etwas pausieren.

    ich habe jetzt ziemlich viel ein und umgestellt so das soweit alles sehr gut funktioniert, bis auf 2-3 Probleme die ich nicht in den Griff kriege.

    1. In MovingPictures geladene Iso DVD's sind sehr sehr leise. Vorgenommene Einstellungen wie Master oder WAV Volume brachten keine Veränderung.
    Mit der Suche hier im Board habe ich leider nichts brauchbares zu meinem Problem gefunden.

    Dann noch die Fernbedienung Logitech Harmony Ultimate, aber dazu muß ich noch einiges lesen.

    Weiß jemand Rat zu meinem Lautstärkeproblem ?
     
  4. kszabo
    • Premium Supporter

    kszabo MP Donator

    Joined:
    December 6, 2007
    Messages:
    796
    Likes Received:
    76
    Location:
    Germany, Bayern
    Ratings:
    +87 / 1
    Home Country:
    Hungary Hungary
    Show System Specs
    Ich glaube, es müsste egal sein, was die Quelle vom Ton ist (zb dvd iso). Wichtig ist das Format (dolby digital, dts, mpeg2, aac...) und wie MP es widergibt. Wie ist es bei Dir momentan? Ich gehe von AC3 (DOlbyDigital) und DTS aus, und am besten solltest Du bitstreaming zu Verstärker am besten über HDMI machen. Dann kann die Fehlersuche lisgehen.[DOUBLEPOST=1398139408][/DOUBLEPOST]
    Genau :) ich kann mich nur anschliessen, Dauerlösung falls mal etwas neu aufgesetzt werden muss :) (Jahreszahl ist aber unwichtig, nur ttxxx ist entscheidend)

    Und dvd .iso-s sind nicht gerade platzsparend... Ausser jemand auf Menüs steht (oder wg Dreambox brauchst du die?)
     
    Last edited: April 22, 2014
  5. DiBS
    • Premium Supporter

    DiBS MP Donator

    Joined:
    July 31, 2009
    Messages:
    435
    Likes Received:
    58
    Gender:
    Male
    Location:
    Allgäu (West)
    Ratings:
    +105 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Also ich habe die Harmony One. Im Logitech Konfiguration Programm ist als Gerät Media Center ausgewählt und in der MP Konfiguration die MCE Fernbedienung, läuft alles tadellos. Wo liegt hier das Problem?

    DiBS
     
  6. HTPC-Steini

    HTPC-Steini Portal Member

    Joined:
    January 2, 2014
    Messages:
    48
    Likes Received:
    3
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +3 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    @kszabo,
    ich gehe mit HDMI vom HTPC zum Yamaha RX-A1030 Verstärker und von dort mit HDMI zum TV.
    Ich habe alle HDMI Kabel mal neu aufgesteckt und jetzt ist auch der Ton von ISO DVD's wieder lauter. Seltsam, wenn ein Kabel nicht richtig eingesteckt ist
    dann sollte es doch überall nicht richtig funktionieren und nicht nur bei ISO DVD's. Muß ich mal beobachten was da los war.

    JA, ich hatte früher eine Dreambox DM 500, (teilweise mit und teilweise ohne Menü), dafür hatte ich die ISO DVD's. ABER was wäre denn platzsparender ? kläre mich bitte mal auf, vieleicht mache ich mir ja die Arbeit und wandel alle (ca: 300 Filme) in ein anders format.

    @DiBS,
    ich glaube es liegt an dem iMon Manager. Aber wie gesagt, ich habe noch nicht sehr viel über dieses Thema gelesen.
    Ich versuche das noch einmal mit "Gerät - Media Center" und in MP mit MCE, vieleicht habe ich ja auch etwas falsch gemacht.

    HTPC-Steini
     
  7. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,850
    Likes Received:
    2,146
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,618 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hi.
    Deutlich kleiner geht nur mit umcodieren, was ziemlich lange dauert. Aber es ist sinnvoll, alle Videos als MKV zu muxxen. Dabei wird weder das Bild noch der Ton angetastet. MKV kann so ziemlich alles beinhalten, von daher ist es besonders sinnvoll mkv zu nutzen. Obendrein lässt sich eine MKV Datei auch mit Metatags versehen, genau so wie man es von MP3 kennt. Eine einzelne MKV- Datei pro Film ist sehr viel handlicher als ein ISO oder eine DVD Ordner- Struktur... Und fast alle modernen TV können per USB MKV- Dateien direkt abspielen.
     
  8. HTPC-Steini

    HTPC-Steini Portal Member

    Joined:
    January 2, 2014
    Messages:
    48
    Likes Received:
    3
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +3 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    mh, ich habe mal ein wenig im inet dazu gelesen. ist das richtig das mit MKV DVD-Menüs und mehrere Tonspruen (Deutsch, Englisch usw.) nicht möglich sind ?
    OK das mit dem DVD-Menü schenk ich mir, das brauche ich nicht, aber mehrer Tonspuren wären schon gut.
    Ich habe auch mal versucht mit Aimersoft DVD Ripper eine ISO DVD zu MKV umzuwandeln. Es geht zwar ganz gut aber irgendwie macht das Programm keinen Professinellen Eindruck und ist nicht kostenloas. Könnt ihr mir vieleicht ein Programm empfehlen mit dem ich das machen kann, am besten natürlich kostenlos. Wenn das Programm wirklich sehr gut ist dann würde ich auch gerne etwas dafür bezahlen.
    Aber dann muß auch wirklich alles einwandfrei funktionieren. Ich glaube das ist auch mit DVDFAB möglich, aber kostet schon einiges, ist es das wert um nur ISO's zu MKV zu wandeln ?

    Schönen Sonntag noch Euch allen
     
  9. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,850
    Likes Received:
    2,146
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,618 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hi.
    Also mein persönlicher Rekord sind 7 Tonspuren in einem MKV. Wie viele tatsächlich gehen, kann ich dir nicht sagen. So weit ich weiß, gibt es da keine Limits. Man kann ja sogar mehrere Video Spuren einbauen...

    Da leichte "Grauzone" nicht voll im Klartext. ;) Du willst ein Programm zu dem du sagen kannst: "Mache MKV". Das in Englisch bei Google eingeben und voila. Im offiziellen Forum dazu gibt es stets frische Registrierungs- Schlüssel direkt vom Autor. Damit kann dieses Programm auch mit höher auflösenden Medien als DVD umgehen.
     
  10. HTPC-Steini

    HTPC-Steini Portal Member

    Joined:
    January 2, 2014
    Messages:
    48
    Likes Received:
    3
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +3 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    ja prima, funktioniert ganz gut mit "Mache MKV" (auf englich) aber sooo viel kleiner sind die Files auch nicht, aus 4542962 kb ISO werden 4229158kb MKV
    in den Einstellungen habe ich nichts gefunden wo man das einstellen könnte.
     
  11. Lehmden
    • Premium Supporter

    Lehmden Retired Team Member

    Joined:
    December 17, 2010
    Messages:
    11,850
    Likes Received:
    2,146
    Gender:
    Male
    Location:
    Lehmden
    Ratings:
    +3,618 / 28
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hi.
    Du kannst den ganzen unnützen Kram wie Menüs, Untertitel, überflüssige Tonspuren,... gleich beim "Machen" weglassen. Damit sollte sich eigentlich einiges an Platz einsparen können. Dieses Programm dient dazu aus einer DVD/BD Struktur eine einzelne MKV- Datei zu erzeugen, die genau das beinhaltet, was du haben willst und alles, was du nicht brauchst, weg lässt. Dabei wird weder das Bild noch der Ton auch nur irgendwie verändert. Du hast also im Prinzip eine 1 zu 1 Kopie ohne den "Ballast" einer DVD/BD. Hast du z.B. türkische Freunde, ist es natürlich sinnvoll, türkische Untertitel zu behalten. Kennst du aber keine Leute, die Türkisch sprechen (lesen) können, so macht es natürlich keinen Sinn, diese Untertitel "mitzuschleppen".

    Wirklich kleiner (auf ca 25-30% der ursprünglichen Größe) bekommt man sie aber nur durch recodieren der Video Spur. Das dauert lange, natürlich abhängig von der CPU des Rechners. Mit deinem i5 würde ich mal 30-60 Minuten pro Film schätzen. Halt, das sind eher HD- Zeiten. Bei SD könnte es auch spürbar schneller gehen. Dann natürlich h264 (oder AVC oder auch MPeg4 Layer 10 oder auch x264, meint alles das selbe) als Codec wählen. Beste Qualität mit geringstem Platzbedarf aktuell. Damit kommst du bei einem DVD Rip auf ca 1 - 1,5 GB pro Film ohne wirklich sichtbare Qualitätsverluste. Der Schritt mit dem MKV machen ist aber so oder so von Vorteil, da du hier gleich alles eliminierst, was nicht übernommen werden soll. Außerdem sind die MKV ja in der Regel ohne Kopierschutz ;)

    Ich nutze seit Jahren mit gutem Erfolg das kostenlose Programm XMediaRecode für solche Aufgaben. Ist verständlich zu bedienen und bietet einem vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten. Hat man "seine" Einstellungen gefunden, liefert das Programm, das übrigens auf FFMpeg basiert, hervorragende Bildqualität bei geringer Dateigröße in akzeptabler Zeit. Und man kann z.B. über Nacht in einem Rutsch viele Filme umcodieren lassen.
     
Loading...

Users Viewing Thread (Users: 0, Guests: 0)

  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice
  • About The Project

    The vision of the MediaPortal project is to create a free open source media centre application, which supports all advanced media centre functions, and is accessible to all Windows users.

    In reaching this goal we are working every day to make sure our software is one of the best.

             

  • Support MediaPortal!

    The team works very hard to make sure the community is running the best HTPC-software. We give away MediaPortal for free but hosting and software is not for us.

    Care to support our work with a few bucks? We'd really appreciate it!