Raspberry Pi - Aufbau eines Clients für Anfänger | Page 5

Discussion in 'Tipps, Tricks & Tutorials' started by gurken, December 22, 2013.

  1. gurken
    • Premium Supporter

    gurken MP Donator

    Joined:
    August 7, 2009
    Messages:
    954
    Likes Received:
    103
    Gender:
    Male
    Occupation:
    Designer
    Ratings:
    +115 / 0
    Home Country:
    Austria Austria
    Show System Specs
    im PI funktioniert es, nur eben nicht unter Win mit einem alten Lesegerät - eventuell kann dein Laptop die Karte ja lesen


     
  2. Google AdSense Guest Advertisement



    to hide all adverts.
  3. niKoN

    niKoN Portal Pro

    Joined:
    March 6, 2007
    Messages:
    85
    Likes Received:
    0
    Ratings:
    +0 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Danke für das gute HowTo.

    Im Moment benutze ich das Advanced wake on LAN plugin. Nun würde ich den Pi gerne so konfigurieren, dass er nur sein MagicPacket versendet, wenn LiveTV benutzt wird.

    Ist das irgendwie möglich?

    Gruß,
    niKoN
     
  4. RicoHTPC
    • Super User

    RicoHTPC Super User

    Joined:
    February 4, 2011
    Messages:
    1,441
    Likes Received:
    97
    Location:
    Cuxhaven
    Ratings:
    +178 / 6
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Soweit ich weiß, nein.
     
  5. darkside40

    darkside40 Portal Pro

    Joined:
    August 17, 2009
    Messages:
    482
    Likes Received:
    21
    Gender:
    Male
    Location:
    Ruhrgebiet
    Ratings:
    +32 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Also ich habe die letzten Wochen auch mit dem rPi rumexperimentiert und muss sagen das das Gerät als HTPC inkl. TV meiner Meinung nach komplett unbrauchbar ist.

    Ich habe eine sehr große Mediendatenbank (ca, 1800 Filme, 110 Serien), das Browsen darin macht den rPi nahezu unbedienbar, selbst wenn die Daten von einer MySQL Datenbank kommen und die Bilder local auf einem schnellen USB Stick gecached sind. Die zusammenarbeit mit dem MP TV Server war in meinem Fall vollkommen ungenügend. Wenn es mal lief dann waren die Umschaltzeiten jenseits von gut und böse. Stabil war das ganze auch nicht.

    Ich habe sämtliche Tipps die ich gefunden habe ausprobiert um die Leistung zu steigern, übertakten etc. bringen es auch nicht.
    Ausserdem ist der Raspberry Pi inkl. aller Zubehörteile doch ziemlich teuer. Da kann man lieber Geld drauf legen und sich ein Kaveri oder ein Bay Trail Board besorgen.
     
  6. niKoN

    niKoN Portal Pro

    Joined:
    March 6, 2007
    Messages:
    85
    Likes Received:
    0
    Ratings:
    +0 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe meinen PI jetzt ein paar Tage, einfach RaspBMC installiert und die allernötigsten Konfigurationen durchgeführt... also Dateipfade angegeben und NFS Freigaben gemacht. Habe den PI lediglich mit der RaspBMC in-built Übertaktung mit dem Profil "super" auf 950MHz übertaktet. Ich benutze das Theme "Confluence". Klar sind nicht alle Menüs so schnell wie auf meinem Main HTPC, aber sehr zügig.

    Das einzige was meine Performance experience geschmälert hat war W-LAN. Ich hatte zuerst einen 150 MBit W-LAN Stick angeschlossen, leider schien mir der USB Bus einfach überfordert oder der Stick selbst. An meinem PC Arbeitsplatz zur Konfiguration war LiveTV möglich, im Schlafzimmer, welches genau so weit entfernt ist (4,5m Luftlinie) leider nicht. ich wollte ungerne über mehrere Ecken Kabel verlegen, obwohl ich großer Kabel-Freund bin, aber ein testweise verlegtes Kabel hat diverse Performance-Probleme (diverses Stocken von Videos und zu langes Nachladen) restlos beseitigt. Vielleicht werde ich noch hier und da an ein paar Performance Schrauben drehen, aber nötig ist es nicht.

    Ich habe mich bereits im Vorfeld viel mit dem Thema SD Card beschäftigt. Nach einschlägiger Recherche und eigenen Tests, kann ich von besonders schnellen SD Karten nur abraten. Angeblich kann der PI nur ca. 22MB's und abgesehen davon benutzen neuere Karte (ich habe es nicht mehr ganz im Kopf) eine Art Protokoll erweiterung um auf höhere Transferraten zu kommen. Diese unterstützt der PI nicht. Außerdem sind oft ältere Class 4 Karten bei sequentiellen Schreibzugriffen oft schneller als neue Class10 Karten, wodurch der PI in der Benutzung (also nicht der reine Datentransfer) deutlich mehr profitiert.
     
  7. darkside40

    darkside40 Portal Pro

    Joined:
    August 17, 2009
    Messages:
    482
    Likes Received:
    21
    Gender:
    Male
    Location:
    Ruhrgebiet
    Ratings:
    +32 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Du hast recht die SD Karte kann ein echter Knackpunkt sein. Ich habe als OS OpenElec verwendet und die Storage Partition auf einen USB Stick ausgelagert der auf meinen PC gute 30MB/s lesend und 16 MB/s schreiben schafft. Darauf lagen dann auch die ganzen Thumbs etc drauf.
    Auch ich habe Confluence als Skin genutzt. Eine übertaktung brauchte nur eine geringe besserung.

    Vielleicht bin ich auch von meinen großen HTPC's zu sehr verwöhnt aber das Menü bei den Filmen ruckelte und zuckelte so vor sich hin das es für mich quasi unerträglich war.

    Wie gesagt das LiveTV habe ich gar nicht richtig ans laufen gekriegt.
     
  8. RicoHTPC
    • Super User

    RicoHTPC Super User

    Joined:
    February 4, 2011
    Messages:
    1,441
    Likes Received:
    97
    Location:
    Cuxhaven
    Ratings:
    +178 / 6
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Also ich kann diese Kritik in der Form so auch nicht verstehen - dass der Pi ein Kompromiss ist, wurde hier ja schön öfter geschrieben,
    ebenso die Einschränkungen dabei. Aber wenn man ihn als solches betrachtet bekommt man für 50 Euro einen passiven, seeehr verbrauchsarmen
    Mini-HTPC der zur Wiedergabe aller möglichen Dinge reicht (Kabel-Netzwerk vorausgesetzt) und mittels CEC ohne weitere Adapter fernbedient werden kann.
    Ich kann mich nicht beschweren - will aber auch niemandem Dinge schön reden, der diese nicht will oder will Werbung für das eine oder andere betreiben.
    Letzten Endes muss jeder wissen wo genau man seine Schwerpunkte legt und danach dann etwas passendes anschaffen.
     
  9. darkside40

    darkside40 Portal Pro

    Joined:
    August 17, 2009
    Messages:
    482
    Likes Received:
    21
    Gender:
    Male
    Location:
    Ruhrgebiet
    Ratings:
    +32 / 1
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Also inkl. Netzteil, Gehäuse, SD Karte und USB Stick kommst du aber nicht auf 50€ ausser du hast das meiste Zeug schon rumliegen.

    Ich finde das der rPi ein super Projekt ist, keine Frage. Ich habe auch zwei Stück davon. Wenn ich vorher keinen ausgewachsenen HTPC gehabt hätte dann wäre mir vieles vielleicht auch nicht aufgefallen, oder wenn ich eine kleinere Mediensammlung hätte.

    Ich muss bei dem Gerät jedoch zu viele Kompromisse eingehen, auch wenn 3,5-4W im Betrieb vom Verbrauch her schon der Hammer sind.
     
  10. RicoHTPC
    • Super User

    RicoHTPC Super User

    Joined:
    February 4, 2011
    Messages:
    1,441
    Likes Received:
    97
    Location:
    Cuxhaven
    Ratings:
    +178 / 6
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    By the way - Raspbmc ist kürzlich auf XBMC 13 upgedatet worden und das ist vor allem im
    Bereich Performance und speziell PVR Performance zu merken.
    Ein Zapping Weltmeister wird der RPi damit trotzdem nicht, aber der Unterschied ist sehr sehr deutlich!
     
  11. Husky

    Husky Portal Pro

    Joined:
    June 1, 2007
    Messages:
    132
    Likes Received:
    5
    Gender:
    Male
    Ratings:
    +8 / 0
    Home Country:
    Germany Germany
    Show System Specs
    Hallo,

    habe mir jetzt auch einen Raspberry zugelegt. Funktioniert alles.
    Installiert habe ich ihn mit Raspbmc und XBMC 13.
    Nur habe ich keine Anleitung gefunden wie die Logos von den TV Sender eingespielt / aktiviert werden.
    Kann mir da jemand weiterhelfen ? Nutzen wollte ich die vorhandenen von Mediaportal.

    Danke im voraus
     
Loading...

Users Viewing Thread (Users: 0, Guests: 0)

  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice
  • About The Project

    The vision of the MediaPortal project is to create a free open source media centre application, which supports all advanced media centre functions, and is accessible to all Windows users.

    In reaching this goal we are working every day to make sure our software is one of the best.

             

  • Support MediaPortal!

    The team works very hard to make sure the community is running the best HTPC-software. We give away MediaPortal for free but hosting and software is not for us.

    Care to support our work with a few bucks? We'd really appreciate it!