htXP --> Abgespecktes XP als Grundlage für den HTPC (1 Viewer)

FxPGoD

Portal Pro
April 14, 2008
481
5
Germany Germany
Okay gut die Intel X25-M G2 soll mit dem neuen Firmware Update ja schon von selbst also per Hardware nen TRIm funktion haben. Und mit dem intel tool kann amn diese ja auch manuell 1 mal am Tag oder per Task starten lassen.
 

FxPGoD

Portal Pro
April 14, 2008
481
5
Germany Germany
Habe EWF drauf gemacht mit dem tool usw. funktioniert auch alles.
Aber was bringt das HORM welches man aktivieren kann ?

Ich habs so verstanden es wird ein Ruhezustand gespeichert welcher immer wieder hergestellt wird ??
Aber was ist den daran anders als EWF ??
Macht das sinn HORM zu nutzen ? Was passiert mit einer RAMDISK die ich nebenbei laufen habe wo Komplett MP drin ist??
 

FxPGoD

Portal Pro
April 14, 2008
481
5
Germany Germany
Wie kann ich eine 4GB Intel SSD in 2 partitionen Teilen ?

1. 5Gb
2. 25 GB ??

Habe es per diskpart gemacht aber nur Partition1 halt align 128
die andere bekommt einen automatischen wert 500 mb o_O

Hier der befehl er ignoriert in der 2. partition den Align wert !!

1: create partition primary size=5000 align=128
2: create partition primary size=25000 align=128
 
O

OL_1973

Guest
Danksagung: htXP --> Abgespecktes XP als Grundlage für den HTPC

Hallo JB72,

ich habe anhand Deiner Anleitung mein MePo neu aufgesetzt, da ich zuletzt doch so meine Probleme damit hatte.

Das hat alles funktioniert und wird jetzt ausgiebig getestet. Der erste Eindruck ist, wunderbar!!!

MePo ist bei einem Neustart (aus ausgeschaltetem Zustand) innerhalb von 1 Minute 05 Sekunden einsatzbereit.

:D:D:D
 

Schicksal

Portal Pro
February 7, 2010
800
29
Germany Germany
Country flag
AW: htXP --> Abgespecktes XP als Grundlage für den HTPC

Lese mit Interesse diesen thread. Allerdings ergeben sich ein paar fragen, als ich das mal im Freundeskreis diskutiert haben:
- warum auf Win xp setzen, wenn der Support ausläuft und immernoch Lücken von ach so findigen virenbastler gefunden werden
- Teste derzeit einen Wechsel vom Whs zu win 7, weil der whs einfach zu lahm ist... Nicht gut?
- wenn so ein htxp auf einer cf läuft, wie werden die ganzen schreibzugriffe auf eine platte verlagert? (hab nicht den ganzen thread gelesen)
Denn viele schreibzugriffe = schneller Tod der cf
- alles fragen, weil ich noch eine cf mit Adapter rumliegen habe und ein ausgemustertes Win xp pro :)
- verwendet ihr das htxp nur für die Clients oder auch für tv-Server incl. Client Lösung

MfG
Schicksal
 

quake2rambo

MP Donator
  • Premium Supporter
  • January 18, 2007
    802
    47
    Germany Germany
    Country flag
    AW: htXP --> Abgespecktes XP als Grundlage für den HTPC

    - warum auf Win xp setzen, wenn der Support ausläuft und immernoch Lücken von ach so findigen virenbastler gefunden werden
    Also das sind ziemlich absurde Argumente gegen XP. Der offizielle Support für XP läuft bis 2014 und damit länger als für VISTA! Und die findigen Virenbastler haben (im Normalfall) auch auf allen aktuellen Systemen immer noch genügend Lücken zum Einbruch. Das allerdings nur, wenn man seinen PC völlig sorglos vor sich hin laufen lässt und ständig selbst im Netz aktiv ist. Ein normaler HTPC der wirklich nur das tut wozu er konzipiert ist, wird da kaum mit in Berührung kommen.
     

    JB72

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • June 15, 2007
    791
    128
    47
    Bremen
    Germany Germany
    AW: htXP --> Abgespecktes XP als Grundlage für den HTPC

    - warum auf Win xp setzen, wenn der Support ausläuft und immernoch Lücken von ach so findigen virenbastler gefunden werden
    Weil auf mancher Hardware XP eben deutlich schneller läuft, da es wesentlich schlanker ist. Versuche mal W7 auf eine Compactflash zu bekommen die gerade mal 2 GB groß ist.

    - Teste derzeit einen Wechsel vom Whs zu win 7, weil der whs einfach zu lahm ist... Nicht gut?
    Was ist am WHS zu lahm ? Der SBS 2003 der im Grunde dahinter steckt ist mit das schnellste und stabilste BS was ich die letzten Jahre erlebt habe.

    - wenn so ein htxp auf einer cf läuft, wie werden die ganzen schreibzugriffe auf eine platte verlagert? (hab nicht den ganzen thread gelesen)
    Denn viele schreibzugriffe = schneller Tod der cf
    Sorry, wenn du nicht einmal den ERSTEN Beitrag gelesen hast, würdest du das nicht fragen !
     

    Schicksal

    Portal Pro
    February 7, 2010
    800
    29
    Germany Germany
    Country flag
    AW: htXP --> Abgespecktes XP als Grundlage für den HTPC

    Was ist am WHS zu lahm ? Der SBS 2003 der im Grunde dahinter steckt ist mit das schnellste und stabilste BS was ich die letzten Jahre erlebt habe.
    Stabil ist es. Keine Frage. Die ganze Struktur ist mir einfach zu viel. Klar, ist ein Server OS, aber wie man sieht habe ich es eingesehen und suche eine Alternative. Dieser Datenpool und dieses OS seitige gerödel bremmst das ganze schon sehr aus.
    Es läuft nicht so richtig ... hmmm, smooth....
    Ich weiß nicht wie ich es sagen soll, aber es ist nicht 100%ig flüssig bei jedem click.
    Hinzu kommt, dass man dann wieder eine Plate aus dem Pool nehmen soll, damit das Timeshift etc. vernünftig läuft...
    und und und
    für meinen Einsatz ist es jedenfalls nicht das richtige.


    - wenn so ein htxp auf einer cf läuft, wie werden die ganzen schreibzugriffe auf eine platte verlagert? (hab nicht den ganzen thread gelesen)
    Denn viele schreibzugriffe = schneller Tod der cf
    Sorry, wenn du nicht einmal den ERSTEN Beitrag gelesen hast, würdest du das nicht fragen !
    Sorry, aber vielleicht bin ich ja zu dumm. Ein wenig Hilfestellung war hier im Forum eigentlich noch nie das Problem.
    Meine Vermutung ist dieses EWF, aber verstanden habe ich es nicht.
    Es steht nur da, dass sich alles selbst erklärt und nach einem reboot alles zurückgesetzt ist. toll, was sagt das einem
    user, der nix mit windows zu tun hat?
    was ist mit der Auslagerungsdatei, was ist mit dem sql datenbank? wird die dorthin installiert wo auch mepo installiert wird?
    ist mit der installation von mepo auf ein anderes LW schon alles geregelt? es sind doch garantiert mehr als nur die schreibzugriffe der installierten programme aufs system laufwerk. Was ist mit Windows updates, dem user ordner, programme die auf einer anderen platte installiert werden schreiben doch auch was in die registry, Codecs, programmupdates, virenscannerupdates, etc. das wäre ja nach einen reboot alles wech.
    sorry, aber davon lese ich im ersten post nichts und bis seite 7 oder so auch nichts.
    so mal kurz beschrieben für blöde mac user. schade eigentlich, hab mit der reaktion nicht gerechnet....
     

    eric1687

    Portal Member
    March 29, 2010
    11
    0
    Erlangen
    Germany Germany
    AW: htXP --> Abgespecktes XP als Grundlage für den HTPC

    hallo,

    verfolge dieses thema auch schon eine ganze weile. funktioniert das ganze auch mit den neuen CFast karten oder muss zwingend eine TypI Karte verwendet werden? Die CFast karten gehen ja bis x1333. bei den TypI ist ja bei x600 schluss.

    Hat da schon jemand erfahrungen gemacht? verwende derzeit win7 home premium und das ganze system braucht schon sehr lange zum booten...
     

    infinite.loop

    Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 26, 2004
    16,163
    4,133
    127.0.0.1
    Austria Austria
    Re: AW: htXP --> Abgespecktes XP als Grundlage für den HTPC

    - warum auf Win xp setzen, wenn der Support ausläuft und immernoch Lücken von ach so findigen virenbastler gefunden werden
    Also das sind ziemlich absurde Argumente gegen XP. Der offizielle Support für XP läuft bis 2014 und damit länger als für VISTA! Und die findigen Virenbastler haben (im Normalfall) auch auf allen aktuellen Systemen immer noch genügend Lücken zum Einbruch. Das allerdings nur, wenn man seinen PC völlig sorglos vor sich hin laufen lässt und ständig selbst im Netz aktiv ist. Ein normaler HTPC der wirklich nur das tut wozu er konzipiert ist, wird da kaum mit in Berührung kommen.
    Der Hauptgrund warum man mMn. nicht mehr auf WinXp beim HTPC Frontend setzen sollte ist die Unzulänglichkeit bei der Videowiedergabe.
    Unter WinXp ist es schlicht unmöglich eine so flüssige Videowiedergabe zu bekommen wie unter Windows 7.

    Beim Zugriff auf Netzwerkspeicher ist der fehlende Support von SMB 2 auch ein großer Bremsklotz.

    Des weiteren werden Grafikkartentreiber für WinXP auch nicht mehr (weiter) entwickelt, was zu bösen Problemen mit Videocodecs führen kann die auf dxva Beschleunigung setzten. (Siehe einschlägige Foren)

    Unterm Strich führt für einen zuverlässigen HTPC kein Weg an Windows 7 vorbei.
     

    Users Who Are Viewing This Thread (Users: 0, Guests: 1)

    Top Bottom