Raspberry Pi - Aufbau eines Clients für Anfänger (1 Viewer)

Lehmden

Retired Team Member
  • Premium Supporter
  • December 17, 2010
    12,069
    3,681
    Lehmden
    Germany Germany
    Country flag
    Hi.
    DivX wird normalerweise direkt unterstützt. Nur der Mpeg2 und der VC1 Codec sind nicht dabei, da man dafür extra Lizenzgebühren zahlen muss (ca 3€)
     

    Dracul

    Portal Member
    June 16, 2007
    47
    2
    35
    Ich weiß jetzt auch wieso ich massive Probleme mit dem Streaming von LiveTv und Aufnahmen hatte. Der Pi verträgt sich anscheinend nicht mit meinem Netzwerk oder umgekehrt, es scheint als würde die Automatische Verhandlung der Geschwindigkeit auf 100Mbps Voll Duplex nicht klappen. Stelle ich sie manuell ein, klappt alles wunderbar. Leider bremst das natürlich den Transfer auf alle anderen Clients massiv aus. Also werde ich nur für den Pi ne 2 Netzwerkkarte einbauen.

    Ansonsten läuft er jetzt top, allerdings mit OpenElec.
     

    Freuli

    Portal Pro
    October 31, 2007
    391
    77
    Country flag
    Hallo,

    Nun läuft TV. Ich habe 2 Probleme
    1) start des TV dauert ewig. Ich schalte z.B. Auf ZDF HD und dann dauert es bestimmt 30sec
    2) ich kann nicht bei laufenden Sender umschalten. Es dauert wieder ewig und dann kommt wieder de usrprüngliche Sender und dieser ruckelt dann.

    Ich habe raspmbc auf einer uralten SD Karte installiert. Kann es daran liegen?
    Welche Distribution habt. Ihr denn am laufen. Ist raspmbc die beste?

    Danke
    Markus
     

    gurken

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • August 7, 2009
    954
    105
    Austria Austria
    definitiv kann es an der SD liegen, ich hab mir dazu extra eine superschnelle (siehe Einkaufsliste) besorgt, habe aber den Vergleich zu einer langsameren Karte nicht.
    Damit funktioniert alles wunderbar, jedoch sind die Umschaltzeiten mit ca 10 Sek bei HD Sendern sicher nicht wenig, aber er schaltet problemlos um. Du brauchst hier auch ein spezielles Kartenlesegerät, denn mit den normalen kann man die SDHC Karten nicht lesen.

    Raspbmc ist das umfangreichste, ob es das Beste ist kann ich nicht sagen. Weitaus schlanker ist Xbian das hat bei mir aber nicht funktioniert was aber auch an der alten MP Serverversion liegen kann
     
    Last edited:

    Dracul

    Portal Member
    June 16, 2007
    47
    2
    35
    Was "die Beste" ist, wirst du wahrscheinlich bei 5 Leuten 6 Meinungen haben. Mach dir doch einfach nen Image der SD Karte mit win32diskimager und probiere eine andere Distri aus. 30Sec sind mmn zu viel, vielleicht änder sich das auch mit der Distri.

    http://elinux.org/RPi_SD_cards
    Dort steht unter Performance, wie du die Geschwindigkeit deiner Karte testen kannst. Du kannst auch nen USB Stick benutzen, Anleitungen gibt es dazu zu hauf. Ist nur keine ganz optimale Lösung wenn du oft über Netzwerk auf den USB Stick schreiben willst. Bei einem reinen StreamingClient dürfte das zu vernachlässigen sein.
     

    Freuli

    Portal Pro
    October 31, 2007
    391
    77
    Country flag
    Habe gestern eh eine schnellere Karte bekommen und setze es heute Abend nochmal neu auf. Ich habe es mir schon gedacht, dass die Frage was ist die Beste schwierig zu beantworten ist. Auf alle Fälle ist der PI ein lässiges Spielzeug.
     

    gurken

    MP Donator
  • Premium Supporter
  • August 7, 2009
    954
    105
    Austria Austria
    und wie willst du ohne OS XBMC draufbekommen?, aber klar wenn du weist wie man alles übern PI macht geht das natürlich ohne speziellem Kartenlesegerät - ich hab mir hier die Daten von einem Winrechner auf die SD Karte geladen.
     

    Freuli

    Portal Pro
    October 31, 2007
    391
    77
    Country flag
    Zauberei. Ne im ernst. Ich habe die Karte in das Lesegerät an meinem Laptop gesteckt und dann raspmbc drauf gepackt. Dann gings ab in den PI, Netzwerkkabel dran, .... Die Schnittstelle am Pi kann mit den SDHC umgehen?
    Danke
    Markus
     

    Users Who Are Viewing This Thread (Users: 0, Guests: 1)

    Top Bottom